Archive

Posts Tagged ‘Eliten’

Armes Deutschland – nochmal …

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

wenn man DAS so liest, was dieser Duberr so schreibt, gewinnt der Titel dieses Threads, nämlich „Armes Deutschland! Was ist nur daraus geworden?“, wieder an Bedeutung.

Auch wenn ich weit weg bin von Deutschland, so bin ich nicht aus der Welt. Ich bekomme auch von Ferne her sehr wohl mit, dass viele Deutsche hasserfüllt auf Fremde herabschauen und protestieren.

Woher kommen diese ängstlichen Gefühle, jemand könne ihnen etwas wegnehmen? Und dann ausgerechnet solche armen Leute? Die wollen doch nur ein Dach über dem Kopf haben und Essen zum Leben. Mehr nicht.

Widerstand ist geboten

Da müsste man als abhängig arbeitender Mensch doch viel mehr Widerstand den kapitalistischen Unternehmen entgegenbringen, die es durch Erpressung – „entweder weniger Lohn oder wir gehen nach Fernost“ – geschafft haben, ein einst blühendes und wohlhabendes Hochlohnland derart in den Ruin zu treiben, dass viele Familien nicht mehr ein noch aus wissen. Auch das Finanzwesen räumt ab und treibt das Land in den Ruin. Nach wie vor übrigens – nichts hat sich geändert nach der Finanzkrise.
Gewinner sind Manager, Investoren, Spekulanten und Aktionäre. Die können den Rand nicht voll genug kriegen. Gegen die sollte man sich auflehnen – aber doch nicht gegen arme Menschen, die nichts als ihr Leben retten wollen.

Warum riskieren Leute wie dieser Duberr hier so eine große Lippe, lassen es aber zu, dass man ihnen ständig den Lohn weiter kürzt und ihnen immer wieder kümmerliche Inflationsraten vorrechnet, indem Dinge in den berühmten Einkaufswagen wandern, die kein Mensch mehr braucht und deshalb auch nicht kauft und inzwischen spottbillig sind, wie etwa ein Videorekorder für Kassetten. Ja, der und viele andere unsinnige Dinge liegen im monatlichen Einkaufswagen. Klar, was kostet denn so ein Videorekorder heute noch? Wenige Euros nur. Senkt erfolgreich die Inflationsrate.

Die ist im Jahresdurchschnitt für 2016 mit 0,38 angegeben. Was für ein grandioser Betrug!

Schon Medikamente schlagen mit einer Teuerungsrate von mehr als Weiterlesen …

„Lasst uns nicht ein drittes Mal vor den Karren der Eliten spannen!“

Oktober 10, 2016 29 Kommentare

Weil nun auch noch zunehmend die Polit-Satiriker, aus welchen Gründen auch immer, system-konform werden und nicht mehr ausgewogen den Herrschenden den Spiegel vor halten sondern den Kriegstreibern die Steigbügel halten (siehe: Hoffnungslos! Selbst die Heute Show schaltet in den Feindmodus um und folgt damit Spiegel, ZDF-Frontal, der TAZ, der FAS, Monitor usw.), möchte ich gerne diese 10-minütige Rede anreichen. Sein Großvater und sein Vater haben die Schrecken des Krieges als Soldaten erlebt. Sie hatte zu Lebzeiten nicht erkennen können, für wen sie das erleiden mussten. Wir können es wissen uns sollten den Machern nicht ein weiteres Mal auf den Leim gehen, oder?

Siehe vertiefend zum Zusammenhang vom Drittem Reich und der EU: Die EU als weitergeführtes diktatorisches Konstrukt des Dritten Reichs mit den gleichen Machern …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , , ,

NGOs als ein weiteres Werkzeug der Macht der Hochfinanz

Während sie selbst in keiner Weise demokratisch legitimiert sind, hinterlässt ihre Heilslehre der Demokratie ganze Länder in Schutt und Asche.
klagemauerTV

Die Professoren Domhoff und Krysmanski fanden in ihren aufwändigen Studien heraus, dass in den USA eine Elite der Hochfinanz existieren, die in Wirklichkeit über der demokratisch gewählten Regierung agiert:

Die Durchsetzung zentraler politischer Entscheidungen und Strategien ist nicht wie in der öffentlichen Mythologie propagiert, das Ergebnis parlamentarisch-demokratischer Prozesse, die letztlich vom Wähler, dem Volkssouverän ausgehen [sollten]. In Wirklichkeit bestimme ein anderer Souverän, nämlich diejenigen Gruppen, die über die größte Geldmacht verfügen.

klagemauerTV bringt in dem folgenden Video kurz auf den Punkt, die gefährlich die so genannten Nichtregierungsorganisationen im Dienste der Kriegstreiberei stehen:

Nichtregierungsorganisationen sind nicht ungefährlicher, nur weil offiziell keine Regierung hinter ihnen steht. Im Gegenteil: Die mächtigsten NGOs der Welt agieren in der Machthierarchie sogar deutlich über einzelnen Regierungen. Mit ihnen sind dann weitere Netzwerke von einflussreichen NGOs verfilzt. Diese schmücken sich jeweils gerne damit, völlig regierungsunabhängig und privat tätig zu sein, z.B. als edle Hilfswerke für eine sogenannte „offene Zivilgesellschaft“ in rückständigen Ländern.
Doch genau da liegt das Problem: Die mächtigsten Kriegstreiber auf Erden sind längst nicht mehr Staaten und Regierungen, sondern diejenigen privaten Gruppen, die diese Staaten und Regierungen an der Leine führen. – In dieser Dokumentation nennen wir Ross und Reiter…

Und das ist genau so gemeint. Akribisch wird uns in diesem Video vor Augen geführt, wie groß dieses Netzwerk an nicht-demokratisch agierender Organisationen inzwischen gestrickt ist, so dass das Fazit ganz oben im Artikel nur logisch ist. Aber schaut wieder selbst rein:

Gedanken über die Vergangenheit

Mai 27, 2016 6 Kommentare

So wie die “Dinge der Gegebenheiten” einst waren
vor längst vergangenen Jahren,
so wie die “Dinge der Gegenwart” heute sind,
nahezu unverändert in Gestalt und Inhalt.
Die Ideologie hat sich zwar neu geformt,
wurde frisch frisiert,
und sehr fein und fesch bekleidet…
Aber die Methodik ist nahezu die gleiche.
Politik ist was sie ist:
Modus operandus der Elite,
Mittel zum Zweck
für die Wahrung, die Verwirklichung
der gleichen Interessen.
Alles andere ist nur Illusion,
nichts als Hokuspokus,
nichts als Zirkus und Zauberei.
Wie verhält man sich?
Was lernt man?
Wie kommt man voran?
Wie überlebt man dabei?
Wie gestaltet man seinen Lebensweg?
Wird es ein Werden und Wachsen, ein Weiterkommen…
und kein Untergang!?
Wird es ein Loblied,
oder nur ein trister, trauriger Nachgesang?
Lese, reflektiere, überlege, kommentiere!

Gerhard A. Fürst
26.5.2016

Je mehr sich die Dinge ändern, um so mehr bleiben sie sich gleich.
―Jean-Baptiste Alphonse Karr, 1808-1890,

franzoesischer Journalist, Schiftsteller, & Satiriker

Internet Quelle: Zitate und Aphorismen – http://gutezitate.com

13256477_709205262516465_6854528617482195464_n

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,

Der Neoliberalismus ist das geplante finale Ende der Demokratie …

In seinem ersten Vortrag Warum schweigen die Lämmer? hat uns Prof. Mausfeld dargestellt, warum wir nur in einer Illusion der Informiertheit leben und zudem der Grundgesetz-Artikel 20 mit „Alle Macht geht vom Volke aus“ ebenfalls nur eine Illusion ist. In seinem Fortsetzungsvortrag vertieft er die Situation des Kriegs der Reichen gegen die Armen und zeigt weiter auf, warum es mit der Erwiderung des Kampfes so schwer ist. So wurde u.a. das Klassendenken umgelenkt. Nun gibt es nicht mehr die Arbeiter sondern WIR von Apple, Google, Bayer, Samsung … Das Teilen und Herrschen schickt nun Fußballmannschaften gegeneinander ins Rennen. Neben dieser neuen Identitätsstiftung kommt noch das Konsumieren hinzu: „Ich bin, welche Apps ich herunterlade, welche Marke ich trage, welche Medien ich lese, …“

Was es bräuchte im Kampf gegen jene gut informierten und organisierten Eliten, die mit ihren Mitteln sich die besten 100 Professoren in ihre Stiftungen (Think Tanks) einkaufen, ist ein Heer von solchen, die Zeit und das Können haben, die versteckten Informationen zu recherchieren und für die Desinformierten aufzubereiten, so dass diese durch Ent-Täuschung ihrer Illusion beraubt werden und wieder in der Lage sind, die für sie passenden Entscheidungen zu treffen.

Aber macht Euch wie immer selbst ein Bild:

Wird DAS EVENT die Menschheit befreien und die Erde heilen?

Seit ich Ende 2010 diesen Blog begonnen habe, stieg in mir die Ahnung, dass es hier auf der Erde eine zentrale Macht gibt (siehe z.B. City of London), die seit Jahrtausenden mit immer geschickteren Mitteln (siehe z.B. Dämon Kratie) die Menschen als Sklaven halten (siehe z.B. Menschenfarm), ihnen ihre Geschichte verfälschen (siehe z.B.). Das muss nicht so sein, es kann auch Ausdruck eines von allein die Erdressourcen und den Menschen ausbeutenden System entwickelt hat, und damit zeigt, dass der Mensch eine Fehlentwicklung der Natur ist.

Es gibt eine Reihe von Web-Seiten, die sich damit beschäftigt, dass es eine interplanetare „Gemeinschaft“ gibt, dass sich die Menschheit schon sehr lange auf der Erde aufhält und zur Zeit Atlantis eine Hochkultur entwickelt hat, die aber durch das Herkommen Außerirdischer unter die Räder kam. Ich möchte den folgenden Artikel hier auch einmal zur Diskussion stellen. Sicher, schon wieder kommt hier das Bild eines überhöhten Vaters/ Mutter, der schon alles richtig regeln wird, und wir nur selbst wenig selber tun müssten. So fragte ich mich auch manches Mal, ob das nicht genau das ist, was wieder andere darüber schreiben, wie sich die Neue Weltordnung der aktuellen Elite (= Hintertanen / Dunkelmächte) darstellen wird. Erst stürze man die Welt ins Chaos (wir sind in Europa mitten drin, schauen wir auf das Flüchtlingsdilemma), dann präsentiere man die/den charismatischen Erlöser mit einer zentralen einen Regierung, und schon wird es die nächste Stufe der modernen Sklaverei geben, in der sich Alle noch viel freie fühlen werden, und es trotzdem so sein wird, dass weiterhin Viele für Wenige arbeiten, nur dass es keinen Krieg mehr zwischen Nationen geben sollte.

Der Text ist zwar schon von 2012, aber macht Euch selbst ein Bild:

Was ist das Event selbst? – (Quelle)

Der Begriff „Event“ wird mittlerweile von verschiedenen Quellen für das gleiche Geschehen genutzt, wobei manche ihren Schwerpunkt eher auf die physische, andere wiederum aus die nichtphysische Ebene richten. Die Zusammenfassung, die wir hier erneut bringen, beleuchtet beide Seiten angemessen. Ganz sicherlich lassen sich unzählige Dinge hinzufügen.
Bitte lest in den zahlreichen anderen Artikeln auf dieser Webseite, wenn ihr näheres und ergänzendes Wissen dazu aneignen möchtet.

Zum besseren Verständnis hilft auch dieser Beitrag über die …die Hintergründe des „EVENTS“

Die Menschheit wird dadurch in ihr goldenes Zeitalter eintreten, Ökosysteme werden geheilt, vonjedem werden die Grundbedürfnisse abgedeckt sein und jeder hat die Freiheit, wirklich zu erschaffen und frei zu reisen. Dies wird den Weg für viele weitere Schritte in unserer Evolution öffnen, jeseits unseres heutigen Verständnisses.

DAS EVENT wird gleichzeitig einen physischen und nicht-physischen Durchbruch für den Planeten darstellen.
Es findet in jedem Falle plötzlich statt.

Auf der nicht-physischen Ebene

Auf der nicht-physischen Ebene wird eine grosse Welle von göttlicher Lichtenergie von der Galaktischen Zentralsonne auf die Oberfläche des Planeten treffen (die Alohae in der Plejadischen Sprache heisst). Es wird ein Lichtblitz oder eine spezielle Art von Licht von dieser Sonne ausgehen, welches die Erde und die Menschheit durchdringt. Das Licht wird die Menschheit mit Liebesenergie durchfluten, beruhigen und die Dualität beenden. Dies ist eine mächtige Energie, die niemals zuvor auf der Erde erlebt wurde. Jeder auf der Erde wird fühlen und gleichzeitig wissen, dass etwas geschehen ist. Wenn sich das ereignet, wird dies auch für uns eine enorme Überraschung sein. Dies ist noch niemals zuvor passiert. Es wird kein grosses Schockerlebnis sein, sondern ein äusserst positives Ereignis. Weiterlesen …

„Die Wirtschaft“ – Staatsfeind Nr.1

September 21, 2015 6 Kommentare

verteilung_ist_proznt

Armut und Ungleichheit haben in Europa massiv zugenommen. Politische Entscheidungen werden immer stärker durch reiche Eliten beeinflusst, welche Regeln zu ihrem Vorteil gestalten und so die demokratischen Institutionen untergraben. Austeritätspolitiken und ungerechte Steuersysteme dienen überall in Europa den Mächtigen.
Oxfam

Mein Beobachtungen seit Beginn der Finanzkrise bis gerade zu den Wahlen in Griechenland zusammen mit viele Recherchen haben mich viele Male bei der folgenden Lektüre nicken lassen:

„Die Wirtschaft“ – Staatsfeind Nr.1 – von Eifelphilosoph

Ja – heute muss ich Ihnen mal wieder etwas zumuten. „Die Wirtschaft“ – Staatsfeind Nr.1 … da läuft es einem kalt den Rücken ´runter, weil – da könnte schnell der eigene Arbeitsplatz in Gefahr sein, wenn man sich zu deutlich äußert. Dank der Freiheit, die mir ein bedingungsloses Grundeinkommen gewährt, darf ich mir als einer der letzten zehntausend freien Schreiber Europas solche Freiheiten erlauben, brauche keine Rücksichten auf unsere Anzeigenkunden nehmen (wir haben und brauchen keine), keine Rücksichten auf meine Quellen aus Wirtschaft und Politik (wir haben kaum welche und brauchen keine) und keine Rücksichten auf die persönlichen Vorlieben meines Chefredakteurs nehmen (wir haben und brauchen keinen – das regeln wir im Kollektiv selber, völlig ohne Hierarchien und Streitereien, ganz demokratisch und kooperativ).

Wissen Sie eigentlich, was das ist, „Die Wirtschaft“? Nun – ich darf doch hier wohl eine Antwort erwarten, denn immerhin redet „Die Wirtschaft“ durch ihre Priester zu Ihnen wie der Gott des Alten Testament durch seine Propheten. Ja, wir sind so stolz darauf, ein weltlicher Staat zu sein – dabei huldigen wir primitivsten Kulten, nennen unseren Götzen „Die Wirtschaft“ (die sogar eine „unsichtbare Hand“ hat: ein Sonderspuk der Idiotenklasse) und hinterfragen überhaupt nicht mehr, vor wem wir da unseren Bückling machen.

Jeden Tag meldet sich „Die Wirtschaft“ zu Wort, aktuell warnt sie vor höheren Preisen (siehe Bild) oder bedrängt die Sphäre der Politik mit dem Ruf nach immer mehr Einwanderern (siehe Focus), fordert – mal wieder – Korrekturen am Arbeitsmarkt (siehe Stuttgarter Zeitung) oder fordert „Alphatiere“ als Führungspersonal (siehe Zeit), womit der „Herrenmensch“, das Urbild des von der Vorsehung zur Führung bestimmten SS-Mannes wieder Einzug hält in das Denken der Bevölkerung … bzw. in das Denken der journalistischen Funktionselite des Turbokapitalismus. Allerdings – so erklärt man uns weiter – sollte dieses Alphavieh mit seinen Statusgesten sparsam umgehen … man will nicht wieder die Guillotine herausforden – man hatte damit zu gewissen Zeiten schon mal schlechte Erfahrungen gemacht, weil die Menschheit der Meinung war, kein Viecherrudel zu sein, dass einen Leitwolf braucht.

Der Duden liefert uns eine Definition für „Die Wirtschaft“:

„Wirtschaft ist die Gesamtheit aller Einrichtungen wie Unternehmen, private und öffentliche Haushalte sowie die notwendigen Abläufe wie Käufe und Verkäufe, die mit der Herstellung und dem Verbrauch von Gütern und Dienstleistungen verbunden sind.“

„Wirtschaften ist die planvolle Tätigkeit des Menschen, knappe Mittel oder wirtschaftliche Güter der bestmöglichen Nutzung zuzuführen.“

Wir brauchen nicht lange nachzudenken, um selbst zu merken: das ist etwas knapp. Private Haushalte waren an der Reform des Sozialstaates nicht beteiligt, noch an der Frage nach dem Facharbeitermangel, noch schreien Sie nach Führung durch Alphatiere oder fordern höhere Preise – hier stößt der offizielle Sprachgebrauch des Tarnbegriffes „Die Wirtschaft“ an seine Grenzen, weshalb Attack (dort findet man auch das Zitat aus dem Duden) eine andere Definition vorschlägt (siehe Attac):

„Wirtschaft umfasst alle Tätigkeiten, die einer persönlichen Gewinnmaximierung dienen.“

Auch diese Definition von „wirtschaften“ als hemmungslose Ausbreitung des persönlichen Egos ist mir ein wenig zu klein, würde sie doch auch ein Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: