Archiv

Posts Tagged ‘Illusion’

Problematik, Trauma und Tragik der Gegenwart

Nichts ist, was es sein könnte
oder sein sollte…
Man fühlt sich wie belagert und bekriegt,
oft auch überwältigt und besiegt.
Man wird tagein, tagaus, nahezu pausenlos,
von professionellen, gut geübten Lügnern belogen…
von verfroren frechen Betrügern betrogen…
von Bescheißern beschissen…
von Ausbeutern erniedrigt und beraubt…
von unentwegt palavernden Propagandisten,
von ideologischen Fanatikern und Extremisten
belästigt, bedrängt, provoziert, eingeengt…
Man wird von unverschämt Hinterfotzigen hintergangen…
mit bösartigen Worten übler Unterstellungen
beschimpft, beschämt, bescholten, und beschmissen…
lauter Egoisten, Nihilisten, Opportunisten, Narzisten…
Und dabei tun sie so als wären sie
die einzig wahren “Patrioten” & die wirklichen “Populisten”…
Sie appellieren aber nur an das Schlimmste des Schlimmen,
wie sich ihre “scheinheilige” Politück erweist und manifestiert,
wenn man sie genau durchschaut,
in Einzelheiten detailliert, untersucht, ermittelt, und analysiert.
Sie sind selektiv aggressiv…
Sie zerstückeln und zerteilen…
als wollten sie ein “Wir gegen sie!” provozieren
ein national inländisches
“Jeder gegen jeden!” heraufbeschwören…
Krisen… Unmut… Unruhen… Proteste…
Konflikte… Konfrontationen… Kriegsgeschrei & Krach…
Staatsstreich >>> Gewaltanwendung >>> Unterdrückung,
und dann consequent, künstlich konstruiert…
abermals die Diktatur? Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , ,

Die Rolle des Satanismus in unserer Welt …

Dezember 25, 2015 1 Kommentar

Alexander Wagandt hatten wir hier auf dem Blog schon einige Male im Gespräch mit Jo Conrad gehabt. Ich bin nun auf folgendes Video aufmerksam gemacht worden, dass ich gerne als weiteren Denkanstoß bringen möchte. Es geht um den Satanismus, den wir in unserer Welt (zunehmend?) wahrnehmen können. Hier gehe es im Wesentlichen anstelle der Polarität mit einer dritten, ausgleichenden Komponenten, um die Dualität des klaren entweder das Eine oder das Andere.

Die Welt, in der wir uns zu leben wähnen, sei eine Illusion (=Maya). Unsere Traumwelt benötigt das Bild von Satan, denn nur so könne es aufrecht erhalten werden. Im Grunde leben wir in einer satanischen Welt, denn Vieles steht auf dem Kopf. So würden heute Tiere während der Transporte wie in einem Ritual gequält, und diese hier entstehende Energie würden wir am Ende in unsere eigenen Körper aufnehmen. Oder ein Blick auf die Germanen: zur Osterzeit hatten sie die Lämmer springen lassen, um die Lebendigkeit der jungen Jahreszeit zu erfahren. Heute werden die Lämmer geschlachtet und zum Fest verspeist, wie so viele andere Tiere ebenfalls ihr Leben für diese Feste lassen müssten. Auch das Schächten als satanisches Ritual führt Alexander an.

Besonders interessant ist sein Hinweis auf unser Empfinden, dass gerade hohe christliche Vertreter wie Busch so gar nicht christlich daher kämen, oder auch unsere Parteien mit dem führenden C in ihrem Namen. Er macht klar, dass nicht das, was wir uns selbst unter christlich vorstellen IST, sondern genau das IST, was wir sehen können. Und das passt dann auch zu meinem Artikel Darüber, wie jeder Mensch via PERSON-Werdung seine Souveränität an die katholische Kirche abtritt ….

Das Fazit: Wir müssen keine Angst vor Satan haben. Wenn wir uns bewusst darüber sind, welche Rolle das satanische Bildnis in unserer Illusion hat, dann lernen wir mit diesem Teil zuträglich umzugehen. Wir sollten uns dann nur nicht in diese Seite der Dualität hineinziehen lassen.

Eine Empfehlung, die Alexander am Ende gibt: Die Beiträge von Jo und ihm sollten mehrfach angehört werden, um die neuen Aspekte korrekt einordnen zu können, da sie doch für Viele sehr neu sind und nicht gleich ins Bild passen.

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , , ,

Die 6 größten Illusionen, die uns in der Matrix gefangen halten

Im Gefängnis können Illusionen Komfort bieten.
Nelson Mandela

Wo kommen unsere Weltbilder her? Wer sagt uns, was wir denken sollen? Was ist die Wirklichkeit? Ist am Ende eh nur alles Illusion? Also besser mal unseren Illusionen auf den Grund schauen. Das macht Sigmund Fraud in seinem Artikel The 6 Grand Illusions That Keep Us Enslaved to the Matrix auf wakingtimes, ins deutsche übersetzt von Antares. Ich habe mich bemüht, seinen Text noch in die Sprache der WOGOPOLOGIE zu übertragen, auf dass es uns helfen möge, uns aus dieser Matrix zu befreien:

Die 6 grössten Illusionen, die uns in der Matrix gefangen gehalten haben werden

Für einen Magier muss, um sein Publikum zu täuschen, seine Täuschung ungesehen sein und zu diesem Zweck erschafft er eine swirl-optical-illusion-300x203Illusion, die Aufmerksamkeit von der Realität abzuwenden. Während das Publikum hingerissen ist, wird die trügerische Handlung begangen und für den Dummkopf wird die Realität dann unerklärlicherweise auf einer Lüge aufgebaut. Das besteht solange fort, bis der Narr aufwacht und die Wahrheit in der Tatsache erkennt, dass er betrogen wurde.

Die Ansicht der Ungläubigkeit in der Illusion aufrechtzuerhalten ist jedoch oft tröstlicher als die Anerkennung der Geheimnisse des Magiers.

Wir  werden in einer Welt der Illusion gelebt haben. So viele der Bedenken, die den Geist beschäftigten und die Aufgaben, die den Kalender füllten, entstanden durch die eingepflanzten Impulse, jemand oder etwas, das wir noch nicht sind, werden zu wollen.

Das wird kein Zufall gewesen sein. Da wir in diese autoritäre Unternehmens-Konsum-Kultur indoktriniert gewesen sein werden, die die Menschheit dominierte, wurden wir trainiert, dass bestimmte Aspekte unserer Gesellschaft unantastbare Wahrheiten und bestimmte Formen des Seins und Verhaltens bevorzugt waren.

Psychopathen werden Menschen auf diese Weise entmachtet haben. Sie werden uns mit niemals endenden Staudämmen von Vorschlägen und Absolutem geblendet haben, die auf zerrüttetem Selbstvertrauen und Vertrauen in die Zukunft ausgerichtet waren.

Banksy, der verehrte und unglaublich revolutionäre Straßenkünstler sagte einmal:

Die Leute nehmen jeden Tag den Abfall von dir. Sie stossen in dein Leben, nehmen einen wohlfeilen Wurf auf dich und verschwinden dann. Sie schielen auf dich von hohen Gebäuden und machen, dass du dich klein fühlst. Sie machen leichtfertige Kommentare, dass du nicht sexy genug bist und bedeuten, dass der ganze Spass anderswo geschieht. Im Fernsehen beeinflussen sie, dass deine Freundin sich unzulänglich fühlt. Sie haben Zugang zu modernster Technik, die die Welt je gesehen hat und sie schikanieren dich damit. Sie sind die Werbeagenturen und sie lachen über dich.

Werbung wird nur die Spitze des Eisbergs gewesen sein. Wenn wir weiter schauen, sehen wir, dass die gesamte Organisation des Lebens rund um die Verfolgung der Illusionen zentriert gewesen sein wird und ausgerichtet auf den automatischen Gehorsam gegenüber Institutionen und Ideen, die überhaupt nicht das waren, als was sie uns erschienen.

Wir werden in einem sehr realen Sinn versklavt Weiterlesen …

Bewusstsein und Logik: freier Wille

Denker (Foto - Aykut Ince - pixelio.de)

Denker (Foto – Aykut Ince – pixelio.de)

Wir tun nicht, was wir wollen, sondern wir wollen, was wir tun!
Rudi Berner

Der folgende Text ist die Fortsetzung der Einleitung von Bewusstsein und Logik von Rudi Berner (Quelle , Druck), der mit der Frage endete:

***

Wieso ist sich das der-ZEIT-ige bewusste SEIN eigentlich so sicher, dass es eigenmächtig denkt, obwohl dies gar nicht der Fall ist?

Wenn etwas gesteuert werden soll, dasjenige, das gesteuert werden soll jedoch nicht durchblicken soll, dass es gesteuert wird, dann ist es am GENialsten, wenn die externe Steuerung so intensiv mit demjenigen, das gesteuert werden soll, verschmilzt, dass das Gesteuerte annimmt, dass es selbst agiert. Also dass es sich sicher ist, etwas zu besitzen, das als „freier Wille“ bezeichnet wird!

Na, aber wenn es irgendwann mal dahinterkommt, wie ES sich derZEIT verhält, dann wird das unter Umständen ein ziemlicher Schock sein!

Ja, dieses Erwachen kann durchaus gefühlstechnisch im der-ZEIT-igen bewussten SEIN eine kleine Achterbahnfahrt verursachen, aber wie du sicherlich bereits bemerkt hast, gehe ich ES sehr sacht und möglichst verständlich an, um den Schock gering zu halten. Dass die Angelegenheit mitunter schockierend ist, hat bereits der Vater des Atommodells, Niels Bohr, erkannt, als er mit der Quantenphysik, deren Vater der Physiker Werner Heisenberg ist, konfrontiert wurde. Seine finale Erkenntnis bezüglich der Quantentheorie lautete:

Jeder, der von der Quantentheorie nicht schockiert ist, hat sie nicht verstanden! (Niels Bohr, dänischer Physiker und Nobelpreisträger, 1885-1962)

Auch der Nobelpreisträger Max Plank hatte seinerzeit schon eine Ahnung von PHÄNOMENalen Gegebenheiten, wie folgender Auszug einer Rede zeigt, die der Physiker in der italienischen Stadt Florenz vortrug:

Als ein Mensch, der sein ganzes Leben der am klarsten denkenden Wissenschaft gewidmet hat, der Erforschung der Materie, kann ich Ihnen über das Ergebnis meiner Forschung zu den Atomen so viel mitteilen: Es gibt keine Materie an sich! Jede Materie entsteht und existiert nur vermöge einer Kraft, welche die Teilchen eines Atoms in Schwingung versetzt und dieses äußerst fragile Sonnensystem des Atoms zusammenhält. … Wir müssen hinter dieser Kraft die Existenz eines bewussten und intelligenten Geistes annehmen. Dieser Geist ist die Matrix aller Materie! (Max Plank, deutscher Physiker, 1858-1947)

Und selbst Werner Heisenberg, Nobelpreisträger und Vater der Quantenphysik, hat letztendlich erkannt, dass das der-ZEIT-ige Geschehen einen PHÄNOMENalen Ursprung oder Hintergrund hat, denn er tätigte folgende Aussage:

Der erste Schluck aus dem Becher der Natur führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott! (Werner Heisenberg, deutscher Physiker, 1901-1976)

Oh! Heisenberg hat von Gott gesprochen. Ist GOTT das Phänomen? Weiterlesen …

Bewusstsein und Logik: Illusion

Januar 24, 2015 3 Kommentare
Denker (Foto - Aykut Ince - pixelio.de)

Denker (Foto – Aykut Ince – pixelio.de)

Über das Denken identifiziert sich die illusorische Persönlichkeit. Im Feeling liegt die Göttlichkeit: Ich fühle also bin ich!
Rudi Berner

Ich bin mal wieder auf ein sehr interessantes Buch eines genauso interessanten Menschen gestoßen, das an viele unserer Gedanken hier auf dem Bog anknüpft. Aber lest selbst

BEWUSSTSEIN und LOGIK

Eine wahrlich PHÄNOMENALE Angelegenheit

von Rudi Berner (Quelle , Druck)

Ich bin nicht ich!
Ich bin JENER,
der an meiner Seite geht, ohne dass ich IHN erblicke,
den ich oft besuche,
und den ich oft vergesse.
JENER, der ruhig schweigt, wenn ich spreche,
der sanftmütig verzeiht, wenn ich hasse,
der umherschweift, wo ich nicht bin,
der aufrecht bleiben wird, wenn ich sterbe.
(Juan Ramon Jimenez, span. Nobelpreisträger für Literatur)

Der Mensch, so sagt man, unterscheidet sich vom Tier durch etwas, das „Verstand“ genannt wird, und das ihn denken lässt. Verstand ist keine freiwillige Angelegenheit, Verstand ist naturbedingt gegeben, man kann sich seiner also nicht entledigen. Es sei denn, man versäuft ihn, wie es so schön heißt, und wie dies mitunter auch praktiziert wird. Verstand hat in gewisser Weise etwas mit Zwang zu tun, und deshalb wird der Begriff „Logik“, bei der es sich um die elementare Eigenschaft des Verstandes handelt, per Lexikon als ZWANGsläufigkeit definiert. Doch woher kommt der Verstand? Entspringt der Verstand tatsächlich dem Inneren einer schwabbeligen Masse, die „Gehirn“ genannt wird? Viele Menschen glauben dies, obwohl die Wissenschaft mittlerweile Erkenntnisse parat hat, die diese Annahme mehr als vage erscheinen lassen. Es scheint nämlich so, als agiere hinter dem Verstand etwas Unfassbares – etwas PHÄNOMENales! Lauschen wir doch einmal einem sicherlich nicht ganz alltäglichen Dialog, an dem die Logik – also der Verstand – beteiligt ist, und lassen wir uns überraschen, ob das Unfassbare letztendlich vielleicht doch in gewisser Weise fassbar ist.

***

Hallo Logik, hast du mal einen Moment Zeit für mich, ich hätte da mal eine Frage an dich?

Ja, kein Problem, ich habe gerade Zeit, was willst du denn von mir wissen?

Kannst du dir vorstellen, tolerant zu sein?

Wie bitte? Ob ich mir vorstellen kann, tolerant zu sein? Lass mich mal kurz darüber nachdenken! 

Lass dir ruhig Zeit!

Tolerant, tolerant, tolerant… – ja, kann ich, tolerant zu sein scheint mir im Grunde nicht unlogisch zu sein!

Sehr gut! Tolerant sein bedeutet, etwas zu akzeptieren, das einem selbst nicht innewohnt, das einem fremd oder gar gegenteilig ist!

Und was wäre dies in meinem Fall?

Die gerade von dir angesprochene Unlogik. Denn du sagtest ja, dass es prinzipiell nicht unlogisch für dich sei, tolerant zu sein!

Was ist das eigentlich, Unlogik?

Das kannst du nicht erfassen, weil die Unlogik das WESEN-tliche Gegenteil von dir darstellt!

Was entspricht denn meinem Wesen?

Kontrolle!

Und was wäre dann das ominöse Gegenteil?

Vertrauen!

Was ist denn das WESEN-tliche am Vertrauen?

Nicht Weiterlesen …

Bewusstseinssprung? – Es WIRD

Juni 20, 2013 4 Kommentare

Unser eingeschränktes Bewusstsein, mit dem wir in die Existenz treten, serviert uns einiges an Problemen und verlangt uns Lösungen ab. Die letztlich mittels Wissen, Erfahrungen und Fähigkeiten zu einer Erweiterung des eingeschränkten Bewusstseins führen – sollen, was technisch allerdings bedeutet, sich am eigenen Zopf aus dem Sumpf ziehen müssen. Bewusstseinerweiterung mittels eingeschränktem Bewusstsein verhält sich ja so, als solle man MIT einem Messer AUS einem Messer eine Axt machen.

Wenn man die Entwicklung von Bewusstsein unter diesem Aspekt betrachtet, sollte man zumindest mal das Kichern anfangen, und versuchen, Pleiten, Pech und Pannen als das Normale – in einem von der Sache her unmöglichen Werden – zu interpretieren. Da ich Heute bereits die Frage nach dem Blöden im Blöden beantwortete, stell ich mir hier selber die Frage nach dem Gescheitesten im Gescheiten: Das Lachen darüber, dass wir als Menschen bis zum Hals im Dreck stecken und den Himmel nicht greifen können. Das zeugte mir davon, den Status unseres Bewusstseins erkannt UND anerkannt zu haben.

Ein wesentlicher Schritt für die Bewusstseins-Entwicklung
drückt sich auf der Erfolgsebene aus: Die Gewissheit, es WIRD. Aber wie kann man diesen Schritt hin zu einem GEFÜHL gehen? Weiterlesen …

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Ist alles nur Illusion?

Die Erkenntnis nimmt zu, dass das, was unsere Wirklichkeit ist, immer diffuser wird. Das, was unsere Körperorgane Auge, Ohr und Haut aus dem Außen wahrnehmen können, ist nur ein ganz schmaler Ausschnitt aus dem uns bekannten Licht- und Akustikwellenspektrum. Demnach ist das, was wir zu erkennen meinen, schon weit entfernt von dem, was wirklich ist. Hinzu kommt, dass unser Gehirn die von Außen kommenden Signale im Inneren wieder rekonstruiert. Dabei benutzt es sowohl Filter als auch schon vorhandenes Wissen (ca. 98%), um die Verarbeitung nicht zu überfordern.

Der folgende Film stellt eine Reihe von Experimenten zusammen, die sehr deutlich machen, wie wenig objektiv unsere Wahrnehmungen sind. Da kommt einem schon immer mehr die Vermutung, dass unsere gesamte Welt eine Illusion, gar eine kollektive Simulation vieler Bewusstseine ist?


.
Da bleibt am Ende ein extrem fader Beigeschmack: wie leicht sind wir manipulierbar, wenn wir in großen Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: