Archiv

Posts Tagged ‘Möglichkeitenraum’

Die Überzeugung, das Gefühl im Herzen ist die Verbindung eines Gedankens im Gehirn und der Emotion im Bauch …

… so sieht das Gregg Braden in seinem Vortrag zum Einklang mit der göttlichen Matrix. Zudem meint er, dass wir nur zwei Emotionen hätten: Liebe und Angst. Damit würden wir unsere eigene Welt erschaffen. Siehe ab ca. Minute 41:15. Reichlich neue Denkanstöße …

Teil 2 und Teil 3

Weitere dargestellte Fakten:

Das elektrische Feld ist 100 mal stärker als das des Gehirns. Das magnetische Feld ist bis zu 5.000 mal stärker. Diese Felder beeinflussen alle Atome unsere Körpers (Stark und Zeemann Effekt).

=> Alte Weisheit, die jeder von uns kennt: „Glaube versetzt Berge“. Oder anders ausgedrückt: unsere Überzeugung, unser Gefühl beeinflusst die „Materie“ (siehe Experiment: DNA-Effekt)

Was aber, wenn unsere Medien laufend über die Schlimmen Dingen in der Welt berichten? Sie verursachen die Emotion Angst und bringen in unser Denken miese Gefühle, und uns damit zu einer Überzeugung, das unsere Welt nicht gut ist und wir selbst zudem.

Wenn wir uns dem bewusst werden, dann wissen wir, was zu tun ist, um unsere Wirklichkeit zu ändern: Wir müssen die Emotion Liebe fördern, dann kommen wir zu einer Überzeugung der positiven Einstellung.

Wenn einmal verbundene Partikel getrennt werden, wissen sie nach ihrer Trennung über ihre Energiefelder (?) noch immer von einander. Man nennt das auch verschränkt. Die Annahme ist, dass aufgrund des Urknalls (so es ihn wirklich gab …) alle mit einander verbunden ist.

Unsere DNA-Helix wird bei positiven Gefühlen gedehnt/entspannt und bei negativen kontrahiert/angespannt. So ist der Stress auch messbar, Stress, der krank macht.

%d Bloggern gefällt das: