Archiv

Archive for the ‘Gesellschaft’ Category

Wer das NICHTS versteht, versteht die FREIE ENERGIE – Tesla verstand es, und …

Februar 17, 2018 77 Kommentare

Nikola Tesla, bahnbrechender Erfinder (Foto: Wikipedia)

Tesla

Warum versteht Tesla fast Niemand?
Er ist so unglaublich einfach zu verstehen.

Als ich hier vor Jahren von Teslas Wissen um die 3; 6 und 9 sprach,
gefiel das Wolfgang nicht so sehr.

Was hat es nun mit diesen drei Zahlen auf sich?

Es ist viel einfacher als du zu denken wagst.

3 plus 6 plus 9 = 18
18 = 9
wieviel ist 666?
Ja, 9, also kein Hexenwerk.

Die Quersumme hat etwas mit Querdenken zu tun.

Weltweit ist Querdenken kein Unterrichtsfach an Schulen oder Universitäten.

Die 3 steht für die Trinität.
Die 6 steht für das Leben.
Und die 9 steht für das Universum.

In der 9 sind die 6 und die 3 enthalten.

Warum besteht unser Zahlensystem aus Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,

Keine Reaktion ohne Aktion! – Treiben die Antifa-Aktivisten die Mitte nach Rechts?

Februar 17, 2018 24 Kommentare

Offizielles Logo der Antifaschistischen Aktion , leicht geändert zu jener aus 1932 (Quelle: Wikipedia)

Der neue Faschismus wird nicht sagen:
Ich bin der Faschismus. Er wird sagen:
Ich bin der Antifaschismus.
Ignazio Silone – Sozialist und Schriftsteller,
u.a. schrieb er das Buch Der Faschismus
– seine Entstehung und Entwicklung

Der Blogger Hadmut Danisch wunderte sich stark über die Verteidigung von Merkel durch Antifaschisten auf einer Demo ‚Merkel muss weg‘ in Hamburg (siehe z.B. hier) und nahm das zum Anlass, sich in die Geschichte der Antifaschisten einzuarbeiten. Als Ergebnis seiner Recherchen stellt er über seine beiden Artikeln 80 Jahre Antifa und Merkel, Antifa und Mussolini eine für mich schlüssige These auf und vergleicht die Trends von heute mit denen um 1933:

Die äußerst ruppigen Aktionen der Antifaschistischen Aktion und ihr Wille zur Schaffung einer Mischrasse in einer global regierten Welt treiben die verstörten Menschen, die der Mittelschicht zugerechnet werden, hin zu dem, was als Rechts bezeichnet wird: eine populistische Bewegung zur Sicherung der aktuell gelebten und gewohnten, eben nicht fremden Kultur in einer Nation.

Für mich ein weiteres Aha war die Erkenntnis, dass Faschismus von dem italienischen Bündel von Reisig abgeleitet wird. Jeder kennt das Bild, dass ein einzelnes Ästchen leicht geknickt werden kann. Aber mehrere lassen sich nur schwer beugen. Dieses Bild inspirierte die italienischen Sozialisten vor 80 Jahren zur   Benennung ihrer Kampfverbände. Und am Ende ist der Kampf von Faschisten und Anti-Faschisten ein Kampf unter sozialistischen Brüdern, wobei eigentlich gemeint ist, ein Kampf zwischen Kapitalisten und Anti-Kapitalisten. Und gleichzeitig der Kampf für Anti-Rassismus (Aktion) versus den für den Anti-Anti-Rassismus (Reaktion).

Ich finden die Schlüsse, die Hadmut zieht, bedenkenswert, und ich mag seinen ruhigen, unaufgeregten Schreibstil. Also stelle ich die beiden beiden Artikel 80 Jahre Antifa und Merkel, Antifa und Mussolini  auch hier mal ins Regal. Weiterlesen …

„Die Rente ist sicher!“ … fragen sich immer mehr, warum nicht für mich?

Februar 16, 2018 8 Kommentare

Der Notstand wird planmäßig so verschärft, dass 2022 die, „die überleben wollen“, darum betteln werden, dass die Rentner sozialverträgliche Euthanasie-Pillen nehmen müssen und billiger als ausgelutschte Milchkühe als „Soylent-Green“ bei McRonalds in Sozial-Burger gepackt werden – damit die Crashzonen-Menschen aus Not solchen Kannibalismus akzeptieren. Ausbeutungs-Süchtige hören erst auf, wenn sie GANZ UNTEN angekommen sind…
Juergen Korthof

Jo, da staunte ich nicht schlecht, wie es um den Betrag gestellt ist, der auf dem Rentenbescheid jedes Jahr einmal daher kommt. Netto ist eben nicht gleich Netto. Und was ich mich zunehmend Frage: Warum wird eine Rente versteuert. Ist das nicht eine Doppelversteuerung der Arbeitsleistung? Mal draufrumkauen …

… und dann ein wenig in die Zukunft schauen … Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft

Kündigt Macron eine False-Flag-Aktion an, um dann Syrien ‚offiziell‘ angreifen zu dürfen?

Februar 14, 2018 6 Kommentare

Ist das der nächste  Versuch, den 3. Weltkrieg auszulösen? Sollte Frankreich ein Syrien angreifen, das von Russland, Iran, aber auch China geschützt wird, dann wird es eng. Beim Rubikon lesen wir das Fazit:

Übrigens ließ es sich die französische Regierung in den vergangenen Jahren auch nicht nehmen, Beweise sehr direkt selbst zu fälschen. Ein trauriger Höhepunkt dürfte dabei der Tweet vor einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates sein, der ein angeblich aktuelles Foto präsentierte, das angebliche Zerstörungen von Krankenhäusern in Aleppo durch die russische oder syrische Luftwaffe zeigen sollte. Nur doof, dass das gleiche Bild schon mehr als zwei Jahre zuvor in einem Artikel von n-tv auftauchte und Zerstörungen durch Israel in Gaza zeigt…

Hier geht es zum Artikel Frankreich im Krieg – Frankreichs Präsident Macron kündigt illegalen Krieg gegen Syrien an beim Rubikon.

Kategorien:Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , , ,

Wie die Gender-Ideologie die Gesellschaft hinter das Licht führt …

Februar 11, 2018 29 Kommentare

Bild: Das Liebste – ein Geschenk von MiA

Das Ziel dahinter ist die Lufthoheit des Staates über den Kinderbetten.
Olaf Scholz

Kita und Ganztagsschulen sind für mich Symptome der fortschreitenden Verstaatlichung und Kollektivierung der Erziehung.
Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands

Unsere Kinder sind erwachsen, haben ihre Ausbildung hinter sich und schicken sich nun an, Familien zu gründen, sprich Enkelkinder kündigen sich zumindest schon gedanklich an. Mir grummelt der Bauch, wenn ich mir die Merkwürdigkeiten der Frühsexualisierung im Kontext der Gender-Indologie betrachte, mit der sich meine Enkel konfrontiert sehen werden.

Dass das kein Spiel ist, das leichtfertig hinzunehmen ist, darüber referiert Dr Wolfgang Leisenberg. Ich stelle es mal ins Regal und bin gespannt auf Eure Reaktion. In dem Video hören wird u.a. das hier:

…. Die Biologie, die Physik wird nicht mehr akzeptiert. Sie muss dekonstruiert werden. Wir fallen also im Grunde zurück in die vorwissenschaftliche Zeit, wo nicht mehr die Natur darüber entscheidet, ob eine Theorie stimmt, sondern eine Ideologie.

Konrad Lorenz, einer der großen Kämpfer gegen diese ganze Geschichte, hat damals im Buch ‚Die acht Todsünden der zivilisierten Menscheit‘ geschrieben:

„Der Irrglaube, dass man aus dem Menschen schlechterdings alles machen kann, liegt in vielen Todsünden zugrunde, welche die zivilisierte Menschheit gegen die Natur des Menschen begeht. Es muss übelste Auswirkungen haben, wenn eine weltumfassende Ideologie, samt der sich daraus ergebenden Politik auf einer Lüge begründet ist.“

Es ist schon ein unglaublicher Vorgang, wenn man sich das mal vorstellt. Diese Ideologie, die unsere gesamte Gesellschaft verändern soll, sie wurde als ‚hidden agenda‘, ohne, dass das Parlament oder die Bevölkerung aufzuklären oder gar zu fragen, an allen demokratischen Institutionen vorbei, per Kabinettsbeschluss für alle gesellschaftlich bedeutsamen Institutionen verbindlich eingeführt … Kein Mensch weiß, worum es geht.

 

Weiterlesen …

„Wir leben in einem völlig schizophrenen System.“

Februar 11, 2018 17 Kommentare

Sebastian Fitzek – viel gelesener Romanautor der Genre Krimi und Thriller (Foto: Wikipedia)

…. Der streitbare Schweizer Soziologe Jean Ziegler hat recht, wenn er in diesem Zusammenhang bemerkt: Jedes Kind, das an Hunger stirbt, wird ermordet [z.B. hier]. Anders als er in seinen Vorträgen und Sachbüchern will ich mit diesem Roman nicht meine entrüstete Stimme erheben oder ihnen eine Mittäterschaft durch Unterlassen vorwerfen. So wie ich Abertausende von Freiwilligen in Hilfsorganisationen in aller Welt bewundere und respektiere, habe sich vollstes Verständnis für die ohnmächtige Untätigkeit der meisten unter uns.

Wir leben in einem völlig schizophrenen System. Mal wird uns gesagt, wir sollen unser Haus dämmen, um Energie zu sparen. Dann sollen wir unsere funktionstüchtigen Autos in die Schrottpresse fahren, um die Wirtschaft anzukurbeln [Stichwort: Abwrackprämie]. Mal werden wir aufgefordert, keine T-Shirts mehr aus Bangladesch zu kaufen. Dann heißt es, ohne diese Einnahmen würden die Näherinnen in den Fabriken noch schlechter dastehen. Schließlich werden wir von unseren Politikern zum Sparen für die Altersvorsorge ermuntert, gleichzeitig werden die Leitzinsen gesenkt, damit günstige Kredite uns verlocken, immer mehr Dinge auf Pump zu kaufen, die wir nicht brauchen.

Sicher, der Verbraucher hat eine große Macht, etwas zu verändern, aber es wäre zu einfach, ihn für die Auswüchse des Systems verantwortlich zu machen. Wenn die Regel des Fußballspiels diejenige Mannschaft zum Sieger erklärt, die die meisten Tore schießt, darf man sich nicht darüber wundern, wenn alle aufs Tor stürmen. Und wenn unsere Wirtschaftsordnung denjenigen belohnt, der das meiste Geld hat, ist es paradox, von den Bürgern Verzicht zu verlangen. …

Das lässt sich im Nachwort zum Thriller Noahvon Sebastian Fitzek lesen, der Ende 2014 auf dem Markt kam. Ich lese inzwischen kaum noch Romane und greife viel lieber zum Sachbuch. Dieses Buch wurde meiner Frau von einer Freundin mit dem Hinweis empfohlen: „Das ist spannend und es lässt sich viel über unsere ver-rückte Welt lernen.“. Nun hatte mir meine Frau das Buch mit dem Hinweis geschenkt: „Das könnte Dich auch interessieren, denn es werden viele der Verschwörungen angesprochen, über die Du auf Deinem Blog schreibst.“, und es stimmt.

Der Autor versteht es, spannend zu schreiben, mehrere Erzählstränge gut aufeinander zulaufenzulassen, und der Geschichte immer wieder neue Wendungen zu geben. Die Protagonisten lässt er vor dem inneren Auge plastisch erstehen. Wir begleiten die Hauptfigur Noah, die sein Gedächtnis verloren hat und durch einen Artikel in einer Zeitung einen Trigger erhält, wieder zurück in sein Leben zu finden. Am Ende geht es um einen Wettlauf, die Welt vor einer für die meisten Menschen tödlich ablaufenden Viruserkrankung zu retten. Die Motivation für die Erschaffer des Krankheitserregers ist Weiterlesen …

Zur Diktatur in 13 Schritten

Februar 8, 2018 8 Kommentare

Ich möchte einen der denk-anstößig-sten Artikel empfehlen, den ich in den letzten Jahren zu lesen bekam. Vielen Dank an den Dude, der den Link auf den Artikel in einem der letzten Kommentare hinterlassen hat.

Worum es geht? Um unseren Diktator ins uns, der dazu führt, dass wir es dazu kommen lassen, immer wieder in eine Diktatur zu schliddern. In welchen 13 Schritten erfahrt in hier:

Sei herzlich Willkommen beim Dude

Die nachfolgende, gesellschafts- & systemkritische Abhandlung – mit tiefgehendem Fokus auf Ursachen und Wirkungen der Diktatur – ist eine Volltextübernahme von der besten Seite im Internet, der ultimativen Freiheit Online, und entsprang Anno 2010 – also schon beinah im Pleistozän – der Feder des Werkskammertintenmeisters Jermain Foutre le Camp. Die erneute Hervorhebung als Gastbeitrag hier geschieht mit freundlicher Genehmigung des Werkskammertintenmeisters. Bei allfälligem Übernahme-Interesse wendet euch für die Erlaubnis bitte direkt an den Autor.


Destructio unius generatio alterius

(Die Zerstörung des einen ist die Erzeugung des anderen)

Zur Diktatur in 13 Schritten, Schritt 1

Alle Menschen bekennen sich zum Recht auf Revolution; das heißt zu dem Recht, der Regierung die Gefolgschaft zu verweigern und ihr zu widerstehen, wenn ihre Tyrannei oder ihre Untüchtigkeit zu groß und unerträglich wird. Aber fast alle sagen, das sei jetzt nicht der Fall.

Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat, H.D…

Ursprünglichen Post anzeigen 7.610 weitere Wörter

Kategorien:Gesellschaft
%d Bloggern gefällt das: