Archiv

Posts Tagged ‘Facebook’

Es sieht zwar alles sehr bunt hier im Internet aus, aber die Zensur hat schon längst begonnen …

Oktober 30, 2012 18 Kommentare

Ich würde gerne die interessante Diskussion um das Thema Soziale Netzwerke – auf der Suche nach wirklichen Freunden in der realen Welt um meinen Senf erweitern. Ich fang´ mal an mit:

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Ich arbeite und lebe mit Computern, seit dem C16 von Commodore. Mir ist es immer sehr leicht gefallen, diese “Apparate” (wie meine Mutter sie nannte) gut zu verstehen. In der Funktionsweise und auch in der Bedienung. Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

Ich schlitterte in die Werbung, lernte Mechanismen und Märkte kennen.

Ich merkte schnell, EDV war genau das richtige Wort. Daten werden elektronisch verarbeitet. Fakten, Statistiken, Wissen, Kommunikation, Persönliches. Einfach jede Form der Information lässt sich verarbeiten.

Der schwierige Umgang mit Technik

Schön und gut. Ich bemerkte jedoch, dass viele meiner Mitmenschen Schwierigkeiten haben mit dem Umgang der Technik. Ich versuche es mal so zu beschreiben:

  • Es gibt Menschen, die können etwas Abstraktes gedanklich auf etwas Abstraktes übertragen.
  • Es gibt Menschen, die können etwas Natürliches gedanklich auf etwas Abstraktes übertragen.
  • Es gibt Menschen, die können einen viereckigen Klotz nicht in ein achteckiges Loch stecken.
  • Es gibt Menschen, die es nicht schaffen, einen Weiterlesen …

Ich wandere aus! Weg vom asozialen Facebook hin zum freien Medium Diaspora*

Oktober 27, 2012 32 Kommentare

Wer meine Artikel zum Thema zuträglichere Ökonomien verfolgt hat, der wird meinen Schritt vermutlich schon vorausgesehen haben. Ich bin inzwischen überzeugt von der Open Source Bewegungen und des Gedankens des Commoning. Und ich bin überzeugt von der Macht der sozialen Netze, was das Finden von Wahrheiten angeht. Facebook hat seine Zeit gehabt, eine wichtige Plattform für den Erkenntnisgewinn zu bieten. So war ich hier gut vernetzt und habe viele Inspirationen für den Blog aufgreifen dürfen. Auch wenn mir im Magen lag, dass hier meine Daten nicht nur den Lesern nutzen sondern auch sonst zu Markte getragen werden. Und wie wir gerade mit gemischten Gefühlen wahrnehmen müssen, trägt uns der Markt immer weiter zu Grabe …

Seit Monaten hat Facebook wie eine Krake seine Arme immer weiter in unsere Taschen gesteckt. Nun sind mir die Taschenspielertricks immer suspekter geworden. Und da diese einhergehen mit einer Manipulation unserer Wirklichkeit, habe ich mich nun entschlossen, meine Auswanderung aus Facebook anzugehen.

Was war genau passiert: wer nicht zahlt, wird immer unsichtbarer

Es wird ungemütlich im kommerziellen Netz

Neuerdings macht facebook mit der Umstellung auf die Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft, Social Network Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: