Archiv

Posts Tagged ‘Satanismus’

Die Kultkarte von Baal

August 19, 2018 7 Kommentare

Ich hatte schon einige Male Texte und Videos hier vorgestellt, die aufzeigten, wie stark sich die großen Religionen gleichen. Das möchte ich nun mit dem folgenden Text fortsetzen. Der Autor hat versucht, sein akribisch gesammeltes Wissen in einer Karte darzustellen, die sehr beeindruckend daher kommt. Aber schaut und macht Euch selbst ein Bild:

The Cult of Baal Map (Quelle)

Die ‚Cult of Baal Map‘ ist eine Erweiterung meiner [Anmerkung: Dylan Louis Monroe] früheren Arbeit mit dem Titel „The Sephirot Map of the Pharaonic Death Cult„. Für alle, die sich für dieses Thema interessieren, würde ich empfehlen, dieses Kunstwerk zuerst zu erkunden, bevor sie sich diesem widmen.

Kurze Erklärung: Die Begriffe in Fettschrift in den Seitenrändern entsprechen den Hauptbegriffen, die auf der zentralen Struktur geschrieben sind. Die Darstellung und zusätzliche Informationen werden in der Nähe jedes fettgedruckten Begriffs angezeigt. Einfach genug?

Die Kultkarte von Baal zeigt folgendes:

  1. Alle 3 abrahamitischen Religionen basieren auf dem Baalismus, und die Priester haben Divisionen geschaffen, um ihre Opferrituale fortzusetzen.
  2. Geheimbünde haben sich von einem zum anderen entwickelt, manchmal im Widerspruch zueinander und zu anderen Zeiten im Bündnis.
  3. Götter folgen gängigen Archetypen und werden einfach von einer Kultur in die nächste umbenannt.
  4. Die biblische Geschichte ist eine Kombination aus sumerischer Mythologie und ägyptischen historischen Pharaonen, wobei wesentliche Aspekte verändert wurden. Die Torah entstand möglicherweise in Babylon, nicht in Israel, um die einheimischen Kananniten zu kontrollieren und ihr ägyptisches Erbe auszulöschen.
  5. Das Christentum und insbesondere der Katholizismus konzentrieren sich auf Janus, den zweigesichtigen römischen Gott der Götter, der die zwei Gesichter des Vatikans darstellt, die im Kern der Satanismus ist.
  6. Archonten (das reinkarnierende Priestertum, siehe auch) halten die Menschheit in einem dunklen Zeitalter und verhindern, dass atlantische Technologie wieder auftaucht. Sie haben das Geldbanksystem geschaffen, um die Menschheit versklavt zu halten.
  7. Wir müssen über ALLE Religionen lernen, um unsere Realität zu verstehen, aber nicht zulassen, dass wir von ihnen indoktriniert werden. (Dies ist kein Atheismus)

Es war nicht meine Absicht, dieses Kunstwerk zu schaffen, um das Christentum, das Judentum oder gar Gott anzugreifen. Ich wollte nur die Vergangenheit erkunden und die Wahrheit darüber aufdecken, warum die Elite heute eine dunkle Form des „Satanismus“ zu praktizieren scheint. Ich war schockiert, sogar ich selbst, um die Schwere der Täuschungen zu entdecken, die in den letzten Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , ,

Darüber, wie 36 Superlogen die Welt regieren …

Was, wenn bei all dem Logenbrüder die Strippen ziehen?

Auf meiner Finde nach einer besseren Welt frage ich ja laufend nach, warum bei so viel Geld auf der Welt so viele Menschen leiden müssen, warum die Kriege und warum der Raubbau an den Ressourcen ungehindert weitergeht. Die Frage ist immer wieder: steckt da System hinter, sprich gibt wohlorganisierte Akteure, oder liegt das an der Natur des Menschen, sprich ist er doch ein Fehlschlag der Natur, wie wir das während meiner Schulzeit diskutierten.

Ich bin vorhin auf ein Buch gestoßen, zu dem Folgendes geschrieben steht:

Superlogen regieren die Welt – Teil 1
Es ist das eigentliche Jahrhundertereignis, auch wenn es praktisch Niemand registriert hat: Fünf internationale Schwergewichte der allerhöchsten Ränge der Freimaurerei, im Hintergrund unterstützt von einer Reihe weiterer unzufriedener «Brüder», haben soeben ans Licht gebracht, wie die Welt seit mehr als 150 Jahren tatsächlich regiert wird.

Sie bezeichnen ihre atemberaubenden Enthüllungen selber als einen «Alarmruf», denn es droht akuter denn je die Weltdiktatur und ihre Herbeiführung durch eine zweite, extrem blutige Runde im verlogenen «Krieg gegen den internationalen Terrorismus». Etwas, was diese «reuigen» Höchstgradmaurer «so» nie gewollt haben und was sie durch ihre Aufdeckung der geheimsten Geheimnisse der Führungsspitzen der «Synagoge Satans» (welcher sie selbst angehören!) noch in letzter Minute verhindern wollen.

Sie enthüllen uns daher das Bestehen von – heute – nicht weniger als 36 international besetzten, ultrageheimen Höchstgradlogen, die hoch über den 33 Graden des Schottischen Ritus oder den 96 Graden des Ritus von Memphis und Misraïm stehen. Und sie lassen uns (fast) alles wissen:

  • Wann die einzelnen Superlogen gegründet wurden.
  • Wer sie gegründet hat und wie sie heißen.
  • Wer früher dazu gehörte und wer heute Mitglied ist.
  • Welche Kriege, Revolutionen, Putsche und «Terroranschläge» diese Superlogen auf welche Weise angezettelt haben.
  • Wie die wichtigsten scheinbar «demokratisch gewählten» Regierungschefs und Staatspräsidenten des Globus in den letzten paar Jahrzehnten in Wirklichkeit an die Macht gekommen sind.
  • Welcher der Öffentlichkeit verborgene Kampf seit eh und je zwischen zwei entgegengesetzten Fraktionen dieser Superlogen tobt.
  • Wie prekär die Weltlage geworden ist, seit die brutalere dieser beiden sowieso nicht zimperlichen Fraktionen weltweit an den Schalthebeln der Macht sitzt.
  • Auf welche teuflisch schlaue Manier diese brutale Fraktion schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet.
  • Mit welcher unvorstellbaren Menschenverachtung diese «neoaristokratischen» Höchstgradmaurer auf das «gemeine Volk» herabsehen.

***

Kurz darauf fand ich auf Human Connection einige Auszüge daraus. Und hier kommt wieder mal die Bestätigung: Wer es auf die höchsten offiziellen Positionen der Politik als auch der Konzerne schafft, der der musste erst durch die ‚Flure der Logen wandeln‘ und spielt dann das von dort vorgegebene Spiel. Aber lest nun selbst inklusive einiger Anmerkungen Desjenigen, die die Texte extrahiert hat:
[Hinweis zum Lesen: wem das zu viel Stoff ist, gerne einfach nur leicht Scrollen und Stichproben nehmen …]

***

36 – Urlogen regieren die Welt – von Gioele Magaldi Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , ,

Steht die Welt vor einer großen Säuberungswelle?

Ich beobachte seit einigen Tagen die Meldungen von einem anonymen Whistleblower namens #QAnon. Dabei geht es im Schwerpunkt um Informationen über die Aufdeckung von Kinderschänderringen (Stichwort #Pizzagate). Dass es unter uns Menschen gibt, die sich der dunklen Seite der Macht verschrieben haben, das hatte ich hier auf dem Blog immer wieder mal anklingen lassen. Begonnen hatte ich mit dem Artikel brutaler Kindesmissbrauch durch satanische Logen. Der letzte war zu einem Interview mit einem Bänker, der aussagte: „Ich sollte während einer Illuminaten-Party ein Kind opfern.“. Gerade geht die folgende QAnon-Nachricht viral durch das Netz. Ich sehe das ambivalent: Dreht sich nun das Blatt und bekommen die 5% Macher des Guten gegenüber den 5% Macher des Bösen die Oberhand? Oder ist auch das nur wieder ein genialer Schachzug der Macher der New World Oder uns das Bühnenbild neu aufzustellen, um ihre Eine-Welt-Regierung auf eine bisher nicht sichtbar-gemachte Methode zu erreichen?

Browser mit ‚Strg +‘ zoomen zum besseren Lesen

Der folgende Text kam begleitend zum Bild: Weiterlesen …

Kategorien:Politik Schlagwörter: , , ,

Banker: „Ich sollte während einer Illuminaten-Party ein Kind opfern.“

Wie heißt es so schön: Hollywood zeigt uns immer wieder, was im Deep State abläuft. Denken wir nur an Eyes wide shut (siehe eine Interpretation). Am Ende passieren Dinge, den einen „unbefleckten“ Menschen so verstören, dass er sich absolut nicht vorstellen, dass es in höheren Kreise so abgeht: brutaler Kindesmissbrauch durch satanische Logen. Nun hat ein Banker, der in diese Kreise eingeführt werden sollte, aufgegeben und berichtet, was es braucht, um in die oberste Etage der etwa 5-8000 Tausend in der obersten Etage der Machtpyramide zu gelangen. Hier meine Übersetzung eines Artikels aus dem Englischen:

Der holländische Banker Ronald Bernard wurde während einer Party aufgefordert, ein Kind zu opfern. Das war für ihn der Zeitpunkt aus dem Kreist der Illuminati auszusteigen.Quelle

Indem er seine Erfahrung im Kreis des Illuminati-Banking in einem an die Nieren gehenden Interview mitteilt, erfahren wir von Ronald Details darüber, wie die Kabale Kinderopferung dazu nutzt, ihre Mitglieder auf die Tauglichkeit in ihren Kreisen zu testen.

„Ich wurde gewarnt, als ich dort  hinein gehen wollte – tue es nicht, wenn Du dein Gewissen nicht aufgeben willst. Ich höre mich noch darüber lachen, aber das war am Ende kein Witz.“

„Ich wurde trainiert, ein Psychopath zu werden und ich scheiterte.“

Sein eingefrorenes Gewissen begann zu stolpern, als er von Begebenheiten hörte wie des Crashes des italienischen Ökomie, das zur Insolvenz von Firmen und Suiziden führte, während die Banker-Kollegen ihre Erfolge damit feierten:

“ ‚Erinnerst Du Dich an den Suizid des Besitzers der Firma und so seine Familie allein mit den Problemen ließ?‘

“Und dann lachten wir darüber. Ha ha ha, alle zu sammen , jeder von uns. Wir schauten auf diese Leuten herunter, verspotteten sie. Es war eben nur ein Produkt, Abfall, alles war wertloser Schund.”

„Die Natur, der Planet, alles könnte brennen und kaputt gehen. Eben nur unnütze Parasiten. So lange es mit unseren Zielen zusammen passt, so lange wir wachsen.“

Dann beschreibt Roland den „Anfang des Endes“ für ihn, wo er an einem Punkt war, an dem er „tief in den Strukturen“ der Illuminaten angelangt war und wo es nun um einen „Vertrag auf Lebenszeit“ ging – doch das hier passierte, hat dann sein Gewissen zu stark angefressen.

Siehe Video speziell ab etwa der 13. Minute:

„Um es vorsichtig zu sagen: die Meisten folgten einer wenig verbreiteten Religion. Diese Leute sind Anhänger von Luzifer. Sie sagen, dass die großen Religionen nur Märchen sind, dass Gott nicht existiert, nichts davon sei wirklich. OK, für diese Leute ist es die Wahrheit und Realität, und sie boten etwas Immaterielles an, welches sich Luzifer bezeichneten.“ Weiterlesen …

Kategorien:Energetikum, Gesellschaft Schlagwörter: , ,

Mädchenhandel – Wenn die Interviewer mit den Tränen kämpfen …

Bitte nicht schauen, wer sehr empathisch ist. Dennoch ist es wichtig, dass dieses irre Thema, das schon so viel Leid und Tod bisher unerkannt erzeugte, von uns angeschaut und gewendet wird. Hier gesteht ein Mädchenhändler vor der Kamera, dass er nicht mehr genau weiß, wie viele er getötet hat, weil es Probleme mit den Mädchen gab, zwischen 400 und 500 wären es inzwischen. Und dass er über 4.000 für gutes Geld an Pädophile verkauft hat … Wenn wir wegschauen, wird es nur noch schlimmer …

In diesem Artikel kommt ein Opfer „mehrfach“ zu Wort, das auf Grund der immensen Vergewaltigungen mehrere Selbst abgespaltet hat, und in weiteren Kommentaren weitere Opfer:
brutaler Kindesmissbrauch durch satanische Logen

Und es wird noch viel tragischer. In diesem Artikel erfahren wir, wie Opfer weitere Opfer erzeugen, um den Teufelskreislauf zu erhalten:
Wie Kleinkinder zur eigenen Täterschaft gequält werden …

Wie Kleinkinder zur eigenen Täterschaft gequält werden …

AngstWir wundern uns immer wieder über die Gewalt, die wir auf der Welt beobachten können und es ist uns häufig genug nicht nachvollziehbar, wie Menschen dazu fähig sind. Was, wenn jene herrschenden Kreise, die im Hintergrund die Fäden dieser Welt ziehen, ihren Nachwuchs passend programmieren, damit sie keine Probleme haben, entsprechende Greueltaten zu vollziehen? Was mit Menschen passiert, die von Kleinauf Gewalt erfahren, konnten wir schon durch ein Interview mit einer betroffenen Frau erfahren (siehe: brutaler Kindesmissbrauch durch satanische Logen). Nun bin ich auf einen Text einer (angeblich?) ehemaligen Programmiererin solcher Kinder gestoßen, der sehr nüchtern zuerst über die Motivation der Macher aufklärt, dann die Verfahren beschreibt und was dabei mit den Kindern passiert, um anschließend Hilfestellung für die Deprogrammierung von Opfern zu geben. Wer zart beseitet ist, möge bitte nicht weiterlesen. Ansonsten hilft der Text, besser jene Gewalttätigen einzuordnen. Vielleicht liest es ja auch das eine oder andere Opfer und kann damit etwas für sich verbessern:

Ein Überblick über einige Grundtypen von Programmierung – (Auszug aus Quelle)

In den ersten Kapiteln erklärte ich Illuminismus, seine Reichweite und einiges der Philosophie, Unternehmungen, die Geld machen und Agendas, die erklären helfen, WARUM sie Menschen programmieren. Ich glaube, daß dies als Einleitung für die nächsten Kapitel wichtig ist, um zu verstehen. Die Programmiertechniken, die ich beschreiben werde, nehmen eine unglaubliche Menge an Anstrengungen, Zeit, Hingabe und Planungen seitens des Kultes in Anspruch. Nur eine sehr motivierte Gruppe von Leuten wird diese Mühen auf sich nehmen, um das zu tun. Diese Kapitel zu schreiben ist sehr schwer für mich als Individuum, denn meine Rolle im Kult war die einer Programmiererin. So waren die besonderen Verfahren, über die du lesen wirst, oft jene, die ich normalerweise bei der Programmierung der Opfer anwendete. Weder tue ich diese Dinge heute noch, noch beschönige ich das Tun. Ich schreibe dieses Buch, weil ich glaube, daß Therapeuten, die mit den Opfern arbeiten, wie auch die Überlebenden selber es verdienen zu wissen, WAS den Menschen angetan wurde und WIE es getan wurde. Schließlich möchte ich auch einige Anregungen geben, wie Programmierungen, die der Kult in die Opfer setzt, rückgängig gemacht werden können.

Zuerst möchte ich gerne unabsichtliche Programmierung und absichtliche Programmierung ansprechen. Dies wird auch das Umgebungsmilieu genannt, in dem das Kind aufwächst.

unabsichtliche Programmierung

Die Programmierung eines Illuminaten-Kindes fängt oft vor seiner Geburt an (dies wird später erläutert werden). Sobald es aber geboren ist, wird das ganze Umgebungsmilieu des aufwachsenden Kindes zu einer Form von Programmierung. Oft wächst das Kind in einer Familienumgebung auf, die Verlassenheitsgefühle tagsüber mit Funktionsstörung bei den elterlichen Figuren verbindet. Das Kind lernt bald, daß die Nachtzeiten und Kultaktivitäten das eigentlich Wichtige sind. Dem Kind kann Aufmerksamkeit vorenthalten werden oder es kann sogar am Tag mißbraucht werden; es wird nur als etwas Besonderes behandelt oder von einem Elternteil „gesehen“, wenn sich die Familie am Kultschauplatz befindet. Dies kann zu sehr jungen Abspaltungen rund um die Kernperson führen oder Kernspaltungen, die sich „unsichtbar“ fühlen, verlassen, abgelehnt, unwürdig der Liebe oder Aufmerksamkeit, oder daß sie nicht einmal existieren, außer wenn sie eine „Aufgabe“ für ihre „Familie“ verrichten.

Ein weiterer Milieu- und Konditionierungsprozess, dem das Kind ausgesetzt ist, ist daß die Erwachsenen um sie/ihn herum WIDERSPRÜCHLICH sind, da die Erwachsenen in einer Generations-Kultfamilie fast immer auch multipel oder gespalten sind. Dies richtet eine Realität für das Baby/Kleinkind in der Weise ein,  daß die Eltern zu Hause auf die eine Art handeln, auf eine gänzlich unterschiedliche Weise im Kulttreffen und zusätzlich noch anders in der normalen Öffentlichkeit.

Da dies die frühesten Erfahrungen des Kleinkindes von Erwachsenen und Erwachsenen-Verhaltensweisen sind, hat es keine andere Wahl als diese Realität zu akzeptieren, in der die Menschen in schrecklich unterschiedlichen Weisen an verschiedenen Schauplätzen handeln. Obwohl unbeabsichtigt, setzt das Kind durch Nachäffung der sie umgebenden Erwachsenen dies für spätere Trennungen ein.

absichtliche Programmierung

Absichtliche Programmierung eines Kindes bei den Illuminaten beginnt oft schon vor der Geburt. Vorgeburtliche Spaltung ist im Kult gut bekannt, da der Fötus sehr dazu taugt, in der Gebärmutter aufgrund eines Traumas gespalten zu werden. Dies geschieht üblicherweise zwischen dem siebten und neunten Monat der Schwangerschaft. Benutzte Verfahren umfassen: Lautsprecher auf den Unterleib der Mutter setzen und laute, unharmonische Musik spielen (wie einige moderne klassische Stücke, oder sogar Wagner-Opern); laute Rockmusik ist auch benutzt worden. Andere Methoden sind, die Mutter Mengen bitterer Substanzen essen zu lassen, um die Fruchtflüssigkeit bitter zu machen, oder den Fötus in der Gebärmutter anzubrüllen. Der Unterleib der Mutter kann auch geschlagen werden. Leichte Elektroschocks in den Unterleib können angewendet werden, besonders wenn die Geburt bevor steht, und können benutzt werden, um Wehen zu verursachen, oder sicherzustellen, daß das Kind an einem zeremoniellen Feiertag ausgetragen wird. Gewisse weheninduzierende Medikamente können auch gegeben werden, wenn ein bestimmtes Geburtsdatum gewünscht wird. Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , ,

Die Rolle des Satanismus in unserer Welt …

Dezember 25, 2015 1 Kommentar

Alexander Wagandt hatten wir hier auf dem Blog schon einige Male im Gespräch mit Jo Conrad gehabt. Ich bin nun auf folgendes Video aufmerksam gemacht worden, dass ich gerne als weiteren Denkanstoß bringen möchte. Es geht um den Satanismus, den wir in unserer Welt (zunehmend?) wahrnehmen können. Hier gehe es im Wesentlichen anstelle der Polarität mit einer dritten, ausgleichenden Komponenten, um die Dualität des klaren entweder das Eine oder das Andere.

Die Welt, in der wir uns zu leben wähnen, sei eine Illusion (=Maya). Unsere Traumwelt benötigt das Bild von Satan, denn nur so könne es aufrecht erhalten werden. Im Grunde leben wir in einer satanischen Welt, denn Vieles steht auf dem Kopf. So würden heute Tiere während der Transporte wie in einem Ritual gequält, und diese hier entstehende Energie würden wir am Ende in unsere eigenen Körper aufnehmen. Oder ein Blick auf die Germanen: zur Osterzeit hatten sie die Lämmer springen lassen, um die Lebendigkeit der jungen Jahreszeit zu erfahren. Heute werden die Lämmer geschlachtet und zum Fest verspeist, wie so viele andere Tiere ebenfalls ihr Leben für diese Feste lassen müssten. Auch das Schächten als satanisches Ritual führt Alexander an.

Besonders interessant ist sein Hinweis auf unser Empfinden, dass gerade hohe christliche Vertreter wie Busch so gar nicht christlich daher kämen, oder auch unsere Parteien mit dem führenden C in ihrem Namen. Er macht klar, dass nicht das, was wir uns selbst unter christlich vorstellen IST, sondern genau das IST, was wir sehen können. Und das passt dann auch zu meinem Artikel Darüber, wie jeder Mensch via PERSON-Werdung seine Souveränität an die katholische Kirche abtritt ….

Das Fazit: Wir müssen keine Angst vor Satan haben. Wenn wir uns bewusst darüber sind, welche Rolle das satanische Bildnis in unserer Illusion hat, dann lernen wir mit diesem Teil zuträglich umzugehen. Wir sollten uns dann nur nicht in diese Seite der Dualität hineinziehen lassen.

Eine Empfehlung, die Alexander am Ende gibt: Die Beiträge von Jo und ihm sollten mehrfach angehört werden, um die neuen Aspekte korrekt einordnen zu können, da sie doch für Viele sehr neu sind und nicht gleich ins Bild passen.

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: