Archiv

Posts Tagged ‘Jesus’

Über die gefälschte Bibel …

Schon als kleiner Junge von 9, der die Kommunion durchlief, sagte mir meine Intuition, dass hier mächtig was schief liegen muss. Dennoch lässt das Folgende doch den Mund zum staunen offen, oder?

Ich fand diese Aussage in einer Dokumentation, die ich gestern schon in einem Kommentar verlinkte und hier aber noch Mals einzeln ansprechen möchte. OK, diese Dokumentation wurde scheinbar von Jemanden angefertigt, der entweder Vegetarier oder Veganer ist und auch gleichzeitig religiös. Und er wollte es genauer wissen. U.a. was Jesus zum Fleischverzehr wirklich sagte, und so fand er aber auch diese beiden Aussagen von Hieronymus, der den Auftrag von Kaiser Juvenian hatte, für den biblischen Kanon die vorhandenen Schriften zu sichten und zu in Lateinische übersetzen, und an diesen schrieb:

So erfahren wir auch, dass die damaligen Priester, die den Nicht-Fleischverzehr predigten, aus dem Dienst „befördert“ wurden.
Zu der Dokumentation, passend zum Buch Die Bibel ist gefälscht ist der folgende Text zu lesen: Weiterlesen …

Kategorien:Energetikum, Gesellschaft Schlagwörter: , , ,

Kirchliche Programme, die uns steuern

Ich einer Reihe von Artikeln haben wir uns schon anschauen können, wie die katholische Kirche die Lehren Jesu für zum Nutzen der Machtausübung verdrehten. Hier habe ich einen Text von einem ehemaligen Mönch und Priester, der nach einer Phase der zunehmenden Kritik an den Praktiken dieser Kirche, speziell in Italien, austrat und nun Menschen Hilft, sich aus den Fängen der Kirche und damit ihre Seele zu befreien. Er schreibt über die Programme, mit denen die Kirche ihre Schäflein gefangen hält wie folgt:

Welche Programme genau pflanzt die Kirche ein? – (Quelle)

Kirchliche-Programme-die-dich-steuern

Ein Programm hat die Aufgabe zu steuern. Da deine Seele durch die Taufe an den Rand deines Seins verbannt wurde, kann sie ihren Aufgaben nicht mehr nachkommen.Stattdessen übernehmen diese Aufgaben von der Kirche installierte Programme. Ein solches Programm ist das Ego. Es hat nun, anstelle der Seele, die Kontrolle über deinen emotionalen, mentalen, kausalen und spirituellen Körper. Es beeinflusst, kontrolliert und steuert deine Emotionen, deine Gedanken und deine spirituelle Anbindung.

Weitere Programme sind:

Trennungs-Programm: Du wirst energetisch mit dem Programm der Trennung manipuliert, das bewirkt, dass du dich von Gott, dem Leben und den anderen Menschen getrennt fühlst. Du fühlst dich begrenzt und abgeschlossen und musst dich vor Angriffen im Außen schützen.

Erbsünden-Programm: Du wirst energetisch mit dem Programm der Erbsünde manipuliert, das besagt, dass du mit Sünde(n) belastet in diese Welt kommst und hilflos den Fängen des Teufels ausgeliefert bist. Eine riesige, von dir nicht begleichbare Schuld liegt auf deinem Herzen. Sie ist in deinem Zellgedächtnis verankert.

Schuld-Programm: Weiterlesen …

Kategorien:Energetikum Schlagwörter: , ,

“Vater, Dein Wille geschehe”

Albrecht Dürers apokalyptische Reiter (Wikipedia)

Der Fingerphilosoph hat nach einiger Abstinenz hier auf dem Blog einen gehaltvollen Kommentar zum Atikel Der PAULINISMUS – die größte religiöse Irreführung aller Zeiten hinterlassen, der es Wert ist, hier als eigenständigen Artikel in die Diskussion zu gehen. Es geht um die Vater-Sohn-Beziehung, wie sie uns aus dem neuen Testament gegenübertritt und auch noch immer in der Neuzeit anzutreffen ist, aber lest selbst:

***

Jeder Krimileser ist sich im Klaren drüber, dass man den Mörder erst kennt, wenn man die Geschichte bis zum Schluss gelesen hat, denn häufig ergeben sich selbst auf der letzten Seite noch überraschende Wendungen.

Um so erstaunlicher, dass der Schluss der Bibel von so gut wie allen Theologen, Priestern und sonstigen Verkündern des Christentums beharrlich ignoriert wird. Ich meine die Offenbarung des Johannes, die auch als Apokalypse bekannt ist.

Der wiederkehrende Jesus der Apokalypse ist nicht der Jesus der Versöhnung, des Verzeihens, der Nächstenliebe. Der Jesus der Apokalypse hält nicht die Wange hin und heilt weder Gelähmte noch Blinde. Im Verbund mit seinen Engeln und Posaunen schlägt dieser Jesus wie ein tollwütiger Berserker um sich, lässt Berge einstürzen, verwandelt Meere in Blut und straft die Leute mit Geschwüren. Tatsächlich ist der kriegslüsterne Jahwe des Alten Testaments im Vergleich mit dem zornigen Jesus der Apokalypse nur ein harmloser, alter Gnom.

Was ist also passiert? Was hat den lebensfrohen, heilenden Jesus der Evangelien in das Monstrum der Apokalypse verwandelt?

Nun ja: ich denke, so was passiert, wenn ein Vater sein Kind abschlachten lässt, um sein Werk (in diesem Fall angeblich die Menschheit) zu retten. So was passiert, wenn ein Vater die Allmacht über sein Kind ausübt und das Kind zu blindem Gehorsam, zur Selbstaufgabe indoktriniert, sodass es ergeben sagt. “Vater, Dein Wille geschehe”. So was passiert, wenn Eltern glauben, sie können mit ihren Kindern machen, was sie wollen. So was passiert, wenn Eltern ihr Kind mental, emotional, materiell, finanziell, wie auch immer ausbeuten. Dann werden die Kinder böse und gewalttätig. Genau wie Jesus.

Natürlich gibt es die Erbsünde. Sie besteht darin, dass Eltern die eigenen Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,

Der PAULINISMUS – die größte religiöse Irreführung aller Zeiten

Bild: Wikipedia

Es gibt nämlich in unserer Seele eine Art natürlicher Heiligkeit. In der Freiheit der Entscheidung zu Guten oder Bösen besteht die Ehre unserer Natur, unsere Würde.
Pelagius, britischer Mönch im 5. Jahrhundert, der die Erbsündenlehre ablehnte

Als kleiner Junge, der zur Kommunion ging, musste ich wohl den inneren Widerspruch in der katholischen Interpretation von Jesus Lehren gespürt haben, denn nach der Kommunion hatte ich für mich entschieden, dass das nichts für mich ist und mich daraus zurück gezogen. Später, etwa Mitte 30, hatte ich mich noch etwas mit der Kirchengeschichte auseinander gesetzt, um diesem inneren Widerspruch nachzuspüren. So las ich auch das Buch Ein Mann namens Saulus, in dem über den Lebensweg von Paulus berichtet wurde. Schon dieses Buch zeigte mir, wie stark dieser Mann die Inhalte der katholischen Glaubenslehre geprägt hat. Der folgende Text, den ich gerade auf Facebook fand, zeigt noch viel deutlicher auf, dass und wie auch im Falle der Lehren Jesus die Welt auf den Kopf gestellt wurde. Aber macht Euch selbst ein Bild davon:

DER PAULINISMUS – DIE GRÖSSTE RELIGIÖSE IRREFÜHRUNG ALLER ZEITEN

Durch die hier in aller Kürze beschriebene raffinierte Intrige des religionspolitischen Geheimkonzepts der sadduzäisch-pharisäischen Elite gelangte PAULUS im Chaos der damaligen Zeit (römische Besatzung; religiöse Spaltungen im Judentum; Endzeitgläubigkeit usw.) unrechtmäßig an die Spitze der damals noch sehr jungen, zersplitterten und von der jerusalemer Frühkirche nur schwer zu kontrollierenden christlichen Bewegung und wurde zu einem der ersten aber ganz bestimmt zu dem folgenschwersten Schreibtischtäter der Weltgeschichte – hier liegt die Geburtsstunde dessen, was die meisten Menschen noch heute irrtümlicherweise unter dem Begriff „Christentum“ verstehen!

Den meisten Menschen, Christen wie Nichtchristen, ist bis heute immer noch nicht bewusst, dass das sogenannte Christentum sowohl der katholischen Kirche als auch der verschiedenen protestantischen und orthodoxen Kirchen sowie der allermeisten religiösen Ablegergemeinschaften nich auf der Lehre JESU, sondern auf der Lehre des Juden PAULUS gründet! PAULUS, der JESUS selbst niemals begegnet ist, füllt mit 13 Briefen (von denen mehrere im Interesse der jüdischen Elite gefälscht sind) einen Großteil des Neuen Testaments aus!

Christen nehmen im Allgemeinen an, es habe einst eine reine, von PAULUS geprädigte Form des Christentums existiert, aus der später verschiedene abweichende (häretische) Lehren hervorgegangen seien – doch dies ist ein großer Irrglaube, denn die erste wirkliche Häresie war die Lehre des jüdischen Interessenvertreters PAULUS! Die von ihm vertretene Theologie hat mit der wahren Lehre JESU so gut wie nichts gemein, während das Gedankengut der Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , , ,

Weihnachtsgeschichte 2.0: Was wenn Jesus heute zur Welt käme?

Dezember 24, 2015 15 Kommentare

Dieses war einer meiner ersten Posts auf diesem Blog, veröffentlicht kurz vor Weihnachten 2010, und ich schrieb:

Da es knapp vor Weihnachten ist, beginne ich meinen Blog erst einmal mit der Weihnachtsgeschichte 2.0, denn mich begeistern die Möglichkeiten der Tools der neuen Web-Generation. Und es wird mal Zeit, dass wir auch unsere alten Geschichten moderner erzählen:

Kategorien:Geschichten Schlagwörter: ,

Vom WUCHER der Banken …

Helmut Creutz – Wirtschaftspraktiker- und analytiker

Man könnte rein theoretisch mit einer 20-Stunden-Woche seinen Lebensstandard, den man heute hat, decken, wenn man nicht eben auch noch ein Drittel der Zeit für die Zinsen arbeiten müsste.
Helmut Creutz

Hat Manfred Gotthalmseder recht, wenn er auf schreibt:

Banken schöpfen Geld aus Luft. Geld ist in einem Kreditgeldsystem nur die Aufzeichnung eines Schuldtitels. Die Forderung wird weitergereicht und fungiert als Zahlungsmittel. Auch Bargeld kommt über Kredit in Umlauf. Geld ist durch das Leistungsversprechen des Kreditnehmers gedeckt und durch seine Pfandgüter gesichert. Wo liegt das Problem? Das Problem liegt im Zins!
Die rechtlichen Folgen haben es in sich: Weil die Bank Kreditgeld erst mit der Vergabe schöpft, ist es ihr verboten, dafür Zinsen zu verlangen! Wer es dennoch tut, macht sich des Wuchers schuldig (in Österreich § 154 StGB „Geldwucher“, in Deutschland § 291 StGB „Wucher“, in der Schweiz StGB Art. 157 „Wucher“). Wucher liegt vor, wenn sich Jemand für eine Leistung einen Vermögensvorteil versprechen oder gewähren lässt, der in auffallendem Missverhältnis zum Wert der eigenen Leistung steht. Weil die Gegenleistung der Bank nur aus ein paar Buchungen besteht, ist von Wucher auszugehen. Die Zahl derer, welche sich weigern, für das „Luftgeschäft“ Bankkredit weiter Zahlungen zu leisten ist lawinenartig am zunehmen. (Quelle)

Bleibt die Frage, wenn das so offensichtlich Betrug ist, warum sich hier von den Wächtern unseres Staates Niemand bemüssigt fühlt, daran etwas zu ändern. Schließlich gelangt inzwischen jeder 4. bis 5. Steuereuro als Zinszahlung an diese Banken. Aber auch das lässt sich erklären. Schauen wir uns an, was mit Jesus passierte: Weiterlesen …

Warum ist der Mensch so gewalttätig? Werden wir von bösen Archonten fremdgesteuert?

Unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut,
sondern gegen die Geister der Bosheit und ihre höllische Brut !

( In Anlehnung an die Nag Hammadi Texte – Quelle)

Ich lese gerade das Buch Der verratene Himmel: Rückkehr nach Eden von Dieter Broers, in dem er der Frage nach geht, warum auf der Erde so viel Gewalt von den Menschen erzeugt wird. Diese Frage beschäftigt ihn wohl schon seit mehr als 30 Jahren. Einen großer Teil seines Buches hat er den emotionslosen Wesen gewidmet, die die Gnostiker Archonten genannt haben. Beschreibungen dieser Wesen gibt es ähnlich auch in anderen Kulturen wie den Tolteken. Auch Armin Risi, den wir hier schon mehrfach kennenlernen durften, geht davon aus, dass etwas an der gnostische Schöpfungsgschichte dran ist, dass uns die Archonten am Wickel haben, so jedenfalls aus einem Interview zu erfahren, dass Herr Broers mit Herrn Risi geführt hat. Für beide scheint offensichtlich, dass die Spitze der illuminierten Machtpyramide absolut von den Archonten beeinflusst sei. Hier ist ein Text zur Beschreibung der Genese und des Wesens der Archonten, den ich auf http://www.matrixwissen.de gefunden habe:

***

… Gnostischer Schöpfungsmythos – Quelle

Nach dem gnostischen Schöpfungsmythos ist Planet Erde ein bewusstes Wesen. Lange bevor die Erde entstand, waren zwei Götter namens Christos und Sophia dabei eine neue Welt zu erschaffen. Sophia war von ihrer eigenen Schöpfung so fasziniert, dass sie spontan in ihre eigene Schöpfung eintauchte. Dieses Eintauchen eines Gottwesens in die eigene Schöpfung führte zu einem unerwünschten Nebeneffekt, denn dabei entstand eine Spezies von Geistwesen genannt die Archonten. In einigen gnostischen Texten werden die Archonten als eine Art Missgeburt dargestellt. Die Archonten wurden von einem Wesen angeführt, dem Demiurg, der fälschlicherweise sich selbst als den Schöpfer des Universums ansah.

Dieser verrückte Gott begann nun das Sonnensystem zu erschaffen – bis auf den Planeten Erde. Sophia entschied sich selbst in einen Planeten zu verwandeln, wird dadurch aber in der Welt der Materie des Demiurg festgesetzt. Sophia’s Emotionen, Trauer und Irritation werden dabei in die physischen Elemente des Planeten Erde und der Biosphäre verwandelt. Während die Erde aus ihrer ursprünglich geistigen Form nun immer materieller wird, entsteht eine Vielfalt an Lebensformen über die Sophia aber keine Kontrolle mehr hat. Als Christos die verzweifelte Lage von Sophia erkennt, beschließt er einzugreifen, um ein gewisses Maß an Ordnung auf der Erde herzustellen. Dieser Eingriff führte zu einer bleibenden Veränderung im Biosphärenfeld der Erde. Sophia findet sich somit in der Welt wieder, die sie selbst ins Dasein geträumt hat und kann nur untätig zusehen, wie die Menschheit entsteht und beginnt ein göttliches Experiment auszuleben : Die Entwicklung menschlicher Innovation.

Die Archonten Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , ,
%d Bloggern gefällt das: