Archiv

Posts Tagged ‘Verschwörung’

Mitglieder des Komitee der 300

Januar 24, 2019 7 Kommentare

Es ist lange her, dass ich von dem Komitee der 300 erfuhr, die im Wesentlichen die Weltgeschicke zu steuern scheinen (hier). Inzwischen gibt es ein Buch von John Coleman, das die Mitglieder auflistet: Das Komitee der 300: Die Hierarchie der Verschwörer. Auf der Internetseite Geschichte-Chronologie fand ich die Liste, auf dortige Intro verzichte ich, die Namen sprechen für sich … (übersetzt aus)

Wer mag, kann sich vorab nochmals ein Bild davon machen, wie die von diesen 300 organisierte Machtpyramide funktioniert:

Abdullah II König von Jordanien – wichtige, imperiale Marionette im Nahen Osten, mit britischem Studium, mit „US“-Ehefrau
http://en.wikipedia.org/wiki/Abdullah_II_of_Jordan 

Roman Abramowitsch – russischer Oligarch, 12 Milliarden „US“$ Vermögen, hat starke Beziehungen nach England
http://en.wikipedia.org/wiki/Roman_Abramovich 

Josef Ackermann – schweizer Bankier und CEO bei der Deutschen Bank
http://en.wikipedia.org/wiki/Josef_Ackermann 

Edward Adeane – britischer Treuhänder, Diplom an der Universität von Eton, Privatsekretär des Prinz von Wales
http://en.wikipedia.org/wiki/Edward_Adeane

Marcus Agius – britisch-maltesischer Financier, Vorstandsvorsitzender der Barclay’s Bank, ist im Vorstand der BBC, ist mit einer Tochter von Edmund de Rothschild verheiratet
http://en.wikipedia.org/wiki/Marcus_Agius

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,

Was sind Staaten, wie finanzieren sie sich und wem dienen sie eigentlich?

Wenn ich alle Staaten im Geiste betrachte und darüber nachsinne, so stoße ich auf nichts anderes, so wahr mir Gott helfe, als auf eine Verschwörung der Reichen, die den Namen und Rechtstitel des Staates missbrauchen, um für ihren eigenen Vorteil zu sorgen.
Thomas Morus (1478 – 1535)

Die Kunst der Machtausübung besteht vor allem in der Täuschung. Ein Vorhang von Lüge und Inszenierung trennt die Herrscher von den Beherrschten. Der gewiefte Staatsmann erweckt nur den Anschein, denselben Interessen, derselben Moral zu dienen wie die Beherrschten. Tatsächlich dient sein Handeln anderen, verborgenen Zielen. Und das erste Ziel ist immer der Erhalt der eigenen Macht.
Machiavelli in der „Der Fürst

Den folgenden Text habe ich auf Facebook gefunden, und da er doch nochmals zusammenfasst, was der Staat ‚wirklich‘ ist, möchte ich ihn noch ins Regal stellen:

Kommt euch das bekannt vor in dem Theaterstück um Merkel, Schulz und Co.? Sie dienen nicht den Menschen, sie dienen sich und ihrem verlogenem System [und haben reichlich Angst, wie hier beschrieben].

Staaten sind eine Vereinigung von EGOisten die gemeinschaftlichen Raub begehen. Das System, welches dahinter steht, nennt sich „TEILE UND HERRSCHE“. Dieses System der unendlichen Gier bedingt den Raub und Krieg, um Ressourcen und Menschen zu plündern. Und es bedingt zwingend die Massen dumm zu halten, damit eben dieser Betrug nicht auffällt (siehe auch Lisa Fitz in ihrem neuen Song Ich sehe was, was du nicht siehst).

Das System ist durch und durch korrupt. Hier beschreibe ich es näher. Wie es sich finanziert, das zeige ich dir hier in diesem Ausschnitt aus dem Video „Deutschland ist der Schlüssel“ auf, berechne einfach selber das Strohmannkonto:

Wer die Manipulation durchschauen möchte, dem empfehle ich das Video „Ende der Täuschung“ und die komplette Version von „Deutschland ist der Schlüssel“.

Hier die Links:  Weiterlesen …

Das Mordkomplott gegen John F. Kennedy – Ein Staatsstreich

Oktober 31, 2017 7 Kommentare

Ich habe eine weitere Nachricht von Dr. JB Koeppl (Xing-Profil) erhalten, in dem er konkreter über sein Wissen um die Ermordung JFKs wird, und da Donald Trump aktuell einen ersten Teil der Akten freigegeben hat:

***

Dr JB Koeppl

Ich traf 1979 in Fort Lauderdale einen Assistenten des Senator Richard Schweiker. Er erzählte mir offen in einem Hotel, wer die Auftraggeber der Ermordung von JFK waren. Der Mitarbeiter des Senators berichtete, dass er über das Schweiker-Committee Einblick in die Sachverhalte erhielt. Nun meine Fragen an die Leser und Bürger heute:

  • Warum soll ein Nachclubbesitzer mit allen persönlichen Risiken, so der sicheren Verhaftung, aus Wut töten? Ruby [Anmerkung: der seinen Namen Jack Leon Rubenstein nach seiner Ermordung von Oswald änderte] starb 1967 in Dallas in der Haft. Er hatte sein luxuriöses Leben gegen ein primitives eingetauscht. Aber warum? Von sich aus?
  • Warum wurde JFKs Gehirn noch vor der Autopsie entfernt?
  • Warum war JFKs zerstörte Hinterkopfplatte, die die Dallas Ärzte noch sahen, plötzlich in WDC bei der Autopsie nicht mehr zu sehen?
  • Warum geschah noch binnen weniger Stunden und Tage ohne umfassende Beweissicherung eine Sofortverurteilung Lee Harvey Oswalds?
  • Warum glaubt man sogar bis heute landauf landab an die Schüsse von hinten, obwohl JF Kennedy bei einem der Schüsse nach hinten abkippte bzw. in den Rücksitz fiel und große Schädelteile die Eskorte abbekam?
  • Wie denn soll ein Schütze (Oswald) aus einem uralten, italienischen Gewehr 3 Schüsse in nur 6 Sekunden abgegeben haben, Schüsse, die dann auch noch JFK trafen? Die besten Schützen schaffen 2 Schüsse mit Oswalds Gewehr. Und Oswald war in der US Army als sehr schlechter Schütze bekannt.
  • Der ehemalige Senats-Ermittler Harald Weissburgh meint, dass die Falsch-Ermittlungen des FBI-Chef Edgar Hoover über John Katzenberg direkt an Lyndon B. Johnson gingen. War nicht LBJ mit einer der Drahtzieher?

Johnson wurde anschließend Präsident [Anmerkung: Was eine seiner ersten Amtsaktionen war, siehe: Musste John F. Kennedy sterben, weil er das Geldschöpfen wieder in die Hände des Staates brachte?]. Er war zusammen mit Rockefeller und John McCloy einer der Drahtzieher zur Ermordung JFKs, wie es seit 1989 in meinem Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: ,

„Ihr seid zu faul! Zum Nachdenken über unsere Gesellschaft.“

Oktober 11, 2014 5 Kommentare

Erich von Däniken (Foto:Wikipedia)

Erich von Däniken (Foto:Wikipedia)

Jo Conard spricht mit Erich von Däniken, der sich seit Jahren mit Präastronautik beschäftigt, darüber,wie er dazu kam, sich in dieses Thema einzugraben. Begonnen hat das mit  Passagen der Bibelübersetzungen, die ihm sehr merkwürdig vorkamen: „Waren die Götter Raumfahrer? Muss es da nicht Darstellungen geben.“. Da seine Recherchen in den einschlägigen Archäologiebüchern nichts fand, begann er zu reisen. Und fand zunehmend entsprechende Abbildungen, die Geschichte erzählten, genauso wir viele Artefakten, „die nicht von dieser Welt sind“. Zudem studierte er die Mythen der Völker und so wurde sein Bild über die Einflüsse von Außerirdischen immer klarer.

Wir sind so arrogant und schieben alles
neu Gefundene einfach zur Seite,
wenn es nicht in unser Weltbild passt.

Spannend ist auch seine Erzählung über seine Begegnung mit einer jüngeren Kopie von sich selbst, die sich in einer Nacht mitten in der Wüste durch einen intensiven Wunsch, quasi durch einen Gedankenblitz erzeugte. Die Seele, die er rief, kam nach eigenen Angaben von der Wega.

Wir sind dabei, den Zeitgeist zu verändern.
Das Bewusstseinsfenster der Menschen wird zunehmend vergrößert.

Auch zu Verschwörungen, sprich zu Geschichtsfälschung durch Erkenntnisunterschlagung hat er Wichtiges was zu fragen: Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: