Archiv

Autor-Archiv

“Die herrschende Dummheit”

August 20, 2017 6 Kommentare

Ja… die permanente Problematik
der jeweils gegebenen Politik[1]…
und das konsequente Geschehen
im menschlichen Geschick…

“Die herrschende Dummheit”
Ist nur das kontrollierte Verhalten
der Beherrschten, der Regierten, der Dirigierten,
der sich willig Fügenden,
der sich mit dem “Gebotenen” Begnügenden…
der Belehrten, der Bekehrten, der Überzeugten…
der Geführten, der Geleiteten, der Verführten…
und leider auch der Unterdrückten, der Unterworfenen…
der Erniedrigten, der Gebückten und Gebeugten,
der Belasteten und Belästigten…
= wer sich beherrschen = manipulieren und mißhandeln läßt…
= wer sich untertänig lenken und leiten läßt…
= wer Anweisungen und Richtlinien befolgt…
= wer durch Gesetzgebung gezwungen wird…
ohne dabei selbst sehr kritisch zu denken…
ohne vorsorglich, fürsorglich, rücksichtsvoll
und verantwortungsvoll zu handeln…
der läßt sich auch weiterhin von oben her
leiten und lenken… ohne zu denken…
Aber, wer ist denn wirklich absolut frei,
zu tun und zu treiben, was er selbst will?
Wir sind nicht allein auf der Welt und im Leben.
Es gab auch vor uns schon Mitmenschen,
und es wird hoffnungsvoll noch weiterhin
Generationen, uns nachfolgend, geben.
Wir alle fahren im Zug der eignen Zeit.
Wer mitfahren will, der benötigt eine “Fahrkarte,”
der bekommt so mehr oder weniger
einen angewiesen oder gekauften Platz,
komfortabel gepolztert, oder auf harter Bank sitzend,
oder auch gedrängt, eingepfercht stehend,
in einer mehr oder weniger
vorprogrammierten “Wagenklasse,”
und wenn “der Schaffner” kommt
dann zeigt man die nötige
und verlangte Karte.
Es geht ja ums Vorankommen…
Und was hat man nicht alles an eignem Kram
in Koffern fest verpackt mitgenommen…
…und irgendwann kommt dann die Endstation…
und man steigt aus.
So, mehr oder weniger, auf diese oder ähnliche Weise
ist das Leben auf unserm Lebensweg.
Man kann nur hoffen, es wird für uns alle
eine relativ friedliche,
erfüllende, befriedigende, abwechslungsreiche,
erfreuliche, gesunde und problemlose Reise.

Gerhard A. Fürst20.8.2017

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , ,

Nee, der globale, irdische Globus

August 16, 2017 2 Kommentare

Nee, der globale, irdische Globus
det planetarisch “runde” terracotta Ding da…
uf dem wir im Weltall herumkutschier’n…
det is keene Kugel…
det is so ‘ne Art von “Ei”…
Die Distanz von Pol zu Pol…
quer durch die Mitte des “Dotters”…
wie mehrmals gemessen und bestätigt
im Geophysikalischen Jahr…
ist geringer als die Distanz
von einem Punkt am “Äquator”…
zum direkt gegenüberliegendem Punkt
und die “Erde” ähnelt demnach einem “Ei”
= Rotationsellipsoid (= oblate spheroid)
mit einer “Abplattung”
von “oben “ nach “unten”
= 1/298,257223563 (WGS 84)…
Meinen hier manche vielleicht
es sei also doch “flach” wie ein “Spiegelei?”…
und profitabel plündernden Plutokraten,
diese überall opportunistisch Mischenden,
militant-monitär Manipulierden…
machen daraus ein vollkommen
verpfuschtes, vermaschtes, versautes,
unschönes, ungenießbares Rührei?
So is det sich doch drehende Ding da…
eben keene Kugel…
ooch ungeeignet zum Kegeln…
und folgt, pulsierend & kursierend…
regelmäßig wandernd… um die Sonne …
uns zum Wohl und zur Wonne..
ganz genau eig’nen Regeln…
🙂
Gerhard A. Fürst
15.8/2017

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter:

Poem of Welcome for Liars, Louts, Lunatics and Libertines in “the muddled mind“ of Mad Moron Miller

August 12, 2017 1 Kommentar

Poem of Welcome
for
Liars, Louts, Lunatics and Libertines
in “the muddled mind“ of
Mad Moron Miller

Oh, yea!
Gimme your rich, fat-ass schmucks,
accustomed to living life
in golden towers of limitless luxury,
your crooked, corrupt, lunacy loving thugs…
Gimme all those who are totally without need,
opportunists, exploiters, degraders
known narcissists , who no advise will heed,
egomaniacs with big bundles of cash
willing to help muddles masses here
to control, to subdue, to trample on,
to bully belligerently, to insult, to belittle, to berate,
to harass, hatefully to harangue, to hassle, to hustle,
to batter, beat, and bash…
helping us also to keep out all impoverished,
enslaved and downtrodden riff-raff…
We do not want more idealists,
more freedom-loving movers, shakers, and doers,
more wide-eyed dreamers….
We need more members of the monetary mafia,
manipulating skimmers, scammers, and schemers…
Gimme all the greedy, grabby, crappy,
cheerful brown-nosers and joyful ass-kissers…
They will find a welcoming, open & readily revolving door…

Then let the word got forth and of such
like-minded crackpots to send even more…

Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , ,

Zum 140. Geburtstag des Literaten und Pazifisten Hermann Hesse

Juli 2, 2017 26 Kommentare

Heute ist der 140. Geburtstag
von Hermann Hesse, 1877-1962

Wer wird wohl dem großen, preisgekrönten Literaten,
dem prinzipiell überzeugten, friedliebenden, verunsicherten,
selbstkritischen, aber positiv praktizierenden Pazifisten
einige würdigende Worte der Anerkennung widmen…
oder wird man abermals, in üblich nihilistischem Nachhinein,
nur Gegensätzliches und Widersprüchliches auflisten?
Wer wird ihn wirklich achten und ehren?
Wer wird ihn abermals denunzieren
und destruktiv entwerten und entwürdigen?
Wer wird im Inhalt seiner Werke wühlen?
Wer wird abermals die persönliche Problematik
seines Werdens und Wirkens
abermals vollkommen, entstellen, verdrehen und verwirren? Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,

More Trees… Better Life!…

Juni 15, 2017 1 Kommentar

Long live the Trees
of Truth and Trust!

Long live the forests
with their canopies of green…
which provide us with
life-giving oxygen,
and which labor
silently but saliently…
peacefully and purposefully…
with nature’s innate, diligent care and love
to keep our air
pure and clean.
Long live the forests
with their stands
of tall, mighty, and majestic trees…
many resembling pillars of a cathedral…
or columns of structures
of historic greatness…
Let us love what nature has provided…,
Let us use these God-given resources
wisely and with great care…
Let us restore and revive forest lands…
which some had mutilated,
swinging wildly and greedily
with chopping axes…
with rapacious chain saws…
wasting, brutalizing, eroding, impoverishing,
depleting, pillaging, rampaging,plundering,
ripping, robbing, and raping the land…
stripping, slashing, trashing, burning,
and cutting it bare…
Let us stand in the presence
of a mighty tree… ​

Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,

Ein Loblied auf den Wald

Juni 8, 2017 15 Kommentare

Ein Loblied auf den Wald,
seine Betreuer, seine Beschützer,
seine Aufrechterhalter und Bewahrer,
seine sehr sinnvollen Nutznießer!
Ich bin aufgewachsen in Feuchtwangen,
einst von herrlichen mittelfränkischen Forsten umgeben…
Selbst auf dem Wappen der Stadt

wird der Waldbaum
jahrein, jahraus geehrt und geachtet.
Es ist ein Wahrzeichen,
nicht nur ein Straßenschild,
das man in dichtgedrängtem Verkehr
bei raschem Vorbeifahr’n
nur sehr kurz bemerkt
und flüchtig betrachtet.
Allerdings war einst das Durchstreifen
dieser wohlgepflegten, wohlversorgten Waldungen
in den Jahren meiner Kindheit und Jugend
nicht immer ein Hochgenuß
in unserm täglichen,
oft sehr unsicheren Leben.
Es gab hier nicht nur gelegentliche
sondern nahezu zahllose Gründe
für kindlichen Mißmut und Verdruß,
denn hier waren unentwegt zu verrichten
allzu viele, nahezu endlose,
sehr oft auch sehr harte Pflichten.
Es gab also nicht nur wahrhaft Wundervolles
überall sehr erfüllend, befriedigend,
und erholsam zu sichten.
“Heute geht’s wieder in den Wald,”
sagte Mutter sehr oft in bestimmt gebieterischem Ton.
“Und warum denn schon wieder?”…
kam die sofortige Rückfrage,
manchmal sehr betont grantig und zwieder,
von mir und meinen Geschwistern!
“Dort waren wir doch erst gestern!”
…aber Mutter blickte nur besorgt…

Weiterlesen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,

Wahrheit, Wirklichkeit, … Rohe, Raue Realität

Mai 23, 2017 5 Kommentare

“Sei stets ehrlich und aufrichtig!”
So wurde man als kleines Kind belehrt,
aber man hat im Verlauf der Zeit
gehört, erlebt, gesehen, bemerkt und erkannt,
dass Dinge und Belange
der wirklichen Wahrheit
auch bei Erwachsenen bleiben,
allzu oft versteckt, verheimlicht, entartet, verhindert,
bewusst verbeult, verbogen und verbannt.
So ist es leider auch bisher geblieben.
Die klare, wahre, gut sichtbare, wirklicheWahrheit
wird nicht immer gesagt,
sondern sie wird bewusst umgangen
und sehr klever umschrieben,
und man wird weiterhin belogen, hintergangen, betrogen,
und dabei narzistisch, nihilistisch belehrt:
Man müsste oder sollte sich doch damit abfinden,
zufrieden geben, und begnügen.
Somit wurde und wird immer noch aus derVielzahl
halbaufgetischter, halbservierter,
und dabei vollkommen verdrehter
immer wieder neugekämmter, frischfrisierter
halber “Wahrheiten”
das übliche Sammelsurium von
kleinen, großen, noch größeren
und sogar sehr grotesken Lügen.
Wer das unangefochten annimmt,
wer sich nicht dagegen wehrt,
wer, wie so oft in der Politik,
und auch mittels manipulierter, gekaufter,
kontollierter Presse, alles glaubt und frisst,
der trägt dann auch einen Teil der Schuld,
wenn die Wahrheit weiterhin
vertuscht, vertauscht, verdreht wird
von Leuten die tagtäglich behaubten:
“unten sei in Wirklichkeit “oben”…
und umgekehrt,…
“innen” sei “außen,” …“das Gute sei schlecht”…
“das Unwahre sei wahrhaftig und echt,”
so wie besagt,
so wie immer wieder neu erfunden…
und man sollte sich doch damit abfinden…
und die Gegebenheiten akzeptieren,
so wie päsentiert begrüssen, lieben, und loben…
man solle nicht kriteln, denken, meckern, maulen,
protestieren, demonstrieren und toben?
Wer sich also damit benügt…
wer sich nicht empört…
wer nichts dagegen unternimmt…
der hat jedesmal einen eigenen Anteil
an der Tragik und Traumatik des Betrugs…
wenn einer sofort erkennbar lügt…
wenn einer die Dinge der Wirklichkeit
“verkleidet”…“verschönert”
verwandelt, verdreht,
verwirrt, verirrt,
populistisch ideologisch polemisiert…
wenn die Wahrheit dabei immer wieder
brutalisert und entstellt wird,
und danach elendiglich
verendet, verreckt und krepiert.
Was ist denn jemals in der Politik,
und auch in den Massenmedien
wirklich glaubhaft, bleibend wahr,
aufrichtig, unverfälscht, und ehrlich?
Was ist nicht verwerflich, und deshalb auch
zu verweisen als unnütz und entbehrlich?
Wer sich nicht gegen Lügner wehrt,
wer ihnen nicht effektiv trozt und trutzt,
wer ihnen huldigt und sie verehrt,
wer sie deshalb verteidigt und nimmt in Schutz,
der wird selbst permanent befleckt
von des Übels stinkendem Dreck und Schmutz!

Gerhard A. Fürst
23.5.2017

Kategorien:Erkenntnis, Politik Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: