Archiv

Autor-Archiv

Willkürlichkeit?

Dezember 1, 2019 5 Kommentare

Ah, ja, so isses leider
an vielen Orten und Stellen
in vielfältiger Weise
in wilden, verwüstenden
Wogen und Wellen
totalitärer, gewaltsamer Methodik
forcierter Verhinderung
und allgemeiner Rechtsverminderung…
Ich stimme mit Gedanken
berechtigter Besorgnis
im Großen und Ganzen überein,
habe aber auch eigene Überlegungen
und tiefschürfende Fragen:
Sind alle Rechte absolut,
universell und grenzenlos?
Können und dürfen denn
alle vermeintlich Vollberechtigten
überall und jederzeit immer tun
und willkürlich treiben, was sie wollen…
ohne jegliche Rücksicht auf Andere…
die in gleicher Weise ebenso berechtigt sind
und über die Willkürlichkeit
und Rechthaberei dieser Leute
mit gleicher Berechtigung grollen,
in der sehr notwendigen Meinung
dass sie dies und jenes
eigentlich nicht tun sollen?
Ich bin auch für Respektierung
und Aufrechterhaltung von Rechten
und für prinzipielles Praktizieren
in Freiheit und Frieden…
Ich bin aber auch für die freie Entscheidung,
in Manierlichkeit und Rücksichtnahme
auf Menschen, die anders denken,
die wohlberechtigt anders handeln,
und sich für eine eigene Lebensqualität
freiwillig, freimütig, freihandelnd,
rücksichtsvoll und rechtmäßig haben entschieden…
Man bedenke und reflektiere…
Man überlege und reagiere…
Vielleicht gibt es Gesetze
und rechtliche Regeln…
in Erkenntnis der bedauerlichen Tatsache
dass sich allzu viele Leute
verhalten wie eine unmenschliche Meute,
immer auf rastloser, eigennütziger Suche
nach Erhaschung von persönlich profitierender,
besonders bereichernder Beute…
immer auf Kosten anderer…
😦
Gerhard A. Fürst
29.11.2019

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,

Politische Perversion… Ideologischer Masochismus…

November 24, 2019 5 Kommentare

Wer sich willig fügt…
Wer sich beugt, biegt und bückt…
Wer sich unterwirft…
Wer sich drangsalieren lässt…
Wer klein beigibt…
Wer sich manipulieren, misshandeln,
und malträtieren lässt…
Wer sich erniedrigen und demütigen lässt…
Wer sich von den Listigen ausbeuten lässt…
Wer zu allem „Ja!‘ und „Amen“ sagt…
Wer nicht kritisch denkt,
Wer sich nicht beteiligt, und,
wenn vollkommen berechtigt,
sich auch laut protestierend beklagt…
Wer sich nur duckt und muckt…
Wer keine eigene Meinung,
keinen eigenen Willen hat,
und selbst nichts sagt…
Wer sich begnügt mit
immer weniger werdenden Dingen…
Wer sich belugen, beschauen
betören und beklauen lässt…
Wer jeden vorgekochten, aufgetischten,
Vorgesetzten, vorgekauten Fraß frisst…
Wer nur unentwegt, abgelenkt,
auf seinen elektronischen Spielsachen
herumtippt und -tappt…
und sich durch Unsinn selbst befriedigt…
Wer nur meint, andre Menschen
sind verrückt und übergeschnappt…
Wer sich selbst verherrlicht…
Wer sich selbst liebt und lobt…
Wer der Meinung ist
dass nur der Andere
dämlich, dumm und doof ist
und wie ein Wahnsinniger tobt…
Wer in einer Illusion vegetiert,
und hoffnungslos herum irrt…

Weiterlesen …
Kategorien:Politik Schlagwörter:

Divide et Impera!

November 13, 2019 2 Kommentare
Foto: J. Bredehorn -pixelio.de

Die Gaukelei… die Schaukelei…
die Verdreherei…die Rutscherei…
das Hin und Her… das Auf und Nieder…
die Schubserei, Schieberei und Schinderei…
das Kreuz und Quer…das Immer-Wieder…
das Verschwenden und mysteriöse Verschwinden
von Materialien, Menschen, und Massen an Moneten…
das endlose Durcheinander
und destruktive Gegeneinander…
die ewigen Querelen, das sinnlose Quälen…
das Wüten, Verwüsten und Verwirren…
das Verlieren und Verfehlen…
das sich in Verwahrlosung Verirren…
das ewige Beschämen und infame Beschimpfen…
das nur seltene, gelegentliche Gute
und allgemein gültige Miteinander
in der angeblichen, vermeintlichen,
(aber nicht wirklich und wahrhaftig)
funktionierenden „Demokratie“…
angeblich fest fundiert und gut gesichert
durch die deutsche Verfassung,
dem deutschen Grundgesetz(!?!)…

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft, Poesie, Politik Schlagwörter: , ,

Gedanken zu all dem …

Bild: Martin Bartonitz – Oktober 2019

was die Menschheit bisher
erlebt und erlitten hat…
worüber man sich zerteilt,
zerstückelt und zerstritten hat…
worüber man sich unentwegt, endlos bekriegte…
was man immer noch
weder bewältigen noch verkraften kann…
und was man aber auch nicht
vergraben, verstecken, verheimlichen,
oder vergessen sollte…
über Dinge, die sich ereigneten,
über die man langzeitig grübelte,
grämte und grollte…
oft in totaler Verbittertheit,
in Unsicherheit und Unwissenheit,
was man auch wirklich und wahrhaftig wollte:
Was ist wesentlich? Was ist wichtig?
Was ist zeitlos gut und wertvoll?
Was ist sinnvoll? Was ist bedeutsam?
Was ist lebensnotwendig?
Fragen… Sorgen… und Klagen…
Es ist oft zum Verzweifeln und Verzagen…
auch in heutigen,
abermals zerstrittenen Zeiten,
tragischen und traumatischen Tagen!

Gerhard A. Fürst
10.11.2019

Kategorien:Gesellschaft, Poesie Schlagwörter:

Ah, ja, die Umwelt…die Umgebung…

November 3, 2019 21 Kommentare

die uns alle auf dieser Welt
sehr sorgsam umgibt,
lokal, regional, global gesehen,
auf ganz besondere und sehr
unterschiedliche Art und Weise,
diese wundersame Welt,
die sich ständig dreht,
die nicht stillsteht,
sondern sich wohltuend, saisonspendend bewegt,
unaufhaltsam durch das All wandernd
auf ihre alljährliche Reise geht,
diese Welt mit all ihrer Natürlichkeit,
Vielfalt und Herrlichkeit,
mit all ihrem Reichtum und Segen,
es wird uns nicht in allen „Dingen“
immer dauerhaft gelingen
sie vor Schindern und Schändern,
vor plündernden, plutokratischen
Dieben, Deppen, Räubern und Banditen
zu schützen, zu schonen, und zu bewahren,
denn viele davon sind brutale,
kriminell gesinnte Ausbeuter
schon seit vielen, vielen Jahren…
die wüten und wühlen,
verwüsten, verschmutzen,
die grausam verwahrlosen
und dabei endlos zahllose irreparable
Schäden verursachen…

Weiterlesen …
Kategorien:Ökologie Schlagwörter:

Truth in Politics?! An Oxymoron!?

November 2, 2019 9 Kommentare

Politics for the powerful and privileged
is the modus operandi
to seek, to gain, to compel,
to coerce, to command and to control
by tried tricks of a treacherous trade…
Politics is the maddening methodology of the privileged
to secure and to safeguard what they have
wantonly, wickedly, willfully gained,
gripped, grabbed, and groped, and
by endless vilifying and victimizing
have maintained… and are trying to keep…
at the total expense and exclusion
of all others!

Politics also covers and contains all
the constitutionally guaranteed means
by those who had been trashed and trampled
by the aforementioned to seek
a rightful redress of grievances…
and that is what WE the People…
was and is all about
Alas, this promise, this dream,
has been vandalized,
shuttered, and shattered
by the wantonly wicked…

Weiterlesen …
Kategorien:Politik Schlagwörter:

Ah ja … die Pünktlichkeit

Oktober 24, 2019 15 Kommentare
Zeit zerrinnt in der Sanduhr

Das gnadenlose Diktat und
die Punktierung der Zeit…
forciert… manipuliert… aufoktroyiert…
Aber, wie wir dereinst schon als Schüler sagten..
und uns über den Zeitzwang
der Schulzeit beklagten:

Pünktlichkeit ist eine Zier…
und weiter kommt man auch ohne ihr…!…:-)

Also…“eile“ mit Weile!!!
Und nun in der Geruhsamkeit
des wohlverdienten Ruhestands
lass ich mich weder hetzen noch hasten…
und lasse mich auch nicht
durch Zeitzwang belästigen
oder durch „Pünktlichkeit“ belasten…
Ich mach es einfach so
wie es mir gefällt und passt…
denn nichts nervt mehr als
die Hetzerei und die Hast…

Now it is take it easy time…:-)

Euer

Gerhard A Fürst
Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: