Archiv

Posts Tagged ‘New Age’

Gehen wir mit dem „WIR SIND ALLE EINS“ in den nächsten Totalitarismus?

September 7, 2015 81 Kommentare

Wir haben hier auf dem Blog immer wieder mal Texte zum höheren Selbst und der Idee, dass Alles EINS sei, was ja auch schon im Wort ALL-EIN steckt, diskutiert. Diesen Faden hat unser Fingerphilosoph gerade in einem Kommentar noch einmal aufgegriffen und einen für mich bedenkenswerten Schluss gezogen:

In diesem “Ich bin eins mit dem Kosmos” resp. “wir sind alle eins” hat meiner Ansicht übrigens jeder Totalitarismus seine Wurzeln.
Dass dieses “Wir-sind-Eins”-Gerede zur Zeit in erschreckendem Ausmaß zunimmt, deutet darauf hin, dass sich gerade ein neues totalitäres System etabliert.

Hat er Recht mit seiner Feststellung? Die Wurzeln dieser ALLES-EINS-Philosophie sind wohl spätestens in der New Age Bewegung zu finden. Diese wiederum soll auch von den Machern der neuen Weltordnung in die Welt gebracht worden sein, quasi als die eine Religion der einen Weltregierung. Daher lasst uns weiter den Kommentar vom Fingerphilosphen vertiefend lesen:

(hier noch die Quelle, so dass der Diskussionsstrang mit Luna verfolgt werden kann)

Ich gehe überdies davon aus, dass meine sinnlichen Wahrnehmungen inklusive meine Gefühle mir nicht das Ganze in Bezug auf den Kosmos vermitteln, sondern nur Ausschnitte davon. Meine sinnlichen Wahrnehmungen inklusive Gefühle plus Interpretation plus Reflexion konstituieren mein Ich-Gefühl.

Innerhalb dieses Ichs können sich Wahrnehmungen und Gefühle zeitweise vereinheitlichen. Dann bin ich eins mit mir selber. Wenn ich nicht eins mit mir selber bin, versucht mein Hirn, zwischen Wahrnehmungen und Gefühlen zu vermitteln und die Einheit durch Gedanken herzustellen. Gedanken können eine Eigendynamik entwickeln, wenn sie sich gegenseitig katalysieren. Identifiziere ich mich mit den Gedanken, verselbständigt sich dieses Gedankenkarussell und löst sich von den Wahrnehmungen und Gefühlen ab. Identifiziere ich mich nicht mit den Gedanken, bleibe ich für Wahrnehmungen und Gefühle offen.

In meiner Weltsicht kommt der “Quatsch” (wie Erleuchtung, höheres Selbst, “wir sind eins”) daher, dass dieses Einheitsgefühl, welches Ausdruck einer Ich-Vereinheitlichung ist, auf den Kosmos projiziert wird.

Die Erleuchteten mit ihrem höheren Selbst stellen es so dar, als würden ihre sinnlichen Weiterlesen …

Übersinnlichkeit – Hochsensitivität – Energie-fressende Kinderschänder …

Mein letzter Post zeigte auf, dass unsere Obertanen ein „buntes Treiben“ der widerwärtigen Art mit unseren Kindern spielen. Mr. Chattison hatte in seiner unvergleichlichen Art einen Hinweis gegeben, wie Eltern ihre Kinder und ihr eigenes Gemüt eigenermächtigt davor schützen können. Bleibt dennoch die Frage:

Was nützt es GEIST, wenn er kleine Kinder auf Altaren opfert?

Ich habe in den letzten zwei Jahren in vielen Gesprächen mit Menschen so deutliche Hinweise darauf bekommen, dass es Menschen unter uns gibt, deren Wahrnehmung der Wirklichkeit deutlich über die der „Normalen“ (die Mehreit) unter uns hinausgeht. Als erste möchte ich einen Kommentar bringen, den ich auf Facebook zu meinem o..g Post von Claire-Anna erhielt, die ich im letzten Jahr in Berlin treffen durfte:

Der Bürgermeister von London, Boris Johnson, Präsident der IPC Sir Philip Craven MBE und der Bürgermeister von Rio de Janeiro Eduardo Paes vollziehen die Paralympische Flaggenübergabe–in einem offensichtlichen “Magischen Kreis”. (Klick auf´s Bild zeigt weitere okkulte Szenen)

Es ist wichtig zu begreifen, dass die Angst eine Frequenz ist und dass Magie mit Frequenzen arbeitet – sowohl weiße als auch schwarze tut das. Schwarze Magie stiehlt Energie, und das machen Angst und Ekel nämlich – daher nimmt man am liebsten Kinder oder auch Frauen – gefühlvolle Wesen eben. Dann erhöht man diese Gefühle so stark, dass der Mensch nur noch loslassen will – sterben will…. und dann kann ein geschickter, gelernter Magier diese freigesetzte energetische Essenz einfangen und sich einverleiben – dadurch seinen eigenen energetischen Körper verstärken und vergrößern. Das hört sich vielleicht unwahrscheinlich an, aber so geht das Spiel. Und wenn man sich anschaut, was so in der Welt los ist, die von solchen Schwarzmagiern angeführt wird, dann scheinen sie doch wirklich Erfolg zu haben damit – also ist es vielleicht nicht Unfug …

Nun bleibt die Frage, was tun. Eine Möglichkeit ist die weiße Magie. Da klaut man nicht von unten, sondern pflückt von oben, sozusagen. Man holt die Energie, die man braucht, aus dem Äther – manche würden sagen von Gott. So geschehen „Wunder“. Wunder sind halt das Gegenteil von dem, was Schwarzmagie macht – aber es wirkt das gleiche Prinzip.

Jesus hat Wunder bewirkt, der Bibel zufolge – aber diese geschahen nur auf Anfrage, auf Bedarf. Das heißt, die Notwendigkeit wurde festgestellt als erstes. Das beantwortet Deine Frage, ob man diese Dinge bekanntmachen sollte. JA. Denn sie hören nicht auf zu geschehen, nur weil wir nichts davon wissen.

Und dann? Das ist die Herausforderung. Ein weiser Mann sagte mir einst: „Ja, ein Erleuchteter wird unschuldig wie ein Kind – aber es ist eine andere Art von Unschuld, die Unschuld, die das Wissen nicht ausschließt. Eine Unschuld mit Augen-auf, sozusagen.

Die rote Linie ist wie folgt:

Weiterlesen …

“Planet der freien Entscheidung – Frei entscheiden im Bewusstein der Resonanz”

September 19, 2014 13 Kommentare

Den folgenden Text erhielt ich heute auf Facebook. Ideen sind gefragt:

„Sensibilisiert“ ist vermutlich unser aller, die wir unsere Energie in Suche, Glaube zu Wissensklärung und weitere Verbreitung investieren, primäre Absicht. Irgendwann sollte, (muss ist eine für mich persönliche Ableitung) aber jeder der sich damit befasst erkennen, dass man Menschen, die einer Bewusstseinslähmung und Wahrnehmungsstörung unterliegen – die man darum vorsichtig wie psychisch Kranke betrachten und behandeln muss – mit gegenteiligen Aussagen zu dem bestehenden Weltbild irritiert, verunsichert und in dem Selbst-Schutz ihres eigenen Weltbildes bestärkt.

Ich weiss von mir, der seit beinahe 40 Jahren schon ein „Verschwörungs-Freak“ für meine Umwelt ist, selber am besten, wie schwer das ist zu versuchen, diese Menschen zu informieren statt sie ungewollt zu irritieren. Ich hab heute Nacht erst nach einem für mich traurigen Gesprächsergebnis mit einem guten Bekannten sehr lange darüber nachgedacht, wie sich das persönliche Vorhaben – Mensche ihre aktive Gedankenkontrolle mit dem Gedanken „Planet der freien Entscheidung – im Bewusstsein der Resonanz “ verbinden und zu positiv interssierter Wahrnehmung realisieren lässt – ich habe auch für mich schon aus demselben Grund und weil ich weiss, wie tatsächlich sensibel Menschen mit einer Wahrnehmungsstörung reagieren, vor ner Weile beschlossen, möglichst immer darauf zu achten, zumindest „meine Meinung“ kenntlich zu machen, damit das Empfänger EGO daraus nicht ständig eine völlig unbeabsichtigte Belehrung oder Handlungsaufforderung versteht.

Ich habe aber abolut noch keine Antwort darauf gefunden, wie man Menschen, die ein konditioniertes und obrigkeitenhöhriges Leben führen, ein aus eigener Betrachtung lebensverbesserndes und oftmals auch lebenswichtiges Informations-Angebot zur Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: