Archiv

Posts Tagged ‘Äther’

Einblicke in das Thema Feinstofflichkeit …

Mit Einstein ging der Menschheit der westlichen Prägung der Äther spätestens verloren. Damit ist aus der Wissenschaft die spirituelle Ebene verbannt. Und in Deutschland darf ein Heilkundiger geistig-energetische Praktiken nicht als Heilpraktiker ausüben.

Jo Conrad führte ein interessantes Gespräch mit Jürgen Stockmann, der einen Zugang zu feinstofflichen Energien hat und damit „therapeutisch“ arbeitet. Neben der Bedeutung der Religionen und der Rolle ihrer „Oberpriester“ fand ich besonders spannend die Zuordnung von Chakren auch auf die Regionen der Erde. So wären die Grenzen nicht einfach nur so entstanden sondern sich nach feinstofflicher Energie „orientiert. Kulturelle Ausprägungen könnten so auch passend erklärt werden.

Jürgen hatte in Afrika in einer Meditation der Mutter Erde die Frage nach ihrer Präferenz für Privateigentum oder Allgemeineigentum gestellt und erhielt die Antwort, dass ihr derzeit die Parzellierung lieber sei, da die Menschen in ihrem Bewusstsein noch nicht verantwortlich mit einem Allgemeineigentum umgehen könnten.

Alles nur Woodoo? Oder ist doch was dran, dass Menschen unter uns sind, die ganz andere Zugänge zu etwas haben, was unsere klassische Wissenschaft nicht wahrhaben mag? Ich selbst habe noch keinerlei Erfahrung mit solchen Zugängen, auch nicht mit Therapien auf diesem Gebiet. Allerdings habe ich schon Gespräche mit Menschen geführt, die „Energie“-fühlig sind. Ich werde weiter beobachten und mir eine Meinung bilden. Aber hört selbst rein

Anbei noch einige Stichworte aus  dem Gespräch, die ich bei dem Kollegen Tomram gefunden habe:

Berlin:
Besatzungs-Sektoren – energetische Unterschiede auch heute noch
auch ehem. innerdeut. Grenze: MV –> SwHo
auch Bundesländer: SwHo –> dann Hamburg, dann Niedersa.
überall Unterschiede!
Mutter Erde gibt vor, Denkweise der Menschen in den Regionen wirkt

Völker: Chakren-Ebene
Australien schwingt im Wurzelchakra, Afrika = Sakralchakra
D = rechtes Herzchakra, Österr.=  linkes Nabelchakra, FRA = re. Nabelchakra
Schweiz = Zentralherzchakra
alle “Grenzen” sind nicht zufällig entstanden
dto. alte Bistümer, Kirchen an energetisch wichtigen Orten
Schweiz: 3 untersch. Sprachen u. Kulturen –> Bereicherung

Amis – Russen – Deutsche?
Weiterlesen …

Kategorien:Energetikum Schlagwörter: , , ,

Streifzüge durch den Ring – Kapitel 5 – Körper Geist und Nerven – ist das alles?

November 17, 2014 30 Kommentare
Mag als Symbol der Serie dienen: stehend für den Ring aus  Tolkiens Roman "Herr der Ringe" (Foto: Wikpiedia)

Mag als Symbol der Serie dienen: stehend für den Ring aus Tolkiens Roman „Herr der Ringe“ (Foto: Wikpiedia)

Erst wenn der Ring sich schließt, erst wenn das Gold der Erde zurückgegeben und von den Töchtern des Rheins bewacht, seinen unheilvollen Einfluss auf die Menschen verliert; erst wenn materialistischer Wahn endet, kann geistige Entwicklung sich wieder frei entfalten und die Menschheit zu ungeahnten Höhen emportragen.

Dieser Artikel wurde schon einmal im Januar gepostet und ist ein Auszug aus Streifzüge durch den Ring (zum Intro inkl. Verzeichnis), von Andreas Raitzig. Da ihn viele neue Leser noch nicht wahrgenommen haben, aber auch ein erneutes Lesen im Kontext der danach veröffentlichten Artikel ein Aha verursacht, hole ich ihn auch nochmals nach vorn.

Kapitel 5. – Körper Geist und Nerven –  ist das alles?

Im entsprechenden Kapitel wird etwas ausführlicher das Wesen jener Geist-Kraft erläutert. Im Moment reicht es, wenn wir wissen, dass „alles, was man noch so könnte“, von der erreichten Qualität der Seele abhängt. Die Seele lässt sich materiell als sinnvolle, höchstkomplexe Struktur innerhalb einer feineren Stoffebene beschreiben. Sie ist Träger der Information, welche uns in Form von Wissen, Erinnerung, usw. in Erscheinung tritt. Ihre äußere energetische Komponente ist die Geist-Kraft. Sie formt einerseits die Struktur der Seele und wirkt andererseits über unsere Körperlichkeit in die uns umgebenden Welt. Schnittstelle ist die Aura und das Gehirn. Jede Bewegung wird durch einen Geist-Impuls ausgelöst, welcher im Gehirn in elektrische Impulse gewandelt, den Muskel zur Kontraktion bringt. Wer das Gehirn nur materiell betrachtet und erforscht, kann weder Seele, noch Geist, noch die Tätigkeit des Denkens erfassen. Man sieht lediglich Kurven, Ausschläge von Zeigern auf Messgeräten, kann aber ohne eine philosophische Basis das Gesehene nicht umfassend interpretieren. Es bleibt einseitiges, materielles Stückwerk.

Alles Existierende hat eine innere und eine äußere Komponente. Beides gemeinsam, hier auf Seele und Geist-Kraft (Psyche) bezogen, erscheint ideell als Weiterlesen …

Streifzüge durch den Ring – Kapitel 4 – alles Wissen war schon einmal da…

November 5, 2014 25 Kommentare
Mag als Symbol der Serie dienen: stehend für den Ring aus  Tolkiens Roman "Herr der Ringe" (Foto: Wikpiedia)

Mag als Symbol der Serie dienen: stehend für den Ring aus Tolkiens Roman „Herr der Ringe“ (Foto: Wikpiedia)

Erst wenn der Ring sich schließt, erst wenn das Gold der Erde zurückgegeben und von den Töchtern des Rheins bewacht, seinen unheilvollen Einfluss auf die Menschen verliert; erst wenn materialistischer Wahn endet, kann geistige Entwicklung sich wieder frei entfalten und die Menschheit zu ungeahnten Höhen emportragen.

Dieser Artikel wurde schon einmal im Januar gepostet und ist ein Auszug  aus Streifzüge durch den Ring (zum Intro inkl. Verzeichnis ), von Andreas Raitzig. Da ihn viele neue Leser noch nicht wahrgenommen haben, hole ich ihn auch nochmals nach vorn.

Kapitel 4. alles Wissen war schon einmal da…

Viele ehrliche Forscher ohne Scheuklappen haben in Jahrtausenden einzelne Segmente des Ringes erkannt und formuliert. Sie scheiterten, neben purem Machtmissbrauch der jeweils Herrschenden, vor allem daran, dass sie ihre Erkenntnisse linear betrachteten, also nicht als Segment einer Ringstruktur erkannten. So konnten die meisten Forscher die von ihnen selbst festgelegten Anfangs-Prämissen für das betrachtete Ringsegment nicht beweisen. Je weiter sich die orthodoxe Wissenschaft von ihren ethischen Grundlagen entfernte, die Suche nach der Wahrheit einer profitorientierten Zweckmäßigkeit opferte, desto schwieriger wurde es für die ehrenhaft Suchenden. Hürden wurden ihnen aufgebaut und zugleich derart geschickt getarnt, dass die meisten Menschen sie nicht sehen konnten oder ängstlich vor ihnen kapitulierten. Schauen wir uns einige errichtete Hürden etwas genauer an.

1. die Ätherhürde.

Jedes Kind lernt in der Schule, dass der Weltraum leer ist. Da lungern zwar ein Haufen Felder rum, aber sonst ist da nix. Einstein hat den Weiterlesen …

Kategorien:Energetikum Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: