Archiv

Posts Tagged ‘Bewusstwerdung’

Sind Lichtarbeiter Energiejunkies?

September 17, 2014 57 Kommentare

Wir haben hier viel über Bewusstseinsprünge, das Wesen-Ich und Ego-Ich gesprochen, auch dass alles Energie sei, und dass es höhere Bewusstseinszustände gäb. Ich hatte gestern einen Artikel gelesen, der nachdenklich stimmte, und der darauf hinwies, dass zu viel im Höheren zu schwingen auch nicht wirklich zuträglich sein. Den hat Frau Kristina Hazler, die sich als BewusstseinsCoach, – Trainerin, -Therapeutin, -Autorin bezeichent, und in den Artikel in den Rubriken Bewusstwerdung und Hochsensibilität postete. Zuvor aber noch ein Abschnitt aus einem ungewöhnlichen Appell, der Autorin, der darum geht, was gerade auf unserer Welt im Bereich Bewusstwerdung los ist:

Die Welle rollt!

Eine Welle des Erwachens/des Aufwachens, welche so die letzten fünfzehn bis zwanzig Jahre im Gange war, ist mehr oder weniger durch und es folgt ihr eine andere. Und unsere aktuelle Aufgabe ist es, sich auf die neue Welle, die bereits rollt, vorbereiten, mit ihr umgehen zu lernen/können – um darin nicht zu ertrinken.

Warum? Was soll daran schwer sein, wenn man schon Erfahrung damit (mit dem Erwachen etc.) hat?

Hat man eben nicht! Die erste Welle unterschied sich – in der Qualität bzw. Andersartigkeit der Personen/Wesen welche erwacht sind, während der Rest noch schlief – von der jetzigen. Diesmal jedoch werden andere „Spezies“ geweckt und werden in einer Welt aufwachen, in der schon andere sind/wachen und es sich in dieser „wachen“ Welt ein wenig gemütlich eingerichtet haben. Dadurch wird es mit der Gemütlichkeit wahrscheinlich mehr oder weniger vorbei sein. Das Nächste ist: unsere Aufgabe bis jetzt war, sich um das eigene „Wachwerden“ zu kümmern, damit umgehen zu lernen und es zu stabilisieren (um nicht alle fünf Minuten wieder einzunicken) und einige begannen bereits Brücken zwischen der wachen und der schlafenden Welt zu schlagen/bauen und diese zu betreuen. Nun jetzt beginnen über diese Brücke „neue“ Menschen zu strömen. Menschen, die wir nicht einmal geträumt haben, dass sie demnächst aufwachen könnten. Und diese Menschen werden ihre vollgepackten Rücksäcke mitschleppen wollen, mit welchen sie jedoch die andere Seite der Brücke kaum erreichen können. Ihr wisst doch noch wie es war, oder? Die gebauten Brücken sind für keine großen Lasten gedacht. So muss jemand zu diesen Menschen (auf die andere Seite) hin und ihnen erklären, während sie mit den verträumten Augen sehnsüchtig auf die andere Seite der Brücke schauen, dass sie ihren ganzen „Schatz“ aussortieren, bzw. zurück lassen müssen. Ihr könnt euch die erste Reaktion vorstellen …

Weiterlesen …

Keine Panik auf der Titanic – die Saat geht auf …

Bekam ich heute morgen zur Veröffentlichung „geschenkt“:

Wir sind auf dem Weg und die Samen werden seit Jahren von uns selbst gestreut. Wo und wann diese auf fruchtbaren Boden fallen, entzieht sich unserer Macht. Auch wie sich die Früchte entwickeln ist bedingt durch die wunderbare Vielfalt unter uns Menschen und auf diesem Planet individuell verschieden, da alle aus einer anderen Richtung kommen und sich auch von persönlichen Lasten und alten Vorstellungen schrittweise lösen müssen. Auch ist letztendlich für die Pflege der „Pflänzchen“ in uns jeder selbst verantwortlich.

Unser Bewusstsein wurde lange Zeit durch politische, gesellschaftliche und religiöse Ideologien sowie unzählige andere Geschichten in Bahnen-denken hinein-manipuliert und ist Großteils anerzogen. Die Wiederherstellung der Harmonie zwischen Körper-Geist und innerem Wesen (Seele) oder auch Herz und Verstand, männlichen und weiblichen Energien … dauert seine Zeit.

Wir sollten stets achtsam mit uns selbst umgehen, unser eigenes Tempo finden, uns die Pausen sowie gelebte Lebensfreude gönnen und Verbindung mit der Natur aufnehmen. Wenn wir in unserer persönlichen Entwicklung vor lauter Ungeduld im Eifer des Erwachens einige Stufen überspringen, werden wir zwischenzeitlich immer wieder gezwungen Weiterlesen …

Wissenschaft und Bewusstseinsstrukturen: archaisch, magisch, mythisch, mental und integral

Der folgende Text entstammt der Abschiedsrede von Prof. Dr. Barbara von Meibom, den ich hier gerne sowohl im Kontext unserer Kritik der Wissenschaften als auch unserer not-wendigen Bewusstwerdung bringen möchte:

Wissenschaft und Bewusstseinsstrukturen: archaisch, magisch, mythisch, mental und integral

Im westlichen Kulturraum sind Jean Gebser und auf ihm aufbauend Ken Wilber die wichtigsten Vertreter, die zwischen unterschiedlichen Bewusstseinsstufen oder -strukturen der Menschheit unterschieden haben. Jede dieser Stufen baut auf der vorangehenden Struktur auf. Gebser versteht unter Bewusstseinsstrukturen ein raumzeitliches Gefüge des Bewusstseins. Er unterscheidet zwischen vier, der archaischen, magischen, mythischen und mentalen Bewusstseinsstruktur. Als neue fünfte Struktur geht er von der Existenz einer integralen Bewusstseinsstruktur aus, dem Kernbegriff der Philosophie von Ken Wilber.

Warum ist es wichtig, sich mit diesen Bewusstseinsstrukturen zu befassen? Es hilft, das mentale Bewusstsein gründlich zu relativieren, jenes Bewusstsein, das unser Wissenschaftssystem und unsere wissenschaftlich-technologische Gegenwartsgesellschaft so eklatant beherrscht. Der Siegeszug des mentalen Bewusstseins begann mit der Renaissance, führte zur Entdeckung der Perspektive, verhalf den Naturwissenschaften und der Beherrschung der Natur zu einer ungeheuren Bedeutung. Es hat zu der von Technik und Wissenschaft geprägten Gegenwart geführt, die die Menschheit an den Rand des Abgrundes gebracht hat.

Es war eine Antwort im Sinne einer Weiterentwicklung der vorangehenden Bewusstseinsstrukturen. Doch der große Irrtum in der Fortentwicklung des mentalen Bewusstseins bestand darin, die vorangehenden Bewusstseinsstrukturen nunmehr abzuwerten, in Abrede zu stellen und in den unbewussten Schattenraum zu verdrängen. Dies hat gravierende Folgen, da die vorangehenden Bewusstseinsstrukturen dem Menschen zu eigen sind und bestimmte Wahrnehmungs- und Erkenntnismöglichkeiten in sich bergen, die Beachtung verlangen. Schauen wir uns das genauer an:

Weiterlesen …
%d Bloggern gefällt das: