Archive

Posts Tagged ‘Gentechnik’

Leiden wir unter einer Art von Selbstzensur?

Den folgenden Text, den ich auf Google+ in einem Kommentar fand, hat mir Stephan Cordes erlaubt, hier als eigenständigen Artikel zu veröffentlichen. Die Links darin basieren auf meinen eigenen Recherchen:

Es ist inzwischen eine Art von Selbstzensur.

Wir haben uns auf gesellschaftliche Standards geeinigt, die uns schaden, hacken auf Andersdenkende ein und begründen das mit wissenschaftlichen Studien, deren Unzulänglichkeiten systembedingt sind.

Beispiele gefällig:

– Elektrosmog:
Man kann ihn messen, man kann im Labor die zellschädigende Wirkung nachweisen, die immunschwächende Wirkung ist eindeutig, die Blut-Hirn-Schranke wird (zusammen mit Lösungsmitteln) durchlässig … Die Grenzwerte resultieren nur aus der Gewebserwärmung, nicht aus der Schädigung. Wenn man diese Tatsachen erwähnt, wird man als Spinner abgestempelt.
Siehe z.B. „Freiburger Appell“ für weniger Strahlenbelastung

– Lösungsmittel & Parasiten:
Hulda Clark hat es in ihren Büchern veröffentlicht: Parasiten siedeln sich in Organen an, wo sie nicht hingehören, weil Lösungsmittel die Übergänge möglich machen. Reaktion: Wird als Unsinn abgestempelt. Wenn man sich erkundigt, stellt man fest, dass das in der Forensik gar nicht untersucht wird. Und wenn ausnahmsweise doch, werden Parasiten gefunden. Trotzdem überwiegen die Erkenntnisse, dass die These nicht stimmt, weil keine Parasiten gefunden wurden, weil man üblicherweishe nicht danach sucht. – Parasitengifte sind Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: