Archiv

Posts Tagged ‘Diplomatie’

“Meinst du, die Russen wollen Krieg?“

Meinst du, die Russen wollen Krieg?
Gedicht von Jewgeni Jewtuschenko

Aus gegebenem Anlass möchte ich auch hier das Gedicht von Ben Becker vortragen lassen:

Was meine ich mit gegebenem Anlass? Das spätestens seit dem Ukraine-Krim-Konflikt zu bemerkende und seitdem sich laufend  weiter forcierende Russland-Bashing kulminierte darin, dass mehr als 20 EU-Staaten eine Reihe von russischen Diplomaten ausgewiesen haben. Anlass ist der Giftanschlag auf den Ex-Agenten Skripal, bei dem ohne Beweise behauptet wird: „Der Russe ist schuld„. Die Tagesschau titelt wahrlich korrekt: „Eine beispiellose Gemeinschaftsaktion„. Oder auch wieder nicht … ich fand dieses schöne Poster gestern auf FB, das so gut vor Augen führt, welche Wahnsinnigen gerade wieder an den Hebeln der Macht wirken, also nicht wirklich beispiellos: Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , ,

Warum wurde auf Libyen sofort geschossen ohne zuvor zu verhandeln?

Krieg führt immer zu viel Leid und Keiner kann gewinnen. Daher muss die Frage erlaubt sein, warum gerade in Libyen ein Krieg angezettelt wurde, ohne vorher ernsthaft in den Dialog mit dem Souverän zu treten. Ich habe einen Artikel gefunden, der genau diese Frage stellt und mal von der anderen Seite schaut. Geschrieben wurde er von dem italienische Priester und Journalisten Piero Gheddo vom Päpstlichen Institut für Auslandsmission und nimmt dabei Bezug auf seinen Freund, den Bischof von Tripolis Mgr. Giovanni Martinelli. Lesen wir, was er zu sagen hat (Quelle):

Ich war schockiert und überrascht, dass die italienischen Medien die Verurteilung des Krieges und die Vorschläge zum Dialog durch den Bischof von Tripolis verschwiegen haben, weil ich 2007 in Libyen gewesen bin und Mgr. Giovanni Martinelli kenne, der in Libyen als Sohn italienischer Siedler geboren wurde und seit 40 Jahren Bischof ist. Er vertritt deutlich seine Meinung, aber niemand oder sehr wenige hören auf ihn. In Übereinstimmung mit den Appellen des Papstes für Frieden in Libyen (sogar am Ostersonntag) hat der Bischof von Tripolis seine Stimme erhoben und verurteilt einen Krieg ohne Ende, der die Konflikte verschärft, Hass und Gewalt vervielfacht sowie eine sicherlich schlechtere Zukunft für alle Libyer bereitet. Vor kurzem sagte er: Weiterlesen …

Kategorien:Ethik, Gesellschaft Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: