Archiv

Posts Tagged ‘CIA’

Wie kann Mensch verhindern, für die unsichtbaren Herrschenden zu wirken?

Ich werde die nächsten 3 Wochen in meinem Jahresurlaub die Seele baumeln lassen. Ich überlegte gestern noch, ob ich nun endlich den Schinken [LIMIT] von Frank Schätzing zu Ende lesen sollte. Nun bin ich gerade aus den Federn und schaue, welche Nachrichten es über Nacht gab, und da finde ich den Hinweis von Facebook, dass ich vor einem Jahr wie folgt aus dem Buch zitierte:

„Die CIA? … Ich bin nicht mehr Teil der Familie. Bis vor sieben Jahren wurde ich vom Staat bezahlt, aber eines Tages wird Dir klar, dass du denselben Job von denselben Leuten für die dreifache Bezahlung kriegen kannst. Alles, was du tun musst, ist, dich auf dem freien Markt selbstständig zu machen und dein Gegenüber nicht mehr wie bisher mit Präsident, sondern mit Vorstandsvorsitzenden anzureden. Natürlich hast du immer schon gewusst, dass du für den Vatikan, die Mafia, für die Banken, die Energiekartelle, die Waffenproduzenten, die Umweltlobby, Rockefellers, Warren Buffets (:“Wir gewinnen den laufenden Krieg gegen die Armen“), … dieser Welt arbeitest, also arbeitest du zukünftig direkt für sie. Dabei kann es durchaus passieren, dass du weiterhin die Interessen irgendeiner Regierung vertrittst. … Die Welt wird regiert von Konzernen und Kartellen, über alle Grenzen hinweg. Die Schnittmengen mit parlamentarisch gewählten Regierungen ist zufällig bis deckend. Für wen genau du arbeitest, weißt du eigentlich nie, also hörst du auf zu fragen, weil es so wie so keinen Unterschied macht.
Qeuelle: [Limit], Seite 949

Selbst, wenn Mensch nicht in einem der Konzerne oder in einem der Zulieferer für Lohn arbeitet, so zahlt er doch zu 50% seines Einkommens über viele Ecken (Steuern, Konsum) Zinsgelder an diese Herrschenden (Komitte der 300). Also Kopf zu?

Als alternatives Gesellschaftssystem zu dem heutigen, wo schon jetzt 1% der Menschen über 50% der Erde besitzen und am Ende dieses Monopoly-Spiel auch die restlichen 50%, wird eines auf Augenhöhe mit dem Bewusstsein, dass wir Alle EINs seien, angeboten, wie z.B. in dem folgenden Video:

In den Kommentaren der letzten Tage zeigten Guido und Fingerphilosoph die jeweilig gegensätzliche Perspektive auf dieses Weltbild auf. Alles beibehalten, wie es ist, oder doch was ändern wollen? Zum Beispiel die Monopoly-Spielregeln a la Wolfgang Ertel ändern, damit der Staubsauger Effekt zum Nutzen der Habenden abgestellt werden könnte:

Nachtrag vom 13.06.2016: Hier sehen wir, wie ungeniert diese Herrschenden überall ihre Symbolik gegenseitig zur Schau stellen, weil sie meinen, dass es eh keiner verstehen will:

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,

Wie die CIA-gesteuerten Medien Agitation und Propaganda mit den „Panama Papers“ betreiben

Die SZ ist – genau wie FAZ, SPIEGEL, ZEIT, BILD, WELT und selbst die TAZ – ganz oben auf der Liste derjenigen deutschen Medien, die man von Seiten der USA in allen Fragen der Außen-, Wirtschafts- und Geopolitik kontrollieren möchte und faktisch kontrolliert. Dazu muss man sich nur den grotesk-“harmonischen” Chor der Lügen (dazu gehört das gezielte Verschweigen von Informationen) und Verzerrungen anschauen, den diese Medien tagtäglich aufführen.

Wenn also nun ausgerechnet die “Süddeutsche Zeitung”, eine Lizenzpresse der Besatzungsmächte, ein vermeintliches “Datenleck” zugespielt bekommt und diese Informationen in Zusammenarbeit mit den Staatssendern WDR und NDR unter der Federführung des CIA-Mannes Mascolo politisch ausschlachtet, statt objektiv auszuwerten, dann ist nicht weiter verwunderlich, dass ein russischer Präsident, dessen Name laut Mascolos eigenem Eingständnis nicht ein einziges Mal in diesen Unterlagen erwähnt wird, im Zentrum der Propaganda steht.

Die mit Zwangsgebühren finanzierte ARD stellt Vladimir Putin, der mit dieser westlichen Offshore-Firma also keinerlei Geschäftsbeziehungen hat, genauso in den Mittelpunkt wie die CIA-kontrollierte Süddeutsche Zeitung.

Die Propagandaschau

icij_pp525 Das selbsternannte „Internationale Konsortium Investigativer Journalisten“ ist ein Zusammenschluss von CIA-Propagandisten und offenbart seine Zielkoordinaten schon auf der ersten Seite: „Tied to Putin“

In seinem Buch „Gekaufte Journalisten“ beschreibt der langjährige FAZ-Journalist Udo Ulfkotte aus eigener Erfahrung und Mitwirkung, wie die US-amerikanische CIA und auch deutsche Geheimdienste die Medien in Deutschland kontrollieren und ausgewählten Leitjournalisten Texte in die Tatstatur diktieren, die die öffentliche Wahrnehmung im Sinne der USA manipulieren und steuern sollen.

Der ehemalige CIA-Agent Robert Baer schildert im Interview, wie er bei der CIA damals half, Jugoslawien systematisch zu zerstückeln, öffentlich die Serben für den Zerfall des Vielvölkerstaates verantwortlich zu machen und dazu reihenweise Journalisten und hochrangige Politiker – bis zum Staatspräsidenten – mit Millionen Dollar gekauft wurden.

James F. Tracy, außerordentlicher Pro­fes­sor für Medienwissenschaften an der Atlanic Universität in Florida, schildert in seinem Artikel „Die CIA und die Medien: 50 Tatsachen, die in der Welt bekannt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.633 weitere Wörter

Vom Imperium USA & EU & NATO

Im dem folgenden Interview vom 6.09.2014 sprach Rainer Apel am Rande einer Veranstaltung in Berlin mit Ray McGovern, einem ehemaligen CIA-Mitarbeiter und Mitbegründer der Organisation „Veteran Intelligence Professionals for Sanity“.

Die Organisation hatte in Berlin Kanzlerin Merkel in einem Memorandum davor gewarnt, auf Bilder der NATO hereinzufallen, die eine russische Invasion des Landes Ukraine belegen sollen.

„Wir haben damals keine glaubhaften Beweise für Massenvernichtungswaffen im Irak gesehen; Heute sehen wir keine für eine russische Invasion [in der Ukraine]“, hieß es in einem Memorandum, das u.a. von McGovern unterzeichnet wurde.

Ray stellt glaubwürdig dar, wie die USA in Kontext des Falls der deutschen Mauer Russland hintergangen hat. Er legt dar, wie die USA den Putsch in der Ukraine unterstützt. Und er geht noch viel weiter und klagt viele weitere undemokratische Aktivitäten der USA-Regierung an. Am Ende ist die eine heftige Breitseite gegen das Imperium …

Collapse – Über den Zusammenbruch der Wirtschaft

September 15, 2014 7 Kommentare

Michael C. Ruppert hat im September 2009 seinen aufrüttelnden Dokumentarfilm „Collapse“ vorgestellt, der beim “Toronto International Film Festival 2009″ Premiere feierte und dort bereits überaus positive Kritiken erhielt. Regisseur ist Chris Smith, Buch und Darsteller Michael (kurz Mike) Ruppert, der sein Weltbild dokumentiert. Der Film wurde erstmals in Deutschland auf der 60. Berlinale im Februar 2010 gezeigt.

Michael_C_Ruppert_Collapse_From_The_Wilderness_Peak_Oil_Oelfoerdermaximum_fossile_Energien_Derivate_Zineszins_Wachstumsparadigma_Nachhaltigkeit_bumpy_plateau_Elisabeth_Kuebler_RossMichael C. Ruppert (auch Mike Ruppert; * 3. Februar 1951 in Washington, D.C.), ist ein ehemaliger LAPD Police officer (Drogenfahnder). Den Dienst quittierte er 1978 nach Schikanen und Todesdrohungen, als er den Drogenschmuggel durch die CIA aufdeckte und sich konsequent weigerte, Teil dieser kriminellen Machenschaften zu werden. Seine Erkenntnisse und Vorwürfe sollten sich erst viele Jahre später durch offizielle Regierungsunterlagen bestätigten. Ruppert arbeitete weiter als freier investigativer Journalist, whistleblower, Buchautor, Gründer und Chefredakteur von “From The Wilderness”, einer bekannten politischen Internetseite in den USA. Die Webpräsenz und der zugehörige Newsletter beschäftigten sich von 1988 bis Ende 2006 vor allem mit der journalistischen Aufdeckung von staatlichen verdeckten Operationen und der Hintergrundanalyse politischer Ereignisse.

Was 2006 geschah und warum Michael Ruppert mit seiner Webseite ‘From the Wilderness’ aufhörte, war ein Skandal und bezeichnend für das korrupte, bösartige US-amerikanische politische System und dem Geheimdienst CIA. Über Nacht war die CIA in sein Office eingedrungen und hatte alles kurz und klein geschlagen, natürlich in erster Linie alle Computer, aus denen sie sicherheitshalber auch noch die Harddisks rausgerissen hatten. Das Büro wurde förmlich wie nach einem Bombeneinschlag verwüstet.  Michael wusste, was die Uhr geschlagen hatte und rannte um sein Leben. Sein Freund Stan Goff gab ihm 1000 Dollar und Michael bestieg das nächste Flugzeug nach Venezuela.

Dies ist wohl der erste Beweis dafür, dass Michael nicht über ‘lächerliche Konspirationstheorien’ schrieb. Und der zweite ist, dass er Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , ,

Wie Wirklich ist die Wirklichkeit? Dieses Mal unsere EU betreffend …

„Nicht die Wahrheit, in deren Besitz irgend ein Mensch ist oder zu sein vermeint,
sondern die aufrichtige Mühe, die er angewandt hat,
hinter die Wahrheit zu kommen, macht den Wert des Menschen.
Denn nicht durch den Besitz,
sondern durch die Nachforschung der Wahrheit erweitern sich seine Kräfte,
worin allein seine immer wachsende Vollkommenheit besteht.“ (Lessing)

Karin Desai hatte den foolgenden Text auf Facebook gepostet, motiviert durch einen weiteren Text zum Thema Wahrheitsfindung. Beim Lesen wird der Eine oder Andere sagen, dass die Argumentation typisch rechts sei. Mich interessieren allerdings nur die reinen Fakten. Und wenn ich die Heuristik zur Wahrheitsfindung von Nick anwende, so bringt diese noch immer sehr viel mehr Licht in das, was unsere EU wirklich ist, als es uns in der Schule bisher weisgemacht wurde, dass sie es sein solle. Aber macht Euch selbst einen Eindruck.

EU von CIA begründet und von Rockefeller finanziert

Wie der britische Journalist AMBROSE EVANS-PRITCHARD bereits am 19. September des Jahres 2000 im Telegraph schreibt1), wurde die politische Bewegung zur Bildung der Vereinigten Staaten von Europa Ende der vierziger Jahre von dem U.S.-Amerikanischen Auslands-Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) ins Leben gerufen und geleitet sowie von der Ford-Foundation („gemeinnützige“ Stiftung des Industriellen HENRY FORD), der Rockefeller-Foundation (Stiftung des Bank[st]ers JOHN D. ROCKEFELLER, JR.) und anderen der U.S.-Regierung nahestehenden Industriellen- und Bank(st)er-Kreisen finanziert.

EVANS-PRITCHARD beruft sich auf Dokumente, die von Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , , , ,
%d Bloggern gefällt das: