Archiv

Archive for the ‘Erkenntnis’ Category

"Die Bedingungen der universellen Gemeinschaft seien nun da, um für die Menschheit den Weltfrieden zu erreichen." – Mehran Tavakoli Keshe

Ich hatte vor längerer Zeit einmal über die Keshe Foundation informiert. Dann ist mir diese vom Radar gekommen. Nun ist sie wieder da. Inzwischen gibt es auch einen Kanal in Deutsch, der die vielen Workshops von Mehran zusammen fasst. Die Zusammenfassung von Vorgestern möchte ich Euch gerne vorstellen. Es gibt sehr brisante Informationen, die große Veränderungen in den nächsten Wochen und Monaten ankündigt:

  1. Es wird keinen Krieg mehr geben. Millionen Menschen arbeiten für die Rüstungsindustrie. Diese Arbeitsplätze fallen nun alle weg, sprich es sind neue Beschäftigungsfelder aufzubauen.
  2. Es wird einen Wirtschaftszusammenbruch geben, u.a. weil das Zinsgeldsystem an sein Ende kommt, aber auch, weil viele neue physikalische Technologien zu Alternativen führen werden.
  3. Nach Erreichen des Weltfriedens wird der Kommunikationskanal zur universellen Gemeinschaft für die ganze Erde geöffnet.
  4. Die Königshäuser Belgien und England bereiten sich darauf vor, nach Kanada zu fliehen.
  5. Ebenso würde der Vatikan von innen heraus aus geschlossen werden.
  6. Auch wird es einen Führungswechsel im islamischen Bereich geben.
  7. Die neuen Technologien werden in den nächsten 6 Monaten nun zügig verteilt werden. Die ersten beiden Universal Einheiten werden Ende Februar einsatzbereit sein.
  8. Wenn die Menschheit diesen Strohhalm, der nun zum dritten Mal gereicht wird, dann wird sie für tausende Jahre ins Dunkle gehen.
  9. Die Empfehlung sei, dass mit Kriegstreibern nicht mehr gehandelt (wirtschaftlich) wird, aktuell adressiert an China. Xi sei auch der erste große Führer, der den allgemeinen Wohlstand für seine Bürger bringen würde.
  10. USA hatte gerade eine Niederlage gegen den Iran erlitten. Ein Plasmaschild hatte die US-Soldaten sprichwörtlich blind gemacht.

Die Liste oben ist nur ein kleiner Ausschnitt der Zusammenfassung. Hier gibt es noch reichlich mehr:

Klimasekte weiter blank gelegt …

In den Mainstream-Medien gibt es kaum noch einen Beitrag oder Artikel, der nicht irgendwie einen Bezug zum Klimawandel nimmt. Auf der anderen Seite kommen immer mehr Informationen hoch, die das Tricksen und Schummeln rund um die politische Institution IPCC aufdecken, das allein zum Nachweis eines durch den Menschen verursachten Klimawandel und seine Folgen implementiert wurde. Aktuell betrifft es die Cook-Studie, die den Nachweis erbracht haben soll, 97% aller Wissenschaftler die These des IPCC unterstützen. Die Verfechter des vom Menschen verursachten Klimawandels tragen diesen Fakt wie eine heilige Monstrans vor sich her:

Hört auf die Wissenschaft und macht euch nicht durch Leugnen sündig!

Rückschluss auf eine Fehldeutung der Faktenlage

Nun hat sich Jemand hingesetzt, und ist die Datenlage nochmals durchgegangen, und siehe da, genau das Gegenteil ist daraus zu lesen:

Weniger als 1% der Wissenschaftler machen Menschen für den Klimawandel hauptverantwortlich!

Erkenntnis der erneuten Analyse der Cook-Studiendaten

Aber wie immer, schaut mal selbst, wie getrickst wurde, und wie die Daten wirklich zu interpretieren sind, hier im Video:

Und hier noch ein Artikel zum Nachlesen:

Weiterlesen …
Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,

Der Schizophrän: Wie der Mensch sich selbst und andere belügt

Dennoch ist er unbeirrt der Meinung, das Richtige zu tun.

Von Christian Jakob

Seit dem Jahr 2000 wird unter Geologen vermehrt der Begriff Anthropozän diskutiert. Der niederländische Chemiker, Atmosphärenforscher und Nobelpreisträger Paul Josef Crutzen untersuchte zusammen mit seinem Kollegen, dem US-amerikanischen Biologen Eugene F. Stoermer, die geologischen, biologischen und atmosphärischen Auswirkungen auf dem Planeten Erde durch den Menschen. Beide kamen damals zu der Erkenntnis, das die Veränderungen und Eingriffe, sowie Verschmutzungen und Zerstörungen durch den Menschen in eine geochronologische Epoche gefasst werden sollten – dem Anthropozän.

Im Jahr 2016 verständigte sich die Internationale Kommission für Stratigraphie (International Commission on Stratigraphy / ICS) auf einen zeitlichen Beginn dieser Epoche, und legte das Jahr 1950 zugrunde. Von diesem Zeitpunkt an sind in verschiedensten Richtungen Auswirkungen durch den Menschen als relevant erkannt worden.

  • exponentielles Wachstum der Erdbevölkerung
  • oberirdische Atombombentests
  • explosionsartige Energiegewinnung durch Kohle und Erdöl
  • Entwicklung der Erosionsraten sowie Kunstdüngereinsatz in der Landwirtschaft
  • Flugasche und Abgase
  • Enormer Anstieg der Produktion und Weiterverarbeitung von Plastikpartikeln
  • Produktion von Aluminium und Beton
  • Globaler Transport von Tieren und Pflanzen

Kurz gesagt: das wirtschaftliche Wachstum in den Industrieländern, welches immer mehr Ressourcen, Energie und Arbeitskraft verlangte, trug nicht nur zum Wohlstand der Gesellschaften bei, sondern hinterließ seitdem auch markante Spuren in der geochronologischen Epoche.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie bitte …

Weiterlesen …

Rote oder blaue Pille

Dezember 27, 2019 69 Kommentare

Eine der wichtigsten Szenen des Films Matrix (Trailer) ist die, als Orpheus Neo eine rote und eine blaue Pille anbietet, die Wahl symbolisierend, die Matrix, in der wir leben, erkennen zu können, oder doch lieber nicht, also unbeschwert weiter vor sich hin zu leben:

Die Farbe Rot und Blau wird auch bei den Freimaurer verwendet. Blau steht für die unteren Ränge (Lehrling, Geselle, Meister), Rot für die oberen Ränge, im britischen Kult bis zum bekannten 33. Grad, wie ihn u.a. der US-Amerikanische Präsident Truman nach dem Abwurf der 1. Atombombe erreichte. Hier steht Rot also für Jene, die eingeweihter sind, also immer mehr Bescheid wissen.

Auf Human Connection kam heute morgen genau die Frage, wie Du Dich entscheiden würdest. Und der Fragesteller schreibt auch gleich über sich:

Weiterlesen …
Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,

12/18/2019 … Day to Remember!

Dezember 20, 2019 3 Kommentare


This is not a day of joy and rejoicing…
This is a day of taking a stand..
This is a day of making your mark
for rebuilding and restoration.
This is a day of hope and declaration.
This is a day of voting and voicing
for truth, honor, honesty and integrity.
This is not a day of happiness.
This is not a day of glamour and gloating.
This is a day for making statements
for truth, honor, justice and humanity.
This is not a cay for callous cowards!
This is not a day of infamy by the infamous!
This is a day for making the right choices.
This is a day of call for the courageous!
This is a day to end all forms
of debilitation and devastation!
This is a day once again to legitimize
legality, legislation, and lawfulness!
This is a day of decision and division to prove
who stands for principled action,
who stands for the tradition of truth
against treachery and trickery…
against trauma and travesty…
against fraud and felony…
against insanity and tragedy…
against mauling and mangling,
against manipulating and misleading…
against evil and vindictiveness…
against lies and cheating…
against wrong and for right…
against callous corruption…
against the venom and vileness
of degrading and destructive might…
This is a day that will loom lastingly,
a day with a binding ballast and burden
to be carried from now on…
weighing heavily on mind and soul…
Will we be able once again
to stand united
for truth and justice…
or will we be forever fragile…
fragmented, shattered…
shackled and shamed…
trampled and traumatized…
damned and defamed…
battered and beaten…
lost and forlorn…
vandalized and victimized
by liars and lunatics…
never again to be healed…???
never again to be trusted…???
never again to be whole…???

Gerhard A. Fürst
12/18/2019

Kategorien:Erkenntnis, Poesie

Vom langen Krieg gegen Deutschland und Russland

Dezember 1, 2019 10 Kommentare

Wenn ich mir anschaue, wie viele gerade junge Deutsche inzwischen einen Kriegsschuldkomplex fast wie eine Monstranz vor sich hertragen, und das in der dritten Generation nach den (Mit?)Tätern, dann lässt sich um so mehr verwundern, wenn Mensch auch hier mal etwas mehr hinter sein Bühnenbild schaut. Es lassen sich in so mancher alten Zeitung und so mancher Biographie Dinge entdecken, die mal wieder deutlich machen: Die Geschichte schreibt immer der Sieger, und stellt so die Welt für den Verlierer auf den Kopf, siehe z.B. dieses Zitat:

Oder eines über das, wie mit dem Verlierer zu verfahren ist:

Weiterlesen …
Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: ,

Warum gibt es keine echte Klima-Debatte?

November 23, 2019 20 Kommentare

Ich bekam heute eine Mail mit einer Stellungnahme zu bestimmten Artikel des Online-Magazins free21 ging. Der Autor wundert sich, dass auch so genannte alternative Journalisten keine Kritik an den Thesen des menschengemachten Klimawandels geübt wird. Und weil ich auch schon einige Male gestutzt habe, dass doch anscheinend sonst stark unsere Gesellschafts-Matrix hinterfragende Köpfe gerade im Fall der Klimahysterie in das gleich Horn blasen, möchte ich auch diese Stellungnahme gerne hier ins Regal stellen:

Ich beziehe mich im Folgenden auf die Beiträge zur „Klima-Debatte“, weil nicht nur in diesen Beiträgen, so interessant und wichtig sie sind, die wissenschaftliche Wertung der von den Befürwortern eines menschengemachten Klimawandels behaupteten Fakten fehlt. Wie ich überhaupt immer wieder feststelle, dass, wann immer ich einen wissenschaftlichen Kollegen oder Politiker nach den wissenschaftlichen Beweisen gefragt habe, mir keine genannt wurden bzw. genannt werden konnten. Es wurden nur immer Behauptungen oder bei Nachfragen Vermutungen wiederholt, wie sie auch in der Öffentlichkeit bekannt sind, so als ob es unumstößliche Wahrheiten wären, was ja so weit geht, dass, wie ein Psychologe jüngst anregte, sog. „Klima-Skeptiker“ möglicherweise zu therapieren wären (siehe
Tagesdosis vom 24.10.2019). Leider gehören zu denjenigen, die anscheinend nicht genau genug auf die Fakten schauen, auch viele der kritischen, investigativen Journalisten. Ich frage mich, warum bei einer rein wissenschaftlich zu klärenden Frage der investigative Sachverstand der von mir geschätzten Journalisten, die den „tiefen Staat“ und andere „Geheimnisse“ ans Tageslicht bringen, hier anscheinend versagt. Man muss auch kein Klimatologe sein, um zu verstehen, dass die Behauptung, menschengemachtes CO² verursache Klimawandel bzw. eine Klimakatastrophe, aus nachfolgend dargestellten Gründen – vorsichtig formuliert – wissenschaftlich nicht haltbar ist.

Weiterlesen …
%d Bloggern gefällt das: