Archiv

Posts Tagged ‘Fehlerkultur’

Braucht es den richtigen Denkstil für eine gute Resilienz?

April 15, 2013 1 Kommentar

Ich möchte gerne meinen ersten Artikel zum Thema Resilienz weiter fortsetzen.

Woran liegt es, dass die Einen angenehmer durchs Leben kommen als die Anderen? Haben sie einfach mehr Glück? Ich empfehle das folgende Video mit einem Interview mit Dennis Mourlane. Er führt darin sehr schön aus, dass es der Denkstil eines Menschen ist, der ihn davor schützen kann, z.B. in eine Depression abzustürzen.

Positives Denken ist ein gängiger Begriff dazu. Auch das halb volle oder halb leere Gals ist uns allen bekannt. Das positive Denken wird im Kindesalter dann gut gelernt, wenn Kindern Problemlösungen nicht abgenommen werden sondern ihnen der Freiraum zu eigenen Erprobung gegeben wird. „Aus Fehlern wird man klug.“ Das haben inzwischen doch viele arg behütende Weiterlesen …

Kategorien:Bildung, Erkenntnis Schlagwörter: , ,

Der Alternativlose ist nicht in der Mitte, und dann?

Ich möchte einen Kommentar zum Artikel Wahrheitsfindung – eine Heuristik, den Karin Desai schrieb, hier nochmals als eigenen Artikel bringen. Geht es doch um das wichtige Thema Fehlerkultur. Wo Schuld, Bestrafung und Gewissen herrscht, wird so manches unter den Teppich gekehrt und im Dunkeln so mancher Unrat vollzogen:

Heute morgen, kurz vor dem Aufwachen, hatte ich einen Traum über den natürlichen Kreislauf (Ökonomie) des Gebens und Nehmens, der mit Gesundheit einhergeht.
Wer nur gibt und nicht nehmen kann, der ist einseitig. Wer nur nimmt, und nicht gibt, der ist ebenfalls einseitig.

Unsere Wirtschaft (Profit) ist heute so daraus ausgerichtet, möglichst wenig zu geben und viel mehr dafür zu bekommen. Und dies nennt man dann Wirtschaftswachstum! Dass das ungesund ist und zu Problemen und Verstrickungen führt, ergibt sich schon daraus, dass der Kreislauf zur Pyramide geworden ist. Und früher oder später bricht dann das System zusammen. Denn Ausbeutung kann nur eine gewisse Zeitlang funktionieren. Die Natur sorgt für Ausgleich. Und der Mensch ist ein Teil der Natur.

When profit ist the motor of society, destruction is considered as progress.

Wie wir in der Natur beobachten können, braucht es einen fruchtbaren Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: