Archiv

Archive for the ‘Gesellschaft’ Category

Ein für die Politik gefährlicher Vortrag …

Je mehr wir lügen, und uns selbst aufgeben für Macht und Reichtum, desto weniger sind wir am Ende Mensch.

Anna Kirschner

Ich hatte vor einigen Jahre kleine Interviews mit Menschen führen dürfen, die mir sehr sensibel vorkamen (wobei mit sensibel hier gemeint ist, Gefühle Anderer in sich selbst wahrnehmen zu können). Alle diese Menschen sagten, dass sie äußerst irritiert waren, als sie mit drei Jahren ins Bewusstsein traten und fast alle erwachsenen Menschen um sie herum sich selbst belogen. Eines Rollenspiels wegen. Ich nenne das Verhalten inzwischen Erwartungshaltungserfüllung. Auf den folgenden Vortrag bin ich auf qpress aufmerksam geworden. Der Autor schreibt dort in seinem Artikel:

Diese Rede hätte normalerweise im Bundestag, bei bundesweiter Ausstrahlung, gehalten werden müssen. Das passiert aber nicht, weil sie viel zu gefährlich ist. Sie erinnert die Volksvertreter jämmerlich daran, dass sie einen Verrat nach dem anderen begehen, an sich selbst und den Menschen, die sie repräsentieren sollen. Dass sie ihrem Auftrag nicht nachkommen, zum Wohle der Menschen zu handeln. Stattdessen pflegen sie ihre Eigen- und Parteidünkel und sind offensichtlich kaum definierbaren Kräften dabei behilflich, die Nutzmenschhaltung auf dem Gebiet der BRD zu intensivieren, zu optimieren und aufrechtzuhalten. Weit ab von all den Befindlichkeiten, die in dem Video angesprochen werden. Ein härteres Armutszeugnis kann man diesen „Diätierern“ unter der Reichstagskuppel kaum ausstellen.

Schön, dass es Jugendliche gibt, die noch nicht von ihrem Handy absorbiert wurden:

Kategorien:Gesellschaft

„Es gibt nur eine legitime Einstellung!“

Ich schließe mich der Ansicht von Gerd Wisnewski an, der diese Aussage als eine von totalitären Regimen sieht. Denn es gibt immer Alternativen, zumal nicht Parameter gewusst werden können, so dass eine Meinung eben nur eine Meinung und keine Wahrheit ist. Wer aber nicht gewillt ist, hinter Wahrheiten zu kommen, um seine Agenda unters Volk zu bringen, der stellt diese als alternativlos dar.

Mir war schon bei den Bilder zum G20-Gipfel in Hamburg nicht wohl zu mute. Da wurde Seitens des schwarzen Blocks, der zu den Linksradikalen zählt, auch reichlich Schaden an privatem Eigentum angerichtet. Dies sei notwendig, um die Schlafschafe in der Bevölkerung wachzurütteln, hört man aus diesen Kreisen.

Nun sehen wir gerade ähnliches aus dem Lager der radikalen Klimaschützer, siehe das Abfackeln von vier Porsche-SUVs in Köln Ehrenfeld:

Heute nacht haben wir vier backfrische Porsche Cayenne der Premium-Klasse (550 PS , >180.000 Euro je Fahrzeug) auf dem Gelände des Porschezentrums Köln-Ehrenfeld abgebrannt. Jeden morgen fahren unzählige 3,5 Tonnen Autos vor um je 35 Kilo Kind vor der Schule abzuladen. Das muss ein Ende haben! „Ende Geländewagen“ spürbar werden lassen !

O-Ton von Jenen, die sich als verantwortlich gemeldet haben, siehe Köln: Ende Geländewagen – vier Porsche SUV abgebrannt

Dass dies dann gerne von den bisher friedlich demonstrierenden Jugendlichen abfärbt, ist gerade in Aachen zu beobachten gewesen:

Weiterlesen …

2% des BIP für die Kriegsindustrie … was ist das schon? Für Deutschland eben 80 Milliarden € … kein Pappenstiel! Nicht in meinem Namen!

Daniele Ganser spricht nach seiner Preisannahme ‚Mind Award‘ in Montabaur über das geschickte Framing zur irren Erhöhung des Kriegsetats. Deutschland würde damit auf Platz drei in der Welt kommen, dabei gab es in diesem Land mal die nachvollziehbare Überzeugung:

Nie wieder soll Krieg von deutschem Boden ausgehen!

Inzwischen verteidigen wir unsere Wirtschaft mit dem Votum auch der SPD und Grünen am Hindukusch, und deutsche Soldaten halten auch in Mali ihren Kopf hin, damit die Franzosen ihre Atomkraftwerke am Laufen halten können (siehe).

Schon mal darüber nachgedacht, was 2% BIP aussagt, und wie wir deutschen Bürger schon wieder hinter das Licht geführt werden, um den Militärisch-Industriellen Komplex, vor dem auch schon Eisenhower eindringlich gewarnt hat, weiter anfüttern zu können?

In dem folgenden Vortrag wird das gut sichtbar gemacht. Frage mich dabei, wo kann ich noch Mal angeben, wofür meine Steuern verwendet werden sollen?

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,

Vom Missbrauch des Klimawandels und seinen Profiteuren …

Wer das CO2 beherrscht hat die Weltherrschaft!

Dieser Journalist steht mit beiden Füßen gut geerdet auf dem Boden und macht klar, dass Panik noch nie ein guter Berater war. Es würde Zeit, wieder in eine erwachsene Debatte zu kommen, um jetzt nicht Maßnahmen zu ergreifen, die uns nur noch mehr ins Disaster schicken.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,

Wahnsinn und Willkürlichkeit

Juni 5, 2019 8 Kommentare

Ah, ja, wenn sich all diese heutzutage Herrschenden,
diese wahnsinnig Willkürlichen,
diese Wütenden, Wilderden und Verwüstenden,
diese Egoisten, Opportunisten, und Oligarchen,
diese plündernden Plutokraten,
vermeintlich bereits unantastbar „Allmächtigen,“
all diese entpuppten und erwiesen Korrupten,
diese kriminellen Extremisten,
und in allen Machenschaften total verwickelt Verdächtigen,
diese Unehrlichen, Unmoralischen, Unkultivierten,
die sich ganz gezielt selbstliebend laut loben,
ehren, betitelnd würdigen,
und sehr bedeutsam monetär belohnen,
sehr bewußt geplant, sehr selbstsicher,
und relativ problemlos, sogar mit parlamentarischer Methodik,
noch mehr verherrlichen, sich selbst applaudieren,
und nichts als Spektakel und Schauspielereien organisieren,
so wie augenblicklich der Zirkus in London…
sogar mit „majestätischer“ Theatralik
und mit allerlei Gaunereien, Gaukeleien
und üblen Machereien
sich noch mehr bereichern,
mit diktatorisch totalitären Taktiken
und üblen Manieren die Welt manipulieren,
und all ihre bestochenen, gekauften Helfer und Handlanger
in der Politik, in den Medien,
und all die Drahtzieher
unter den kontrollierenden Konzerenen,
den Bankerbanditen und Monetenmafiosi,
sich daran sehr profitabel beteiligen…
so wird sich sehr wohl nichts wesentlich ändern…
nichts wird sich bessern…
denn die geldgierigen, süchtigen Machtbesitzer…
diese Narzisten, Nihilisten, und total Besessenen…
werden alles unternehmen,
um zu erwirken und zu erzwingen,
daß all die besagten,
sogar von Schiller bleibend beschriebenen „Kriecher“
auch weiterhin kriechen werden…
durch Bedrohung, durch Gewaltanwendung,
durch unentwegte Provokationen,
durch konstante Bekriegung,
durch ideologische Erniedrigung,
Ausnützung, Ausbeutung, und Schändung…
so wird sich wohl nichts ändern, wandeln
und zum Bessern wenden,
hier auf Erden,
und könnte sogar in totalem Chaos sehr unrühmlich
sehr grass und grausam enden.

Gerhard A. Fürst
4.6.2019

Kategorien:Gesellschaft

Macht kommt von Machen

Die Herrschenden hören erst auf zu herrschen, wenn die Kriechenden aufhören zu kriechen.

Friedrich Schiller

Da nutzt kein Jammern und kein Klagen …. da muss man selbst dem Kapital den Kampf ansagen …..

Warum nicht die Mechanismen des Kapitalismus nutzen, um soziale und umweltfreundliche gesellschaftliche Strukturen zu schaffen?

Was hält die sozialen Kräfte davon ab, sich dafür zu engagieren, eine genossenschaftlich organisierte Institution zu gründen, die ganz konkret anfängt, die Zügel der Wirtschaft in die Hand zu nehmen?

Warum nutzen „medienpräsente Leute“ wie beispielsweise Frau Wagenknecht nicht einen Teil ihres Potentials dazu, die Gründung von so etwas wie einer „unparteiischen gemeinnützigen Unternehmerschaft Deutschlands“ anzuregen und zu organisieren?

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,

Von der Liebe

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: