Archiv

Posts Tagged ‘soziale Dreigliederung’

Vom sozialen Organismus der menschlichen Gesellschaft …

Oktober 1, 2019 5 Kommentare

Rudolf Steiner wurde in seinem Wirken, das tiefe spirituelle Wissen der geheimen Gesellschaften allen Menschen zur Verfügung zu stellen, von diesen verfolgt, da ihnen damit die Macht genommen wurde.
Mit Blick auf unser aktuelles Problem mit den immer höheren Mieten: Eine wichtige Botschaft von Steiner war, dass Grund und Boden keine Ware sein darf.
Mit Blick auf unser aktuelles Problem der Bildung: Der Staat kann niemals einen freien Bürger bilden.
Mit Blick auf unsere krankende Wirtschaft: So lange ich die Not des Anderen nicht wie eine Schwester oder einen Bruder erkennen kann, so lange werden wir einander ausbeuten.

Axel Burkart in dem folgenden Video

Ist das rein materialistische Denken der Grund dafür, dass wir Menschen nicht friedlich-gemeinschaftlich miteinander wirken können?

Nach Rudolf Steiner ist das Weltbild sowohl der Kapitalisten als auch der Kommunisten im Materiellen gefangen, weshalb wir uns in beiden Systemen gegenseitig bekämpfen. Daher bräuchte es ein neues, ein geistiges Weltbild, damit das Gemeinsame wieder gelingt.

Weiterlesen …

Darüber, wie ein neues Denken unsere versklavte Gesellschaft in eine soziale Gemeinschaft transformieren kann …

Ich habe mal wieder einen tollen Vortrag gefunden, der uns einen Weg aufweist, unsere kranke Gesellschaft wieder zu gesunden. Die hier vorgestellte Lösung ist schon über 100 Jahre bekannt und war fast vom deutschen Kaiser und dann vom ersten politischen Nachfolger übernommen worden, wenn die Führer des Militärs nicht dazwischen getreten wäre. Es geht um die soziale Dreiteilung der Gesellschaft nach dem Anthroposophen Rudolf Steiner, und um nicht mehr als ein völlig anderes Denken um das Wesen des Menschen und der Gesellschaft als sozialer Organismus.

Axel Burkhart zeigt auf, dass sowohl der Kommunismus als auch der Kapitalismus am Materialismus kranken. Der Materialismus sieht den Menschen als pure biologische Maschine. Rudolf Steiner dagegen sah den Menschen wie die frühen Christen als ein dreigliederiges Wesen mit Körper, Geist und Seele. Und weil er den Menschen so sah, betrachtete er auch die Gesellschaft als dreigliederigen sozialen Organismus.

Kopf, Herz und Hand nach Rudolf Steiners sozialen Dreigliederung

Soziale Dreigliederung

Die drei Teile der Gesellschaft sind autonom, und sind dennoch miteinander eng verzahnt:

Die Wirtschaft ( entspricht dem menschlichen Körper) hat nur zur Aufgabe, die materiellen Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen. Sie hat sich allein um die Produktion, die Verteilung und dem Verbrauch von Gütern zu kümmern. Politisierender Lobbyismus hat in der Wirtschaft nichts zu suchen.

Weiterlesen …
%d Bloggern gefällt das: