Archiv

Posts Tagged ‘Illuminaten’

Zusammenhänge von Jesuiten, Zionisten und Illuminaten

Oktober 22, 2017 12 Kommentare

Ich folgte heute einem Impuls und schaute mal durch meinen Spam-Ordner des Blogs, ob nicht doch irgendwas dort hängen geblieben ist, was sich doch lohnen würde, hier erwähnt zu werden. Und suchet, der findet, so heißt es, und hier ist ein Kommentar zum Artikel Whistleblower Alberto Rivera: „Der Vatikan erschuf den Islam.“, den ich gerne ungekürzt hier einstellen möchte:

***

Talmudische Juden ( = Zionisten ) schafften es durch Konvertierung vom Judentum zum Katholizismus, die Jesuiten heimlich zu unterwandern (siehe) und weiter heimlich an ihrem Talmud -Programm (New World Order) zu arbeiten. Diese Pseudo- Jesuiten werden als „Krypto-Juden“ bezeichnet. Die Illuminaten sind also eine Mischung aus wirklich gläubigen Jesuiten und Pseudo Jesuiten , weil sie in Wirklichkeit babylonische Talmudisten sind mit zionistischer Ideologie, aber die Kunst der Tarnung beherrschen. Um den Begriff Satanismus zu verstehen, muss man nur einmal ein paar Sätze aus dem Talmud gelesen haben.

Warum verwendet Xavier die Raute in „Dieser Weg“ in der 01:30 Minute?

TOP TEN ILLUMINATI SIGNS
https://kundalinimjesto.wordpress.com/2016/07/17/top-ten-illuminati-signs/

Transkript der  Bayerische Illuminaten: Eine neue Weltordnung
https://prezi.com/d9opr8qz19wf/bavarian-illuminati-a-new-world-order/

Die Illuminaten durchlaufen 13 Grade

Die erste Ebene:
1. Kinderzimmer
2. Vorbereitung
3. Lehrling
4. Minerval
5. Illuminatus Minor

Zweites Level:
1. Geselle des Handwerks
2. Meister Freimaurer
3. Illuminatus Major und Illuminatus Dirigens

Drittes Level:
1. Priester
2. Regent
3. Magnus
4. Rex
5. König oder Areopagite

Stufe 14 sind die Obersten 144.000 Weisen von Zion
http://fabelster.blogspot.de/2012/02/patung-lilin-yahudi.html
Stufe 15 ist Jahwe

Xavas – X.A.V.A.S „Die Elite – wir bieten dir mehr.“

Er gehört genauso zur Elite, wie alle anderen Popstars und sogar noch etwas mehr:

Deutsche Illuminati Rapper –  Weiterlesen …

Wie Kleinkinder zur eigenen Täterschaft gequält werden …

AngstWir wundern uns immer wieder über die Gewalt, die wir auf der Welt beobachten können und es ist uns häufig genug nicht nachvollziehbar, wie Menschen dazu fähig sind. Was, wenn jene herrschenden Kreise, die im Hintergrund die Fäden dieser Welt ziehen, ihren Nachwuchs passend programmieren, damit sie keine Probleme haben, entsprechende Greueltaten zu vollziehen? Was mit Menschen passiert, die von Kleinauf Gewalt erfahren, konnten wir schon durch ein Interview mit einer betroffenen Frau erfahren (siehe: brutaler Kindesmissbrauch durch satanische Logen). Nun bin ich auf einen Text einer (angeblich?) ehemaligen Programmiererin solcher Kinder gestoßen, der sehr nüchtern zuerst über die Motivation der Macher aufklärt, dann die Verfahren beschreibt und was dabei mit den Kindern passiert, um anschließend Hilfestellung für die Deprogrammierung von Opfern zu geben. Wer zart beseitet ist, möge bitte nicht weiterlesen. Ansonsten hilft der Text, besser jene Gewalttätigen einzuordnen. Vielleicht liest es ja auch das eine oder andere Opfer und kann damit etwas für sich verbessern:

Ein Überblick über einige Grundtypen von Programmierung – (Auszug aus Quelle)

In den ersten Kapiteln erklärte ich Illuminismus, seine Reichweite und einiges der Philosophie, Unternehmungen, die Geld machen und Agendas, die erklären helfen, WARUM sie Menschen programmieren. Ich glaube, daß dies als Einleitung für die nächsten Kapitel wichtig ist, um zu verstehen. Die Programmiertechniken, die ich beschreiben werde, nehmen eine unglaubliche Menge an Anstrengungen, Zeit, Hingabe und Planungen seitens des Kultes in Anspruch. Nur eine sehr motivierte Gruppe von Leuten wird diese Mühen auf sich nehmen, um das zu tun. Diese Kapitel zu schreiben ist sehr schwer für mich als Individuum, denn meine Rolle im Kult war die einer Programmiererin. So waren die besonderen Verfahren, über die du lesen wirst, oft jene, die ich normalerweise bei der Programmierung der Opfer anwendete. Weder tue ich diese Dinge heute noch, noch beschönige ich das Tun. Ich schreibe dieses Buch, weil ich glaube, daß Therapeuten, die mit den Opfern arbeiten, wie auch die Überlebenden selber es verdienen zu wissen, WAS den Menschen angetan wurde und WIE es getan wurde. Schließlich möchte ich auch einige Anregungen geben, wie Programmierungen, die der Kult in die Opfer setzt, rückgängig gemacht werden können.

Zuerst möchte ich gerne unabsichtliche Programmierung und absichtliche Programmierung ansprechen. Dies wird auch das Umgebungsmilieu genannt, in dem das Kind aufwächst.

unabsichtliche Programmierung

Die Programmierung eines Illuminaten-Kindes fängt oft vor seiner Geburt an (dies wird später erläutert werden). Sobald es aber geboren ist, wird das ganze Umgebungsmilieu des aufwachsenden Kindes zu einer Form von Programmierung. Oft wächst das Kind in einer Familienumgebung auf, die Verlassenheitsgefühle tagsüber mit Funktionsstörung bei den elterlichen Figuren verbindet. Das Kind lernt bald, daß die Nachtzeiten und Kultaktivitäten das eigentlich Wichtige sind. Dem Kind kann Aufmerksamkeit vorenthalten werden oder es kann sogar am Tag mißbraucht werden; es wird nur als etwas Besonderes behandelt oder von einem Elternteil „gesehen“, wenn sich die Familie am Kultschauplatz befindet. Dies kann zu sehr jungen Abspaltungen rund um die Kernperson führen oder Kernspaltungen, die sich „unsichtbar“ fühlen, verlassen, abgelehnt, unwürdig der Liebe oder Aufmerksamkeit, oder daß sie nicht einmal existieren, außer wenn sie eine „Aufgabe“ für ihre „Familie“ verrichten.

Ein weiterer Milieu- und Konditionierungsprozess, dem das Kind ausgesetzt ist, ist daß die Erwachsenen um sie/ihn herum WIDERSPRÜCHLICH sind, da die Erwachsenen in einer Generations-Kultfamilie fast immer auch multipel oder gespalten sind. Dies richtet eine Realität für das Baby/Kleinkind in der Weise ein,  daß die Eltern zu Hause auf die eine Art handeln, auf eine gänzlich unterschiedliche Weise im Kulttreffen und zusätzlich noch anders in der normalen Öffentlichkeit.

Da dies die frühesten Erfahrungen des Kleinkindes von Erwachsenen und Erwachsenen-Verhaltensweisen sind, hat es keine andere Wahl als diese Realität zu akzeptieren, in der die Menschen in schrecklich unterschiedlichen Weisen an verschiedenen Schauplätzen handeln. Obwohl unbeabsichtigt, setzt das Kind durch Nachäffung der sie umgebenden Erwachsenen dies für spätere Trennungen ein.

absichtliche Programmierung

Absichtliche Programmierung eines Kindes bei den Illuminaten beginnt oft schon vor der Geburt. Vorgeburtliche Spaltung ist im Kult gut bekannt, da der Fötus sehr dazu taugt, in der Gebärmutter aufgrund eines Traumas gespalten zu werden. Dies geschieht üblicherweise zwischen dem siebten und neunten Monat der Schwangerschaft. Benutzte Verfahren umfassen: Lautsprecher auf den Unterleib der Mutter setzen und laute, unharmonische Musik spielen (wie einige moderne klassische Stücke, oder sogar Wagner-Opern); laute Rockmusik ist auch benutzt worden. Andere Methoden sind, die Mutter Mengen bitterer Substanzen essen zu lassen, um die Fruchtflüssigkeit bitter zu machen, oder den Fötus in der Gebärmutter anzubrüllen. Der Unterleib der Mutter kann auch geschlagen werden. Leichte Elektroschocks in den Unterleib können angewendet werden, besonders wenn die Geburt bevor steht, und können benutzt werden, um Wehen zu verursachen, oder sicherzustellen, daß das Kind an einem zeremoniellen Feiertag ausgetragen wird. Gewisse weheninduzierende Medikamente können auch gegeben werden, wenn ein bestimmtes Geburtsdatum gewünscht wird. Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , ,

„Alles ist eins“ die Basis einer Philosophie von Schattenwesen?

Dezember 28, 2013 52 Kommentare

Sturz des Satans (Bild: Wikipedia)

Ich lese aktuell das Buch Machtwechsel auf der Erde: Die Pläne der Mächtigen, globale Entscheidungen und die Wendezeit von Armin Risi und habe gerade das Kapitel mit seiner Erklärung der Illuminaten-Philosophie durch. Er stellt die Behauptung auf, dass diese Erleuchteten beeinflusst sind von den Schattenwesen, die kurz nach der Schöpfung sich vom Licht abwandten. Sie sind der Meinung, dass sie es noch besser könnten, und dass es für die Entwicklung der Menschheit keine Polarität bräuchte, dass Gut und Böse gleichwertig für die Entwicklung wären und daher nicht unterschieden werden müssten. So wären die beiden Weltkriege eben nur kleine Nadelstiche in Relation zur gesamten Entwicklung und würden dabei helfen, weiter voran zu kommen.

In diesem Denkkontext stünde auch die Aussage „Alles ist eins“. Es gäbe damit auch keinen Gott außerhalb von uns. Er sieht in dieser Betrachtung am Ende eine Emotionslosigkeit, die so Manches erklären würden, was auf dieser Welt passiert. Aber lest die betreffenden Passagen aus dem Buch selbst, um Euch ein differenzierteres Bild seiner Aussagen zu machen:

„Alles ist eins“: kein Unterschied zwischen positiv und negativ? Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: