Archiv

Posts Tagged ‘Grenzen’

Trübe Gedanken zum Bau von Mauern …

Januar 23, 2019 41 Kommentare

Meine Gedanken in weiterhin trüben, traurigen, tristen Zeiten …
in denen die „Großen“ die Humanität bekotzen … allem Sinnvollem widerstehen, wirklichen Fakten und der Wahrheit trotzen … und erwirken, dass sich all die „Kleinen“ bekriegen, bekämpfen, zerfetzen, und zerstreiten… wobei sich die „Großen“, all die Erbauer von Mauern,

dahinter verstecken … und sich in vermeintlicher Sicherheit kauern … arrogant prahlen und ignorant aalen … nach allem verursachten Chaos…und all den üblen, willkürlichen,wahnsinnigen Konsequenzen … den absurden und absolut fatalen … Die einen fühlen sich „sicher?“… und die anderen erleiden, ertragen, und erdulden die Qualen … 😦

Gerhard A. Fuerst
22.1.2019

Kategorien:Politik Schlagwörter: , , ,

Ein kleines Gebet für eine bessere Welt allgemein und ab 2012 im Speziellen

Auf meiner Suche nach einer besseren Welt bin ich gerade in den unendlichen Weiten unseres Internets wieder fündig geworden. Ein unbekannter Pfarrer soll im Jahr 1883 das folgende Gebet gesprochen haben, das so aktuell wie eh ist und alle meine Artikel in diesen wenigen Worten auf den Punkt bringt:

Herr, setze dem Überfluss Grenzen und lasse die Grenzen überflüssig werden. Lasse die Leute kein falsches Geld machen, aber auch das Geld keine falschen Leute. Nimm den Ehefrauen das letzte Wort und erinnere die Männer an ihr erstes. Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit und der Wahrheit mehr Freunde. Bessere solche Beamte, Geschäfts- und Arbeitsleute, die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind. Gib den Regierenden bessere Menschen und den Menschen eine bessere Regierung. Herr, sorge dafür, dass wir in den Himmel kommen – aber nicht sofort. Amen.

Ich habe dieses Gebet auf dem empfehlenswerten Blog goSpirit von Bertrand Cézoé gefunden.

So schreibt Bertrand in seinem Artikel 2012 kann zum Jahr deiner Freiheiten werden, aber nur wenn du es willst! weitere Worte, die mich an die Bewegungen der letzten Monate erinnern, wo die Menschen sich ohne Voreingenommenheit treffen, um über den wahrgenommenen Wahnsinn dieser Zeit auszutauschen, wie folgt: Weiterlesen …

Kategorien:Ökonomie, Ethik, Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: