Archiv

Posts Tagged ‘Napoleon’

Vom Nationalstolz …

Dezember 20, 2014 58 Kommentare
Deutscher Michel und seine Kappe im Jahre 1848 (Eulenspiegel 1848, Wikipedia)

Deutscher Michel und seine Kappe im Jahre 1848 (Eulenspiegel 1848, Wikipedia)

Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein!

Weil im Netz immer häufiger dieser Spruch kommt und ich in der Schule gelernt habe, dass jedes Mal, wenn im 20. Jahrhundert die Deutschen diesen Stolz vor sich hertrugen, sie am Ende als Geschlagene wieder zurückkehrten, habe ich mich mal ein wenig umgeschaut, was es denn mit diesem Nationalstolz auf sich hat, der mir kein gutes Gefühl vermitteln mag. Sicher auch darin begründet, dass man uns Deutschen nach dem 2. Weltkrieg gehörig mit passenden Memen (siehe Vera F. Birkenbihls Viren des Geistes) versehen hat, immer nach dem Motto, dass der Sieger die Geschichte schreibt (siehe Umerziehung). So haben die Menschen dieses Teils des Abendlandes mit der Christianierung nicht nur die Schuld Adam und Evas aufgebürdet bekommen sondern dazu auch noch das ihrer Eltern und Großeltern. Woran wir regelmäßig groß-medial erinnert werden, und im Ausland der Kopf über uns geschüttelt wird, dass wir das noch immer über uns ergehen lassen.

Dass irgendwann die Menschen unter der umgedrehten, falschen Nationalflagge bemerken, dass ihre Welt auf den Kopf gestellt wurden, darf dann nicht wundern. Wenn wir in die Zeit vor 1933 schauen, so hatten die Jungen unter dem Edikt des Versailler-Vertrages kaum Hoffnung auf eine angenehme Zukunft. So hatte Hitler es relativ leicht, gerade diese jungen Menschen mit in seine vielversprechenden Aufbauzeit mitzunehmen. Und irgendwie habe ich den Eindruck, dass schon wieder die Bilder einer zunehmend gezeigten trostlosen Zukunft die Angst schürt und ein Ventil sucht. 1933 war es das Juden-Bashing, heute sind es die Moslems, der Islam, der ebenfalls lange gut von den Medien vorbereiten, dem Volk zu Fraß (bin ich hier zu weit gegangen?) vorgeworfen wird. Teile und Herrsche funktioniert wie am Schnürchen. Pusche die Islamophobie und sie erkennen den wirklichen Feind, die Hintertanen, auch weiterhin nicht. Lass sich doch das gemeine Volk gegenseitig niedermachen?

Umfrage: Worauf kann ein Deutscher stolz sein?

Ich habe auf Facebook gestern in meinen Freundeskreis hinein gefragt, worauf sie denn so besonders stolz als Deutsche seien. Dabei hatte ich noch bemerkt, dass ich Stolz als etwas sähe, was einen selbst erhöhe und damit den Anderen erniedrige. Es gab dann genau die zwei Lager. Die Einen sehen sich als stolze Deutsche und würden nicht sehen können, dass Stolz etwas Weiterlesen …

Muss die Geschichte über die Pyramiden neu geschrieben werden?

November 2, 2013 122 Kommentare

Die herrschende Geschichtsschreibung ist die Geschichtsschreibung der Herrschenden
Karl Marx

Pyramiden von Giseh (Foto: Wikipedia)

Pyramiden von Giseh (Foto: Wikipedia)

Nun kann man sich fragen, ob man sich überhaupt mit unserer Geschichtsschreibung befassen sollte, um glücklich sein zu können. Heißt es doch nach Ansicht der Esoterik, dass, wer immer im Hier und Jetzt sich aufhält, keine Angst mehr verspürt und demnach viel glücklicher sein sollte. Was, wenn das auch nur eine neue Religion mit Ablenkungen durch die Herrschenden ist, die die Menschen in die Lage versetzt, glücklich zu sein, auch wenn die Welt um sie herum maximal verdreht wird, und klar zum Nutzen der Herrschenden? Ein Haufen Unwissender ist sicher noch leichter zu Dingen zu bewegen als es bisher schon war? Also doch wieder besser mal den Dingen auf den Grund gegangen und nachgefragt, wo denn unser Wissen herkommt, dieses Mal das über die Geschichte unserer Pyramiden betreffend, hier speziell der ägyptischen.

Waren die Pyramiden gar keine Grabmäler sondern rein technische Bauwerke zum Pumpen von Wasser, zum Informieren von Wasser a lá Emoto, oder zu noch ganz anderen Zwecken?

Wurden die Pyramiden lange vor der bisher angenommen Zeit gebaut? Z.B. vor der Sintflut, die dann diese Hochkultur, womöglich die der Atlantier, vernichtete? War die Sintflut ein Tsunami, ausgelöst durch einen Meteoriteneinschlag ins Meer oder einfach nur durch einen riesigen Abrutsch eines Stück Landes?

Interessant die Feststellung, warum wir glauben, dass die großen Pyramiden Grabmäler der Pharaonen sind, obwohl nicht eine Mumie Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: