Archiv

Posts Tagged ‘geheime Botschaft’

Noch eine versteckte Botschaft in Goethes ’Faust’ …

Johann Wolfgang von Goethe (Foto:Wikipedia – Ölgemälde von Joseph Karl Stieler, 1828)

Der Spachforscher Sven Möbius, den ich schon einige Male zu Wort kommen ließ, hat einen neuen Beitrag auf der alternativen Netzwerkplattform informisten.de veröffentlicht, der zum Schmunzeln und Grübeln einlädt. Dass Goethe in seinen Werken Faust-dicke Botschaften hinterließ, ist kein Geheimnis (siehe z.B.: Friedrich Schillers Tod: Sensationelle Entdeckung bestätigt den Mordverdacht). Sven fand nun eine weniger brisante Botschaft, aber dennoch eine, die auch als Mahnung an den angehenden Wissenschaftler gericht ist, so seine neue Interpretation, aber lest selbst:

Die versteckte Botschaft in Goethes ’Faust’ …

Als ich mich mit Goethes ‚Faust‘ beschäftigte, fiel mir auf, dass er in einer Szene seines Stückes den Teufel (Mephistopheles) in die Rolle des Gelehrten schlüpfen ließ. In dieser Rolle schrieb Mephistopheles, als Faust verkleidet, einem Schüler, der auf der Suche nach einem Meister war, folgenden Rat in sein Stammbuch:
„Eritis sicut Deus, scientes bonum et malum.“

Diese Stelle machte mich sehr stutzig und ich fragte mich, wie ein Volksdichter dazu kam, in seinem Werk lateinische Worte zu gebrauchen, obwohl das Volk überhaupt kein Latein verstand. Und das noch an einer solch wichtigen Stelle, an der einem Schüler ein Rat in sein Stammbuch geschrieben wurde. Was für ein Rat?

Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: