Archiv

Posts Tagged ‘Kompetenz’

O B E N O H N E … Bildungs-Kompetenz

Martin wettert wieder gegen das Schulsystem. Was für einen Blödsinn erzählt man den Menschen noch, um ihnen den Abbau des Bildungssystems schmackhaft zu machen…

Tatsächlich sind es schlecht gebildete Menschen, die dazu anfällig sind, jeden Mist, der ihnen aufgetischt wird, zu glauben und keine eigenen Vorstellungen zu entwickeln. Um eine Gesellschaft zu versklaven, hindert man die Menschen daran, gute Bildung zu erhalten. Je schlechter die Bildung, desto größer ist die Anfälligkeit für religiösen Fanatismus, Extremismus etc.

Und der Typ (gemeint ist Prof. Hüther hier: Wir müssen die Konsumgesellschaft abschaffen) lügt oder ist einfach unwissend:
„So wachsen Menschen seit jeher auf: ohne Schulen oder andere Bildungseinrichtungen. Und sie haben immer alles gelernt, was sie brauchten.“
Wirklich? 😀 Auf welchem Planeten? Auch in den so genannten primitiven Gesellschaften (die so leben wie unsere Vorfahren) durchgehen Heranwachsende so etwas wie eine Schule, die meistens sehr viel strenger ist, wo sie die Regeln des Zusammenlebens, die Pflege der religiösen und anderer Gebräuche lernen und bei Verletzungen der Regeln rigoros bestraft werden. Man gruppiert die Heranwachsende je nach Alter in verschiedene Bünde, Stufen ihrer gesellschaftlichen Rangordnung. Das hält die Gesellschaft zusammen, macht sie überlebens- und funktionsfähig und verhindert Konflikte. Jugendliche gehen auch je nach Komplexität der Gesellschaft bei Älteren in die „Schule“ um das Handwerk zu lernen, das sie als Erwachsene ausüben werden. Usw.

Na ja, ich habe es – wieder einmal – versucht zu erklären, warum dieser „Schule ist doof“- Schwachsinn derzeit so aktiv verbreitet wird. Martin zeigt sich aber extrem faktenresistent und will nicht verstehen, warum man solche Informationen erst einmal kritisch prüfen muss, bevor man sie verbreitet.

Diesen Kommentar bekam ich auf Facebook. Jo, und weil ich nicht der Meinung bin, dass je mehr Gehorsam getrimmt gleich mehr Zusammenhalt bedeutet, sondern es genau umgekehrt ist, dass der Zusammenhalt größer ist, je freiwilliger in Selbstbestimmung sich Mensch entscheidet zu kooperieren, bringe ich Mal wieder einen Text zur Schule, der nochmals aufweißt, warum hier was zutiefst im Argen liegt:

 O B E N   O H N E …

… Bildungs-Kompetenz

Sitz der Kultusminsterkonferenz in Bonn – Bild: Wikipedia (Klick auf das Bild zeigt die Urheberschaft)

KMK – Konferenz der Seiteneinsteiger
von Horst Költze (siehe auch: Was ist eigentlich gute Bildung?)

„Kaum glaublich, aber wahr!“

empört sich Elternvertreterin Anna Zilla*.

63% der Kultusministerkonferenz sind Seiteneinsteiger. Nur drei von sechzehn Kultusministerinnen/Kultusministern verfügen über Unterrichtserfahrung. Und diese beiden auch nur über einen Zeitraum zwischen drei und fünf Jahren in einem Gymnasium, nicht in einer Brennpunktschule. Weiterlesen …

Kategorien:Bildung Schlagwörter: , ,

Wieso, weshalb und warum macht die Schule dumm? – Hans im Unglück?

André Stern

Das Thema Schule und Begeisterung hatten wir ja schon einige Male, so dass die beiden folgenden Videos eine Wiederholung zu sein scheinen. In Teilen ja, in großen Teilen kommen allerdings doch noch reichlich neue Aspekte hinzu. Hier ist das Kontrastprogramm, zuerst André Stern, der ohne Schule und Lehre dennoch sehr kompetent wurde, und anschließend Prof. Freerk Huisken, der nochmals unser krudes Schulsystem beleuchtet.

Andrés Motto, angelehnt an „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“, ist:

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans im Glück.

Einen herrlichen Denköffner bringt er zum Thema Pubertätskrise, die wir als wichtigen Abnabelungsvorgang verstehen, Aber er meint, dass diese Krisen nur in einem gegebenem Rahmen erscheinen und wenn man sie erwartet. In seinem Fall stellt er fest:

Ich musste nicht eine Unabhängigkeit erst erringen, die ich schon immer besessen habe.

Ich musste nicht kämpfen, um eine Freiheit zu gewinnen, die ich schon immer hatte.

Ich musste nicht kämpfen, um Verantwortung tragen zu können. Ich durfte schon immer Verantwortung tragen.

Und, ich musste nicht immer die Aufmerksamkeit auf mich lenken. Ich war schon immer Gegenstand von Aufmerksamkeit.

Das Kontrastprogramm zur Begeisterung in Lernfreiheit und Selbstverantwortung zeigt Herr Huisken mit einem Bildungsprogramm zur Erzeugung von Konkurrenzsubjekten. Und wer sich beide Vorträge angehört hat, bekommt eine Ahnung, was Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: