Archiv

Posts Tagged ‘Sein’

Wer ist bitte Gott ?

Februar 5, 2017 7 Kommentare

Alles läuft zunehmend auf einen „Phasenübergang“ hinaus, der (wie in der Evolution schon immer) zu einer einerseits komplexeren, andererseits synergetisch besser funktionierenden neuen Seinsordnung führt, jeweils auf dem Weg über zunehmend chaotische Zwischenzustände, die gleichzeitig die „Antriebsenergie“ hierfür liefern … eine grobe Landkarte, in eher wissenschaftlicher Sprache.

Und zwar exponentiell ansteigend, wie es auch Peter Russell (Die erwachende Erde, Global Brain) schon seit Anfang der 80er Jahre beschreibt:

Alle etwa 4 Jahre verdoppelt sich die Anzahl der Menschen,
die sich mit „Bewusstseinsentwicklung“ im weitesten Sinn beschäftigen.

Bei mir fing dieser Prozess auch vor ca. 30-40 Jahren an, vermutlich sogar unbemerkt schon viel früher – genau kann ich das gar nicht sagen. Zeitweise fühlte ich mich damit recht allein, aber dennoch auf einer richtigen Spur.

Na gut … ein paar Aphorismen zum Hineinspüren, und auch, um meine innere Landschaft kurz anzudeuten:

Life is not a problem to be solved,
life is a mystery to be lived.
(Osho)

„Umarme“ dich, und deine Wahrnehmung der Welt – alles, was ist.
Liebevolles Verstehen über den Verstand hinaus …

Auch eine mögliche Formulierung:

Nicht ich bin in der Welt,
sondern die Welt ist in mir …
und das macht den ganzen Unterschied.

Ich möchte anknüpfen an den Beitrag „Ist das Leben ein Spiel oder verspielen wir es?“ (Essay von Franz K.) und einen Beitrag von mir hier zitieren, den ich in einem spirituellen Forum vor längerer Zeit mal augenzwinkernd geschrieben habe … und ich bitte darum, es ebenfalls augenzwinkernd zu lesen – es ist nicht ernst, aber aufrichtig … ein Versuch, eine „Tantrische Genesis“ nachzuerzählen, im Rahmen der Frage:

WER BITTE IST GOTT

Ich bin, der ich bin … ja, hallo erst mal … ihr Menschen seid schon komisch – ihr wollt mich unbedingt benennen … dabei rede ich doch ständig mit euch durch alles was ihr seid, da bräuchte es ja Tausende und noch mehr Namen … na gut, vielleicht fällt es euch dann ja leichter, mit mir zu reden, solange ihr mich noch nicht voll in euch selbst erkannt habt. Ist schon in Ordnung so – auch das werdet ihr noch verstehen …

Mal sehen, was für ein Name wär denn für euch passend … da fällt mir ein: Ach, wie gut, dass niemand weiss – nein, lassen wir das, das war doch woanders … wie wär’s mit GOTT? Kurz und prägnant, das hat was. Ist aber eigentlich egal, dieser Name ist so sinnvoll und so sinnlos wie jeder andere auch …

Wie ist es eigentlich soweit gekommen, das mit euch Menschen und mir?

Da muss ich, glaube ich, ein wenig ausholen, damit ihr das versteht – für mich ist das zwar alles zeitlos präsent, aber ihr Menschen versteht nur die Zeit … schließlich hab ich das ja auch so eingerichtet: Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , ,

Bewusstsein und Logik: Dualität und Erfahrung

Januar 25, 2015 2 Kommentare
Denker (Foto - Aykut Ince - pixelio.de)

Denker (Foto – Aykut Ince – pixelio.de)

Du befindest dich derZEIT zwischen bewusstem SEIN und der illusorischen Persönlichkeit, an die das bewusste SEIN gebunden ist. Du vermittelst zwischen beidem. Vergleichbar mit einem Medikament (Mittel), das sich zwischen Krankheit und Gesundheit befindet. Die der-ZEIT-ige Annahme, dass ein Medikament (Mittel) wirklich wirkt, ist illusorisch, denn das Medikament stellt, genauso wie du, lediglich eine Requisite dar, die in diesem Fall Gesundheit vermittelt!
Rudi Berner

Der folgende Text ist die Fortsetzung der ersten beiden Artikel E(1 ,2) von Rudi Berner (Quelle , Druck), die mit der Frage endeten:

***

Die Basis allen der-ZEIT-igen Geschehens stellt die DUALITÄT dar. Dualität ist nämlich das Einzige, das in der Lage ist, ALLES auszutesten. Und zwar absolut gnadenlos!

Na, wenn ich mir das der-ZEIT-ige Geschehen so betrachte, dann fällt es mir wahrlich nicht sonderlich schwer, dir auch bezüglich „gnadenlos“ voll und ganz zuzustimmen, denn es ist mitunter extrem grauenhaft und exzessiv, was sich auf der Welt so alles abspielt!

Wobei du, wenn du dich auf diese Welt beziehst, nur einen winzigen Bruchteil des Gesamtgeschehens in Betracht ziehst, denn das der-ZEIT-ige Gesamtgeschehen ist enorm!

Also enorm groß?

Nein, nur enorm! Im Sinne von außerordentlich!

Wie ist das zu verstehen?

Das ist im Grunde gar nicht zu verstehen, denn du bist derZEIT an eine Ordnung gebunden, und der Begriff „außerordentlich“ bedeutet im tieferen Sinn, außerhalb von Ordnung zu sein?

Und wie stellt sich meine Ordnung dar?

Deine Ordnung besteht aus einem Gebundensein an RAUM und ZEIT!

Und was hat dies als Konsequenz zur Folge?

Das hat zur Folge, dass für dich alles (!) eine bestimmte Größe und einen Anfang und ein Ende haben
muss, damit du damit zurechtkommst. Mit anderen Worten: ES muss für dich logisch sein!

ES ist aber nicht logisch – oder?

Nein, ES ist nicht logisch, ES ist PHÄNOMENal!

Und was bedeutet dies für das der-ZEIT-ige Geschehen?

Das bedeutet, dass das illusorische der-ZEIT-ige Geschehen, also die Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , , , , ,

Was hat der Menschen im Kosmos zu tun?

Es wäre zu schade, wenn dieser Kommentar von Chattison einfach so unterginge, daher als Artikel (er komentierte siehe diesem Artikel). Vorschläge für einen anderen Titel sind noch gerne genommen 🙂

Was hat der Menschen im Kosmos zu tun?

Bewusstsein = Des Seins bewusst sein = Sein repräsentiert sich im und durch den Menschen.
Mensch ist also oktavierender Resonator(Räsonator) des Wirkenden, das ohne ihn natürlich auch wirksam ist, aber durch ihn Resonanz erfährt, die, ähnlich dem Spiegelprinzip des Lasers, kohärentes Licht solange verstärkt, bis es den Durchbruch und Ausbruch schafft (aus der Begrenzung seiner dynamischen Tendenzen).

Inhärente (von vorne herein angelegte, eingefaltete) Exformation (Expansionsbedürfnis von Wirkungsstrukturen) bedingt dies zwangsläufig nach den Gesetzmäßigkeiten dieses Universums zumindest.

Man könnte profaner sagen:
Die Person des Menschen (wieder mal per-sonare im Sinn dabei) ist das Horn, in das das Sein stößt, um sich Gehör zu verschaffen^^

Sich Gehör verschaffen macht insoweit “Sinn” als es zu der Resonanzfunktion beiträgt, die rekursiv gekoppelt ist mit der inhärenten Exformation und so der Entfaltung des Ganzen Vorschub leistet, die allein schon deswegen existiert, weil sie in diesem Universum möglich ist.

Der Mensch hat dabei nichts zu Weiterlesen …

Kategorien:Energetikum Schlagwörter: , ,

Ethos Arbeit als Zwiespalt von Notwendigkeit und Anspruch

Die Arbeitshypothese dieses Themas lautet:

Wir existieren nicht, weil wir arbeiten, sondern arbeiten, weil wir existieren.

Wir erleben in der Natur ein reibungsloses Miteinander von Vernunft und Freiheit.

Vorbemerkungen

Bereits die Erzeugung des körperlichen Menschen geschieht nur durch ein Zusammenwirken zweier verschiedener Faktoren, die, aus welchen Gründen auch immer, auf zwei verschieden konfigurierte Menschtypen verteilt wurde.

Leben entsteht nicht, es erscheint und gestaltet Menschen nur unter der Bedingung Weiterlesen …

Die Umzus und unser Wille

Februar 10, 2013 40 Kommentare

Thomas Heinle

Die Umzus sind kleine Tiere, die dir deine Zeit und dein Leben stehlen. Immer, wenn diese Umzus unterwegs sind, dann wirst du aus deinem Sein heraus gerissen. Folgst du ihnen, dann bist du nicht mehr bei dir. Du verlässt deinen Weg.

Und der Weg ist das Ziel!

Wenn du nun den Umzus folgst, dann machst Du etwas, um ein Ziel zu erreichen. Wenn aber der Weg das Ziel ist, dann machst du, sobald du einem Umzu folgst, einen sinnlosen Umweg, der dich von dir WEG bringt. Du bist dann nicht bei dir, sondern bei den Umzus.

Und die Umzus sind überall. Die ganze Welt ist voll davon. Es gibt von ihnen mindestens so viele, wie Ameisen. Daher ist immer ein Umzu da, das dich von deinem Weg abbringen will. Das macht es dann mit so Worten wie: „Du willst doch das und das erreichen. Damit Du das erreichen kannst, musst Du das und das tun, UM das und das zu erreichen, musst Du das und das tun.

Folgst Du diesem Umzu, dann bist Du schon Sklave des Umzus geworden. Und die Umzus wollen Dich immer versklaven. Jeder Umzu kann nichts anderes, als zu versuchen, Dich an jeder Ecke zu versklaven. Und da das so kleine Tiere sind, die keinerlei Waffen haben, haben sie in ihrer Evolution nun genau das ausgeprägt: Die Fähigkeit, dich an jeder Ecke zu manipulieren.

Und das machen sie an jeder Ecke. Überall auf der ganzen Welt. Mit allen Menschen. Und die Umzus haben es daher Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: