Archiv

Posts Tagged ‘Gutmenschentum’

Behindert „Gutmenschentum“ das Gedeihen zum eigenverantwortlichen Menschen?

November 23, 2017 13 Kommentare

Bild: MiA beschenkt uns mit diesem Bild mit wunder-volle Farben
der spitz-blättrigen Mahonie

In 2015 wurde der Begriff „Gutmensch“ zum Unwort des Jahres gekürt. Und ich bin ehrlich, ich habe meine Schwierigkeit damit, wenn ich als gut handelnder Menschen plötzlich als eigentlich böse-seiend dastehen sollte. Wer die voller Hass geführten Diskussionen zwischen den linken und rechen Lagern rund um die Verwendung dieses Begriffs beobachten, kann schon arg ins Grübeln kommen. Bernd Höcker hat gar ein Buch mit dem Titel Böse Gutmenschen: Wer uns heute mit schönen Worten in den Abgrund führt geschrieben und sieht es so:

Gutmenschen sind die neuen Blockwarte, die ihre Mitbürger bewachen und ihnen sagen, was sie zu denken und zu tun haben. Sie dulden es nicht, wenn jemand anders ist als sie. Wer von ihren Normen der politischen Korrektheit abweicht, ist für sie »rechts« und damit quasi vogelfrei.

Es scheint mir wie mit allen Dingen. Auch das Gutsein hat zwei Enden. Wer es damit übertreibt, wird wohl an seinem eigenen Ast sägen. Es gilt wie immer: in der Mitte liegt die Wahrheit. Ich hatte mir gestern mal wieder ein Video mit dem Arzt Ulrich Mohr angeschaut, dass diesem Gutmenschtum im Kontext unseres Recht-basierten Gesellschaftssystems auf den Grund geht und bringt damit Bedenkliches ans Tageslicht. Ich denke, es lohnt sich, mal ausgiebig darauf rumzukauen:

BGB, Handelsrecht und Erbsünde – die Fernsteuerung des zur Person reduzierten Menschen

Im folgenden Gespräch analysiert der Arzt Ulrich Mohr im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt die Steuerung des Menschen durch seine Reduktion zur Person durch Ethik, Moral und Humanismus. Seitens der Macher der Matrix wird wird uns zur Meinung gemacht, dass dies den Menschen zur Krone der Schöpfung mache und damit erhebend vom Tier unterscheide. Das Gespräch zeigt auf, dass es sich um einen tragischen Irrtum handelt, der unschwer an der geradezu perversen und überaus blutigen Menschheitsgeschichte der letzten Jahrhunderte zu erkennen ist.

Tatsächlich sind die genannten gesellschaftlichen Begriffe diffus, obwohl sie als Sozialkitt der Gesellschaft gelten. Herrschende Kreise hindert es jedoch nicht daran, sie von der Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: