Archiv

Posts Tagged ‘Panik’

Pandemie ohne Panik

Mai 3, 2020 9 Kommentare

Ja, wir sind alle in der Tat
isoliert, nahezu interniert,
inhaftiert, eingekerkert,
wie ein- und ausgeschlossen…
Das Alltägliche, das Gewöhnliche,
das Natürliche der Normalität
sind momentan allesamt
entkräftigt, untätig, storniert…

Das Leben, so wie bisher gelebt,
ist forciert pausiert…
Tore und Türen sind geschlossen…
Die Verluste mehren sich…
Verdruss und Verbitterung
haben sich intensiviert…
Relativ wenig hat sich aber
wirklich wesentlich geändert…
in den vergangenen Monaten
Wochen, Tagen, Stunden, Minuten…

Wir haben weiterhin unentwegt
die verwüstenden Fluten,
die verwildernden Wirbelwinde
von Politikern und Publizisten…
von Opportunisten und Nepotisten…
von Egoisten und Nihilisten…
von Narzisten und Extremisten…
von Polemikern und Populisten…
und hinzugesellt haben sich
nun auch noch die Pandemiker

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft, Gesundheit Schlagwörter: ,

Panikmacher isolieren, um das Corona-Problem zu lösen

Dr. med. Wolfgang Wodarg

Wir beobachten nicht die Krankheiten, sondern die Aktivität der nach ihnen suchenden Virologen.

Dr. med. Wolfgang Wodarg, geb.1947, ist Internist und Lungenarzt, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin sowie für öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin. Nach seiner klinischen Tätigkeit als Internist war er u.a. 13 Jahre Amtsarzt in Schleswig-Holstein, gleichzeitig Lehrbeauftragter an Universitäten und Fachhochschulen und Vorsitzender des Fachausschusses für gesundheitlichen Umweltschutz bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein; 1991 erhielt er ein Stipendium an der Johns Hopkins University /Baltimore/USA (Epidemiologie). 
Als Mitglied des Deutschen Bundestages von 1994 bis 2009 war er Initiator und Sprecher in der Enquête-Kommission „Ethik und Recht der modernen Medizin“, Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, dort Vorsitzender des Unterausschusses Gesundheit und stellv.Vors. des Ausschusses für Kultur, Bildung und Wissenschaft. 2009 initiierte er in Straßburg den Untersuchungsausschuss zur Rolle der WHO bei der H1N1 (Schweinegrippe) und war dort nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament als wissenschaftlicher Experte weiter beteiligt. Seit 2011 ist er als freier Hochschullehrer, Arzt und Gesundheitswissenschaftler und ehrenamtlich als Vorstandsmitglied und AG Leiter (Gesundheit) bei Transparency International Deutschland engagiert.

Ich möchte den folgenden Artikel von Dr. med. Wolfgang Wodarg hier ins Regal stellen, möge er Vielen helfen, die gerade Panik in sich hochkriechen fühlen, denn er zeigt auf, dass auch dieser Grippenwinter zumindest, was die Todesraten an Lungeninfektionen angeht, nicht anders verläuft als in den Jahren zuvor:

Panikmacher isolieren, um das Corona-Problem zu lösen

Dem Corona-Hype liegt keine außergewöhnliche medizinische Gefahr zugrunde. Er verursacht aber eine erhebliche Schädigung unserer Freiheits- und Persönlichkeitsrechte durch leichtfertige und unberechtigte Quarantänemaßnahmen und Verbotsregelungen.

Die Bilder in den Medien sind beängstigend und den Verkehr in den Städten Chinas regelt das Fieberthermometer. Der Karneval in Venedig wurde abgesagt, nachdem bei einem älteren sterbenden Klinikpatient der Test positiv ausfiel.  Als eine Handvoll Menschen in Oberitalien auch positiv getestet waren, machte Österreich gleich vorübergehend den Brenner-Pass dicht. Wegen eines Coronavirus-Verdachtsfalls dürfen über 1000 Menschen ihr Hotel auf Teneriffa nicht verlassen. Auf dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess konnten 3700 Passagiere nicht von Bord. Anfang Februar wurden 126 Menschen aus Wuhan per Flugzeug nach Deutschland gebracht und blieben dort kerngesund über zwei Wochen in Quarantäne. Bei zwei der Gesunden wurden Coronaviren nachgewiesen.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Corona: Die wahre Krise

Gestern gab es Nudeln mit Klopapierröschen

Wir, meine Frau und ich, waren heute beim REWE in Pulheim-Geyen einkaufen. Nichts Auffälliges, es gab sogar Klopapier. Ein wenig ruhigere Stimmung als sonst. Danach beim Kieser-Training. Hier war allerdings deutlich weniger los, als sonst zum Samstagmittag. Meine Firma hat für die nächsten 2 Wochen die Erlaubnis erteilt, im Homeoffice zu arbeiten. Kindern können mit ins Office gebracht werden. Aber wenig Panik, eher ein verwundertes Kopfschütteln, warum es dieses Mal anders mit der Grippe läuft als sonst.

Ja, Verschwörungstheorien werden nun sogar von Jenen, bewegt, die sonst eher schnell abgewunken haben. Da schwebt so was wie eine Ahnung: Irgendwas wird doch hier im Hintergrund gedreht … Was kommt nun auf uns zu? Warum wird die Wirtschaft so gefährdet? Gerne möchte ich einen ein Facebook-Kommentar von Thomas V Weiss hier ins Regal stellen, da er doch mit einem positiven Ende daher kommt.

Die wahre Krise

Covid-19 hat eine Situation geschaffen, die den allermeisten Menschen neu ist. Quarantäne, Ausgangssperren, geschlossene Läden, Panikkäufe und eingestellter Schulbetrieb erzeugen eine Stimmung, die von Staunen, Angst, Neugier und Verstörung geprägt ist.

Auch wenn die Mortalitätsrate nicht allzu hoch ist, zwingen Aspekte wie die recht lange Inkubationszeit oder die Ansteckungsrate doch zu äußerster Vorsicht und zu radikalen Maßnahmen. Ob all die Vorkehrungen zu einem völligen Stopp der Krankheit führen werden, bleibt abzuwarten. Hoffen wir das Beste.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: