Archiv

Posts Tagged ‘Humanismus’

Über das abgekartete Spiel um Menschenleben … Humanismus versus Verantwortung

In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.

George Orwell (1903-1950), britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist

Auch bei diesem Thema zieht sich ein tiefer Graben durch das deutsche Volk. Dabei sehen alle, das es ein humanistischer Akt ist, Menschen in Gefahr zu retten. Doch während Jene auf der einen Seite des Grabens sagen, egal, wie die Arte der Rettung aussieht, Hauptsache gerettet, wird auf der anderen Seite gekontert, dass es schon auch um die Art und Weise des Handelns geht und dabei verantwortlich agiert werden sollten. Aber schauen wir uns erst einmal an, was in diesem konkreten Fall passiert ist. Beginnen möchte ich mit einer Kurzfassung eines Kommentars, den ich auf Facebook fand und mit der Frage ‚War das eine abgekartete Geschichte?‘ weiter teilte und sich dabei reichlich Diskussionentspann:

„Aha , gestern kam es ans Licht In Panorama !! An Bord bei Mrs . Rakete war von Anfang an ein Team von Panorama und es wurde zielgerichtet darauf hingearbeitet , sich mit Italien anzulegen !!! Es wurde im TV Beitrag ( Anja Reschke ) ganz bewusst verschwiegen, das mehrere sichere Häfen in Libyen oder Tunesien hätten angelaufen werden können!!! Das Team von Panorama musste die vorbereitete Story in ihre Kamera bekommen !!!! CNN hätte es nicht besser gekonnt !! Wie kann sich ein von uns bezahlter Öffentlich Rechtlicher Sender , als Handlanger von Schleppern als Anwerber mit neuer Sogwirkung betätigen ohne strafrechtlich verfolgt zu werden !!! Unglaublich !!! Da versucht das deutsche Staatsfernsehen nun auch noch nach Trump , Putin , Brexit und Co , die Souveränität und die vom Volk gewählten Politiker eines souveränen EU Staates ,Herrn Salvini in den Dreck und vor Gericht zu ziehen !! ARD gehört mit Reschke , Rakete und Co vor Gericht und kein anderer !!! Die können die Gesetze nicht nach Ihrem Gusto auslegen !!! Basta !!! Deutschland der geheuchelte Moralweltmeister , ich fasse es nicht mehr !!! Mir wird übel wenn ich sehe wie der hirnlose Michel das alles akzeptiert !!! Dann soll er halt die Folgen solcher Sogwirkungen auch tragen !!

Eine aufgeschnappte Kritik zum ARD-Beitrag Panorama – Exklusiv: Was geschah an Bord der „Sea-Watch 3“?

Direkt anschließen möchte ich eine längere Variante mit mehr Hintergrundinformatione, geschrieben vom freien Journalisten Daniel Matissek (Quelle) :

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,

Menschenwürde unantastbar – Wunsch oder Wirklichkeit?

Aus gegebenem Anlass, sprich der Wahrnehmung, dass Mensch, Tier und Pflanze auf unserem Planeten stark zunehmend mit Füßen getreten werden, möchte ich diesen Artikel von Rudolf Kuhr auch hier nochmals bringen.

Menschenwürde unantastbar – Wunsch oder Wirklichkeit?

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Dieser Satz wird oft und gern zitiert. Als Forderung, als Ermahnung, als Beweis unserer Kultur. Seit 1949 steht diese Aussage von der Unantastbarkeit der Menschenwürde an erster Stelle unseres Grundgesetzes, das ist wohl einmalig in der Welt. Es war eine Reaktion auf die Unmenschlichkeit im 3. Reich. Wie sieht es mit dieser Aussage in der Praxis aus? Wie oft wird sie täglich widerlegt! Liegt dies an der Form der Formulierung, die ja den Eindruck entstehen läßt, daß es so sei mit der Unantastbarkeit? Der Inhalt kann ja wohl nicht so falsch sein. Liegt es vielleicht an einem mangelnden inhaltlichen Verständnis des Begriffes?

Was ist Würde? Fast alle wissen, was gemeint ist aber kaum jemand kann es erklären. Woraus besteht sie, wie entsteht sie?

Würde bedeutet Wertigkeit, Erhabenheit, Vornehmheit, Majestät erhabene Gesinnung, Autonomie und sittliche Selbstgesetzgebung; dem Menschen innewohnender Wert und innerer Rang, Menschenwürde; innere Haltung, die durch das Bewußtsein vom eigenen Wert oder von einer geachteten Stellung bestimmt wird; Echtheit. Ähnlich wie bei der Identität enthält Würde Selbstbild, soziale Aufgabe und Anerkennung durch bedeutsame Bezugspersonen sowie Selbstverantwortung. „Beherrschung der Triebe durch die moralische Kraft ist Geistesfreiheit, und Würde heißt ihr Ausdruck in der Erscheinung“. (Friedrich Schiller)

Würdigen bedeutet werten, anerkennen, achten, Achtung erweisen, respektieren, Respekt haben vor Weiterlesen …

Ist die Idee des freien Willens unsere eigentliche Geißel des Kapitalismus?

Michael Schmidt-Salomon

Michael Schmidt-Salomon (Bild: Wikipedia)

Conny hatte vor einiger Zeit das Thema des freien Willen begonnen hier zu diskutieren und konstatierte am Ende, dass es den freien Willen gar nicht gäbe sondern nur einen bedingten.  Es macht den Anschein, dass die Idee des freien Willens sich so in unsere Köpfen gefressen hat, dass Conny´s logischer Schluss nicht zu akzeptieren ist, jedenfalls sprechen nach 11 Bewertungen nur zwei von möglichen fünf Sternen ihre eigene Sprache. Nach der Lektüre eines Aufsatzes des Philosophen Michael Schmidt-Salomon – von dem im übrigen der nette der Satz frei nach Marx stammt: „Die herrschende Dummheit ist die Dummheit der Herrschenden“, gelesen in Keine Macht den Doofen!: Eine Streitschrift – sieht es mir danach aus, dass es uns und der Welt besser ginge, wenn wir genau Conny´s Ansicht teilten und akzeptierten, dass es eben einen freien Willen gar nicht geben kann. In dem Aufsatz ist das folgende Zitat Einsteins zu lesen:

„An Freiheit des Menschen im philosophischen Sinne glaube ich keineswegs. Jeder handelt nicht nur unter äußerem Zwang, sondern auch gemäß innerer Notwendigkeit. Schopenhauers Spruch: ‚Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber nicht wollen, was er will‘, hat mich seit meiner Jugend lebendig erfüllt und ist mir beim Anblick und beim Erleiden der Härten meines Lebens immer ein Trost gewesen und eine unerschöpfliche Quelle der Toleranz. Dieses Bewusstsein mildert in wohltuender Weise das leicht lähmend wirkende Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: