Archiv

Posts Tagged ‘Krebs’

Darüber, was wir von Selbsthilfegruppen zur Heilung von Krebs erfahren können …

Januar 14, 2020 4 Kommentare

Ich bekam vorgestern wieder einmal von einem neuen Fan meines Blogs Post, an dessen Inhalt ich Euch gerne teilhaben möchte, geht es doch um nicht weniger als alternative Informationen, wie Krebs jenseits der pharma-getriebenen Schulmedizin (siehe den viel gelesenen Artikel: Reich werden – eine todsichere Anleitung …) entgegen gewirkt werden kann. Johann Biacsics schreibt über seinen Werdegang:

Johann Biacsics

Ich bin von Beruf Gärtner, bald 63 Jahre alt. Meine Eltern flüchteten 1956 aus Ungarn nach Österreich. So wuchs ich daher 2-sprachig auf. Ich lebe derzeit 30 km südlich von Wien in Kottingbrunn. Seit 7 Jahren unterstütze ich Menschen, die in Selbsthilfe gesund werden wollen. Anfangs darum, weil ich meinen Vater und eine jüngere Schwester an die Krebsbehandlung verloren hatte. Beim Recherchieren sah ich schnell, dass beleibe nicht die wirksamsten Methoden, Maßnahmen und Mittel angewandt wurden, um Menschen gesund zu machen. Und so begann mit Selbstversuchen. Meine Erfahrungen und solche von anderen Selbsthelfern begann ich zu bündeln und weiterzugeben. Dafür war es erforderlich, dass ich die alternativen Substanzen in Filmen erkläre und vorführe. Diese sind auf youtube verfügbar.

Und dann möchte ich auch gleich das erste Video mit Wissenswertem zum Krebs hier anreichen, so dass Ihr dabei Johann und seine Expertise, die er sich seit 7 Jahren angeeignet hat, entsprechend kennenlernen könnt:

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

Menschen gegen Krebs

Lothar Hirneise, Autor und Chef einer Klinik für Krebskranke

Krebs ist nur das Symptom, nicht die Krankheit!

Lothar Hirneise,

Jährlich sterben 240.000 Menschen allein in Deutschland an Krebs. In der Regel nach einer Chemotherapie, alternativ wurde vorher bestrahlt oder weggeschnitten. Lothar Hirneise hat sich seit ca. 20 Jahre mit alternativen Heilmethoden beschäftigt. Er führt zusammen mit seinem besten Freund eine Klinik, in der von der Schulmedizin[3] aufgegebene Krebserkrankte behandelt werden. Die Erfolge dieser Klinik, aber auch ähnlicher, können sich sehen lassen. 50% der Aufgenommenen leben auch noch nach 2 Jahren. Da lohnt es sich schon, mal genauer hinzuschauen, wie man dort den Krebs interpretiert und welche Heilwege abseits des Mainstreams gegangen werden. Auf Wikipedia können wir erfahren:

1997 gründete er den Verein Menschen gegen Krebs. 2009 folgte die Umbenennung des Vereins Menschen gegen Krebs e.V. in Krebs21 e.V., dessen Vorstand Hirneise ist. Im Juli 2002 veröffentlichte er das Buch Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe: Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien. Laut eigener Aussage bildet Hirneise seit 2003 „ganzheitliche Krebsberater“ aus. 2006 erfolgte die Eröffnung seines 3E-Seminarzentrums in Remshalden und die erstmalige Veröffentlichung seiner „Kausanetik-Theorie“.

Wikipedia
Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , , ,

Krebs ist ein wichtiger Teil von Dir!

Tumore helfen uns zu überleben!

Lothar Hirneise, Onkologe der anderen Art

Ich bin geflasht!!

Ich denke, ich habe gerade den inspirierendsten Vortrag meines Lebens gehört. Es geht dabei um Leben und Tod. Das Thema Krebs ist eines, was in den Medien ein Dauerbrenner ist. Gut, in meinem Familien-, Freundes. und Bekanntenkreis ist noch keiner am Krebs gestorben. Ok, einer erkrankt, aber seit der OP seit 30 Jahren lebend. Dennoch hören wir in den Medien, dass die Erkrankungen an Krebs jährlich zunehmen, genauso wie die Todesfälle, zum Wohle der Pharmazie, wie ich hier schrieb: Reich werden – eine todsichere Anleitung ….

Der Onkologe Lothar Hirneise berichtet in dem folgenden Video über seinen Weg der Erkenntnis, was Krebs wirklich ist und wie er geheilt werden kann. Er begleitet in seinem Institut jene Menschen, die schulmedizinisch austherapiert sind, d.h. die nur noch wenig Zeit zu leben haben.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Elektrosmog: „Handys töten!“ … WLAN auch?

Dezember 10, 2017 46 Kommentare

Der Arzt Dr. Joachim Mutter (wer auf PSIRAM erwähnt wird, muss wohl was systemempfindliches zu sagen haben: hier seine Ehrung) geht in einem Vortrag, den er 2014 hielt, auf viele Studien ein, die aufzeigen, was der Mobilfunk mit uns und anderen Lebenwesen macht: töten.

Eingangs sensibilisiert er uns darüber, wie gefährlich der Mobilfunk für uns ist, in dem er auf das Versicherungsgeschäft schaut: Versicherungen machen mit allem Geschäft. Außer mit dem, was im Eintrittsfall ziemlich teurer kommt. Es gibt drei Bereiche, die sie daher nicht versichern:

  1. Atomkraftwerke (ich schrieb dazu schon hier)
  2. Agrogentechnik
  3. Mobilfunk

Des weiteren zeigt er auf, dass das Aufkommen von ADHS zusammen mit dem Verkauf von Ritalin mit dem Aufkommen des Mobilfunks korreliert ist.

Eine weitere Korrelation von Sendemasten und Bienensterben ist nachgewiesen.

Zudem muss es uns zu denken geben, wenn Immobilien, die in der Nähe von Mobilfunkmasten stehen, nur die hälfte Wert sind.

 „Wenn Mobilgeräte Lebensmittel wären, wären sie verboten.“, so hören wir von einem anderen Arzt.

Und dann fragen wir uns zudem: Warum hat Deutschland die höchsten Grenzwerte für Mobilfunk, Schweiz dagegen die niedrigsten (um mehr als 1000-fach niedriger?).

Ich habe mich inzwischen so an das kleine Ding gewöhnt, das so manche Abläufe in der Arbeitswelt deutlich vereinfacht, und mag es kaum mehr missen. Rational müsste ich es sofort in die Tonne werfen. Aber macht Euch wie immer selbst ein Bild zum Thema.

Nachtrag vom 12.12.2017: Quelle: WLAN – der schleichende Tod? Weiterlesen …

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

Wenn Menschen ihr Potential erkennen … oder eben nicht … oder: Was lässt einen Menschen gesund bleiben?

Februar 11, 2017 1 Kommentar

Wolf Büntig, Arzt für Psychotherapie

Wolf Büntig, Arzt für Psychotherapie

Man kann keinen Menschen von außen auf ein Level heben, das er von innen nicht schon hat. Oder um mit Wilhelm Reich zu sprechen:

Das grundsätzliche Ausweichen vor dem Wesentlichen ist das Problem des Menschen.

Nur, was ist das Wesentliche? Nun, Menschen kommen als komplexe Wesen auf die Welt. Sie sind jeder für sich einzigartig und können doch nur in der Gruppe existieren. Das System, in dem sich die meisten von uns wenig später wiederfinden, deformiert unser aller Persönlichkeit.

Maschinen-Menschen, die Zivilisation und ihr Zeitgeist schaffen es, durch permanente Präsenz von Normen, unseren Geist in Beschlag zu nehmen, sodass wir schon als Kinder anfangen, unser Verhalten dem Belohnungsprinzip unterzuordnen. Wir gehorchen! Wir gehorchen einer von außen an uns herangetragenen Erwartungshaltung, wie ein TV-Sender der Quote gehorcht. Wir allen kennen die Folgen. Endlose Folgen. Leben nur spannend kurz vor dem Cliffhanger.

Es gibt kein richtiges Leben im falschen.

Wer permanent die Erwartungshaltung seiner Umwelt bedient, aus Angst sonst nicht dazuzugehören, verkümmert. Sein Ich bleibt auf der Strecke.

Immer mehr Menschen fangen sich aufgrund dieses Verhaltensmusters ein Burn-Out-Syndrom ein, bekommen Krebs, konsumieren täglich harte Drogen oder aber flüchten sich in extreme Hobbys.

Bringt alles nichts.

Ausweichen ist nicht die Lösung. Jeder von uns muss sich am Ende des Tages mit den wesentlichen Fragen auseinandersetzen: Weiterlesen …

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , , ,

Therapie erfolgreich – Patient tot

November 21, 2015 17 Kommentare

Dr. Leonard Coldwell, Arzt mit der größten Krebsheilungsrate

Dr. Leonard Coldwell, Arzt mit der größten Krebsheilungsrate

Für unser Krankenwesen / Pharmazie ist ein gesunder Patient nicht profitabel, weshalb diese nicht an einer echten Gesundung gelegen ist. Schulmedizin ist eine Religion, sie ist der größte Betrug, den es je gab, denn hier wird nicht gewusst sondern nur geglaubt. Bei der Erfindung dieser Schulmedizin hatte auch Rockefeller wieder seine Finger im Spiel.
Dr. Leonard Coldwell

Immer mehr Untersuchungen zeigen, dass Chemotherapien zur Bekämpfung des Krebs in unserem Körper deutlich mehr Schaden als etwas zum Heilungsprozess beizutragen (siehe z.B. Berkeley-Professor: Chemotherapie gefährlicher als gar keine Behandlung). Eine Ahnung, warum diese Chemotherapie von der Pharmaindustrie so gepuscht wird, bekamen wir schon in dem Artikel Reich werden – eine todsichere Anleitung …. Inzwischen werden immer mehr pflanzliche Mittel gefunden, die deutlich zur Heilung beitragen. So erfahren wird gerade, dass National Cancer Institute (Nationales Krebs-Institut), eine von der US-Regierung geförderte Einrichtung, jüngst seine Informationen über Cannabis aktualisiert und dabei zugegeben hat, dass Cannabis nachweislich Krebszellen abtötet (siehe).

Nun möchte ich ein Video bringen, in dem der Arzt bzw. Heilpraktiker Dr. Coldwell über seine Erkenntnisse und Erfahrungen alternativen Krebsheilmitteln spricht. Zu den Heilmethoden ist er in jugendliche Alter gekommen, weil er seine Mutter retten wollte, der nur noch 6 Monate zu leben mitgeteilt wurde. Er hat sich durch viele Quellen gewühlt und passendes gefunden, um seine Mutter zu heilen. Aber nicht nur sie sondern auch 400 andere Menschen, die seiner Methode als 16-Jähriger folgte, sind geheilt worden.

Seine Erfolge beruhen im Schwerpunkt auf Entspannungstechnik, Hypnose und Psychotherapie. In Deutschland wurde gegen ihn geklagt. Seine Verteidigungskosten erreichten die Höhe von 270.000 DM.

Er ist nach eigener Aussage der meistgelesene, meist gehörte Arzt (Doktor der Naturheilkunde (USA), vergleichbar mit dem Heilpraktiker in Deutschland) mit der höchste Krebsheilungsrate (nicht nur bei Krebs), der aber in keiner der typischen Schuldmedizin Quellenlisten auftaucht.

Die weiteren Fakten und Statements im Video in Kürze: Weiterlesen …

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , , , , ,

#TTIP, #CETA, #ISDS – Sind die Konzerne wuchernde Krebszellen unseres von Grund auf kranken Gesellschaftssystems?

Februar 23, 2015 44 Kommentare

Schmerz ist das Zerbrechen der Schale,
die dein eigenes Erkennen umgibt.
Kahlil Gibran

In letzter Zeit bewegte mich zunehmend mit Blick auf TTIP und CETA (in wenigen Sekunden erklärt)  das Thema der sich immer weiter unserer Erde bemächtigenden Konzerne (siehe u.a.:Heimliche Bodenreform: Spekulanten kaufen in großen Stil deutsches Ackerland). Am Ende sehe ich nun das Bild der Konzerne als Krankheitssymptom eines zutiefst kranken Organismus. Sprich, wir könnten das, was wir in unserer Gesellschaft beobachten auf unseren menschlichen Körper beziehen.

Die nach außen scheinenden Krankheitssymptome sind nach neuesten Erkenntnissen Signale, die anzeigen, dass etwas Grundsätzliches im Körper nicht mehr ordentlich funktioniert. Viele unserer Krankheiten sind leicht und die Symptome verschwinden wieder schnell. Eine unserer schwerwiegenderen Krankheiten mit zunehmender Tendenz ist der Krebs. Es deutet alles darauf hin, dass Krebes besonders bei schlechter Nahrung, giftiger Umwelt und bei viel Stress im Alltag auftritt. In der Regel frisst der Krebs sich stetig vermehrend alles Gesunde um sich auf, bis er durch den Tod des Menschen selbst sterben muss.

Aber es gibt Hoffnung: Menschen, die ihre Lebensweise mit Auftreten des Krebses komplett umstellen und sich auch auf positive Gefühle einstellen, scheinen via Selbstheilungskräfte diesen Krebs besiegen zu können (siehe Beispielund wer am Krebs „totsicher“ verdient …).

Für mich deutet alles darauf hin, dass unsere seelenlosen, ja psychopathisch wirkenden Konzerne den unkontrolliert wachsenden Krebsgeschwüren gleichen, die gerade im Sinne der Gewinnmaximierung dabei sind, unsere Erde zu Weiterlesen …

Geheimakte Lebensmittel

Februar 22, 2015 11 Kommentare

Lebensmittel

Hochwertige Lebensmittel?

Die kleinen Lügen muss man verstecken. Die großen nicht, weil sie keiner glaubt!
George W. Bush

Geheimakte Lebensmittel – Vortrag des Biochemikers Dr. Andreas Noack

Der Tag ist nicht mehr fern, an dem die „Anti-Drogen-Polizei“ Türen eintreten wird, um ALLE „gefährlichen Drogen“ zu beschlagnahmen: Heroin, Kokain, Hanf, Tabak, Alkohol, Vitamine, Mineralstoffe, Heilkräuter etc. Leute, die behaupten, dass Vitamine und ähnliche „Naturgifte“ eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben oder Krankheiten vorbeugen bzw. sogar heilen können, müssen damit rechnen, eines Tages wie Terroristen überwältigt und in Fesseln abgeführt zu werden.

Nach 500 Millionen Jahren Evolution will uns die Obrigkeit in Zukunft davor „schützen“… Eine „Positivliste“ zur Unterscheidung von nützlichen und nutzlosen Pharma-Chemikalien gibt es dagegen nicht, ganz zu schweigen von einem Verbot schädlicher Pharma-Chemikalien, die als „Nebenwirkung“ Krankheiten und Tod verursachen. Ob das wohl damit zu tun hat, daß die „Gesundheitspolitik“ von der Pharma-Lobby bestimmt wird, wie Horst Seehofer 2004 zugeben musste?

Interessante Fakten aus dem Vortrag im Blitzlicht: Weiterlesen …

Darwin hatte es doch gewusst: Evolution stützt sich mehr auf Kooperation als auf Konkurrenz

Ich möchte gerne den Artikel Sind die Konzerne die Krebszellen unseres von Grund auf kranken Gesellschaftssystems? von Martin aufgreifen und noch weiter denken:

Krebs ist ein Symptom für ein Ungleichgewicht im Körper, zuviel Stress, zu schlechte Ernährung, die Veranlagung sensibel auf etwas zu reagieren (das “Krebs”-Gen, sagt nur aus, dass wir sensibler reagieren). Krebszellen sind keine neue Art von Zellen, es sind ganz normale Zellen, die so unter Stress stehen, dass sie ihre eigentliche Aufgabe vergessen und sich unkontrolliert vermehren, bis der Körper das nicht mehr verkraftet und das System zusammen bricht.

Eine Wunderheilung ist nichts weiter, als den Körper wieder so ins Gleichgewicht zu bringen, dass diese Zellen sich wieder besinnen und die Geschwüre sich auflösen.

Was löst diese Verwirrung in unserer Gesellschaft aus?

Charles Darwin (Wikipedia)

Seit dem Darwin damals seine Evolutionstheorie veröffentlichte gehen wir davon aus, dass das (Über-)Leben auf zwei Dingen basiert: Vermehrung (Wachstum) und Konkurrenz, nur der Stärkste überlebt.

Diese Theorie ist falsch. Zu dieser Zeit war es gefährlich Gedanken zu äußern, die die Macht der Monarchen in Frage stellt. Deshalb entschied sich Darwin hierfür, um nicht seinen Ruf oder gar sein Leben zu verlieren. Später versuchte er es richtig zu stellen, doch man lachte ihn als alten Greis aus.

Der Neo-Darwinismus übernahm die Kontrolle. Im Vordergrund stehen heute immer noch Konkurrenz/Wettbewerb und Wachstum. Das fängt in der Schule an und wird unseren Kindern so beigebracht. Bewertung schafft Konkurrenzdenken, man bringt uns bei, dass wir unser Leben verdienen müssen, dass wir es ‘wert’ sein müssen und dass wir besser sein müssen als andere.

Dieses egoistische Konkurrenzverhalten sorgt dafür, dass unser ganzes System inhuman wird. Es funktioniert nicht mehr, weil jede Art von Konkurrenz eine Grenze hat, nämlich das jeweilige Maximum des Einzelnen / des Konzerns. Ist dieses Maximum erreicht, hat quasi jeder ein iPhone oder hab ich die größten Muckis, das schnellste Auto, etc. hilft nur noch eins:

Um weiter wachsen zu können, muss ich betrügen. Ich kann nicht mehr werden, also müssen andere weniger werden. Und genau das ist der Punkt, an dem unser Konzept der Gesellschaft jetzt scheitert.

Die wirkliche Evolution läuft anders ab, das hat Darwin schon gewusst:

Echte Evolution/Fortentwicklung zeigen uns die Einzeller. Sie schließen sich zusammen und bilden eine Gemeinschaft. Sie teilen Aufgaben und Ressourcen auf, so dass sich einzelne Zellen Weiterlesen …

Coke – kann ein Reinigungsmittel gesund sein?

Wasser oder Coke, ist hier die Frage ...

Wasser oder Coke, ist hier die Frage …

Ich hatte auf Facebook den folgende Text zugespielt bekommen, der ein wenig Licht in unseren Umgang mit dem Trinken von Wasser und Coke  gefunden und bin anschließend froh, das mir meine Intuition schon vor Längerem sagte, besser die Hände weg von Coke zu halten. Aber lest selbst:

WASSER

  1. 1,75% der Amerikaner sind chronisch dehydriert (was ebenfalls für die Hälfte der Weltbevölkerung gilt).
  2. Bei 37% der Amerikaner ist der Durst-Mechanismus so gestört, dass er als Hunger fehlinterpretiert wird.
  3. Sogar leichte Dehydrierung verlangsamt den Stoffwechsel bereits um 3%.
  4. Bereits ein Glas Wasser genügte, um ein Nächtliches Hungergefühl, bei nahezu 100% der Probanden einer Studie der Universität Washington, verschwinden zu lassen.
  5. Der Mangel an Wasser, ist der Hauptauslöser für Tagesmüdigkeit.
  6. Vorläufige Untersuchungen zeigten, dass 8-10 Gläser Wasser pro Tag deutlich Rücken- und Gelenkschmerzen lindern konnten, bei bis zu 80% der Betroffenen.
  7. Eine nur 2%ige Abnahme der Körperflüssigkeit kann bereits zu Weiterlesen …
Kategorien:Bildung, Gesundheit Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: