Archive

Posts Tagged ‘Freies Lernen’

Sind wir auf dem Weg in eine bindungslose Gesellschaft, den Wenigen zum leichteren Nutzen?

Februar 13, 2017 3 Kommentare
Dagmar Neubrunner von Bewusst.TV

Dagmar Neubrunner von Bewusst.TV

Im Anschluss an ihr Interview zur Analyse, was Hollywood-Filme mit uns machen, möchte ich ferne noch ein weiteres mit Dagmar Neubronner bringen, dessen Thema mir noch viel brisanter zu sein schein, beobachte ich doch, wie auch in meinem Umfeld (eigentlich?) intelligente Menschen sich dem Druck der Karriereleiter beugen und ihre Kleinsten möglichst schnell in der Kita abgeben. Es geht im Kern darum, mit wem unsere Kleinsten Bindungen aufbauen. Und das darf Eltern doch nicht egal sein oder? Aber horcht mal selbst rein:

Auf dem Weg in die bindungslose Gesellschaft?

Viele kennen George Orwells Zukunftsroman „1984“ und seinen skizzierten Überwachungsstaat, der sich mittlerweile fast wie eine Puppenstube ausnimmt gegenüber bereits existierenden Überwachungsmethoden. Doch nur wenige kennen Aldous Huxleys „Schöne Neue Welt“ (Brave New World), in der eine in Kasten gegliederte Gesellschaft entworfen wird – die Menschen werden in der Retorte erzeugt – deren oberstes Prinzip die absolute Bindungslosigkeit und die schnelle Befriedigung körperlicher Bedürfnisse durch Konsum und Sex (als Religionsersatz) darstellt. Die Droge „Soma“ hemmt darüber hinaus das selbstständige und kritische Denken. Auch Dagmar Neubronner hielt diesen Roman damals für eine Warnung, mittlerweile sieht sie darin eher eine Agenda.

Von der Gesellschaft praktisch unbemerkt vollzieht sich der Wandel in diese Richtung auf allen Ebenen: ein Drittel aller Kinder in Deutschland kommen mittlerweile per geplantem Kaiserschnitt zur Welt, während freie Hebammen durch praktisch unbezahlbare Haftpflichtversicherungs-Policen systematisch zur Aufgabe ihres Berufes genötigt werden. Es gibt schon Politikerinnen, die insgesamt den Frauen das Gebären ersparen wollen. Durch KiTas und Ganztagsschulen werden Kinder von ihren Eltern entfremdet und orientieren sich zunehmend ausschließlich an Gleichaltrigen (Peergroups), die familiäre Bindung, und damit der seelische Schutz und Raum für Heilung von Verletzungen geht immer mehr verloren.

Dagmar Neubronner lernte durch die Mutterschaft von zwei freilernenden Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: