Archiv

Posts Tagged ‘Chakra’

Informationen über das siebte Chakra – Bedingungslose Liebe – Aufstieg

Chakra Chart

Chakra Chart

Je mehr Individuen in der Lage sind, diesen Mittelpunkt zu halten, desto mehr werden wir alle den Paradigmenwandel heraus aus dem Materialismus und hinein in die Spiritualität erfahren, d.h., heraus aus Begrenzung und Trennung und hinein in die Einheit, Hierheit und Jetztheit unserer wahren Natur.

Mein letzter Artikel stellte zur Diskussion, dass es unsere Aufgabe sei, uns immer wieder zu erinnern, wer wir sind … In einem Beitrag brachte Fluß den folgenden Text mit einer anderen Sicht über unsere Aufgabe hier auf der Erde. Dieser Text vertritt die Ansicht, dass wir Seelen hier in den dichtesten Dimensionen inkarnieren, um zu üben. Und das wir aktuell dabei seien, diesen Erdraum in die höheren Dimension 4 und 5 zu heben, so dass wir aus dem Getrenntsein heraus kommen können. So würden Kriege aufhören, da wir uns in diesen höheren Schwingungen verbunden fühlen würden.

Ich gebe zu, dass ich selbst noch keine Ausflüge meines Geistes in höhere Dimensionen bewusst wahrnehmen kann. Ich habe aber mit Menschen gesprochen, die dazu in der Lage zu sein scheinen. Wer weiß … als macht Euch wieder selbst ein Bild:

Allgemeines

Der Sitz des siebten Chakras, das auch als das Kronen-Chakra bekannt ist, ist am Scheitel des Kopfes, da, wo bei Neugeborenen die Fontanelle ist.

Das Kronen-Chakra ist als der Tausendblättrige Lotus bekannt. Wenn es geklärt und offen ist, dann ist es unser eigenes Sternentor, d.h. unser eigener Wirbel in die höheren Dimensionen.

Die musikalische Note für dieses Chakra ist B, und das Mantra ist „aum“ oder „i:“ wie in Biene.

Die Farbe des siebten Chakras ist Violett. Rot, welches die niedrigste Farbe auf unserem physisch wahrnehmbaren Lichtspektrum ist und so gerade über dem Infrarot-Licht liegt, beherrscht das Wurzel-Chakra. Umgekehrt beherrscht Violett, die höchste Farbe auf unserem physisch wahrnehmbaren Lichtspektrum, das so gerade unter dem ultravioletten Licht liegt, das Kronen-Chakra.

Auge des Horus

Das Kronen-Chakra steuert das Großhirn, die Schädeldecke, das gesamte Gehirn und das Nervensystem. Von ihm wird auch gesagt, dass es das rechte Auge steuert. In der ägyptischen Mythologie wird das geöffnete Dritte Auge das Auge des Horus genannt. Das physische linke Auge beherrscht den Mond und die weibliche, manifeste physische Welt, und das rechte Auge beherrscht die männliche, nicht-manifeste spirituelle Welt. deshalb bringt das rechte Auge des Horus Spirit hinunter in die Materie und bringt dann diesen Geist/Spirit in das linke Auge von Horus. Auf diese Weise bleibt das Dritte Auge geöffnet und ist in der physischen Welt geerdet und voll aufnahmebereit.

Erdung der Seele

Je mehr wir unsere höherdimensionalen Kräfte in unseren physischen Körper „herunterladen“, desto lebenswichtiger ist es, dass wir in unserer Mitte und geerdet sind. Zum Anschließen eines kleinen Ventilators brauchen wir keinen besonderen Stecker. Sollten wir jedoch eine starke Klimaanlage in Betrieb nehmen, benötigen wir eine besondere Sicherung, wenn wir nicht die elektrischen Leitungen im Haus verkohlen wollen. Genauso ist es mit dem Haus unserer Seele – unserem physischen Erdengefäß. Wir müssen geerdet bleiben, oder wir verbrennen das elektrische System (unser Nervensystem) unseres physischen Körpers.

Multidimensionalen Bewusstsein Weiterlesen …

Einblicke in das Thema Feinstofflichkeit …

Mit Einstein ging der Menschheit der westlichen Prägung der Äther spätestens verloren. Damit ist aus der Wissenschaft die spirituelle Ebene verbannt. Und in Deutschland darf ein Heilkundiger geistig-energetische Praktiken nicht als Heilpraktiker ausüben.

Jo Conrad führte ein interessantes Gespräch mit Jürgen Stockmann, der einen Zugang zu feinstofflichen Energien hat und damit „therapeutisch“ arbeitet. Neben der Bedeutung der Religionen und der Rolle ihrer „Oberpriester“ fand ich besonders spannend die Zuordnung von Chakren auch auf die Regionen der Erde. So wären die Grenzen nicht einfach nur so entstanden sondern sich nach feinstofflicher Energie „orientiert. Kulturelle Ausprägungen könnten so auch passend erklärt werden.

Jürgen hatte in Afrika in einer Meditation der Mutter Erde die Frage nach ihrer Präferenz für Privateigentum oder Allgemeineigentum gestellt und erhielt die Antwort, dass ihr derzeit die Parzellierung lieber sei, da die Menschen in ihrem Bewusstsein noch nicht verantwortlich mit einem Allgemeineigentum umgehen könnten.

Alles nur Woodoo? Oder ist doch was dran, dass Menschen unter uns sind, die ganz andere Zugänge zu etwas haben, was unsere klassische Wissenschaft nicht wahrhaben mag? Ich selbst habe noch keinerlei Erfahrung mit solchen Zugängen, auch nicht mit Therapien auf diesem Gebiet. Allerdings habe ich schon Gespräche mit Menschen geführt, die „Energie“-fühlig sind. Ich werde weiter beobachten und mir eine Meinung bilden. Aber hört selbst rein

Anbei noch einige Stichworte aus  dem Gespräch, die ich bei dem Kollegen Tomram gefunden habe:

Berlin:
Besatzungs-Sektoren – energetische Unterschiede auch heute noch
auch ehem. innerdeut. Grenze: MV –> SwHo
auch Bundesländer: SwHo –> dann Hamburg, dann Niedersa.
überall Unterschiede!
Mutter Erde gibt vor, Denkweise der Menschen in den Regionen wirkt

Völker: Chakren-Ebene
Australien schwingt im Wurzelchakra, Afrika = Sakralchakra
D = rechtes Herzchakra, Österr.=  linkes Nabelchakra, FRA = re. Nabelchakra
Schweiz = Zentralherzchakra
alle “Grenzen” sind nicht zufällig entstanden
dto. alte Bistümer, Kirchen an energetisch wichtigen Orten
Schweiz: 3 untersch. Sprachen u. Kulturen –> Bereicherung

Amis – Russen – Deutsche?
Weiterlesen …

Kategorien:Energetikum Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: