Archiv

Posts Tagged ‘Krankenhäuser’

Patientenabzocke – Wohin geht das Geld im Gesundheitssystem?

Oktober 25, 2017 13 Kommentare

Hier kommt eine Anschauempfehlung zum Thema Gewinn-Optimierung und Abhängigkeit von Fluß: Läßt sich ja leicht sagen „ich war`s nicht.“.

Dr. Ernst Girth sagt, wenn private Krankenhausträger Gewinne machen, dann können sie das nur auf Kosten der Behandlungsqualität machen.

Patientenabzocke – Wohin geht das Geld im Gesundheitssystem?

Sind wir im deutschen Gesundheitssystem rundum versorgt? Oder ist das eine Illusion? Ärzte und Krankenpfleger klagen seit Jahren über Überlastung – es fehlt also an Personal und vor allem am Geld fürs Personal. Andererseits berichten Ärzte, dass Operationen stattfinden, die eigentlich unnötig sind. Aber das Krankenhaus bekommt dann mehr Geld. Eine junge Ärztin sagt:

Ich bin manchmal nicht sicher, ob ich den Menschen helfe oder nicht mehr schade!

In Arztpraxen werden Patienten regelmäßig aufgefordert, mit einer Individuellen Gesundheitsleistung, kurz IGEL, doch ein bisschen mehr für ihre Gesundheit zu tun. Sinnvoller Zusatz oder Geldmacherei? Der Sprecher des demokratischen Ärztebundes sagt:

Igel-Leistungen wurden erfunden, um den Ärzten zusätzliche Einnahmen zu ermöglichen.

Eine Krankenkasse fordert regelmäßig von den Krankenhäusern Geld zurück, weil sehr viele Rechnungen „fehlerhaft“ sind. Das sei sicher keine Absicht, sagen die Mitarbeiter. Dagegen sagt ein Kriminologe:

Deutsche Krankenhäuser mit ihren Abrechnungen sind ein kriminalitätsförderndes Umfeld!

Die Recherchen von Filmautorin Christina Zühlke beginnen damit, dass sie selbst eine seltsame Rechnung aus dem Krankenhaus bekommt und versucht, diese Rechnung zu kontrollieren. Daran scheint aber niemand ein Interesse zu haben, nicht mal die Krankenkasse. Die Autorin redet mit ehemaligen Chefärzten, die vom unauffälligen Druck der Verwaltung erzählen. Sie trifft eine alleinerziehende Mutter, die zweieinhalb Jahre dafür kämpfen musste, dass sie nach einer Krebserkrankung in Kur fahren durfte. Und sie trifft einen Wissenschaftler, der sagt:

Arme Menschen sind in Deutschland die Verlierer des Gesundheitssystems.
Sie sterben im Durchschnitt zehn Jahre früher.

Ein Film von Christina Zühlke, WDR/2016 (Quelle, anschauen)

***

Es gab auch eine Doku über Whistle-Blower, da ging es um die Pharma-zieh.
Über Whistle-Blowers gings letztens auch bei arte in der Sendung Philosophie, da trat eine Frau mit er-Fahr-ung aus Regierungskreisen auf – sie markierte falsche Abrechnung oder so und wurde entlassen. Da ging es auch um die Demo-Kratie.
Und in einer neueren Philosophie-Sendung ging es ums Inkognito. Meinungs-Freiheit geht ja teilweise nur noch unter Verschlüsselung bzw. Nick-Namen, Künstlername und Buchautoren mit mehreren Nicks: wenn derselbe Mann zwei Nicks hat und bewertet wird: dann wirds lustig.
Die Welt hat sich aufgeplustert. Im Parlament wird die AFD nacht rechts gesetzt, diffamiert wie in der Schule. Und alle diese Schau-Spieler ergaunern sich Geld und nennen es dann konzentrierte Arbeit. Nach 4 Jahren ca. 1000 Euronen Pension. Die lachen von oben runter auf die Arbeiter.

Fluß

%d Bloggern gefällt das: