Archiv

Archive for the ‘Poesie’ Category

2020 steht vor Tor und Tür

Dezember 30, 2019 2 Kommentare

Was nun? Was tun?
Erhoffen? Erahnen? Ersehnen?
Erbitten? Erwarten? Erraten?
Planen und Vorbereiten?
Ein neuer Beginn? Ein neuer Sinn?
Ein neuer Anfang
für erhoffte Erhaltung und gute Gestaltung,
für wiedererlangte Gesundung,
für erträumten, erwünschten Gewinn?
Ein neues Starten
in ungetesteten, neuen Zeiten?
Neue Chancen für das Sichten
und Verrichten von guten Taten?

Epiphany Star Mosais 2019
created by Gerhard A. Fuerst
in collaboration with
Trinity’s Family Ministry
Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft, Poesie

traum der weihnacht

Dezember 24, 2019 1 Kommentar
Für Alle, die das Frohsein heute empfinden können. Für alle Anderen der Wunsch, dass sie es bald wieder erfahren können …

still ist’s in den herzen. still.
und keiner hört und jeder will,
das, was der andere hat, erreichen.
das heil-sein muss dem zwecke weichen.

voll sind das herz und der verstand. voll.
gefüllt mit neid und wut und groll –
auf das, was nicht ist – und könnte sein,
auf das, was deins ist – und nicht mein.

leer sind der geist und auch das sein. leer.
denn alle streben nach noch mehr
sinnlosen und hohlen gedanken.
der geist erschafft die eig’nen schranken.

angefüllt durch nichts aus allem,
wird die seele mit sich fallen,
durch sich hindurch in sich hinein
ins hier und jetzt. ins sein. ins Sein!

und plötzlich wird es hell und klar:
es ist, es wird und es ist wa(h)r!
still und leer sind zeit und raum!
und schaffen platz für deinen traum!

Danke an JS (24.12.2019) für diese Zeilen an uns

Kategorien:Poesie Schlagwörter:

12/18/2019 … Day to Remember!

Dezember 20, 2019 3 Kommentare


This is not a day of joy and rejoicing…
This is a day of taking a stand..
This is a day of making your mark
for rebuilding and restoration.
This is a day of hope and declaration.
This is a day of voting and voicing
for truth, honor, honesty and integrity.
This is not a day of happiness.
This is not a day of glamour and gloating.
This is a day for making statements
for truth, honor, justice and humanity.
This is not a cay for callous cowards!
This is not a day of infamy by the infamous!
This is a day for making the right choices.
This is a day of call for the courageous!
This is a day to end all forms
of debilitation and devastation!
This is a day once again to legitimize
legality, legislation, and lawfulness!
This is a day of decision and division to prove
who stands for principled action,
who stands for the tradition of truth
against treachery and trickery…
against trauma and travesty…
against fraud and felony…
against insanity and tragedy…
against mauling and mangling,
against manipulating and misleading…
against evil and vindictiveness…
against lies and cheating…
against wrong and for right…
against callous corruption…
against the venom and vileness
of degrading and destructive might…
This is a day that will loom lastingly,
a day with a binding ballast and burden
to be carried from now on…
weighing heavily on mind and soul…
Will we be able once again
to stand united
for truth and justice…
or will we be forever fragile…
fragmented, shattered…
shackled and shamed…
trampled and traumatized…
damned and defamed…
battered and beaten…
lost and forlorn…
vandalized and victimized
by liars and lunatics…
never again to be healed…???
never again to be trusted…???
never again to be whole…???

Gerhard A. Fürst
12/18/2019

Kategorien:Erkenntnis, Poesie

Werte: alles nur leere Worte?

Dezember 11, 2019 4 Kommentare
Foto: Martin Bartonitz 2019

Ah, ja, was ist die Richtigkeit, die Echtheit,
der eigentliche Sinn der Rechte?
Was ist der Wert, die Wirklichkeit,
die Wahrhaftigkeit der Menschenwürde?
Was ist die Ehrlichkeit der Ehre?
Sind das alles nur Worte ohne Bedeutung?
Sind das alles nur Töne ohne Klang?
Ist es nichts and’res als Litanei,
Lamento, melodieloser Gesang?
Sind das alles nur Beschwichtigungen
berechtigter Beschwerden
über übel Erlebtes und Erlittenes?
Wie erkennt und unterscheidet man
das Falsche und das Echte?
Ist alles nur viel lauter Lärm um Nichts?
Fragen & Klagen,
Sorgen, Kummer, Gedanken, Bedenken…
über Dinge des Lebens,
wie vorgefunden und vorgegeben
von Leuten, die leiten und lenken…
Sind wir immer wieder nur Opfer der Verführung,
Opfer der Torheit und der Betörung,
der Verleitung durch die Lästigen,
die Listigen und Willkürlichen,
Opfer von rechtmäßigem Verlangen ohne Erhörung.
Opfer des wahllosen Wähnens der Wahnsinnigen,
Opfer der Manipulierung und des Unmuts
der Unmenschlichen und Unmanierlichen?

Gerhard A. Fürst
10.12.2019

Divide et Impera!

November 13, 2019 2 Kommentare
Foto: J. Bredehorn -pixelio.de

Die Gaukelei… die Schaukelei…
die Verdreherei…die Rutscherei…
das Hin und Her… das Auf und Nieder…
die Schubserei, Schieberei und Schinderei…
das Kreuz und Quer…das Immer-Wieder…
das Verschwenden und mysteriöse Verschwinden
von Materialien, Menschen, und Massen an Moneten…
das endlose Durcheinander
und destruktive Gegeneinander…
die ewigen Querelen, das sinnlose Quälen…
das Wüten, Verwüsten und Verwirren…
das Verlieren und Verfehlen…
das sich in Verwahrlosung Verirren…
das ewige Beschämen und infame Beschimpfen…
das nur seltene, gelegentliche Gute
und allgemein gültige Miteinander
in der angeblichen, vermeintlichen,
(aber nicht wirklich und wahrhaftig)
funktionierenden „Demokratie“…
angeblich fest fundiert und gut gesichert
durch die deutsche Verfassung,
dem deutschen Grundgesetz(!?!)…

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft, Poesie, Politik Schlagwörter: , ,

Gedanken zu all dem …

Bild: Martin Bartonitz – Oktober 2019

was die Menschheit bisher
erlebt und erlitten hat…
worüber man sich zerteilt,
zerstückelt und zerstritten hat…
worüber man sich unentwegt, endlos bekriegte…
was man immer noch
weder bewältigen noch verkraften kann…
und was man aber auch nicht
vergraben, verstecken, verheimlichen,
oder vergessen sollte…
über Dinge, die sich ereigneten,
über die man langzeitig grübelte,
grämte und grollte…
oft in totaler Verbittertheit,
in Unsicherheit und Unwissenheit,
was man auch wirklich und wahrhaftig wollte:
Was ist wesentlich? Was ist wichtig?
Was ist zeitlos gut und wertvoll?
Was ist sinnvoll? Was ist bedeutsam?
Was ist lebensnotwendig?
Fragen… Sorgen… und Klagen…
Es ist oft zum Verzweifeln und Verzagen…
auch in heutigen,
abermals zerstrittenen Zeiten,
tragischen und traumatischen Tagen!

Gerhard A. Fürst
10.11.2019

Kategorien:Gesellschaft, Poesie Schlagwörter:

Wahrheit-ZEIT-Wie-Der-Werde-Hoffnung

Oktober 29, 2019 12 Kommentare
Weiterlesen …
Kategorien:Erkenntnis, Poesie
%d Bloggern gefällt das: