Archiv

Posts Tagged ‘Aufgeschlossenheit’

Mal was zum Abheben (Helikopter)

Die folgenden Zeilen hat kleiner Hunger gerade in einem Kommentar zur Diskussion gestellt. Ich bringe das mal als eigenständige Artikel, so dass passend daraufumgekaut werden kann:

Mal was zum Abheben (Helikopter)

Die Wirklichkeit sieht nicht nur anders oder alles doch ganz Anders.

Eine Bestandsaufnahme, Bericht:

Man könnte meinen (Diskurs), dass die technischen und medialen Möglichkeiten der Innovation und Entgrenzung so weit ausgeschöpft sind, dass nun alles gleichzeitig und gleichermaßen als künstliche Ausdrucksform zur Verfügung steht. Präferenz einer bestimmten Stilistik wird nun mehr von Markt und Moden beeinflusst als zunehmend von individueller Sicht und Überzeugung.
Allerdings gewinnt auch dadurch die Unterscheidung wieder an Bedeutung.
Der neue Realismus, die Figuration, die neue Gegenständlichkeit, haben – und das ist grundlegend wichtig – nichts z.B. mit der Neuen Sachlichkeit zu tun.
Es handelt sich um kein modisches Revival! Es sind je unterschiedliche, weil konkrete Antworten zum jeweiligen Stand der Dinge.
Manierierte Arten im Zwang zur Abstraktion spielen keine Rolle mehr, in keinem Spiel. Schleifchen hin und Herzchen her.
Nur aus Ungezwungenheit und Natürlichkeit gepaart mit einer Portion Neugier entsteht Offenheit und Aufgeschlossenheit; der diskrete Blick für empathischen Respekt, der es jedoch nicht an Distanz fehlen lässt. Keine falschen Identifikationen.
Keine fragmentarische Romantik oder welche auch immer geartete (insbesondere (ostasiatische)) Meisterschaft.

%d Bloggern gefällt das: