Archive

Posts Tagged ‘Korruption’

„Armes Deutschland! Was ist nur daraus geworden?“

Dezember 27, 2016 27 Kommentare

Den folgenden Text von Don João, ein in Deutschland Geborener, den es vor  Jahren nach Portugal zog, und den das Thema MMS zu diesem Blog zog (siehe auch, Jan Otto auf LinkedIn), möchte ich gerne wieder als eigenständigen Artikel vorstellen, da er sich lohnt, schaut er doch aus einiger Distanz auf das heutige Deutschland: 

Hallo und guten Morgen liebe Mary!

Du hast völlig recht, ich nutze für mich die Möglichkeiten, die Symptome so angenehm wie möglich zu verarbeiten. Etwas anderes kann man doch auch nicht tun. Es sei denn, man geht in die Politik und gestaltet selbst mit. Oder man wählt die richtige Partei. Aber daran hapert es doch auch schon.

Da hat es schon viele gegeben, seien es Die Grünen, die Piraten Partei oder Die Linke. Die meisten sind an den gegenwärtigen Zuständen gescheitert, weil deutlich wurde, dass man sich nicht gegen das bestehende System stemmen kann. Die mächtige Industrie sitzt quasi immer mit am Tisch und gibt die Richtung vor, allen voran die chemische Industrie mit ihrer unglaublichen Menge an Geld und unstillbarer Gier. Es sind die Lebensmittel- und Pharmaindustrie, die die Richtung angeben.

Das hat meiner Ansicht nach damit zu tun, dass die Menschen zu leicht zu beeinflussen sind, wenn mit Geld gelockt wird. Das ist der springende Punkt! Ich spreche hier von Entscheidungsträgern. Geld verändert die Menschen. Es gibt kaum noch menschenwürdige Ideologien und ein dadurch bestimmtes Ziel, ohne eigene Vorteile genießen zu wollen. Das ist traurig. Moral und Anstand bleiben auf der Strecke.

Wir sind moderne Menschen, leben modern, wollen uns alles leisten können – da passen Moral und Anstand nicht so recht ins Bild.

Es passt auch nicht so recht ins Bild, wenn ein Flüchtling aus Syrien mit einem Smartphone unterwegs ist. So etwas steht doch nur guten Mitteleuropäern zu, die dafür schließlich fleißig zur Arbeit gehen. So ein Flüchtling hat gefälligst die Buschtrommel zu nehmen.

Was für eine Arroganz!

Mir fällt es nicht schwer ein Mensch zu bleiben und Anstand zu wahren, weil ich gute Vorbilder hatte. Wer hat die heute noch?

Schauen wir uns doch nur die Kanzlerin der Republik an, die eigentlich Weiterlesen …

Kategorien:Gesundheit, Politik Schlagwörter: , ,

Frankreichs „Nuit debout“ (Die Nacht zum TAG) der nächste Alptraum?

Als ich diese Woche davon hörte, dass sich in Frankreich gerade eine neue Bewegung anschickt, die Nacht zum Tag zu machen (siehe z.B. Spiegel), und dabei dabei Basisdemokratie geübt wird, schöpfte ich Hoffnung, dass sich doch noch was tut, um den Konzernen und unseren korrupten, inzwischen am laufenden Band „puschenden“ Politiker Einhalt zu gebieten. Was ich sah, erinnerte mich an das, was sich vor vier Jahren in Spanien bewegte. Ich schrieb darüber: Die verlorene spanische Generation empört sich – ihr Manifest für eine tragfähigere Gesellschaft.

Aber wie wir schon am Thema Flache Erde bemerkten, und was wir aktuell auch bei der Böhmermann-Satire-Satire (auch Sonnneborn außert sich satirisch, oder gar Didi) in der Diskussion sehen, es fühlt sich nach maximaler Verwirrungsverschwörung an. Bei Allem, was derzeit als großes Thema durch die Presse verbreitet wird (ja, auch die Panama Papers), lassen sich die Machenschaften der  – Manche nennen sie – Dunkelmächte erahnen, ach was erkennen. Auch zum Thema „Nuit debout“ lassen sich Verbindungen zu Netzwerken erkennen, die schon ihr Unwesen an anderen Orten trieben. So deckt Thierry Meyssan hohle und inkohärente Diskussionen dieser Bewegung auf. Er enttarnt die expliziten Beziehungen der Truppe von Gene Sharp, den Organisatoren der Manipulationen, welche bereits im Auftrag des CIA farbige Revolutionen und den arabischen Frühling organisiert hat:

… Wenn diese Bewegung nicht in Paris geboren wurde, wie es seine Initiatoren versichern, wer hat dann die Idee gehabt?

Die Referenzen auf den „arabischen Frühling“, die „Bewegung des 15M“, den „Tahir Platz“ und den „Gezi-Park“ verweisen alle vier auf Bewegungen, die ganz klar vom CIA unterstützt, wenn nicht sogar initiert wurden. Der „arabische Frühling“ ist das Projekt des US-Aussenministeriums um die laizistischen, arabischen Regierungen zu stürzen und durch die Muslimbrüder zu ersetzen. Die „Bewegung des 15M“ in Spanien ist der Protest gegen die Wirtschaftspolitik der großen Parteien wobei gleichzeitig die Verbindung zu den europäischen Institutionen bestätigt wird. Der „Tahir Platz“ in Ägypten wird gewöhnlich als einer der Orte des arabischen Frühlings betrachtet und um ihn davon zu unterscheiden kann man sich nur auf seine Besetzung durch die Muslim-Brüder Mohammed Mursis beziehen. Während der Gezi-Park die einzige laizistische Bewegung von allen vier war, der aber vom CIA instrumentalisiert wurde, um Recep Tayyip Erdoğan zu verwarnen, der diesem aber nicht Rechnung getragen hat.

Hinter diesen vier Referenzen, wie auch vielen anderen, findet man ein und denselben Organisator: Die Truppe von Gene Sharp, einstmals „Albert Einstein Institut“ getauft und heute Centre for Applied Nonviolent Action and Strategies (Canvas), exklusiv finanziert von den USA. Sehr gut organisierte Leute, direkt mit der NATO verbunden und mit einem heiligen Horror vor der Sponanität einer Rosa Luxemburg.

Lest bitte weiter im Original: « Die Nacht zum TAG » (Nuit debout), ein Alptraum

Also bleiben wir weiter gelassen achtsam und lassen uns in keine Falle locken, die dazu dienen, Reaktionen zu erzeugen, die am Enden nur dazu führen, dass weitere Rechte abgebaut werden …

Was, wenn der Papst den Reichtum der Kirche auflösen und an die 90% verteilen würde?

Allein in Italien gehört der Kirche jede 5. Immobilie. Das sind nicht nur soziale Einrichtungen.

11,5 Milliarden Dollar betrugen die Goldreserven der Kirche schon 1952. Heute wäre der Betrag zig Mal höher.

Aktienvermögen im Jahr 1958 etwa 50 Milliarden DM.

Hinzukommen große Beteiligungen an Konzernen, manche gehören dem Vatikan komplett.

Die Vatikanbank hat bis in die letzten Jahrzehnten ihr Vermögen durch Mafia-Schwarzgeld-Wäsche vermehrte.

In Deutschland ist die Kirche der größte Grundbesitzer. Der Grund umfasst ein Gebiet so groß wie die Städte Bremen, Hamburg, Berlin und München zusammen. Rom gehört der Kirche zu 1/4. Und das sind meist die Filetstücke der Städte und Länder.

Stellt sich die Frage, wie der Vatikan zu diesem immensen Reichtum gekommen ist. Und da findet man sehr menschenunwürdige Aktivitäten. Sie beteiligte sich an, ja verschärfte gar den Sklavenhandel durch päpstliche Bullen. Selbst Päpste hielt Sklaven. Selbst der heilige St. Martin, für den jedes Jahr die Kinder mit Lampen laufen, soll sich 20.000 Sklaven gehalten haben.

Auch Urkundenfälschungen waren an der Tagesordnung, wodurch Grundstücke ergaunert wurde.

Der Handel mit Ämtern, die Somonie, war ebenfalls sehr lukrativ und spülte des Weiteren viel Geld in die Truhen der Kirche.

Auch mit dem Ablasshandel, der sogar bis heute noch praktiziert wird und den Luther zum Anlass nahm, die Kirche zu spalten, spülte viel Geld in die Kasse.

Während der blutigen Eroberungen der „barbarischen“ Völker Amerikas, besonders des Süden, wurde viel Gold verschafft, das nie zurück gegeben wurde.

Diese Fakten und noch viel mehr spannende sind zu erfahren in der Dokumentation:
Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld

Ich bin mir sicher, dass Jesus das nicht so gewollt hätte. Und so will mir will scheinen, dass diese Kirche des Unterdrückungssystems ist, und auch leicht die Armut auf dieser Welt mit einem Schlag auflösen können. Da kommt es schon merkwürdig, wenn der Papst darauf hinweist, dass es Eliten gäbe, die nichts Gutes mit uns im Schilde führte, wie es in dem von mir rebloggten Artikel zu erfahren war.

Der Urzeitcode – Kein Mensch müsste Hunger leiden seit 1988 !

Februar 16, 2014 10 Kommentare

Das ist ein schönes Beispiel, wie Konzerne im eigenen Interesse Informationen zum Wohl der Menschen im Schrank verschwinden lassen, um sich nicht den eigenen Ast abzusägen. Und damit ist es auch gleichzeitig ein klares Beispiel dafür, dass dieses Marktsystem des Konkurrierens unterm Strich nur gut für den einen Sieger ist, nicht jedoch für die Gemeinschaft Aller.

Ich habe den Titel des Artikels unverändert von dem Einsteller dieses Videos auf Youtube übernommen:

Und noch ein ergänzendes Video dazu: Weiterlesen …

Malaria kann doch sehr einfach geheilt werden …

Und wieder scheint eine Lüge der Pharmaindustrie den Weg allen Irdischen zu gehen. Dieses Mal geht es um die Gesundung von an Malaria erkrankten Menschen. Wurde vor Kurzem  beim ARD in einem Anchrichtenspot gesagt, dass es noch immer kein Mittel gäbe, so zeigt ein Feldversuch des Roten Kreuzes ein ganz anderes Bild. 154 an Malaria Erkrankte wurden mit Chlordioxid behandelt. Spätestens nach 48 Stunden gab es keinen Parasiten mehr in ihrem Blut. Als die Ergebnisse publik gemacht werden sollten, wurde seitens des Roten Kreuzes behauptet, dass der Feldversuch nicht stattgefunden hätte. Der Druck seitens der Pharmaindustrie hat vermutlich das Seine getan?

Hier das Video zu dem Feldversuch eingepackt mir weiteren Kommentierungen:

Hier ist ein Beispiel, wie die Warnungen seitens des Mainstream aussehen: Weiterlesen …

… die, die herrschen, sind nicht gewählt …

September 6, 2013 6 Kommentare

Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt,
und diejenigen, die gewählt werden,
haben nichts zu entscheiden.
Horst Seehofer

Die beiden letzten Artikel (1,2) ließen noch mehr erahnen, dass die Steuerung des Volkes nicht durch die offensichtlich Herrschenden erfolgt(e), sondern diese selbst von nicht öffentlich in Erscheinung Tretenden abhängig sind. Wir hatte auch schon mehrfach darüber gesprochen, dass diese wirklichen Herrscher auch Hitler mit aufgebaut haben. Der Eifelphilosoph hatte vor Kurzem einen Artikel geschrieben, der aufzeigt, dass sie nahtlos nach dem Zusammenbruch des „3. Reiches“ weiter machten: „das Hakenkreuz wurde nun nach innen getragen“, sprich die Gesinnung ist weiter braun. Und für ihn steht daher fest:

Deutschland vor der Wahl: Sieger stehen schon fest – bleiben aber geheim

Sehen Sie, dass es bei der aktuellen Wahl eigentlich nur darum geht, welche Jacke der Kellner trägt, der dem Bürger die Rechnung serviert?

Entweder wir wählen das System Kohl zwo, oder wir wählen den Vortragsmillionär, der als Finanzminister ganz offen und dreist bei Porsche um Spendengelder für ein privates Schachturnier nachfragt. (14)

Deutschlands interne Führungsstrukturen werden von der Wahl auf jeden Fall nicht berührt. Hier regieren eine Hand voll Leute, vor denen ein Dr. Helmut Kohl soviel Respekt hat, dass er lieber seinen Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , , ,

Offener Brief: „Steuerfrei – Wie Konzerne Europas Kassen plündern”

August 23, 2013 5 Kommentare

KonzernAn Steuerberatungsunternehmen, internationale Konzerne und Politiker/innen

Steuerfrei – Wie Konzerne Europas Kassen plündern

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter anderem durch einen Beitrag in der ARD am 19.08.2013 haben wir erfahren, dass Pricewaterhouse & Coopers, Ernst & Young und andere Steuerberatungsunternehmen wesentlich daran beteiligt sind, dass Unternehmen, die in Deutschland und der Welt große Umsätze und Gewinne generieren (wie DHL, Siemens, BASF uvam., auch kleinere), riesige Steuerbeträge den Gastländern nicht zahlen, die allen Bürgern zugutekämen.

Mit diesen Geldern würde die „Substruktur“, die diese Firmen zur Gewinngenerierung nutzen, rechtmäßig finanziert. Das sind wir alle, Arbeitnehmer, Verwaltung, Polizei, Staat, Gemeinden, auch Straßen, Kindergärten, Schulen, einfach alles, was Leben im Land und Zukunft, insbesondere für unsere Kinder, ermöglicht, die komplette Lebensstruktur.

In Europa werden so legal, halblegal und illegal pro Jahr eine Billion Euro Steuern von Großkonzernen hinterzogen, mit der wesentlichen Mithilfe von Steuerberatungsunternehmen.

Falsche Gesetze, damit also die Politiker, ermöglichen dies zum Teil. In einem Untersuchungsausschuss in Weiterlesen …

Kategorien:Ökonomie, Gesellschaft, Politik Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: