Archiv

Posts Tagged ‘Frankreich’

Übergangsrat für Frankreich

August 16, 2019 9 Kommentare

Ich habe eine sehr interessante Seite mit einer genauso interessanten Ansprache an die Bürger dieser Welt, vorrangig jener in Frankreich gefunden. Es geht um einen Bürgerrat, der bei den Vereinten Nationen 2015 angemeldet wurde. Ich habe den übersetzten Originaltext (während ich an diesem Artikel arbeitete, war die Quelle einen halben Tag vom Netz) noch etwas optimiert und mit Quellen unterlegt. Wieder was zum Draufrumkauen:

Eric Fiorile, Schöpfer der „Demosophie“ und Gründer des Nationalen Übergangsrates (Conseil National de Transition)

Guten Tag,

Ich werde von der wahren Lage Frankreichs sprechen, über die unsere korrupten Medien nicht berichten, aber wie sie von Millionen Franzosen erlebt wird.

Bitte gestatten Sie mir, mich vorzustellen: mein Name ist Eric Fiorile. Ich gehöre zu jenen Whistleblowern, die die Bilderberger enthüllten, denen sich alle westlichen Regierungen unterwerfen.

Heutzutage bin ich der Sprecher des einzig erklärten Widerstands zum gegenwärtigen, unrechtmäßigen politischen System.

In Frankreich, sowie in den verschiedenen Ländern, gibt es zwei Widerstandsbewegungen.

Weiterlesen …

Von den Forderungen der Gelbwesten …

Dezember 9, 2018 28 Kommentare

Markus Gelau hat heute auf Facebook einen Text eingestellt, in dem er die deutsche Übersetzung des Kommunique der Forderungen der Gelbwesten ihren Protest in Frankreich betreffend.  Und ich muss gestehen, dass sind viele Forderungen enthalten, die auch genauso für Deutschland gestellt werden sollten, nein müssten.

Zuvor wirft er noch einen Blick auf das Narrativ unserer Mainstream-Medien:

Es ist auffällig, wie detailreich die deutsche Konzernpresse über die (angeblichen) Verfehlungen der französischen „Gelbwesten“ „berichten“, wie auffällig sie jede Form von Nachahmung umgehend in die rechte Ecke rücken und wie WENIG (kurz: GAR NICHT) deutsche Mainstream-Medien eines tun: Schlicht und ergreifend sachlich zu kommunizieren, WAS EIGENTLICH GENAU die Forderungen der mittlerweile laut offiziellen Umfragen von fast 90% der Franzosen unterstützten Bewegung lauten. Ich proklamiere an dieser Stelle mal wieder meine uneingeschränkte Sympathie für die Franzosen, die aktuell im Bewusstsein der Taten ihrer Ahnen (wie der Pariser Kommune von 1871 oder der Revolution von 1789) auf der Straße ihre Rechte fordern. DIE – muss man nämlich verteidigen. Und zwar ab dem Zeitpunkt, wo sie mit dem Blut unserer Vorfahren erstritten wurden. Das ist eine bewusst archaische Formulierung, und ich meine es genauso. Wer glaubt, das durch einen imaginären Automatismus all die Errungenschaften unserer Gesellschaft (wenige davon verfassungsrechtlich garantiert) bis in alle Ewigkeit Bestand haben, ist nicht nur blöd, sondern vor allem blind. Blind für das Unrecht, das eine sich selbst bereichernde, global organisierte neoliberale Finanz- und Konzernelite mithilfe ihrer Polit-Marionetten anrichtet. Indem sie vermeintlich etablierte Menschenrechte, soziale Errungenschaften, Gerechtigkeit und moralische Werte Stück für Stück aushöhlt und demontiert.

Die dezentral agierende Bewegung der französischen „Gilet Jaunes“ hat jüngst ein Kommunique mit ihren Forderungen veröffentlicht. Wer aktuell – indoktriniert von zuviel FAZ und Spiegel online – noch nicht recht weiß, wo er steht, der sollte spätestens nach dem Studium dieses Kommuniques einen Schritt weiter sein.

Original-Quelle:
https://de.scribd.com/…/Les-revendications-des-gilets-jaunes

Deutsche Übersetzung (Auszug):

Abgeordnete Frankreichs, wir übermitteln Ihnen die Direktiven des Volkes, damit Sie diese in Gesetze umsetzen. Abgeordnete, verschaffen Sie unserer Stimme Gehör in der Nationalversammlung! Folgen Sie dem Willen des Volkes! Setzen Sie diese Direktiven durch:

Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: