Archiv

Posts Tagged ‘Krieg’

Bomben auf Syrien … alle 5 Sekunden stirbt ein Kind vor Hunger …

104 Raketen sollten auf Syrien fallen. 3/4 kamen am Ziel an. D.h. es wurden noch Mal so viele Abfangraketen verwendetet. Rechnen wir noch die Personalkosten und die Abschussvorrichtungen dazu, dürften es weit mehr als 200.000.000 € sein, die für ein False Flag Ereignis verballert wurden.
Und jetzt denken wir daran, dass alle 5 Sekunden ein Kind am Hunger stirbt. Was für eine kranke Welt!

Das postete ich heute morgen auf Facebook, und erhielt dazu einige interessante Reaktionen:

Die Antwort ist leicht zu finden wenn man sich hier mal die Gästeliste ansehen würde:
Der Grossmeister bei der Beisetzung von Johannes Paul II

Eine mögliche Deutung/ Meinung :
Keine Angst, Trump spielt nur den Dummen, — wie schon so oft.

Im Grunde haben wir nur Worte gehört und ein paar Bilder gesehen, wo anscheinend Raketen abgeschossen wurden… mehr nicht.
Bietet das wirklich Stoff für eine Diskussionsgrundlage?

Cheney, Rothschild, and Fox News’ Murdoch to drill for oil in Syria, violating international law
While Syria is torn apart by the warring of U.S. imperialists and Islamic fundamentalists – leaving its children to die of starvation –another country plans to take advantage of the chaos by stealing resources from Syria’s southern region.

Syria Airstrikes Instantly Added Nearly $5 Billion to Missile-Makers‘ Stock Value

 

Kategorien:Politik Schlagwörter: , , , ,

Wichtige Nachricht an alle Freigeister, Lichtkinder, Freidenker usw <3

Dieser Text ist für alle Menschen, die sich auch immer so gefühlt haben, als seien sie nicht von dieser Welt, als würden sie hier nicht reinpassen.

Für all Jene, die einen starken Drang haben, etwas zu verändern, sich selbst zu verändern, zu erwachen und den Planeten Erde zu einem Paradies zu machen.

Liebes Lichtkind,

Wir wissen, wie es dir geht und dass diese Zeiten nicht leicht für dich sind.Du bist hier in diesem Leben und fragst dich oft, was das hier alles eigentlich soll.

Du schaust dich um und verstehst nicht, weshalb all die grausamen Dinge um dich herum passieren, weshalb die Menschen mit sich, mit einander und mit ihrer Umwelt so umgehen.

Vielleicht bemerkst du immer mehr in welchem Gefängnis die Menschheit lebt und möchtest nur noch ausbrechen und vielleicht auch alle anderen befreien.

Doch du weißt nicht wie, denn auch du wurdest in die Sklaverei geboren.

Trotz all dem scheinen die meisten um dich herum zurechtkommen, sie schließen brav die Schule ab, leben ihr Leben für den Lebenslauf, gehen brav zur Arbeit und setzen sich dann zufrieden vor den Fernseher.

Zufrieden sind sie vielleicht nicht wirklich, es ist jedoch erträglich für sie.

Für dich ist es das nicht. Vielleicht fragst du dich, wie die Menschen so leben können. Wie sie einfach wegschauen können, wie sie sich einfach verbiegen lassen können.

Denn du kannst es nicht.

Du fühlst dich oft deprimiert, unverstanden und vielleicht fühlst du Weiterlesen …

“Meinst du, die Russen wollen Krieg?“

Meinst du, die Russen wollen Krieg?
Gedicht von Jewgeni Jewtuschenko

Aus gegebenem Anlass möchte ich auch hier das Gedicht von Ben Becker vortragen lassen:

Was meine ich mit gegebenem Anlass? Das spätestens seit dem Ukraine-Krim-Konflikt zu bemerkende und seitdem sich laufend  weiter forcierende Russland-Bashing kulminierte darin, dass mehr als 20 EU-Staaten eine Reihe von russischen Diplomaten ausgewiesen haben. Anlass ist der Giftanschlag auf den Ex-Agenten Skripal, bei dem ohne Beweise behauptet wird: „Der Russe ist schuld„. Die Tagesschau titelt wahrlich korrekt: „Eine beispiellose Gemeinschaftsaktion„. Oder auch wieder nicht … ich fand dieses schöne Poster gestern auf FB, das so gut vor Augen führt, welche Wahnsinnigen gerade wieder an den Hebeln der Macht wirken, also nicht wirklich beispiellos: Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , ,

Der gewollte Krieg

Foto: Alex_Po/Shutterstock.com

Der Umgang des Westens mit den angeblichen Giftgasangriffen in Syrien offenbart, wie Krieg „gemacht“ wird
von Peter Frey

Die durch die Massenmedien emotional aufgeputschte Stimmung um den vermeintlichen Einsatz von Giftgas durch syrische Regierungskräfte gegen die „Opposition“, die seit den Januartagen des Jahres 2018 grassiert, hindert uns, die Vergangenheit zu betrachten, Vergleiche zu ziehen und ein altes, übles Konzept zu erkennen: das der roten Linien.

Parallele 1

Ab dem 13. Februar 2018 verbreiteten die Massenmedien die folgende Meldung:

„Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat für den Fall, dass der Einsatz von verbotenen Chemiewaffen in Syrien sicher nachgewiesen wird, mit Angriffen gedroht. „Wir werden an dem Ort zuschlagen“, von dem solche Angriffe ausgegangen oder organisiert worden seien, sagte Macron vor Journalisten in Paris. „Die rote Linie wird respektiert werden“, fügte der Präsident hinzu.“ (1,2,3)

Belassen wir es an dieser Stelle bei einem kurzen Auszug und der Benennung dreier Quellen. Der interessierte Leser kann gern weiterforschen und wird schnell erkennen, dass die Nachricht mehr oder weniger von der französischen Nachrichtenagentur AFP in Inhalt, Form und Wertung geliefert und dann von den Medien einfach nur verbreitet wurde.

Alle großen Medien brachten somit die im Prinzip gleiche Nachricht mit gleich gearteter Konnotation. Man kann so etwas ohne Weiteres als Gleichschaltung bezeichnen. Und diese Medien behaupten, für Vielfalt und Unabhängigkeit zu stehen – sehr witzig.

Nun eine weitere Meldung; eine die fünfeinhalb Jahre vor der obigen Meldung die Runde machte:

„Ich habe bis jetzt kein militärisches Eingreifen angeordnet. … Aber chemische oder biologische Waffen dürfen nicht in falsche Hände fallen. Wir haben klargemacht, dass für uns eine rote Linie überschritten ist, wenn eine ganze Menge chemischer Waffen bewegt oder eingesetzt werden. Das würde meine Kalkulation ändern.“ (4)

Es war die Antwort des US-Präsidenten Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , , ,

Giftmord!?! – ach ja: „Der Russe ist schuld!“

Wieso schreien eigentlich Jene, die Verschwörungstheoretiker für Spinner halten, nicht auch bei der Verschwörungstheorie auf, dass Putin den Giftmordanschlag in Auftrag gegeben haben soll?
Martin Bartonitz, heute auf Facebook gefragt

Das Russland-Bashing hat die Tage wieder zugenommen. Die Wahlen in Russland stehen an. Aber nicht nur das, die Kriegsmaterial der NATO-Partner rückt immer näher an Russland ran (siehe z.B: hier), und in Syrien läuft es immer schlechter für die Sache der Öligarchen des Westens. Nun gab es einen Giftmord in England, und ohne wirklich Beweise zu haben, wird mächtig gegen Putin geschimpft. Zum Glück es noch Stimmen, die zur Vernunft aufrufen. Hier zuerst die englische Regierungschefin, und dann ein Blick zu Lanz, wo die Frage in den Raum gestellt wird: „Wer profitiert von der Aufregung“:

Zum Glück gibt es auch Humor, den den Unsinn hinter diese Aktion auf seine Weise klar macht: Giftanschlag von Salisbury: Britische Polizei findet Putins Ausweis am Tatort. Zu denken gab mir heute morgen das Zwischenergebnis einer Umfrage von Civey, die zeigt, wie wenig noch False Flags als solche erkannt werden, und Mensch immer wieder den Kriegsfängern auf den Leim gehen können: Weiterlesen …

What will you do…?

März 11, 2018 2 Kommentare

When all has been thought, said, written, and done…
When all wars have been fought, lost or won…
When the last drops of blood have been spilled…
When all efforts to secure peace have failed…
When all wickedness has been wantonly willed…
When the last words of truth have been spoken…
When all the lies have been told…
When even the last item for sale has been sold…
When everything has been destroyed…
When it is too late to be brave and bold…
When almost all life has been killed…
When the joys of life have been devastated by evil deeds…
When the last grave has been dug and filled…
When there’s nothing left to be mishandled or dismantled…
When sense and sanity have been totally defeated…
When there’s nothing left to disgrace, to discredit and deface…
When the final plea has been entreated…
When hope and love have scattered their last seeds…
When there’s nothing left to soil, to diminish, foul, to spoil…
When there’s nothing left to smash, grab, and trash…
When all vital resources have been depleted…
When even the last value has been made worthless…
When all available alternatives have been exhausted…
and found to be useless…
When all the “spins” have been spun…
When there’s nothing left to be stolen…
When the last song will have been sung…
When the last melodies have faded away…
When there’s nothing left to mangle, maul, or maraud…
When the ultimate evil has been wrought…
When the latest wrongs have not been set right…
When desperate deeds of goodness are for naught…
When there’s nothing left for which to fight…
When you are the last one left alive…
Will even your voice be stilled?
What then?

Gerhard A. Fürst
3/10/2018

Gerhard A Fürst

Kategorien:Energetikum Schlagwörter: ,

Haka-Ha, Tanze den Krieger und die Amazone

Als ich mir zum ersten Mal einen Haka anschaute, kam er mir sehr befremdlich vor, bemühen wir uns doch überall, möglichst harmonisch mit Anderen umzugehen und vermeiden somit aggressiv zu sein. Dieser Haka lässt für Jemanden, der in unseren Breiten kulturell aufgewachsten ist, doch abwehrende Gefühle hochkommen, oder?

Ich habe den folgenden Text zum Haka bekommen, der doch etwas anders über diese Art des Ausdruck-Tanzes erfahren lässt. 

***

Haka-Ha, Tanze den Krieger und die Amazone

Peter Seitz im Gespräch mit Fabian Strumpf, Heilpraktiker und Haka-Ha Lehrer: Was ist Haka-Ha?

Zu allererst ist Haka ein ritueller Tanz und Gesang der Maoris, der neuseeländischen Ureinwohner, auch ganz einfach über-setzt mit „Tanz mit Gesang“. Gleichzeitig ist es aber auch die traditionelle Weise, auf „maori“ Geschichten zu erzählen, viele mythologische Hintergründe dieses Volkes werden so erzählt. Zum Beispiel ist es Tradition, wenn sich die Sippe, die Familie im Langhaus trifft, dass die Männer und Frauen einzeln hervortreten und sich erst einmal vorstellen, in dem sie Haka tanzen und dazu die Namen Ihrer Ahnen singen, die ganze Reihe bis zum ersten Waka, dem ersten Kanu der ersten Maoris, die auf Neuseeland landeten. Beim Haka verbinden sich die Maoris mit ihren Vorfahren, deren Kraft, deren Schutz, deren Rückhalt. Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: