Archiv

Posts Tagged ‘Adel’

Um von dort aus zu herrschen von Ewigkeit zu Ewigkeit

Vom Pöbel von seiner angestammten Burg vertriebener Adel suizidiert sich. So Hermann Hesse wie auch der literarische Gigant Stefan Zweig.

•••

Eigenartig, sind die Genannten doch nur Bürgerliche gewesen. Wieso eigenartig. Hatte das Bürgertum sich denn nicht an die Stelle des Adels gesetzt!? Und hatte sich mit dieser Tat zu ÜBERadel gemacht: Napoléon, Kaiser, Empéreur! Oder die Bolschewiki.

Der eine wird gekreuzigt, weil er zu grob ist. Ein anderer wieder ist zu charmant. Oder zu sehr dies oder zu sehr das. Das „zu“ wird allemal gefunden! Und schon wird aus einem Pöbel ein neuer Adel.

•••

Jacques de Molay, der vom französischen König Philippe IV., genannt „der Schöne“, für lange Jahre eingekerkerte Tempelritter-Abt, wurde zusammen mit einem Gefährten als Ketzer verbrannt. Seine letzten Worte:

Gott wird unseren Tod rächen.

Weiterlesen …
Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: