Archiv

Posts Tagged ‘Dämon’

Materielles versus spirituelles Weltbild, oder: gibt es eine unsterbliche Seele?

Ich verfolge sehr gespannt und genauso skeptisch, da ohne eigene Erfahrungen, was uns über so manche Religion, wozu ich auch die „esoterische Szene“ zählen möchte, zum Thema Reinkarnation berichtet wird. Dazu gehört auch das Thema der Mehrdimensionalität, womit ich die Wahrnehmungen meine, die so Mancher von Kindesbein an beherrscht und die Andere im Erwachsenenalter durch viel Übung erreichen, und die über das hinaus gehen, was unsere fünf Sinne uns an Eindrücken von der Realität/Wirklichkeit liefern.

So berichtete ich z.B. von Mario Walz, der, seit er sich bewusst ist, via Gedanken mit unterschiedlichen Wesen sprechen kann, und erst vor Kurzem in seinem Buch Schöpfungsgeschichte 3.0 – die 13 Dimensionen des Seins nieder schrieb, was ihm diese Wesen unabhängig voneinander als Weltbild erzählten. Ich sprach mit einer jungen Frau, die von sich berichtet, schon immer und jeder Zeit aus ihrem Körper austreten zu können, um sich in den Dimensionen zu bewegen. Sie sieht jene Wesen, von denen Mario in seinem Buch berichtet. Ich sprach mit einem ehemaligen Abt, der seit seiner Kindheit via Meditation selbst Rückführungen durchführen konnte, und so auch mit einem Wesen in Kontakt treten konnte, das irgendwann auf die Frage, ob er denn einen Namen hätte, sehr herablassend mitteilte: „Nenn´ mich doch einfach Gott!“

Wenn wir Menschen in der Lage sind, durch Training auch ohne Augen sehen zu können (siehe), sollten wir dann nicht auch durch Übung mit unserem Höheren Selbst, also unserer unsterblichen Seele in Kontakt treten zu können? Ist der Mensch also doch nicht das im materialistischen Weltbild vergängliche und einmalige Wesen, sondern eines, das wie Alles im Kosmos schwingt, sprich eine Phase auf der materiellen Ebene (hier auf Erden in einem menschlichen Avatar Erfahrungen sammelt) und eine weitere Phase in einer anderen Dimension (Mario spricht von der 5. Dimension) durchläuft (siehe dazu unbedingt auch hier).

Der folgende Artikel versucht zu erklären, was das Höhere Selbst ist, und wie man sich trainieren kann, mit diesem in Kontakt zu kommen. Ich freue mich über jeden Erfahrungsbericht, aber auch sonstige kritischen Stimmen zu diesem Weltbild. Denn ich las, dass der Mensch in Meditation seinen Schutz herunter fährt und so den Zugang durch andere Wesen erst ermöglicht. Als könnte das, was uns hier als Höheres Selbst geschildert wird, nur ein Dämon sein, der sich in das Denken des vergänglichen menschlichen Wesens einklingt und vorgibt, seine Seele zu sein? Also moderne Rattenfängerei der Satanisten (siehe z.B. hier), die hier die Welt seit einigen Tausend Jahren unsicher machen sollen?

Wer und was ist das Höhere Selbst? (Quelle)

Es gibt einen Aspekt von uns, der unsichtbar ist, aber dennoch sehr real. Dieser Dimension, welche ein so integraler Teil von jedem Einzelnen von uns ist, wurden viele verschiedene Namen gegeben: das Höhere Selbst, das Heilige Selbst, das Innere Selbst – all diese Bezeichnungen können aber nicht befriedigend beschreiben, was diese Dimension wirklich ist.

Mit der Entdeckung deines Höheren und Höchsten Selbst geht jedoch ein inneres Weiterlesen …

Das Glück ist auf dem Planeten auf dem Rückzug …

Wolfgang H. hat in einem Kommentar zum Artikel Glück ist wie ein Schmetterling? deinen Text geschrieben, auf den ich persönlich seit seinem Mitwirken hier gewartet hatte. Uns so möchte ich ihm einen eigenen Diskussionsstrang geben, denn er ist es wert:

Das Glück ist auf dem Planeten auf dem Rückzug …, weil die Lebens-Energie, die kosmische Bewusstseins- / Seins-Energie, die “grundlose” Freude, die reine Lebens-Freude, die Kraft der Liebe, usw., auf dem Rückzug ist. Es ist KRIEG. Die große Mehrheit der zivilisierten Menschen befindet sich im KRIEG gegen das – Wahre-Leben. Das ist ein Krieg der Schatten gegen die Sonne. Ein Krieg der “Welt” – Welt-Krieg – gegen den göttlichen Geist. Ein Krieg von Geschöpfen gegen den Schöpfer und den Rest der Schöpfung, gegen Mitgeschöpfe.

Der Begriff – und die “Sache” – “WELTKRIEG” können noch tiefergehender gesehen werden, und zwar so, daß die “Weltkriege” 1 und 2 “nur” “akute Episoden” / “Schübe” einer sehr langfristigen Entwicklung sind, die seit Jahrtausenden im Gange ist.

Der “Welt-Krieg” dieses Verständnisses hat begonnen mit der Entstehung eines unüberbrückbaren Konflikts zwischen zwei “Lebenskonzepten”, wie SYMBOLISCH dargestellt in der biblischen Geschichte über Kain und Abel.

seelenoeffner

Begriffswelt der Psychologie

Die moderne Wissenschaft (Psychologie / Soziologie u.a.) WEISS prinzipiell von dem Grund-Konflikt und hat das in der Literatur auch vielfältig beschrieben und mit Namen versehen. Die am besten bekannten Begriffe sind “Entfremdung” und “Kollektive Neurose”. Andere Autoren verwendeten Begriffe wie “Gesellschafts-Neurose”, “Krankheit der Gesellschaft”, “emotionale Pest” / “Biopathie”, “Kakokratie”, “Dysgnosie” – um nur einige davon zu nennen.

Ich bin – als Nicht-Wissenschaftler – seit über 20 Jahren mit diesem Weiterlesen …

Schöpfungsgeschichte 3.0 – die 13 Dimensionen des Seins

Mario Walz – Autor der „Schöpfungsgeschichte 3.0“

Ich möchte ein weiteres Kapitel aus dem Buch Schöpfungsgeschichte 3.0 von Mario Walz bringen (hier der Beginn). Es ist  die Aufzählung der Dimensionen unseres Seins in umgekehrter Reihenfolge. Es beginnt mit dem, was viele von uns vermutlich als Gott bezeichnen würden. Mario nennt es „ICH BIN“. Es werden uns in den unteren Dimensionen Begrifflichkeiten und Zusammenhänge wiederbegegnen. Diese Aufstellung beginnt auf Seite 54, nachdem Mario seine Sicht auf die Schöpfungsgeschichte ausgerollt hat.

Hätte ich Marios Buch am Anfang unserer Blog-Reise in die Hand bekommen, wäre ich ggf. sehr früh ausgestiegen. Inzwischen habe ich allerdings so vieles mit Euch bewegt, aber auch an anderen Stellen erfahren, dass ich Marios Buch als sehr inspirierend erachte und es als den Versuch einer großen „Vereinheitlichten Verschwörungstheorie“ bezeichnen mag, wobei Verschwörung mir inzwischen ein positiver Begriff geworden ist. Aber lest selbst:

13. „Dimension“ – 1. Realitätsebene
Diese „Dimension“ ist die höchst existierende Realitätsebene. Das pure ICH BIN – Bewusstsein. Hier ist alles EINS. Es gibt keine Körperlichkeit, kein Licht, keine Dunkelheit. Nur die Gedanken des ICH BIN.

12. „Dimension“ – 2. Realitätsebene
Diese Realitätsebene ist das zum ALL(ES) gewordene Bewusstsein des ICH BIN. Der erwachte Schläfer, die Energie gewordene Leibhaftigkeit des höchsten Bewusstseins, welches alles ist, was ist, war und je sein wird.
Diese „Dimension“ ist pure Energie. Diese Energie ist die Liebe des Schöpferwesens zu sich und Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: