Archiv

Archive for the ‘Gesundheit’ Category

Menschen gegen Krebs

Lothar Hirneise, Autor und Chef einer Klinik für Krebskranke

Krebs ist nur das Symptom, nicht die Krankheit!

Lothar Hirneise,

Jährlich sterben 240.000 Menschen allein in Deutschland an Krebs. In der Regel nach einer Chemotherapie, alternativ wurde vorher bestrahlt oder weggeschnitten. Lothar Hirneise hat sich seit ca. 20 Jahre mit alternativen Heilmethoden beschäftigt. Er führt zusammen mit seinem besten Freund eine Klinik, in der von der Schulmedizin[3] aufgegebene Krebserkrankte behandelt werden. Die Erfolge dieser Klinik, aber auch ähnlicher, können sich sehen lassen. 50% der Aufgenommenen leben auch noch nach 2 Jahren. Da lohnt es sich schon, mal genauer hinzuschauen, wie man dort den Krebs interpretiert und welche Heilwege abseits des Mainstreams gegangen werden. Auf Wikipedia können wir erfahren:

1997 gründete er den Verein Menschen gegen Krebs. 2009 folgte die Umbenennung des Vereins Menschen gegen Krebs e.V. in Krebs21 e.V., dessen Vorstand Hirneise ist. Im Juli 2002 veröffentlichte er das Buch Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe: Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien. Laut eigener Aussage bildet Hirneise seit 2003 „ganzheitliche Krebsberater“ aus. 2006 erfolgte die Eröffnung seines 3E-Seminarzentrums in Remshalden und die erstmalige Veröffentlichung seiner „Kausanetik-Theorie“.

Wikipedia
Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , , ,

Was dir die Telekommunikationsindustrie nicht sagt … aber ihren Investoren…

Handy-Entwicklung – Foto: Wikipedia

Es ist schon interessant, was die Telekommunikationsfirmen an ihre Investoren schreiben, gewisse Risiken betreffend, aber auch eine Reihe von Gerichten. Die folgende Aufstellung wird von Environmental Health Trust als PDF-Dokument in Englisch zur Verfügung gestellt. Ich habe mir mal erlaubt, das ins Deutsche via DeepL transkribieren zu lassen:

Wir sind in erheblichem Umfang vor Gericht, was uns zu erheblichen Schadenersatz- oder Vergleichszahlungen verpflichten könnte.

…unser Mobilfunkgeschäft ist auch mit Personenschäden und Sammelklagen von Verbrauchern in Bezug auf angebliche gesundheitliche Auswirkungen von Mobiltelefonen oder Funkfrequenzsendern konfrontiert, sowie mit Sammelklagen, die Marketingpraktiken und Offenlegungen im Zusammenhang mit angeblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen von tragbaren Mobiltelefonen in Frage stellen. Uns können erhebliche Kosten bei der Verteidigung dieser Klagen entstehen. Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, bedeutende Prämien oder Vergleiche zu zahlen.

Verizon Communications Inc.
UNITED STATES SECURITIES AND EXCHANGE COMMISSION FORM 10-K ANNUAL REPORT fiscal year ended December 31, 2014
Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Eine Impfpflicht wäre verfassungswidrig!

Da unsere Politiker auf Druck der Pharmaindustrie gerade eine einem Gesetz bastelt, dass eine Impfung gegen Masern zur Pflicht macht, möchte ich gerne folgende Information, die mir auf Facebook vor die Augen kam, auch hier nochmals anreichen:

EINE IMPFPFLICHT WÄRE VERFASSUNGSWIDRIG!

Während Parteien und Ärzteverbände immer wieder eine Impfpflicht fordern [1] [2] [3], hat sich das Thema durch konkrete Stellungnahmen von Juristen längst ERLEDIGT!

Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt nun schon in der 3. Auflage einen „Bürgerkommentar“ [4] zum Grundgesetz zur Verfügung. Die Autoren sind Dr. habil Christof Gramm, Leiter des militärischen Abschirmdienstes und Dr. Stefan Ulrich Pieper, Leiter des Referats „Verfassung und Recht, Justitiariat“ im Bundespräsidialamt.

Auf Seite 124 wird bei der Frage „Kann der Staat eine Impfpflicht einführen…“ auf den Grundsatzartikel „Impfzwang – Verfassungsrechtliche Grenzen staatlicher Gesundheitsvorsorgemaßnahmen“ von Dan Bastian Trapp, Akademischer Rat am Institut für Öffentliches Recht (Abteilung Staatsrecht) der Universität Bonn [5] verwiesen.

Darin warnt Herr Trapp vor der Übernahme der rechtlichen Argumentation bei der Pockenimpfpflicht auf heutige Verhältnisse. Die Pocken könnten wegen der Schwere auf keine der in Deutschland vorkommenden und impfbaren Infektionskrankheiten übertragen werden.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

Krebs ist ein wichtiger Teil von Dir!

Tumore helfen uns zu überleben!

Lothar Hirneise, Onkologe der anderen Art

Ich bin geflasht!!

Ich denke, ich habe gerade den inspirierendsten Vortrag meines Lebens gehört. Es geht dabei um Leben und Tod. Das Thema Krebs ist eines, was in den Medien ein Dauerbrenner ist. Gut, in meinem Familien-, Freundes. und Bekanntenkreis ist noch keiner am Krebs gestorben. Ok, einer erkrankt, aber seit der OP seit 30 Jahren lebend. Dennoch hören wir in den Medien, dass die Erkrankungen an Krebs jährlich zunehmen, genauso wie die Todesfälle, zum Wohle der Pharmazie, wie ich hier schrieb: Reich werden – eine todsichere Anleitung ….

Der Onkologe Lothar Hirneise berichtet in dem folgenden Video über seinen Weg der Erkenntnis, was Krebs wirklich ist und wie er geheilt werden kann. Er begleitet in seinem Institut jene Menschen, die schulmedizinisch austherapiert sind, d.h. die nur noch wenig Zeit zu leben haben.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Warum eine Impfpflicht gegen Masern völliger Blödsinn ist!

Impfkritiker stellen viele Fragen, bevor sie sich oder ihre Kinder impfen lassen. Und manchmal lassen sie eben auch gar nicht impfen. Kritische Fragen aber – und hier insbesondere impfkritische Fragen – sind in unserer Gesellschaft nicht so sehr beliebt. So wundern auch die Ergebnisse einer belgischen Studie nicht, derzufolge Impfkritiker angeblich weder an das Gemeinwohl denken noch das Wort Gleichberechtigung kennen. Einfacher kann man Menschen nicht zum Schweigen bringen. Denn wer will sich schon öffentlich als elitärer Egozentriker outen?

In: Schlechte Zeiten für Impfkritiker

In Deutschland wird mal wieder neben der Förderung zur Organspende auch das Thema der Impfpflicht stark diskutiert, hier begonnen mit dem Impfen gegen Masern. Es sind zwar nur sehr wenige Maserntote im letzten Jahr zu beklagen gewesen, ganz im Gegensatz zu der hohen Zahl Toter aufgrund falscher Medikamentierung (siehe: 58.000 Tote jährlich durch falsche Medikamente:Wie Ärzte ihre Patienten gefährden) oder ähnlich vieler Toter aufgrund von Krankenhauskeimen (siehe: Krankenhauskeime: 40.000 Tote jährlich in deutschen Hospitälern), aber auch hier wird wie beim Klimawandel ein Angstbild an die Wand gemalt, auf dass die Pharmaindustrie und Ärzteschaft eine neue Einnahmequelle erhalten möge. Warum die Pflichtimpfung völliger Unsinn ist, das wird uns gleich Hans Tolzin erklären:

Ja, die meisten von uns halten Impfungen für eine wirksame und ungefährliche Vorsorgemaßnahme. Dass genau das Gegenteil der Fall ist, belegt Dr. Suzanne Humphries durch den folgenden Vortrag. Auf youtube lesen wird dazu:

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Gute Gesundheit? 

April 4, 2019 3 Kommentare

Bestätigt? Bescheinigt?

Schlechte Gesundheit?

Na, endlich bereinigt?

Ah, ja,
was heißt es denn eigentlich
wirklich gesund zu sein?
Wer, wie, wo und wann
ist man denn wahrhaftig gesund?
Wann ist unsre Gesundheit gut…
und wann nicht?
Eine ewige, endlose Fragerei
betreff der Gesundheit…
betreff der Mittel,
der Wege und Weisen des Gesunden(s)
und des Gesundheitswesens…
Wann und wie sind diese erreicht
wirklich erzielt, erforscht, erreicht.
tatsächlich wirkungsvoll gefunden?
Oder werden wir erst so nach und nach
 “auskuriert” auf endlosen Umwegen…
endlos erhalten…
als ewig krankhafte Gestalten…
als endlos, ewig zahlende Krankheitskunden…
als permanente Patienten…
als kontinuierlich Krankhafte…
als opportunistisch Erkrankte..
so mehr oder weniger manipuliert…
als endlos imaginäre Kranke…
Geht es nur so hin und her
entsprechend dem angeblich
„guten“ Willen…der Pharmaindustrie…
und ihren endlosen Massen
und Mengen von multiplen Medikamenten,
dem lästigen Laster von Pillen
in allerlei Arten von Sortimenten…

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

Offener Brief an Herrn Spahn die Gesundheits- und Krankenpflege betreffend

Februar 23, 2019 4 Kommentare

Aus gegebenem Anlass möchte ich einen öffentlich gemachten Brief einer gerade examinierten Gesundheitskraft auch hier ins Regal stellen. Eine gute Bekannte war gerade wieder im Krankenhaus und hatte die hier beschriebene Situation gut wahrnehmen können. Als ausgebildete Kinderkrankenschwester hat sie inzwischen Angst, selbst als Patientin in einem unserer unterversorgten Häuser behandelt werden zu müssen. U.a. auch, weil unter diesen krassen Verhältnissen die Hygiene leidet und daran jährlich viel mehr Menschen umkommen als an den Auswirkungen schlechter Luft. Nur wird hier kein Rummel wie um die Autoabgase gemacht. Der Hebel hier etwas Gutes zu bewirken wäre definitiv größer! Aber macht Euch wie immer selbst ein Bild:

Janina K.

Sehr geehrter Herr Jens Spahn

lange habe ich überlegt, ob ich diese Zeilen überhaupt verfassen soll. Was soll sich schon ändern, wenn Sie das wirklich lesen sollten? Ob Sie das überhaupt ernst nehmen?

Im September 2018 beendete ich meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in Berlin sehr erfolgreich. Die drei Jahre waren sehr sehr hart. Ich hätte niemals gedacht, dass eine Gesundheits- und Krankenpflegerin mal so viel Verantwortung übernehmen müsse. Es gab viele bewegende Momente in meiner Ausbildung. Es gab viele gute und auch sehr viele schlechte Momente. Am härtesten war die Ausbildung aber, weil man direkt ins kalte Wasser geworfen wird. Ab Tag 1 wird einem alles abverlangt.

Nun stellen Sie sich mal vor, Sie starten eine neue Ausbildung. Starten in einen neuen Beruf, sind noch jung und unerfahren. Und dann stehen Ihnen Kollegen gegenüber. Völlig gestresst, völlig genervt und völlig kaputt von den miserablen Umständen. Und diese Kollegen haben keine Zeit für Sie. Diese Kollegen haben keine Zeit, um Sie an die Hand zu nehmen, Sie rum zu führen, Ihnen etwas zu zeigen oder zu erklären. Nein. Die Zeit ist nicht vorhanden, da die Kollegin sich mit zwei anderen Kollegen um 36 Patienten kümmern muss. 
Und nun stellen Sie sich vor: Man verlangt von Ihnen, dass Sie ab Tag 1 funktionieren. Wie würden Sie sich fühlen? Ich kann Ihnen sagen, wie viele Auszubildende sich fühlen. Sie haben Angst, sie sind eingeschüchtert, sie sind schockiert… und brechen die Ausbildung vor lauter Selbstzweifel ab.
Adios, weg ist unser Nachwuchs.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: