Archiv

Posts Tagged ‘Schöpfung’

Am Anfang war das Wort …

Dezember 20, 2017 54 Kommentare

Auf der Suche
26 . 10 . 2010

Am Anfang war das Wort
Und das Wort wohnte bei Gott
Und Gott war das Wort
Und das Wort wohnte unter uns
Und wir haben es nicht erkannt
Weil wir der Lüge mehr glaubten
Als Deiner Liebe

Unendlich viel Zeit verging
Bis Dein Wort
Wieder zu leuchten anfing
Unsagbar zerbrechlich und zart
Eben von Deiner Wundervollen Göttlichen Art
Es war
Dein JAH !
Dein so un – ermeßlich Großes Schöpfungs – JAH
Wurde zu einem Lebens-Neu-Anfang

In einen Stall
Kam es aus dem All
Direkt aus deinem Herzen
Geboren
Unter Würde-und Propaganda-Verzicht
Denn das wolltest DU nicht
Du wolltest mit Deinem Schweigen
Den Menschen nur zeigen
Wie erbärmlich klein sie eigentlich sind
Und wurdest darum selber zu einem kleinen Kind

So völlig arm , hilflos und klein
Wolltest Du selber sein
Damit keiner mehr verloren ging
Wenn er Deinem Liebes-Wunder zu glauben anfing
Plötzlich ist Dein JAH !
NEU wieder da
Und für den , der es wirklich sehen und glauben will
Wird dann alles andere unheimlich still
Und versinkt in Nebel und Schweigen
Wenn wir uns vor Deinem Wunder bis zum Boden verneigen

Nur so tief , wie Du selber als König gegangen bist
Bis in den Vieh-Stall mit all seinem Mist
Damit wir aus dieser Sichtweise
Staunend und leise
Anbetend Dich selber dann erkennen und sehen
Wie Deine große Liebe das Lebens-Schatten – Nein vertreibt
Damit wir Dir endlich glauben und anfangen
Dich zu verstehen

Wobei doch immer das Staunen noch bleibt
Wie Dein lebendiges Schöpfungs-JAH !
Trotz alledem
Wunderbar
Immer noch da ist
Selbst in einem Stall – mitten im Mist !

MiA

Kategorien:Poesie Schlagwörter:

Über unsere Gedankenkräfte …

Bei Engstirnigkeit und Verdrossenheit des Geistes führt dieses zu einer Versklavung in der Illusion des Menschen und hindert diesen daran, die göttliche Herrlichkeit zu erkennen.

Den folgenden Text habe ich diese Woche auf Google+ entdeckt. Ist es so, dass wir mit unseren Gedanken unsere Wirklichkeit selbst schöpfen, in jeden Augenblick neu?  Geht das auf, immer nur positiv zu denken? Hm, manch Einer/Eine trinkt sich seine/n One Night Stand schön, hab ich schon mal gehört …

WENN DU DEINE GEDANKEN ÄNDERST, ÄNDERT SICH DEIN LEBEN
weitergereicht von Wille Valentin auf Google+

Gedanken sind eine starke Lichtenergie (Zeon) und sehr mächtig.

Wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig! Denn die Gedankenkraft ist die Ursache allen Seins, denn die Schwingung der Gedanken setzt sich im Universum unendlich fort und lässt die Gedanken entstehen.

Die Menschen sollten sich bewusst werden, dass die größte Macht, die wir besitzen, nicht unser Geld, unsere Waffen oder sonstige physischen Dinge sind, sondern unsere Gedanken, denn ein Gedanke kann schöpferisch aber auch zerstörerisch sein. Denn nach dem Gesetz der Resonanz wird sich IMMER irgendwann irgendwo jeder Gedanke manifestieren und verwirklichen.

Fast ununterbrochen denken wir an Irgendetwas, doch die meisten Gedanken sind belanglos, viele aber auch negativ und das seit Äonen. Würden wir wissen, was uns mit den negativen Belehrungen in den vergangenen Jahrhunderten angetan wurde, und wüssten wir, dass der Gedanke sich auf einer für uns unsichtbaren Ebene manifestiert und immer wieder zu dem Sender zurückkehrt, würden wir unsere Gedanken besser kontrollieren. Ein gewaltiger Satz ist:

Der Gedanke ist der Vater aller Dinge.

Denn Alles entsteht aus einem Gedanken, auch unsere Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , , ,

„Wir erschaffen den Zustand, über den wir uns so bitterlich beschweren.“

Februar 20, 2015 82 Kommentare

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung.
Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.
Voltaire

Ist dem so? Sind wir selbst der Schöpfer aller Dinge dieser Welt? Sorgen wir allein mit unseren Gedanken und Gefühlen genau für das, was wir da im Außen sehen? Pierre Franckh stellt dies jedenfalls in seinem Buch 21 Wege, die Liebe zu finden heraus. Würde es also reichen, wenn wir Einzelnen in unserem Inneren in den Frieden kommen, und alles ist Gut im Außen? Oder Befinden wir uns doch in einer kollektiven Matrix und jeder Einzelne von uns muss er dorthin gelangen, damit wir ins Paradies kommen?

„Wir können jederzeit aus der bisher von uns geschaffenen Welt wieder aussteigen.“

In unserem Leben manifestiert sich all das, woran wir überwiegend glauben und woran wir überwiegend denken – gleichgültig ob es sich um Heilung von Krankheiten oder um ganz außergewöhnliche Erfolge handelt. Wovon wir überzeugt sind, tritt ein.
Natürlich werden sich auch unsere Befürchtungen bestätigen, wenn wir ihnen gedanklich Energie schenken.

Ob es sich also um unsere Ängste oder unsere tiefsten Sehnsüchte handelt: Immer ist der Ursprung unserer Wirklichkeit in der ursächlichen Kraft unserer Gedanken zu suchen, die nach dem Gesetz der Resonanz all das Erhoffte oder Befürchtete gleichschwingend in unser Leben ziehen.

Es soll geschehen, wie du geglaubt hast.
(Jesus Christus )

Je mehr wir glauben,

  • dass wir von allem um uns herum getrennt sind
  • dass wir Dingen ohnmächtig gegenüberstehen
  • dass wir Opfer sind
  • dass alles nur zufällig ist und unser Leben aus einer nicht überschaubaren chaotischen Abfolge besteht
  • dass es in der Welt ungerecht zugeht
  • dass wir keinen Einfluss auf Krankheiten haben
  • dass uns in unserem Leben nicht mehr zusteht
  • dass Glück oder Pech wahllos verteilt werden
  • dass uns unser Körper fremd ist
  • dass wir keinen Einfluss auf unsere eigene Kreativität haben

desto mehr werden wir uns Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis, Gesellschaft Schlagwörter: , ,

Über Freimaurer und die Ordnung der Schöpfung …

Auf meinem Weg, mir den Geist der Freimaurerschaft weiter zu erschließen, bin ich auf die Erkenntnisse des Axel Klitzke gestoßen. Er schreibt sehr Interessantes über inzwischen verlorenes Wissen der Freimaurer und ist sich sicher, dass die Brüder nicht mehr wirklich beim Erklimmen ihres 33. Grades zu dem Bewusstseinszustand kommen, wie das der letzte richtig Initiierte vor über 5.300 Jahren in der Cheopspyramide erlebt haben muss.

Wie das „rechte Maß“ der Freimaurer zu betrachten ist …

Freimaurer_Lineal

Überraschung? Das „rechte Maß“ birgt reichlich Phi …

Herr Klitzke ist ähnlich akribisch in der Mathematik und Geometrie der Pyramiden in Giseh unterwegs, wie wir das schon bei Herrn  Pfefferle  im Artikel Muss die Geschichte der Cheops-Pyramide neu geschrieben werden? erleben konnte. Für Herrn Klitzke sind die Pyramiden nichts anderes als Kammern für einen Teil der Initiierungswege für das Erreichen des jeweils höheren Bewusstseins. Am Ende, dem 33. Grad, steigt der Initiierte, der dreifache Baumeister, mit maximaler Weisheit aus dem Sarkophag. Er hat darin in vielen Stunden mittels außerkörperlicher Wahrnehmungen das Verständnis unseres Lebens erlangt und hat dabei Kontakt mit dem Schöpfer gehabt. Seine kleine Schrift Die ägyptischen Grundlagen der Freimaurerei liest sich, besonders für mathematisch Interessierte, wie ein Krimi, so schreibt er u.a.: Weiterlesen …

Bewusstseinssprung – Schöpfung – Reptiloide

Darstellung eines Reptiloiden wie im zweiten Video gezeigt

Darstellung eines Reptiloiden wie im zweiten Video gezeigt

Im letzten Artikel hatte ich wieder Mal mit dem Thema Gedankenmanipulation = Mind Control beschäftigt. Es gibt im Netz ja reichlich Material, das seitens der herrschenden Meinung als Verschwörungstheorien abgetan wird, so dass die maximal manipulierten Gehirne sie vorsichtshalber und geflissentlich, aber auch weil die Beschäftigung mit ihnen schmerzt, gleich beseite schieben, kognitive Dissonanz eben. Was aber auch beide Meinungsseiten betrifft: „man sieht eben immer das, was man glauben will“, frei nach Goethes „man sieht nur, was man weiß“.

Darstellung von Reptiloiden wie im zweiten Video gezeigt

Darstellung von Reptiloiden wie im zweiten Video gezeigt

Wenn wir annehmen, dass Gedankenmanipulation schon über Jahrtausende erfolgte, weil sie einigen Wenigen nutzt, und wir weiter annehmen, dass daher die gesamte Geschichtsschreibung reichlich verdreht dargestellt wird, was würde es uns Manipulierten nutzen, die wahre Geschichte zu erfahren? Würde dieses Wissen dazu führen, dass wir einen weiteren Bewusstseinssprung durchlaufen und als Menschheit die nächste Emergenzstufe erreichten. Eine Stufe der Harmonie, in der wir erkennen, dass wir gemeinsam viel mehr erreichen können als im Konkurrieren für eine Zeit lang einen Vorteil nur für uns und unsere Nächsten auf Kosten Anderer herauszuschlagen? Würden wir in diese Harmonie bewusst gehen wollen, weil wir mit dem neuen Wissen auch die Motivation für die wahrnehmbare Weiterlesen …

Mind Control – eine über 200.000 Jahre währende Versklavung der Menschheit?

Ich hatte das Thema Mind Control (Beeinflussung unseres Denkens) das erste Mal mit meinem Artikel Darüber, was wir wollen sollen … aufgegriffen. Der Artikel begann mit:

Frösteln lässt einen weniger die darin beschriebene Aussage, als vielmehr die Art und Weise wie Bernays den Leser davon zu überzeugen versucht, dass Manipulation gut und wichtig ist. Nach Meinung des Autors ist Propaganda, und damit die Manipulation der Massen, für eine demokratische Gesellschaft unerlässlich. Organisation und Fokussierung der öffentlichen Meinung sind nötig, damit die Gesellschaft nicht im Chaos der Vielfalt versinkt und somit quasi handlungsunfähig wird. (aus einer Rezension des Buchs Propaganda: Die Kunst der Public Relations)

Nun möchte man meinen, dass die damals Herrschenden erst begonnen hatten, das Volk durch die professionelle Ansprache ihres Unbewussten in die für sie passende Richtung zu steuern – z.B. in den 1. und 2. Weltkrieg. Aber weit gefehlt!

Mark Passio

Wenn man Mark Passio (Betreiber der Web-Seite what on earth is happening) Glauben schenken darf, dann geht das schon über 200.000 Jahre, siehe das vor zwei Wochen online gestellte Gespräch zwischen  Jay Parker und Mark Passio (siehe unten), die beide tiefe Einsichten in die hierarchische Organisation der Illuminaten haben. Mark, ein ehemaliger Priester der Weiterlesen …

Gibt es mehr als nur unsere wahrgenommene 3-dimensionale Welt?

Wir hatte im Laufe der Zeit immer wieder hier darüber gesprochen, dass vieles in unserem Leben darauf hindeutet, dass alles Energie ist. Nun ist mir ein neus Buch zugefallen, das sich mit einer weiteren Theorie der Schöpfung beschäftigt. Ich habe etwas die Hälfte gelesen und Vieles war mir nicht neu, da ich es hier und dort schon einmal gelesen und gehört hatte. Der Autor Mario Walz hat mir erlaubt, das eine oder andere Kapitel hier zur veröffentlichen, so dass wir uns gemeinsam Gedanken machen zu können. Hier ist nun das erste Kapitel, das ich bringen möchte und das sich genau mit dem Thema Wesen, Geist, Seele und Eneregieklau beschäftigt. Bildet Euch selbst eine Meinung:


cover_schoepfungsgeschichte30Die 4. Dimension

Die kompliziert werdende Welt des patriarchalen Zeitalters verändert das gesamte irdische Sein. Nicht nur die Menschen sind diesem Wandel unterworfen, auch die Dimensionsebenen verändern sich. Aufgrund der Trennung aus dem natürlichen Miteinander und dem Ignorieren der Gefühlsebene verliert der Mensch seine stabile Gesundheit. Durch das Aufkommen von Hochmut, Gier und Selbstüberschätzung oder Überlebensängsten, Neid,Unsicherheiten und dem Unterdrücken der intuitiven Gefühle wird der Mensch schwächer und anfälliger.

Die neuen Gefühle, die ebenfalls nicht geachtet werden, verursachen zunächst Blockaden im Emotionalkörper. Die durch die Nichtbeachtung schließlich körperlich ausgelebt werden müssen: Krankheiten entstehen.

Nach der langen Zeit des Müßiggangs und der friedvollen Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , ,
%d Bloggern gefällt das: