Archiv

Posts Tagged ‘Selbstoptimierung’

Zum Neujahr eine ERMUNTERUNG

Januar 1, 2016 2 Kommentare


Ermunterung

Ja, ich weiß,
es geht noch weiter,
das Klettern auf der Lebensleiter.
Man kann nur hoffen…
jedoch es ist immer fraglich,
unklar, unstet, unsicher,
gegeben ohne Garantie,
und bleibt “offen,”
daß es noch mehr gibt von “Oben.”
Man will es aber selbst sehen,
erleben und erfahren,
hoffnungsvoll in weit’ren Jahren,
und man kann das Kommende
hoffentlich auch liebend,
lebend loben!
Sei also dankbar für die Gegenwart,
ganz egal wie sie jetzt ist,
nur so ein flüchtiger Moment
oft unstet, unvollkommen, turbulent,
unklar und untransparent
an Inhalt und von Art.
Jeder Kletterer hat pausierend,
überlegend, reflektierend
sehr richtig gefunden:
Es gibt kein zurück in die Tiefe, Weiterlesen …

Was passiert, wenn Menschen nur noch zum Ausbeuten da sind ….

Ilija Trojanow

Ilija Trojanow, Schriftsteller (Foto: Wikipedia)

… so beginnt Martin Schenk sein Gespräch mit dem Schriftsteller Ilija Trojanow.

Wer nichts produziert und nichts konsumiert, ist überflüssig.

Das sei die gefährliche Logik des Spätkapitalismus, die Ilija in seinem Buch Der überflüssige Mensch analysiert.

Ich möchte Euch einladen, Euch das Gespräch anzuhören, unterstreicht es doch ein weiteres Mal, das es Zeit zum Wandel wird. Die folgenden Themen werden angesprochen:

Gratissitzen und – stehen von Müßiggängern würde zunehmend verboten. Die Wegnahme des öffentlichen Raums erfolgt durch die Ersetzung durch Security-Kräfte. Der einmal „privatisierte Raum“ wird durch die Macht des Reichtums für immer durch „Legionen“ verteidigt.

Die Anzahl der Gefängnisinsassen nimmt zu, während die Anzahl „wirklicher“ Verbrechen abnimmt, sprich die Intoleranz nimmt zu.

 

Der Arbeitslose werde zunehmend beschuldigt, dass er aus der Arbeitswelt herausfällt, anstatt festzustellen, dass das System nicht in der Lage ist, für Vollbeschäftigung zu sorgen.

Wir haben die Freiheit, an uns selbst zu arbeiten.
Dazu steht uns ein großer Umfang an Angeboten zur Verfügung.

Diese Selbstoptimierung reicht vollständig in die Freizeit hinein, so dass die gleiche BeWERTungen hier trainiert werden wie in der Beschäftigung in der Ökonomie. (Siehe auch: Selbstausbeutung: das neue Leiden des 21. Jahrhunderts?).

Die Automatisierungen sorgen dafür, dass sich der Mensch zunehmend der Konkurrenz mit der Maschine stellen muss, um nicht auch aus dem Arbeitssystem zu fallen (siehe auch: Robots will steal your job, but that’s OK).

Der Arbeitsmarkt wirkt durch den Billiglohn-Mechanismus ausgrenzend, was die Gewerkschaften Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: