Archiv

Archive for the ‘Erkenntnis’ Category

Von elitärem Wissen …

Mamamia, komm steig auf, ich zeige Dir die höchsten Höhen.

Ich bin ein Apokalyptischer Reiter.

Apokalypse auch übersetzt mit Enttäuschung. Ob Enttäuschung oder Entschleierung spielt keine Rolle.

Jede/r die/der Kritik an meiner Version üben möchte, sollte dies offen tun. Aber bitte nicht mit hypothetischen wissenschaftlichen Theorien.

Heute gibt es nur noch wenige Gemeinschaften und Völkerstämme, welche unser materielles Weltbild nicht angenommen haben. Diese Menschen wissen, dass ihre verstorbenen Ahnen nicht durch den Tod um das Leben gekommen sind und das ohne Schulbildung und ohne Eliteuniversitäten.
Eine Eliteuniversität zeichnet sich nicht durch Elitewissen aus. Sie ist einzig eine Eliteuni weil, sich dort der elitäre Geldadel trifft und man ist gern unter sich. Der Eintritt erfolgt nicht über eine Gesichtskontrolle einzig über den Kontoauszug, egal wie ungebildet der Antragsteller ist. Bildung ist ja auch nicht definiert. Manch eine Einbildung wird schon als hochkarätige Bildung betrachtet, meist vom Eingebildeten.

Was lernt man nun an so einer Eliteuni?

NICHTS, denn bevor sie oder er dort aufschlägt, sind im Clan schon alle Weichen gestellt. So einfach scheint das zu sein, doch der Schein trügt, er trügt gewaltig. So mächtig gewaltig, dass es schon lange kesselt. ‚Werner‘, hau wech die Scheiße! Weiterlesen …

Mensch sein, oder Nichts sein…

März 28, 2018 2 Kommentare

Es gibt Tüten ohne Inhalt…
Es gibt leere Flaschen…
Es gibt geistlose Typen…
Es gibt nutzlose Narren…
Es gibt “Menschen” ohne Moral,
ohne jegliche Qualität von Menschlichkeit…
Egoisten, Narzisten, Absolutisten,
für die gesamte Menschheit eine Qual…
arrogant, ignorant,
die sich selbst und alle andern in der Welt verwirren…
Leute die laut lärmend von sich behaupten…
irrtümlich, illusorisch meinen
nur sie alleine seien fähig
alle Probleme der Welt zu lösen,
und alles in allem auf einmal forciert zu vereinen…
aber all ihre Manieren, all ihr Manipulieren…
all ihre Machenschaften…
sind nur ein wüstes Sammelsurium
von Willkür und Wahnsinn,
Taktiken nihilistischer Turbulenz,
rabiat, abrupt, korrupt, und brüskant…
die irritieren, verärgern und erbösen…
und all ihre vermeintlich “göttlichen” Gaben…
mit welchen sie sich sehr überheblich erweisen
als über alles erhaben…
sind doch nicht vermeintlich
von Gott gegeben…
sondern sich selbst verherrlichend
eigenwillig und arrogant…selbst erfunden.
Leider aber gibt es auch Leute
die sich allzu leicht lassen verführen und verleiten,
und mit falschen Versprechungen
in gestellte Fallen locken.
Erst kommt die Verdummung,
danach die Verdammung…
mit tragischen Konsequenzen ohne Grenzen.
Und so kann man mit Bestimmtheit sagen:
Selbsternannte “Götter” die in Wirklichkeit
keine “Götter” sind…
sondern nichts als verdammt verdummte “Menschen”…
arrogant und ignorant…
vollkommen ohne menschliche Qualitäten
werden immer irren…
provozieren, irritieren…
Katastrophen und Übel verursachen…
grausame Untaten und große Schäden verrichten,
und das wiederum widerspricht dem Spruch:
“Errare humanum est!”

Gerhard A. Fürst
25. Márz, 2018

Gerhard A Fürst

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , ,

Der größte Irrtum der Menschheit war Hawking …

Stephen Hawking taking a zero-gravity flight in a reduced-gravity aircraft, 2007 (Foto: Wikipedia)

Da wurde dreist erklärt, dass es nur Theo-rien sind und sie sich empor-irren und das im Wettbewerb.

Der grösste Irrtum der Menschheit war Hawking.

Das Volk ist geil nach Popstars.

Einstein hat den Äther wegerfunden und Hawking hat Gott wegerfunden.

So etwas muss gefeiert werden.

Aber die Wahrheit kommt ans Licht, ob sie wollen oder nicht.

Unser materielles Weltbild scheint noch Lichtjahre von der Wirklichkeit entfernt.
Ein Irrtum, die Wirklichkeit hat uns nie verlassen.

Wir wollen es noch nicht sehen und spielen Vogel Strauss.
Mit unserem freien Willen ist es nicht so weit her.
Kehren wir dieses Thema unter den Teppich, so sehen wir es nicht mehr.

Alles was wir nicht erklären können, machen wir lächerlich oder schweigen es tot.

Kornkreise und UFOs sind zwei Beispiele.
Diese Phänomene können nicht erklärt werden und sind defacto Hirngespinste, obwohl wir gar kein Gehirn besitzen.

Unser Universum besteht nicht aus Materie.
Ein materielles Universum ohne Materie ist auch schwierig herzustellen.

Das Universum hat seine Existenz im Geist oder im Bewusstsein.
Ein großer Fehler ist, das Bewusstsein im Gehirn zu suchen. Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,

Haka-Ha, Tanze den Krieger und die Amazone

Als ich mir zum ersten Mal einen Haka anschaute, kam er mir sehr befremdlich vor, bemühen wir uns doch überall, möglichst harmonisch mit Anderen umzugehen und vermeiden somit aggressiv zu sein. Dieser Haka lässt für Jemanden, der in unseren Breiten kulturell aufgewachsten ist, doch abwehrende Gefühle hochkommen, oder?

Ich habe den folgenden Text zum Haka bekommen, der doch etwas anders über diese Art des Ausdruck-Tanzes erfahren lässt. 

***

Haka-Ha, Tanze den Krieger und die Amazone

Peter Seitz im Gespräch mit Fabian Strumpf, Heilpraktiker und Haka-Ha Lehrer: Was ist Haka-Ha?

Zu allererst ist Haka ein ritueller Tanz und Gesang der Maoris, der neuseeländischen Ureinwohner, auch ganz einfach über-setzt mit „Tanz mit Gesang“. Gleichzeitig ist es aber auch die traditionelle Weise, auf „maori“ Geschichten zu erzählen, viele mythologische Hintergründe dieses Volkes werden so erzählt. Zum Beispiel ist es Tradition, wenn sich die Sippe, die Familie im Langhaus trifft, dass die Männer und Frauen einzeln hervortreten und sich erst einmal vorstellen, in dem sie Haka tanzen und dazu die Namen Ihrer Ahnen singen, die ganze Reihe bis zum ersten Waka, dem ersten Kanu der ersten Maoris, die auf Neuseeland landeten. Beim Haka verbinden sich die Maoris mit ihren Vorfahren, deren Kraft, deren Schutz, deren Rückhalt. Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , , ,

“Mitläufer?”…

März 4, 2018 3 Kommentare

Mitratscher… Mitschwimmer… Mittrottler… Mitlatscher…
Mitschreier… Mitmacher… Mits ä ufer…
Mitschreiter… Mitmarschierer… Mitstreiter…
Mitreiern… Mitleiern… Mitgeiern…
Miteifern… Mitgeifern… Mitgrinsen… Mitgrunzen…
Genossenschaft der Gedankenlosigkeit…
Man läßt sich lenken und verleiten…
Man läßt sich dirigieren, kommandieren,
und in Herden herumtreiben…
Man muß nicht kritisch denken…
Denn die lauten Parolen heißen…
(verlogen “populistisch”)…
Mitmachen… Mitgezwungen…
Mitdabeisein… Mitdabeibleiben…
Nicht denken!… Sondern sinnlos salutieren!…
Mitpropagieren… Mithantieren… Mitmanipulieren…
Mitmaulen… Mitgröhlen… Mitbrüllen…
Mitjubeln… Mitjaulen…
Mitverrohen… Mitbedrohen…
und in Konsequenz…?…
(Untergang garantiert!) …
Mitgelaufen… mitverdummt… mitverdammt…
Mitversacken… Mitversinken… Mitersaufen!?
Mitverstinken… Mitverrotten … Mitverfaulen!?
Missetaten, Mißbrauch, Mißhandlung, Mißgriff,
viel zu spät als Übel erkannt:
Mist mitgemacht…
Feuerbrunst mittentzündet,
mitverschuldet, mitentfacht…
mitverleitet, mitversucht, mitversündet…
mitverhaßt, mitverhehlt, mitverfehlt…
Chancen der Errettung und Heilung
mitversäumt, mirversiebt, mitversaut, mitverpasst…
Nicht rechtzeitig widersprochen…
Sondern mitvergriffen,
mitverbraucht, mitverbrochen…
Und nun?
Miterfasst?
Mitversunken? Mitverstunken?
Mitgefangen? Mitgehangen?
Mitverpönt? Mitverflucht?
Mitverdammt? Mitverdonnert? Mitverbannt?

Gerhard A. Fürst
4.3.2018

Gerhard A Fürst

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter:

Von der Unfreiheit des freien Willens …

Februar 10, 2018 39 Kommentare

Lichtspiel im Dünengras – Foto: Martin Bartonitz 2016

Falls es nur einen Denker gibt, das Gesamtbewusstsein, ist der FREIE WILLE der WILLE des Bewusstseins. (Nur das Denkbare ist denkbar. Das Undenkbare ist nicht denkbar. Unendlichkeit ist nicht denkbar)

Im Bewusstsein SELBST gibt es aber die Wahlfreiheit. Und die ist fast unendlich gross.
Gerhard Zimmermann

Obigen Kommentar gab Gerhard Zimmermann zu der folgenden Podiumsdiskussion mit Eugen Drewermann und Gerhard Roth mit dem Titel „Von der Unfreiheit des freien Willens“, mit Blick auf Moral und Sittengesetze darauf begangenen Regelbrechungen, was ich hier gerne ins Regal stellen möchte:

Kategorien:Erkenntnis

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Wenn es so ist, dass es nur Bewusstsein gibt, wie es in dem Artikel  angesprochen wird, dann schein es mir doch offensichtlich, dass Mensch seine Welt bewusst lenken können sollte. Gerne möchte einen Ausschnitt aus einem Artikel mit einer Grafik, die mehr als tausend Worte erzählt, hier ins Regal bringen. Vielleicht hilft es ja, unser kollektives Weltbild in eine für Alle zuträgliche Richtung zu denken …:

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Nehmen wir jetzt noch den Satz „Energie folgt der Aufmerksamkeit“, dann nähern wir uns einem zentralen Punkt. Das, womit wir uns tagein, tagaus beschäftigen, an das woran wir denken, dort wo unsere Gefühle und Emotionen sind, ist das was wir verstärken. In der Bibel heißt es bei Hiob, „Denn was ich gefürchtet habe ist über mich gekommen, und was ich sorgte, hat mich getroffen.“ Hiob 3,25. Das deutet alles sehr offensichtlich darauf hin, dass das was wir befürchten, worüber wir uns Sorgen machen, verstärkt in unserem Leben auftaucht. Im Fall von Sorgen, Wut, Hass, Ärger handelt es sich um eine Abwärtsspirale. Es ist der Weg hin zu einer niedrigen Schwingung aber mit hoher Energie. Auf der folgenden Emotionsskala die auf den Arbeiten von Abraham-Hicks beruht, ist sehr schön zu erkennen, wie wir uns auf dieser Spirale bewegen (unbewusst) oder bewegen können (bewusst):

Emotionsskala nach Hicks

Ich höre immer wieder, „Das habe ich nicht gewollt“ oder „Ich habe doch an Gutes gedacht und Affirmationen gemacht“. Das ist sehr lobenswert. Allerdings wirken hier vor allem die Kräfte, die sich unserem bewussten Verstand entziehen.

Die entscheidende Frage lautet demnach: Wie bekommst du es hin, den Fokus so zu verändern, dass Du Dich mit dem beschäftigst, was Du willst und was gut für Dich ist?

Die drei Fragen

Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: