Archiv

Archive for the ‘Politik’ Category

Widerlichkeit, Liderlichkeit, Verluderung, Verlotterung

Januar 23, 2020 8 Kommentare

Wir haben hierzulande
momentan eine absolut
horrible Witterung, eine
Widerlichkeit und Willkürlichkeit
in der Politik… in Bezug auf
die Exekutive… und einen Teil
der Legislative, versunken,
in stinkendem Morast der Korruption,
vollkommen besudelt und verschmutzt.
Das Repräsentantenhaus und der Senat
Sind parteipolitische und ideologische Kontrahenten.

Es wird beschuldigt, beschimpft,
und bewusst beschämt!
Es donnert und blitzt…
Es scheppert und schallt…
Es kracht und knallt…
Es herrscht ein wütendes,
verwilderndes, verwüstendes
politisches und ideologisches Wetter…
Wilde, wahnwitzige Winde
der Argumentation und Konfrontation
wehen wildernd hin und her…
Es pustet, es bläst, es stürmt…
sehr hitzig, hastig und heftig…

Weiterlesen …
Kategorien:Politik

Eine weitere Lehrstunde, wie öffentlich-rechtliche Sender diffamieren und verleumden, hier am Beispiel von EIKE

Prof. Rainer Mausfeld hat uns das Thema Meinungsmanagement als Garant für das Funktionieren unserer Scheindemokratie im Sinne der Eliten bis ins Kleinste dargelegt (Warum schweigen die Lämmer). Im Kontext des von den Medien immer alarmierender dargestellten Klimakatastrophe, die auf uns zurolle, bemerke ich, wie zunehmend verhärtet die Positionen sind, und wie immer mehr Menschen sich dem Mainstream-Trommeln ergeben und feststellen: es ist doch eigentlich alles gesagt.

Wie perfide aber die Medien daran arbeiten, jene Experten ins Abseits zu stellen, die anderer Meinung sind, zeigt diese kleine Analyse einer Monitorsendung, wo einem doch die Spucke ob so offensichtlicher Verleumdung weg bleibt. Aber macht Euch wie immer selbst ein Bild:

Und da es gut ist, sich auch mal die andere Seite anzuhören, hier eine Stellungnahme seitens EIKE:

Weiterlesen …

Wenn – Staat und Politik – die Basis von "Zivilisation" sind …

Dezember 31, 2019 17 Kommentare

Eine Regierung muss sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, dass jeder einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen. Aber es ist nicht gerecht, dass er die Hälfte seines jährlichen Einkommens mit dem Staate teilen muss.

Friedrich II. der Große 

Ich möchte mal wieder einen Text eines Libertären aufgreifen, der die Unterordnung der Menschen unter ein anonymes Staatswesen anprangert und aufzeigt, was dabei aus eigentlich kreativen Menschen wird, und dass am Ende ein totalitäres Ende kommen muss. Was meint Ihr, hat er Recht?


… oder Tod des Menschen durch Mutation zum politischen Staatsbürger

Wenn Andere es als Freiheit betrachten, gewaltsam in das Leben wieder Anderer und in ihre Eigentumsverhältnisse einzugreifen – das Leben und Eigentum der jeweils – meist vollkommen fremden – Anderen, die sie nach Belieben „in Schubladen“ kategorisieren – fern ab jeglicher Realität und fern ab jeglicher Anerkennung dessen, was die tatsächliche individuelle Natur des einzelnen und zum Bestandteil der künstlichen, toten Masse degradierter Menschen ist – was ist dann noch von der Freiheit übrig und was soll dann noch an Wahrem übrig bleiben? Was macht es dann für einen Unterschied, welche Partei regiert usw.? Ich behaupte: gar keinen. Wenn immer mehr Menschen politisch agieren, urteilen und fordern, ziehen sie alles in ihren giftigen Sog, weil auch immer mehr aus der steigenden Menge derjenigen Betroffenen, die nur in Ruhe gelassen werden wollen, mit einer steigender Wahrscheinlichkeit auch politisch werden, aus dem Gefühl der Ohnmacht heraus, sich ohne den Staat nicht befreien zu können … Der Staat selber wird selbstverständlich mit all seiner Kraft und Ideologie gegenüber der vollkommen fremden Masse immer die Positionen stützen, die ihm die Macht und den Profit erhalten und ausweiten. Ab dem Punkt ist jede Wahrheit hinfällig!

Weiterlesen …

Nach dem Brexit besser auch ein Dexit?

Dezember 16, 2019 40 Kommentare

Wer die Genese der EU kennt (siehe: Die EU als weitergeführtes diktatorisches Konstrukt des Dritten Reichs mit den gleichen Machern …), und sich genauer anschaut, wie viel Demokratie in diesem Konzern-orientierten Verwaltungsmonster steckt (siehe: Die Anstalt), der kann leicht sehen, dass dieses Monster die kleine Frau und den kleinen Mann auf der Straße auffrisst, und die Taschen der Reichen füllt. Daher lässt sich gut verstehen, wenn ein Anlageberater zur Ansicht kommt, dass auch Deutschland besser den Stecker ziehen sollte:

Kategorien:Politik Schlagwörter: , ,

EU ruft Klimanotstand aus

November 29, 2019 25 Kommentare
Herbst – Bild: Martin Bartonitz 2019

Aus gegebenem Anlass, siehe Titel, möchte ich kurz noch eine Antwort hier ins Regal stellen, die ich auf einen Vorwurf gab, dass ich ein Kritiker der Theorie des durch den Menschen verursachten Klimawandels sei:

Ich recherchiere seit Jahren, was da hinter unserem von den wahren Herrschern aufgestellten Bühnenbild passiert. JFK hat es in einer Rede kurz vor seinem Tod sehr gut auf den Punkt gebracht, aber auch Eisenhower. Diese Verschwörung ist kein Hirngespinst sondern ist Fakt.

Und ich leugne nicht den Klimawandel, der war schon immer da, und da hat der Mensch noch nie was dran ändern können. Das Einzige, was ihm bleibt, ist , sich an die Änderungen des Klimas anzupassen. Das Leben ist kein Ponnyhof/Honigschlecken. Der Tod ist immer gegenwärtig. In allen Völkern gibt es die Erzählungen der Sintflut. Auch ein Klimaereignis, an dem der Mensch nichts zu rütteln hatte. Allerdings: Auch hier gibt es Erzählungen, dass die Atlanter ins Dunkle abgedriftet seien und ihre Energietechnik zum Krieg eingesetzt hätten und damit die Sintflut erzeugt hätten.

Weiterlesen …
Kategorien:Politik Schlagwörter: ,

Politische Perversion… Ideologischer Masochismus…

November 24, 2019 5 Kommentare

Wer sich willig fügt…
Wer sich beugt, biegt und bückt…
Wer sich unterwirft…
Wer sich drangsalieren lässt…
Wer klein beigibt…
Wer sich manipulieren, misshandeln,
und malträtieren lässt…
Wer sich erniedrigen und demütigen lässt…
Wer sich von den Listigen ausbeuten lässt…
Wer zu allem „Ja!‘ und „Amen“ sagt…
Wer nicht kritisch denkt,
Wer sich nicht beteiligt, und,
wenn vollkommen berechtigt,
sich auch laut protestierend beklagt…
Wer sich nur duckt und muckt…
Wer keine eigene Meinung,
keinen eigenen Willen hat,
und selbst nichts sagt…
Wer sich begnügt mit
immer weniger werdenden Dingen…
Wer sich belugen, beschauen
betören und beklauen lässt…
Wer jeden vorgekochten, aufgetischten,
Vorgesetzten, vorgekauten Fraß frisst…
Wer nur unentwegt, abgelenkt,
auf seinen elektronischen Spielsachen
herumtippt und -tappt…
und sich durch Unsinn selbst befriedigt…
Wer nur meint, andre Menschen
sind verrückt und übergeschnappt…
Wer sich selbst verherrlicht…
Wer sich selbst liebt und lobt…
Wer der Meinung ist
dass nur der Andere
dämlich, dumm und doof ist
und wie ein Wahnsinniger tobt…
Wer in einer Illusion vegetiert,
und hoffnungslos herum irrt…

Weiterlesen …
Kategorien:Politik Schlagwörter:

Warum gibt es keine echte Klima-Debatte?

November 23, 2019 20 Kommentare

Ich bekam heute eine Mail mit einer Stellungnahme zu bestimmten Artikel des Online-Magazins free21 ging. Der Autor wundert sich, dass auch so genannte alternative Journalisten keine Kritik an den Thesen des menschengemachten Klimawandels geübt wird. Und weil ich auch schon einige Male gestutzt habe, dass doch anscheinend sonst stark unsere Gesellschafts-Matrix hinterfragende Köpfe gerade im Fall der Klimahysterie in das gleich Horn blasen, möchte ich auch diese Stellungnahme gerne hier ins Regal stellen:

Ich beziehe mich im Folgenden auf die Beiträge zur „Klima-Debatte“, weil nicht nur in diesen Beiträgen, so interessant und wichtig sie sind, die wissenschaftliche Wertung der von den Befürwortern eines menschengemachten Klimawandels behaupteten Fakten fehlt. Wie ich überhaupt immer wieder feststelle, dass, wann immer ich einen wissenschaftlichen Kollegen oder Politiker nach den wissenschaftlichen Beweisen gefragt habe, mir keine genannt wurden bzw. genannt werden konnten. Es wurden nur immer Behauptungen oder bei Nachfragen Vermutungen wiederholt, wie sie auch in der Öffentlichkeit bekannt sind, so als ob es unumstößliche Wahrheiten wären, was ja so weit geht, dass, wie ein Psychologe jüngst anregte, sog. „Klima-Skeptiker“ möglicherweise zu therapieren wären (siehe
Tagesdosis vom 24.10.2019). Leider gehören zu denjenigen, die anscheinend nicht genau genug auf die Fakten schauen, auch viele der kritischen, investigativen Journalisten. Ich frage mich, warum bei einer rein wissenschaftlich zu klärenden Frage der investigative Sachverstand der von mir geschätzten Journalisten, die den „tiefen Staat“ und andere „Geheimnisse“ ans Tageslicht bringen, hier anscheinend versagt. Man muss auch kein Klimatologe sein, um zu verstehen, dass die Behauptung, menschengemachtes CO² verursache Klimawandel bzw. eine Klimakatastrophe, aus nachfolgend dargestellten Gründen – vorsichtig formuliert – wissenschaftlich nicht haltbar ist.

Weiterlesen …
%d Bloggern gefällt das: