Archive

Archive for the ‘Zeitgeschehen’ Category

ENDLICH !!!

Januar 15, 2017 1 Kommentar

Vorankündigung!

Ende März wird der erste Band
meiner sechsteiligen Kurzgeschichten-Serie veröffentlicht werden,
mit dem Titel CHRYSALIS und folgendem Cover:

grafik-cover1

Die Titel der fünf Folgebände:

FRAGMENTE
RAUB
ZEITGEIST
WIR EINEN
DIE ANDEREN

Fake News: The Decline, the Descend into the Depth of Darkness?

Dezember 6, 2016 2 Kommentare

The Decline, the Descend
into the Depth of Darkness?

Ah, yes, news which once really was news,
is not really news anymore, based on
facts easily proven, substantiated, and verified.
Instead, what masquerades as „news“ has become
a wild assortment of fudged fictitiousness
fabricated by fiends and fanatics for fools,
who like to be fondled and fooled,
and who like to be fed this fattening fodder
as daily doses of fundamentalist foolishness,
because they do not, or cannot really
read critically or think independently.
They are incapable to distinguish
between fact and fiction,
and for all this fabricated fudge
they have developed a fanatical, zealous addiction.
They have never really learned to think
rationally or reasonably, because
they were either too lazy,
too disinterested, too dumb, too ignorant,
or too defiant to be properly schooled.
So, they can easily be manipulated,
molded, and manhandled
by maniacs, by madmen,
by muggers and sluggers,
by the totally malevolent!
So, they fall for everything which
to their low level or „reasoning,“
to their real lack of actual intelligence,
to their bigotry and prejudice does appeal…
manifest daily by their unprincipled practices…
even if all their alleged „news“
is blatantly, callously contrived,
irrational, unreasonable, and easily proven
to be totally untrue.
They are not really enlightened.
They appear to be frightened
by the light of day…
They want to wally
in the muck and depth
of total darkness!
They do not really want to see
what needs to be seen…
They do not really want to hear
what needs to be said…
They do not really want to read
what must be reported and read…
They do not really want to do
what must be done…
They do not really like to think
what must be thought…
They do not like the truth
which must be told…
Instead they greedily swallow
all the baits of belligerence and hatred
which are tossed at them…
hooks, LIES, and sinkers.
On fiendishness and foolishness
they totally depend!
Fundamentalists fools and fanatics
are not really known to be
critical readers, and critical thinkers…

For what once had the appearance
of reasonably civilized and cultured life,
of an approximation to sense and sanity,
of a near resemblance to real humane humanity…
are we now once again
at the edge of the abyss?

Is this now the actual beginning,
of the ultimate end?

Gerhard A. Fuerst
December 4, 2016

fake-news

Kategorien:Zeitgeschehen Schlagwörter: ,

Wahrheit = Ressourcen x (Aggressor – Opfer) + Pokémon ?

Genügt es vereinfacht 1 und 1 zusammenzuzählen, um zwei-fels-frei zur Wahrheit gelangen zu können ? Keineswegs, wie hier verdeutlicht wird und in den folgenden Zeilen weiter verdeutlicht werden soll.

Die Wahrheit ist das Kostbarste, was wir haben.
Gehen wir sparsam damit um!
Mark Twain

Kürzlich erschienen ist Tim Andersons neues Buch auch in deutscher Sprache, mit dem Titel „Der Schmutzige Krieg gegen Syrien – Washington, Regime Change und Widerstand“. Ich greife diesen Umstand auf, um den schweren Stand der Wahrheit im aktuellen Kontext des Zeitgeistes zu verdeutlichen. Eine Wahrheit, die es immer weniger in die Öffentlichkeit schafft, weil immer mehr Vereinfachungen ihr den Weg versperren, wie es bereits an anderer Stelle thematisiert wurde. Dadurch bedingt, und trotz aller Offensichtlichkeit, erscheint der Weg der Wahrheitsfindung zwar noch immer als Kausalkette, die, rückwärts beschritten, zur Wahrheit führen könnte, es aber umso weniger kann, je länger eine Geschichte braucht, um zum Märchen zu werden. Oder anders ausgedrückt: je länger die Verkettung von Ereignissen wird, desto mehr geht der Kern der Wahrheit verloren, weil es zu einer Verdichtung akausaler Verknüpfungsmöglichkeiten kommt, die aber nicht in kausaler Abarbeitung wieder zum Kern führen, sondern einzig jeweils vereinzelte Interpretationen verschiedener Wahrheiten hervorbringen. Weiterlesen …

Von großen Füßen und kleinen Quanten

Januar 15, 2016 26 Kommentare

Eine kleine Aufmerksamkeit für Martins Blog zum neuen Jahr 😉 … ein paar Gedanken meinerseits vom Rande des Quantenbeats des Lebens:

Das Internet wächst und wächst … und doch taucht nirgends ein Computervirus auf, das, aus dem Netz heraus, sich selbst codiert hat. Dazu braucht es die Codierfähigkeiten der Menschen. Bedenkt man nun, dass das Leben, quasi aus einem Wirrwarr von Möglichkeiten heraus, ähnlich dem des Internets, ohne derart fremde Hilfe hervorgegangen und, seit der ersten Zelle, selbsterhaltend, in all seiner Diversität und Komplexität, ist, kommt man nicht umhin zu fragen, wie das Leben dieses zu bewerkstelligen vermochte und noch immer, trotz unzähliger Einflussnahmen, vor allem unsererseits, vermag. Erst recht, wenn man sich vor Augen hält, wie viele (Re)Aktionen allein in einer einzigen Zelle koordiniert ablaufen. Erst recht, wenn man dieses Geschehen auf eine Zellgemeinschaft, z. B. ein Organ, überträgt. Erst recht, wenn man das Zusammenspiel aller Organe einer Lebensform bedenkt. Erst recht, wenn man das Zusammenleben vieler Mitglieder einer Spezies betrachtet. Weiterlesen …

Die Terroranschläge von Paris – eine Retrospektive mit den Augen von Seneca und Osama bin Laden

November 18, 2015 25 Kommentare

Nach dem für mich 9/11 nach Sichtung etlicher Fakten eher ein Inside Job der Hintertanen ist als ein Plot von Osama bin Laden, und den vielen Ungereimheiten bei den Anschlägen in Boston als auch zuvor schon in Paris auf Charlie Hepdo, hat auch die aktuelle Anschlagsserie ein arg schlechtes Geschmäckle, siehe meinen Artikel Sind die Anschläge in Paris am Freitag den 13. schon wieder eine False Flag Akion? und den vielen weiteren aufgesammelten Fakten und Meinungen in den Kommentaren. Ein Facebook-Kontakt hat sich nun auch einige Gedanken zum Geschehen gemacht, die ich Euch hier vorstellen möchte. Also macht Euch wieder selbst Eure Gedanken dazu:

Die Terroranschläge von Paris – eine Retrospektive mit den Augen von Seneca und Osama bin Laden (Quelle)

Hinweis: Der nachfolgende Text kann weniger geübten Lesern den Schluss nahelegen, dass ich Gewalt und Terror billige. Dem ist mitnichten so – ich lehne jegliche Form von Gewalt und insbesondere Mord, Totschlag und Körperverletzung entschieden ab. Die folgenden textlichen Ausführungen bedienen sich den sprachlichen Mitteln Sarkasmus und Ironie, da ich diese als am besten geeignet empfinde, auf vorhandene Ungereimtheiten in der offiziellen Version der Attentate vom 13. November 2015 in Paris hinzuweisen.

132 Menschen mussten am Freitag, den 13. November 2015, ihr Leben lassen, als mehrere Terroranschläge Paris erschütterten. Es gab vier Selbstmordattentate, drei Schießereien und ein Massaker bei einem Rockkonzert. Aufgrund der Zeitschiene ist davon auszugehen, dass alle acht Ereignisse in einem Kontext zu sehen sind und als ein Terroranschlag bezeichnet werden müssen.

Dieser Beitrag will dazu anregen, sowohl die Geschehnisse als auch die Bewertungen derselben kritisch zu hinterfragen und sich nicht von vorgefertigten Meinungen zu sehr beeinflussen zu lassen.

Der offizielle Sachverhalt in Sachen Selbstmordattentäter sieht wie folgt aus – ist relativ dünn, aber mehr gibts zur Zeit nicht:

Erste Explosion am Stade de France

Um 21:17 Uhr soll sich in der Nähe des Stade de France ein Weiterlesen …

Kategorien:Zeitgeschehen Schlagwörter: , , , ,
%d Bloggern gefällt das: