Startseite > Ökonomie > Deine Zukunft als rechtloses Nutzvieh

Deine Zukunft als rechtloses Nutzvieh

Mir ist der folgende Text von einer Healthcare Organisation auf den Philippinen zugeschickt worden, der sich an den Agenden der UNO abarbeitet, die vordergründig Gutes für den Menschen erreichen wollen, aber hintergründig ehr für die Eliten wirkt. Ist das für Euch nachvollziehbar? Besonders das Fazit, dass es am Ende aber doch gut sei, dass es so kommt, quasi Mutter Erde zu liebe das Feld zu räumen, bevor wir ihr den Garaus machen?

COP 21 – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt http://www.cop21paris.org

Deine Zukunft als rechtloses Nutzvieh

Politische Programme sind nie altruistisch. Sie sind nie zum Nutzen der gemeinen Bevölkerung. Und genauso verhält es sich auch mit der Agenda 21/2030 (A21/30). Auch sie ist nicht für die Menschen “gemacht”, sondern dient den Interessen der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE). A21/30 ist ein globaler Plan zur Versklavung der Menschheit unter dem Deckmantel einer internationalen Agenda, die scheinbar lokale Anliegen global angeht.

Unter dem Druck zahlreicher NGOs, Planungsgruppen und übergeordneter politischer Stellen werden lokale, Vor-Ort beheimatete politische Entscheidungsträger dazu gezwungen den Anforderungen der IGE nachzugeben und sich hinter die gleichzeitig angelaufenen Gesetzesänderungen in vielen Bereichen zu stellen. Lokale und regionale Politiker mögen überrascht sein, dass ihre Zustimmung zur A21/30 so vehement eingefordert wird. Mit “Macht einfach das, was wir euch sagen und fragt nicht nach.” nicken sie das ab, was auf den ersten Blick als lokale/regionale Angelegenheit daherkommt. Doch dabei erkennen sie nicht, welche versteckte Intention hinter dieser internationalen Agenda der Versklavung steckt und welche Konsequenzen – auch für sie selbst – daraus erwachsen.

Die Agenda 21 und ihre Nachfolgerin Agenda 2030 basieren aber auf falschen Annahmen, die den Politikern genannt werden, damit diese sich hinter diese stellen. Im Folgenden sollen sechs Punkte aufgeführt werden, die miteinander verbunden “das falsche Spiel um die A21/30 und der nachhaltigen Entwicklung” aufzeigen sollen.

  1. Der Mythos der Überbevölkerung
    Eine der Triebfedern hinter A21/30 und der Rechtfertigungsgrund für eine “nachhaltige Politik” ist die Behauptung, dass es eine weltweite Überbevölkerung gibt. Natürlich gibt es Regionen auf der Welt in der die Bevölkerungen zunehmen, Gleichzeitig gibt es aber auch Länder, wo die Anzahl der Menschen rapide sinkt. Im internationalen Durchschnitt sterben zur Zeit mehr Menschen als geboren werden. Insbesondere in den Industrieländern ist dies der Fall. Jedoch werden gerade Menschen, die auf diesen Umstand hinweisen von den “Machern der A21/30” scharf angegriffen. Sie verweisen dabei beispielsweise auf die hohe Zahl der (legalen und illegalen) Migranten, die jedoch nicht aufgrund von zu vielen Menschen in ihren Heimatländern fliehen, sondern aufgrund von überwiegend durch die USA gemachten Kriege, Tod und brachliegender Landwirtschaft, die die Bevölkerung aufgrund Billigimporten aus dem Westen nicht mehr ernähren kann. Würde man diesen Menschen Vor-Ort eine Zukunft bieten, wäre zum einen keine Flucht mehr nötig und zum anderen würde auch die Zahl der Kinder abnehmen, wie wir anhand der Zahlen der Industrieländer sehen. Wenn dort ein bestimmter Fortschritt eingetreten ist, sinkt auch die Zahl der Geburten. Diese Menschen dienen als “Verschiebemasse” der IGE, um ihre Einwanderungspolitik der offenen Grenzen via A21/30 und ihre “Pläne des Bevölkerungszusammenziehens in Smart Cities” zu rechtfertigen.
    Mit einer Bevölkerung, die in solchen Smart Cities konzentriert ist, wird auch die Kontrolle über dieselbe vereinfacht. Zudem wird die nationale Identität und Souveränität zerstört. Ein ganz wichtiger Punkt in den Bestrebungen der IGE.
    Außerdem sollten wir in diesem Zusammenhang die Bevölkerungsreduktion nicht vergessen, die auf dem Mythos der Übervölkerung basiert. Um eine Idee davon zu bekommen, dass die Bevölkerungsreduktion nicht nur ein Hirngespinst von Verschwörungstheoretikern (das gern benutzte Totschlag-Wort für Kritiker) ist, sondern bei den IGE ein zentraler Punkt ist, hier drei kurze Zitate:
    • „Eine Weltbevölkerung von 250-300 Millionen Menschen, ein 95%-iger Rückgang zum gegenwärtigen Niveau, wäre ideal.“
    CNN-Gründer Ted Turner
    • „Gebären sollte ein strafbares Verbrechen gegen die Gesellschaft sein, es sei denn, die Eltern besitzen eine Lizenz der Regierung. Alle potentiellen Eltern sollten Verhütungsmittel verwenden müssen, die Regierung gewährt Gegenmittel den Bürgern, die zum Gebären
    ausgewählt wurden.“
    David Brower (Sierra Club)
    • „Für den Fall, dass ich wieder geboren werde, würde ich gerne als ein tödliches Virus zurückkehren, um etwas beizutragen um [das Problem] der Übervölkerung zu lösen.“
    Prinz Phillip (Ehemann von Queen Elizabeth II und Mitbegründer des World Wildlife Fund). Er weiß eben auch nicht, dass diese Virus-Theorie eine Erfindung ist für eben eine Rechtfertigung für Todesspritzen, auch die Royal’s sind oft dumm.
  2. Der Klimawandelschwindel / Die Lüge der Klimaerwärmung
    Was zu Beginn Klimaerwärmung hieß, wurde später aufgrund nicht mehr dazu passender Wetter- und Klimaphänomene bzw. -werte in Klimawandel umetikettiert.
    Über 30.000 Wissenschaftler haben eine Petition unterschrieben, die besagt, dass es keinen menschengemachten Klimawandel gibt. 50% aller Meteorologen haben ebenfalls ihre Bedenken gegenüber dem menschengemachten Klimawandel.
    Liegt hierin der Grund, warum die Unterstützer der Behauptung eines menschengemachten Klimawandels fast hysterisch versuchen alle Beweise und Gegner zu diffamieren und ihre “Klimapolitik der A21/30” schnellstmöglich durchdrücken wollen?
    So wollte das US-Justizministerium erst kürzlich jeden “Klimawandel-Leugner” strafrechtlich verfolgen lassen. Und selbst diejenigen wurden angegriffen, die dieses Vorgehen einer Behörde kritisch hinterfragten. Da stellt sich unweigerlich die Frage, warum das Justizministerium die Tatsache ignoriert, dass die Wissenschaft in dieser Frage bei weitem nicht so geschlossen ist, wie uns in der Hochleistungspresse immer weisgemacht wird.
    Kann es daran liegen, dass man nicht an der anderen Seite interessiert ist? Dass die offizielle Linie, die reine Behauptung, dass der Klimawandel Beweis dafür ist, dass der Mensch den Planten mit Hilfe von CO2 zerstört? Natürlich zerstört der Mensch die Natur, aber nicht durch die “Überproduktion des Spurengases CO2“. Ich glaube nicht, dass wir darüber diskutieren müssen, ob der Mensch der Umwelt schadet. Sehr wohl muss man aber darüber diskutieren dürfen, ob CO2 bzw. der Ausstoß von CO2 durch den Menschen die Wurzel allen Übels ist. CO2 wird seit Bestehen dieses Planeten natürlich produziert, aus dem Meer steigt es unaufhörlich auf. Die Förderer von A21/30 wissen nur zu genau, dass es entscheidend ist, dass die offizielle Linie beibehalten und “in den Köpfen der Menschen zementiert” wird. Denn ohne das Gefühl der Angst werden viele Menschen die “Neuerungen der A21/30” nicht akzeptieren.
    Die Kontrolle des Energieverbrauchs mit Hilfe von Smart Metern durch Einschränkungen der Individualverkehrs, Einrichtung einer PKW-Maut, eine CO2-Steuer usw. basiert vollständig auf der Idee des menschengemachten Klimawandels, ohne jeglichen wissenschaftlich korrekten Beweis. Nur gut, dass beispielsweise ein Al Gore dadurch nicht zum Multimillionär geworden ist…
  3. Die Erziehung hin zu einem “gemeinsamen Kern”: Totale Verdummung der Menschen
    Die “Reform A21/30” ist ein von oben nach unten durch-dekliniertes System der Kontrolle und Repression. Ein System, das die Menschen zum Einheitsding macht und nicht auf die Individualität eines jeden Einzelnen eingeht. Daher ist es für die Befürworter der A21/30 so wichtig, dass die Bevölkerungen von Kindesbeinen an indoktriniert werden, um sich daran zu gewöhnen. Unsere Kinder werden so indoktriniert, dass mit Hilfe einer Erziehung hin zu einem “gemeinsamen Kern” (im Englischen als Common Core education bezeichnet) keine kritischen Geister mehr heranwachsen können. Common Core education ist nichts anderes als die Verdummung der Menschen – allein dafür geschaffen, dass die Menschen alles um sich herum vorbehaltlos akzeptieren, passiv verharren und unkritisch bleiben.
    Teil dieser Verdummung ist es auch, dass die Menschen ihre Arbeitsstellen zugewiesen bekommen. Im Gegensatz zu ihren Eltern werden diese Kinder Einstellungen und Werte verinnerlicht haben, die sie zu “Weltbürgern” machen, die Kritik-unfähig in einer globalisierten Wirtschaft der Agenda 21/2030 leben und vor allem funktionieren.
  4. Der Dämon “Freier Markt”
    Die Hochleistungspresse schreibt es. Hollywood-Möchtegern-Stars sagen es. Es ist kein Zufall, dass in der letzten Zeit immer mehr Aufmerksamkeit dem “Dämon des Freien Markts” gewidmet wurde.
    Diese verstärkte Publizität ist dabei offensichtlich orchestriert. Unterstützer der A21/30 wollen, dass die Massen die Idee akzeptieren, dass freie Märkte ein korruptes, teuflisches System sind, in der die Reichen die Armen ausplündern. Dabei vermischen sie geschickt die beiden Themen Umverteilung des Reichtums mit dem Schutz der Umwelt. Innerhalb ihrer “nachhaltigen Entwicklung” – von Obama bis zur UN – wird das Ziel des “Nullwachstums” ausgerufen. Das bedeutet, dass neue Unternehmen nicht mehr entstehen können, die vielleicht einen neuen Schub in der Entwicklung und Forschung von umweltfreundlichen Technologien bewirkt hätten. Aber auch, dass bestehende Industriezweige wie der Kohleabbau eingestellt werden (siehe USA und EPA). Immer gilt dabei die Begründung, dass dies zum Schutz der Umwelt getan wird. Selbst wenn es um nachhaltige Forstwirtschaft geht. Dies passiert ja zur Zeit im großen Stil mit Hilfe dieser Virus-Inszenierung, die freie Wirtschaft wird zuerst zerstört und dann abgeschafft. Unser Schuldgeldsystem beruht auf dem System des Wachstums. Doch wenn “Nullwachstum” das alleinige Credo ist, ist auch das alte System obsolet. Ein System von dem gerade diejenige profitierten, die jetzt die A21/30 fordern und fördern.
    Die Agenda 21/2030 will kein Wachstum mehr. Der Status Quo soll beibehalten, besser reduziert werden. Das heißt aber auch, dass die Reichen reich bleiben und die Armen arm – auch hier wird der Status Quo zementiert. Nullwachstum wird die Ressourcen, die den Menschen zur Verfügung stehen, weltweit begrenzen und zu einer Gesellschaft führen, die uns in propagandistischer Art und Weise per Buch und Film „Hunger Games“ bereits vorgeführt wurde.
  5. Nachhaltige Medizin – Gesundheitsvorsorge als “Pflicht zu sterben”
    Der Begriff “nachhaltige Entwicklung” ist ein Euphemismus für die Beanspruchung von Land im Privatbesitz durch den Staat und Unternehmen im Dienste einer kleinen elitären Gruppe. Und “nachhaltige Medizin” ist im gleichen Kontext zu betrachten – nur ist hier das Ziel der menschliche Körper. Gesundheitsgremien werden bestimmen, was mit der Gesundheit eines jeden Einzelnen innerhalb ihres Befugnisbereichs gemacht wird. Kein Individuum wird irgendwelche Wahl mehr haben, sondern muss den Vorgaben des Gesundheitsgremiums Folge leisten.
    „Die Welt hat 6,8 Milliarden Menschen… das wird sich in Richtung von etwa 9 Milliarden verschärfen. Wenn wir jetzt wirklich gute Arbeit bei neuen Impfungen, Gesundheitsvorsorge, Geburtenhilfe leisten, können wir das vielleicht um 10 bis 15 Prozent reduzieren.“ – Bill Gates.
    Wie er das tut, zeigen die vielen toten Kinder vor Allem in Afrika, Indien und den Philippinen, die er bereits tot-geimpft hat. Während die lokalen Behörden die Schritte hin zu einer “nachhaltigen Medizin” absegnen und wir die Implementierung derselben beobachten können, sehen die gleichen Politiker das große Bild dahinter nicht. (siehe z.B. bei den Netzfrauen)
  6. Billige Energie als Gefahr für die Erde
    In diesen harten wirtschaftlichen Zeiten scheint das Verhindern-wollen von billiger Energie schier verrückt zu sein – bis man das dahinterliegende Motiv erkennt. Regierungen geben Milliarden an Euro, US-Dollar usw. für alternative Energieformen wie Solar- und Windenergie aus. Sie nutzen die Ausrede, dass dies ein notwendiger Ersatz für CO2-erzeugende, fossile Brennstoffe sei. Und wieder eine der besten Lügen zweier Jahrhunderte, denn Erdöl ist kein fossiler Rohstoff, es ist eine Kohlenwasserstoff-Verbindung und kommt unbegrenzt aus dem Erdinneren. Obama unterzeichnete gar eine Executive Order, die Offshore-Bohrungen nach Erdöl verbietet. Zudem nehmen die Steuern auf konventionelle Energieträger weiterhin zu. All das geht weit über “die Umwelt beschützen” hinaus. Es wird umgesetzt, um eine “Harmonisierung” nach unten zu erreichen – die Menschen in einem “sozialistischen nachhaltigen Würgegriff”. Teure Energie würde vor allem zu einer Verschlechterung des Lebensstandards in den Industrieländern führen. Ein Umstand, den gerade die Befürworter der Agenda 21/2030 anscheinend komplett ausblenden. Oder nehmen diese an, dass es sie und ihre Familien nicht treffen wird? Das mag für die IGE seine Gültigkeit haben – aber doch nicht für den einfachen Regionalpolitiker, hörigen Medienredakteur oder Bürger, der die A21/30 aus voller Überzeugung unterstützt. Hier wird am Ast gesägt auf dem man sitzt. Dumm, dass so Viele dumm sind.

Die Agenda 21/2030 ist nichts weiter als ein Kampf der IGE gegen die Bevölkerungen ihren Plan eines globalen, totalitären NWO-Staates zu aktualisieren. Basierend auf einer Vielzahl an falschen Vorwänden, um die Bevölkerungszahl weltweit zu reduzieren. Um eine Welt zu schaffen, in der ein Paar extrem reiche Menschen herrschen, während der Rest in bitterer Armut leben muss – begründet mit dem Vorwand des “Umweltschutzes”.

Alles, was wir gerade erleben, ist nur die Ouvertüre für Gesetze, Erlasse und Richtlinien, die die Freiheit der Menschen zerstören wird oder besser gesagt den Rest der Freiheit, denn freie und selbstbestimmte Menschen gibt es ja schon lange nicht mehr. Eine Versklavung und eine gleichzeitige
Reduktion der Menschen ist das Ziel der IGE. Und jeder Tag wird seitens der IGE genutzt, um ihre Vorstellungen zu realisieren, während die Bevölkerungen weiter selig schläft und sich das Gehirn mehr und mehr waschen und zerhacken lässt. Unglaublich wie gut das funktioniert, die gesamte Weltbevölkerung zu dummen Nutzvieh zu machen.

Quelle: konjunktion

***

Eine sehr gern durchgeführte Art der Bevölkerungsreduzierung

In einem sehr bekannten und bestens dokumentierten Fall stoppte der Oberste Gerichtshof auf den Philippinen eine TETANUS-Impfaktion, nachdem sich herausstellte, dass die Impfstoffe mit einem Hormon versetzt waren, welches die geimpften Frauen unfähig machte, eine Schwangerschaft durchzuhalten. Die Impfaktion wurde nur an jungen Frauen im gebärfähigen Alter durchgeführt. Ein Natural News-Artikel stellt fest:“In den 90iger Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Kampagne in Gang gesetzt, um Millionen von Frauen in Nicaragua, Mexiko und auf den Philippinen im Alter zwischen 15 und 45 Jahren zu impfen. Der angebliche Zweck der Impfung wurde mit Schutz gegen Tetanus und Lockjaw (eine schmerzhafte und oft tödliche infektiöse Reaktion auf
äußerliche Wunden) deklariert. Die Impfung wurde jedoch nicht an Männer und Jungen verabreicht, die diesen Wunden mehr ausgesetzt sind.” Dem Comite Pro Visa de Mexico (eine katholische Laienorganisation) fiel dieser sonderbare Umstand auf und es ließ die Impfstoffe testen. Die Tests
ergaben, dass Chorionic Gonadotrophin enthalten war. Chorionic Gonadotrophin oder auch hCG ist ein natürliches Hormon, das im frühen Stadium der Schwangerschaft produziert wird. Wenn es aber
mit einem Tetanus-Impfstoff kombiniert wird, entstehen Antikörper, welche einen Schwangerschaftsabbruch hervorrufen. Der Oberste Gerichtshof fand heraus, dass dieses Programm der WHO schon bei 3 Millionen Frauen im Alter zwischen 12 und 45 Jahren auf den Philippinen angewendet wurde.

Zusätzlich zu dem jüngst exklusiv auf Prisonplanet veröffentlichten Artikel „Rockefeller Stiftung entwickelte fruchtbarkeitsreduzierende Impfungen für die Massen“, in dem die Bemühungen derR ockefeller Stiftung in den 60er Jahren vorgestellt wurden sogenannte „Antifruchtbarkeitsimpfungen“ zu entwickeln, sind nun eine ganze Reihe weiterer Dokumente aufgetaucht, die ohne jeden Zweifel beweisen, dass der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, die Weltbank und die Weltgesundheitsorganisation diese Entwicklungen aufgriffen und sie unter Aufsicht einer „Arbeitsgruppe für Impfungen zur Fruchtbarkeits-Regulierung“ weiterentwickelten.
Nur vier Jahre nachdem die Rockefeller Stiftung massive Finanzierungsaktivitäten für die Entwicklung von Antifruchtbarkeits-Impfungen eingeleitet hatte, wurde die Arbeitsgruppe unter Aufsicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Weltbank und dem Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Die Aufgabe dieser Arbeitsgruppe besteht laut einem ihrer Mitglieder in der Unterstützung von „grundlegender und klinischer Forschung zur Entwicklung von Geburtenkontrollimpfungen, die gegen Keimzellen oder die Präimplantation von Embryonen gerichtet sind. Diese Untersuchungen beinhalten die Verwendung verbesserter Verfahren der Peptidchemie, Hybridom-Technik und Molekulargenetik sowie die Bewertung einer Reihe neuer Ansätze der Vakzinologie. Ein Prototyp einer Anti-hCG-Impfung, Resultat dieser internationalen, gemeinschaftlichen Anstrengung, wird gerade klinischen Tests unterzogen, was die Aussichten verbessert, dass eine völlig neue Familie von Planungsmethoden vor Ende dieses Jahrzehnts zur Verfügung stehen könnte.“ Die Arbeitsgruppe hat ihre Forschungsaktivitäten mit anderen Impfentwicklungsprogrammen innerhalb der WHO sowie mit anderen internationalen und nationalen Programmen koordiniert, die sich an der Entwicklung von fruchtbarkeitsregulierenden Impfungen beteiligen.“

Griffin räumt den Umstand ein, dass der Zweck der Impfungen die Einführung in Entwicklungsländern ist: „Wenn Impfungen entwickelt werden könnten, die sicher und wirksam die Fruchtbarkeit verhinderten ohne dadurch unakzeptable Nebenwirkungen zu produzieren, wäre dies eine attraktive Ergänzung der gegenwärtigen Instrumentarien fruchtbarkeits-regulierender Methoden und würde bedeutenden Einfluss auf Familienplanungsprogramme haben.“ Ja wenn es die eine oder andere Frau in Erwägung ziehen würde, so ihre Familienplanung abzuschließen, sie es also weiß, dann ist das akzeptabel, aber die Impfungen werden ja unter Vortäuschung falscher Tatsachen menschenrechtswidrig und in Massen durchgeführt. Übrigens wurden diese Impfungen gegen sogenannten Gebärmutterhalskrebs ebenfalls für diese fruchtbarkeitsregulierenden Methoden verwendet. Sowohl für Mädchen als auch für Jungen. Das hätte jeden vernunftbegabten Menschen auffallen müssen, denn eine Impfung gegen Krebs kann es nicht geben und Jungen haben nun-mal keine Gebärmutter. Aber das dumme Volk glaubt eben jeden Unsinn.

Im August 1992 hielt man im schweizerischen Genf eine Reihe von Treffen bezüglich „fruchtbarkeitsregulierender Impfungen“ ab. Laut eines Dokuments mit dem Titel „Fruchtbarkeitsregulierende Impfungen“ (das gemäß der Klassifizierung der WHO nur für einen eingeschränkten Personenkreis bestimmt war) waren auf diesen Treffen Wissenschaftler und Kliniker aus der ganzen Welt anwesend, darunter auch biomedizinische Forscher der US-Behörde für Entwicklungshilfe (USAID) und ihr aktueller Forschungschef Jeff Spieler. Bereits 1986 verkündete Spieler:

Ein neuer Ansatz der Fruchtbarkeitsregulierung ist die Entwicklung von Impfungen, die sich gegen menschliche Stoffe richten, die für die Fortpflanzung benötigt werden. Mögliche Kandidaten für eine immunologische Störung sind unter Anderem Fortpflanzungshormone, Antigene für Spermien und Eizellen und aus embryonalen und fötalem Gewebe gewonnene Antigene…Eine Antifruchtbarkeitsimpfung muss in der Lage sein, sicher und wirksam eine menschliche Substanz zu blockieren. Eine fruchtbarkeits-regulierende Impfung müsste des Weiteren bei mindestens 95% der geimpften Bevölkerung eine wirksame Immunität schaffen und aufrechterhalten können, ein Schutzniveau, das kaum erreicht wird, selbst nicht mit den erfolgreichsten viralen und bakteriellen Impfungen. Aber während diese Herausforderungen noch vor ein paar Jahren einfach unüberwindlich schienen, haben jüngste Fortschritte in der Biotechnologie – besonders in den Bereichen der Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und monoklonaler Antikörperproduktion – die Antifruchtbarkeitsimpfungen in den Bereich des Machbaren gerückt.

Das sich aus diesen Fakten ergebende Bild ist eindeutig. Seit den frühen 70er Jahren hat die WHO als global koordinierende Organisation die Entwicklung der Rockefeller-finanzierten „Antifruchtbarkeitsimpfungen“ fortgesetzt. Was hier ebenfalls deutlich wird, ist die umfangreiche Forschung zu den Trägersystemen der Antifruchtbarkeitsbestandteile, wie beispielsweise gewöhnliche antivirale Impfungen. Es handelt sich hier um ein großflächig angelegtes Antifruchtbarkeitsprogramm mit dem Ziel der Reduzierung der Weltbevölkerung: Ein lang gehegter Traum der globalen Elite. Aus diesem Grund muss der Virus Mythos selbstverständlich aufrechterhalten werden und sehr fest in Beton gegossen, was ja zur Zeit weltweit stattfindet. So kann man hervorragend eine weltweite, flächendeckende Impfkampagne durchführen und die meisten Menschen unfruchtbar machen. Der Plan wird aufgehen, denn die Menschen wurden zuvor ja gründlich manipuliert und ihnen wurde das Gehirn perfekt gewaschen, inkl. all der niederen Helfer und Helfershelfer, also bis zum kleinen Kommunalpolitiker, hörigen Redakteur usw. Das Ende der Menschheit ist nahe und diese Menschheit ist selbst schuld.

Was zeichnet diese Spezies Mensch aus?

  • Respektlosigkeit gegenüber der Natur und diesen Planeten
  • Gier und Neid
  • Ignoranz
  • Doppelmoral
  • Täuschen und Lügen
  • Manipulation
  • Größenwahn
  • und eine unendliche Dummheit

Hat diese Spezies diesen früher wundervollen Planeten verdient? Eindeutiges NEIN. Es wird also Zeit zu gehen Spezies Mensch, dafür sorgst du im Moment selbst und das ist deine erste gute Tat für diesen Planeten und allem was auf ihm noch lebt, denn Vieles hast du ja bereits vernichtet. Aber nun ist deine Zeit gekommen, Spezies Mensch, obwohl du es nicht siehst, aber es dennoch gerade stattfindet.

Kategorien:Ökonomie Schlagwörter: , ,
  1. Martin Bartonitz
    September 8, 2020 um 10:21 pm

    Dr. Klinghardt über die Ziele der Agenda 21:

    • Axel
      September 10, 2020 um 5:05 pm

      Lieber Martin Bartonitz,

      dieser Satz „Und wieder eine der besten Lügen zweier Jahrhunderte, denn Erdöl ist kein fossiler Rohstoff, es ist eine Kohlenwasserstoff-Verbindung und kommt unbegrenzt aus dem Erdinneren“ kommt in der Quelle (https://www.konjunktion.info/2016/06/agenda-212030-es-geht-nicht-um-umweltschutz-es-geht-um-die-reduzierung-und-versklavung-der-menschheit/) nicht vor. Wie kommt er aber in den Text? Was wird hier gespielt?!

      Bitte beachte meinen Kommentar weiter unten, in dem ich genau auf diesen Satz eingehe – denn dieser diskreditiert alles Gesagte!!!

      • No_NWO
        September 10, 2020 um 11:03 pm

        Allein schon das vielfache Auffinden unzerdrückter Baumstämme in Kohleflözen kippt die Erklärung einer fossilen Entstehung von Kohle durch geologisches Zusammenpressen organischen Materials. Desgleichen fehlt in noch jungfräulichen Ölreservoiren jeglicher Hinweis auf Reste jenes organischen Lebens, aus dem das Erdöl angeblich entstanden sein soll.

        Eine ganz andere Frage ist die nach der Rate „nachwachsenden“ Erdöls in Barrel/Tag. Würde diese Rate dem aktuellen Bedarf genügen, würde wohl nicht gefrackt werden müssen. Andererseits aber benötigt Fracking Klima-Engineering (troposphärische Förderbänder für Feuchte; siehe geoarchitektur.blogspot.com), doch war jenes Engineering ohnehin aus militärischen und geostrategischen Gründen zuerst da. Weswegen sogar denkbar wäre, daß genügend auch ohne Fracking förderbar wäre. Man würde dann fracken, weil es billig ist UND die geostrategischen Ziele der Imperialisten/Globalisten/NWO-Faschisten unterstützt.

        Es fehlen in dieser Angelegenheit zuverlässige Daten. Spannend wäre doch, wenn das nachwachsende Öl gut für rund 500 Millionen Menschen mit dem Prokopf-Verbrauch der USA reichen würde. Das wäre eine Erklärung für manches, oder!?

        Übrigens: Der US-Prokopfverbrauch an Energie liegt etwa den Faktor 8 über dem der BRD oder Japans)

        • Karl-Heinz Giese
          September 11, 2020 um 12:41 pm

          Wo soll denn dieses „nachwachsende“ Erdöl her kommen? Ausserdem: Fracking ist teurer als die herkömmliche Förderung – als „billig“ ist dieses Vorgehen nicht zu bezeichnen.

          • No_NWO
            September 11, 2020 um 2:02 pm

            Alle chemischen Zutaten für Öl und Gas liegen in der Erdrinde vor, zudem genügend viel Druck und Temperatur, um diese Zutaten zu Hydrokarbonen zu verkochen. Simple Chemie.

            Ja, Fracking ist teurer als Auspumpen von Reservoiren. Nicht aber, wenn sich Fracken mit den geoimperialistischen Zielen der superreichen Elite verbinden ließe. Angesprochen ist ein Geo-Engineering bzw. Klima-Engineering zum Zwecke geophysischer Kriegsführung, bekannt unter dem Schlagwort „Wetterwaffe“. Dann ließe sich das militärstrategisch „Angenehme“ mit dem kommerziell Nützlichen synergetisch verbinden.

            Übrigens war auch schon die konventionelle Ölforderung auf gewaltige Mengen von Süßwasser angewiesen, um den Förderdruck in Reservoiren zu erhöhen, deren Druck infolge von Auspumpen unter einen kritischen Wert gefallen war. Wie aber so viel Süßwasser in Wüstengebiete verbringen? Selbstverständlich mithilfe des „troposphärischen Förderbands“ der Klima-Ingenieure. Jenes Förderband existiert seit spätestens 1990 (siehe geoarchitektur.blogspot.com).

            Es gibt Anhaltspunkte, welche geoimperialistische Planung wahrscheinlich wäre: Man liefert den Arabern noch so lange troposphärisches Wasser, bis die Araber sich mit Israel und kurdischem Militär verbündet haben, um die Türkei, Syrien, den Iran und den Libanon in entvölkerte Wüsteneien zu verwandeln. Dann wird den Arabern der Wasserhahn zugedreht, und die israelischen IDF und die kurdischen Streitkräfte verwüsten nun auch die arabischen Wüsten. Danach wenden die IDF sich den Kurden zu.

            Ziel der NWO ist es ja, den Planeten weitestgehend zu entvölkern, um nicht zuletzt auch alleinigen Zugriff auf ölreiche Regionen zu erhalten. Was elitenpolitisch Sinn machen würde, sobald Öl und Gas tatsächlich nachwachsende Rohstoffe wären. Auch und gerade Superreiche träumen von Idyllen — von Frieden und einer unberührten Natur. Und natürlich von artigen und nützlichen Sklaven in genau passender Zahl.

            Wie zu sehen ist, lassen sich mithilfe der Wetterwaffe lustige geostrategische Planspiele erdenken. Ein tolles Spielzeug für völlig durchgeknallte Psychopathen, die Gott spielen und den Planeten nach ihren Wünschen umbauen möchten.

            Die hier oben nur leicht angekratzten Informationslücken füllt o.a. und zu empfehlender Blog. Es ist davon auszugehen, seit Jahrzehnten bereits gezielter Desinformation in Sachen Energieversorgung zu unterliegen.

          • Karl-Heinz Giese
            September 11, 2020 um 3:54 pm

            Sie glauben also an die abiotische Entstehung von Erdöl? Mag sein, das dies eine Quelle ist – aber ob dieser Mechanismus einen Verbrauch von 100Mio Barrel pro Tag – der noch weiter steigt – decken kann?
            Es stimmt meines Wissens nicht, das in jungfräulichen Erdölquellen keine komplexeren organische Bestandteile gefunden werden. Es werden auch immer Biomarker gefunden (Porphyrin, Steroide, Kerotenoide). Ausserdem eine Häufung von C12 Kohlenstoff – und damit auf Kohlenstoff aus der Atmosphäre. Ich glaube nicht, dass die abiotische Entstehung eine große Rolle spielt – wenn sie überhaupt statt findet. Oder haben Sie eine eine gute Quelle dafür? Der geoarchitektur blog ist mir viel zu unübersichtlich, als das man da überhaupt was finden könnte.

          • No_NWO
            September 11, 2020 um 4:32 pm

            Der Geoarchitektur-Blog befaßt sich vor allem mit dem Klima-Engineering, der Wetterwaffe und den neuen Technologien in Zusammenhang mit dem Green (New) Deal. Zur abiotischen Entstehung von Hydrokarbonen gibt es eine Fülle von Quellen. Ich wüßte leider keine einzelne davon besonders zu empfehlen. Sicher sind darunter Quellen, die bewußt Unsinn verbreiten, um die abiotische Entstehung als blödsinnige Theorie erscheinen zu lassen. Und sicher sind einzelne gut recherchierte Quellen absichtlich deswegen von der Ölidustrie finanziert, um sie mit dem Argument diskreditieren zu können, sie seien ja doch von der Ölindustrie finanziert. Denn niemand dürfte ein größeres Interesse haben, eine abiotische Entstehung zu verschweigen, als eben die Ölindustrie. Im Zeitalter des Information-Warfare helfen nur eigene naturwissenschaftliche Kenntnisse und eigenes Urteilsvermögen.

            Einen sehr detaillierten Einblick in die Technologien, mit denen die NWO realisiert werden soll, sowie auch einen Blick auf die ökonomischen Hintergründe der NWO-Strategie und also einen allgemein interessanten ganz großen Rahmenüberblick bietet ==>

            https://linkezeitung.de/2019/12/15/was-ist-sustainable-development/

            Dieser Rahmenüberblick hilft, die im Geoarchitektur-Blog vorgestellten Recherchen einzuordnen und als vollauf stimmig zu erkennen.

          • Karl-Heinz Giese
            September 11, 2020 um 5:48 pm

            Ich sehe keinen einleuchtenden Grund warum die Ölindustrie die abiotische Entstehung verschweigen sollte. Schließlich wäre das ein Argument gegen die Existenz „Peak-Oil“ – und das ist ja, neben dem Klimawandel, das Hauptargument, warum die Ölindustrie auf dem absteigenden Ast ist. Unlogisch. Die Erdölindustrie sollte diese Theorie eher fördern.

            Von den Quellen, die ich bisher gelesen habe, sind doch die Befürworter einer abiotischen Ölentstehung deutlich im Nachteil: Sie haben die schlechteren Argumente – das sehe ich aus eigenen Naturwissenschaftlichen Kenntnissen und Urteilsvermögen so. Ja, man kann aus anorganischen Grundstoffen Methan im Labor herstellen. Aber das reicht noch nicht, um die Erdöllagerstätten zu erklären. Siehe mein vorheriger Kommentar.

            Danke für den Link für „sustainable Development“. Allerdings enthält dieser viel zu viele Scheinargumente und (Fehl)schlüsse die sich aus den Aussagen nicht ergeben.
            Nur ein Beispiel : „Damit das Klima zu einer Ware gemacht werden kann, bedarf es eines allgemeinen Maßstabs , der eine Bewertung ermöglicht, um einen Preis zu fixieren, womit von den wirklichen Ursachen des Artensterbens z.B. durch GMO, Glyphosat, Handystrahlung, Biodiesel abstrahiert wird.“
            Wer sagt den so was? Ist doch klar, das dieses voneinander unabhängige Ursachen für das Artensterben sind – neben dem Klimawandel. In solchen Artikeln wird das miteinander vermengt. Und es finden sich in dem Artikel noch unzählige weitere Beispiele für unschlüssige Argumentationsketten. Insgesamt ist der Artikel ein Plädoyer für „Zurück zur Natur“ – und ich glaube nicht, das dies ein realistisches und erstrebenswertes Ziel ist.
            Also, nee – überzeugt nicht.

          • No_NWO
            September 11, 2020 um 8:10 pm

            Peak Oil diente lange Zeit als Argument sowohl für Investitionen in sogenannte regenerative Energiequellen, als auch für Ölpreiserhöhungen. Beides diente den Interessen der globalistischen Eliten, den Lebensstandard zu senken und dies insbesondere durch Strompreiserhöhungen (siehe den allein in kW gerechneten Effizienz-Kennwert für Energieerzeugung, den EROI).

            Ja, eine Schwäche der Regenbogenkrieger ist ihr blödsinniger Matriarchats-Quark, aber ihre Sach-Recherche bezüglich der neuen „Währung“ namens Social Score auf Basis einer blockchain-bilanzierten CO2-Effizienz ist quellengestützt. Auch richtig, daß die Regenbogenkrieger zuviel an Substanz in diese „Währung“ hineingeheimnissen. Die Eliten lachen sich tot. Sie wissen, daß diese Währung keinerlei Bezug zu irgendeiner ökonomisch relevanten Kenngröße besitzt und nichts weiter als mit ökologischen IPCC-Gruselgeschichten vom bösen CO2 unterfütterte totalitaristische Willkür ist, die der machtlich-herrschaftlichen planwirtschaftlichen Zuteilung von Produktions- und Konsumtionsmitteln zu dienen hat. (Wohingegen der Wert kapitalistischen Geldes diesen ökonomisch relevanten Bezug vollauf besitzt in Form der in Sekunden gemessenen Zeit jener händischen Arbeit, welche sich aus der Wertschöpfungskette addiert, welche zur Herstellung einer Ware zu durchlaufen gewesen ist. Womit sich der Einsatz von konstantem und variablem Kapital ökonomisch sinnvoll steuern läßt.) Wäre ich ein Manipulator, würde ich die entscheidenden Kenntnisse und Überlegungen ebenfalls von einer Gruppierung mit irgendeinem schrägen Hau vortragen lassen. Die sicherste Möglichkeit, selbst die relevantesten Darlegungen als dummes Zeug aussehen zu lassen. (Bisweilen erfüllen diese Aufgabe auch entgrenzte Esoteriker in den Kommentarsträngen eines spannenden Blogs — siehe faszinationmensch!😉)

            Denn was die Regenbogenkrieger vollauf richtig einbringen, ist etwas Entscheidendes, nämlich das letztlich zwingende ökonomische Motiv für den geplanten CO2-Totalitarismus der Top-Eliten, welcher letztere auch als NWO bezeichnet wird. Hier die Rede vom Ende des kapitalistischen Grundkreislaufs Geld => Warenproduktion => mehr Geld, mithin das historisch finale Ende des Kapitals, weil die global durchschnittliche Kapitalrendite infolge des „tendentiellen Falls der Profitrate“ (Marx/Engels) unter einen kritischen Wert gesunken ist, welcher die Investition von Geld in Warenproduktionen als nicht mehr lohnend darstellt (siehe den Rosa-Elefanten-Beitrag hier auf diesem Blog).

            Heißt: Keine ausreichende Rendite = kein Kapitalismus und kein kapitalistisches Geld mehr! Dies aber liegt seit spätestens 2008 vor. Also muß ein neues Steuerungselement für die machtliche Zuteilung von Ressourcen her. Und exakt dieses Element stellen die Regenbogenkrieger vor.

            Auch falls diese Ausführungen Sie verblüffen sollten, ist es tatsächlich exakt so einfach, wie es klingt. Wer es komplizierter haben möchte, wird die augenblicklichen globalen Geschehnisse nicht nachvollziehen können.

            In der Frage biotisch/abiotisch werden wir uns nicht einig werden. Selbstverständlich gibt es Quellen, welche eine abiotische Entstehung durchaus überzeugend als ohne weiteres möglich darlegen. Was dem Haber-Bosch-Verfahren mit der technischen Umwandlung von Kohlenstoff in Kraftstoffe gelungen ist, ist selbstverständlich auch in der Erdrinde möglich.

          • Karl-Heinz Giese
            September 12, 2020 um 1:40 am

            Solche Behauptungen aus dem Artikel hinken imho stark und sind in sich unlogisch: „Selbst wenn man das Ziel teilt, daß CO2 reduziert werden müsse, führt der Handel damit nicht zur Reduktion, weil sich der Emmittent freikaufen kann. Der CO2 Footprint ist durch die Möglichkeit, sich freizukaufen, eine Frage des Geldes. Die Reichen, die für Kompensationsmaßnahmen das nötige Geld haben, können weiter emittieren. Sie können die Mehrkosten darüber hinaus auf die Preise abwälzen.“
            Es kann nicht im Interesse der WirtschaftsführerInnen sein, das für CO2 Emissionen ein Preis bezahlt werden muss. Selbst wenn sie diesen vollständig auf die Endverbraucher umlegen könnten, würde es doch den Wettbewerb erschweren und dabei ihnen keinen Mehrwert bringen. Da es ja immer um Ertragssteigung geht, würde ein Emittent versuchen die Kosten zu senken – also den CO2 Ausstoß bei der Produktion und Bereitstellung der Waren. Und das ist ja genau das, was durch CO2 Steuer und Zertifikathandel erreicht werden soll. Das hier dieselben Interessengruppen dahinter stehen, die CO2 monetisieren wollen, erscheint mir nicht plausibel. Die Interessen sind hier doch eher gegensätzlich.
            Ich bin bei Ihnen das der Kapitalismus, Aufgrund seinen systemimmanenten Zwangs zur Umsatzsteigerung, immer neue Produkte erfinden und bewerben muss. Hier sind wir an einem Punkt angelangt, wo immer mehr immatierelle Dinge verkauft werden. Nicht nur Dienstleistung, sondern auch rein digitale Güter – Film, Buch, Musik – Versicherungen, Patente, Copyrights, Lizenzen. Und es wird Bedarf für Güter geweckt, die nicht wirklich zwingend notwendig sind : Zweitwagen, 3 mal Urlaub im Jahr. Also nichts was einem direkt das Brot auf den Tisch bringt. So verstehe ich auch Ihren „tendentiellen Falls der Profitrate“ – irgendwann gehen die Produkte aus für die Bedarf erzeugt werden kann. Ein mögliches unendliches Wachstum wird suggeriert – und das riecht nach Katastrophe weil dieses nicht auf Dauer nachhaltig erfolgen kann. Die Resourcen sind begrenzt. Weitere Ausbeutung und Zerstörung der Umwelt sind die Folge. Aber die Logik jetzt die Behauptung aufzustellen, dass der Klimawandel erdacht wurden ist, um einer Elite in Form einer NWO neue Kontrollmöglichkeiten zu geben, erschließt sich mir aus diesem Zusammenhang nicht. Um etwas gegen den Klimawandel zu tun, muss man die Energieeffizienz verbessern, aufforsten und für weniger Emissionen von Methan und CO2 sorgen. Das ist nicht im Sinne der Gewinnsteigerung und wie könnte dieses effizient als soziales Druckmittel verwendet werden?
            Bei neuen Technologien ist es häufig so, das diese zum Schaden von Menschen eingesetzt werden können. Als Waffe oder als Mittel zur Überwachung. Allerdings auch als was gutes: Effizientere Maschinen, medizinische Fortschritte. Hier ist die Blockchain-Technologie einerseits etwas gutes – da Dezentral, Fälschungssicher und Anonym. Also eine Technologie, die eine kontrollsüchtige Elite eigentlich nur verteufeln kann. Andererseits ist es jetzt schon so, dass der Energieverbrauch für die Crypto Berechnungen gigantisch ist. 46TWh pro Jahr. Wenn diese Technologie genutzt werden soll, um den CO2-Footprint jedes einzelnen zu kontrollieren, widerspricht das dem Narrativ und der Begründung : „Du musst was gegen den Klimawandel tun“. Wenn ich was gegen den Klimawandel tun soll, dann sollte eine Blockchain Technologie gerade nicht eingesetzt werden, da gerade diese viel Energie erfordert und damit dem Ziel der CO2 Reduktion nicht förderlich ist.

            Noch zur Frage biotisch/abiotisch: Da habe ich bisher noch nichts wirklich überzeugendes finden können, was einen größeren Anteil von abiotischer Erzeugung von Erdöl belegt. Abgesehen davon, das es nur schwer möglich ist damit die Existenz von Stein- und Braunkohle zu erklären. Und was hat das Haber-Bosch-Verfahren damit zu tun? Damit wird das anorganische Ammoniak erzeugt. Es ist eher im Gegenteil so, das dafür Erdöl verbraucht wird, um Wasserstoff für das Verfahren zu erhalten. Ich denke auch, in dieser Frage können wir uns nicht einig werden.

            Den rosa Elefanten kann ich nicht sehen. Bei der Kapitalrendite aka ROI steht der Erfolg im Zähler und der Einsatz im Nenner. Wenn ich weniger einsetzen muss, erhöht sich der ROI bei gleich bleibenden Ertrag. Dabei ist es unerheblich, ob ich die Maschinen nach ein paar Jahren ersetzen muss – den Lohn für die Arbeiter muss ich ja schließlich auch dauerhaft bezahlen.

          • No_NWO
            September 12, 2020 um 10:46 am

            Der Argumentationsstrang ist einfach und sieht wie folgt aus: Der Kapitalismus nimmt sich durch technologische Effizienzsteigerung (abgekürzt: TE) seinen Handlungsantrieb bzw. sein intrinsisches Steuerungselement, die Kapitalrendite. Ja, wir alle geraten dadurch in ein Dilemma: Wie weiter!

            Zur Rendite zu sagen, ist diese aus Maschinenarbeit nicht errechen- oder ableitbar. Würden alle nachgefragten Waren von Robotern produziert, und würden Roboter Roboter bauen, ließen sich Warenpreise nicht mehr rechnerisch bestimmen. Warenwert und -preis erstehen aus händischer Arbeit.

            In dem Rosa-Elefanten-Beitrag wird überdies dargelegt, daß TE die inflationsbereinigten Preise aller Waren senkt, auch die Preise von Produktionsmitteln. Was letzteres immer weniger Geld für den Betrieb von Warenproduktionen erforderlich macht. Daraus dann das, was die Wirtschaftswissenschaft als „Investitionsnotstand“ bezeichnet: Weniger Möglichkeiten, Geld Rendite erbringend und also als „Kapital“ anzulegen. (Da Geld kein Automat mit Lieb im Leib ist, läßt Rendite sich allein aus Warenproduktionen und aus warengleichen Dienstleistungen generieren. So sind z.B. kulturelle Leistungen zwar marktfähig, erbringen aber keine Rendite, sobald es sich nicht mehr um von Wettbewerbern wiederholbare und gleichförmige Leistungen handelt. Nicht warengleiche Dienstleistungen erzeugen keine Rendite, sondern werden aus dieser bezahlt.)

            Das sich also fortlaufend vermehrende und keine Rendite mehr findende Geld drängt auf die Märkte und inflationiert diese, was die Renditen von Aktien und anderen nichtunternehmerischen Geldanlagemöglichkeiten so weit reduziert, daß sie in keinem mehr tragbaren Verhältnis zum in der Anlage enthaltenen Risiko mehr stehen. Dann hört der Kapitalismus zu sein auf.

            Die Regenbogenkrieger haben sich der Frage zugewendet, wie denn dann überhaupt noch Waren produziert werden können. Antwort: Die Menschen werden mit der Angst vor dem Klima-Weltuntergang dazu gebracht, sich einem diktatorischen CO2-Regime zu unterwerfen, welches bargeldlos Ressourcen (Produktionsmittel wie auch Konsumtionsmittel) zuteilt und auf diesem Wege Kommandogewalt über jeden einzelnen gewinnt. Daß dies Reiche kalt lassen wird, ist zwar „sozial ungerecht“, aber selbstverständlich. Es besonders hervorzuheben, wie die Regenbogenkrieger dies tun, ist ein niedlicher Randaspekt der Gesamtbetrachtung.

            Ich darf offen sein, bitte. Die Menschheit war wahrscheinlich noch nie so unfähig wie heute, einfachste logische Überlegungen anzustellen. Das Tohuwobahu in den Köpfen ist grandios. Außerdem läßt sich Ammoniak selbstverständlich zu Kraftstoffen weiterverarbeiten.

            Entschuldigen Sie meine Direktheit: Um sich nicht in vielerlei Nebengefilde dieser simplen Erörterung zu verlieren und so den Fragenkern aus den Augen zu verlieren, ist Denkdisziplin unumgänglich. Das allein zu verhandelnde Thema ist hier oben skizziert. Und wie ich meine, erschöpfend erörtert. Wobei ich nicht kaltherzig übersehen mag, vor welche enorme emotionale Herausforderung diese Erörterung den stellt, dem sie erstmals begegnet. Ich beschäftige mich seit längerem mit dieser durchaus unschönen Thematik und habe mit der Zeit emotional Abstand gewinnen können.

          • Axel
            September 12, 2020 um 3:01 pm

            Ich freue mich sehr über das hohe Diskussionsniveau – lasst uns gemeinsam versuchen, es zu halten 🙂

          • Karl-Heinz Giese
            September 12, 2020 um 3:43 pm

            Das das Tohuwobahu in den Köpfen grandios ist, kann ich nur zustimmen. Dabei ist es auch sehr bedauerlich, das eine Kommunikation auf Basis von Argument und Gegenargument zur Konsensfindung sehr schwer ist. Leider gehen Sie auf meine Argumente im vorherigen Beitrag nicht ein, und versuchen weiter ihren Argumentationsstrang fortzuführen bzw. neu auszuformulieren. Also entschuldigen Sie meine Direktheit: Sie wollen belehren und nicht diskutieren. Dies erkennt man auch daran, das Sie ihre Ausführung zum „Haber-Bosch-Verfahrens“ nicht einfach zurücknehmen, sondern sogar noch eine weitere Behauptung oben drauf setzen: „Außerdem läßt sich Ammoniak selbstverständlich zu Kraftstoffen weiterverarbeiten“. Das ist Unsinn. Ammoniak ist NH3. Es fehlt das C für die Kohlenwasserstoffe. Aus Ammoniak wird vorwiegend Dünger hergestellt. Man verwendet fossile Energieträger für die Herstellung von Ammoniak, wie ich bereits dargelegt habe. Bitte nehmen Sie doch wenigstens den Wiki Eintrag zu Ammoniak zur Kenntnis.
            Na gut – wenn ich auf Ihren letzen Beitrag eingehen und zitieren darf: „Würden alle nachgefragten Waren von Robotern produziert, und würden Roboter Roboter bauen, ließen sich Warenpreise nicht mehr rechnerisch bestimmen. Warenwert und -preis erstehen aus händischer Arbeit.“ Warenwert und Preis entstehen aus händischer Arbeit? Nur aus händischer Arbeit? Selbst wenn die Waren vollständig automatisch erzeugt und die Roboter sich selbst herstellen würden (was es noch nicht gibt), dann fallen immer noch Kosten an, die sich sehr wohl rechnerisch bestimmen lassen. Da wären : Materialkosten, Miete, Strom. Die Wartung könnte von sich selbst reparierenden Robotern übernommen werden – aber so weit ist die Menschheit technologisch noch lange nicht. Und ja, die Renditesteigerung durch Automatisierung wird teilweise aufgefressen, weil die Preise des Endproduktes sinken im Wettbewerb und da die Produktion billiger geworden ist. Allerdings handelt es sich hier doch auch um konkrete Produkte wie Kühlschränke und Autos. Diese haben die Eigenschaft früher oder später kaputt zu gehen – im Gegensatz zu Geld – und müssen oft neu gekauft werden. Ich sehe da nicht, das sich hier die Kapitalanlagemöglichkeiten so schnell auf Null zu bewegen.
            Die Behauptung ist dann: Dem Kapitalismus geht sozusagen die Puste aus – und die Lösung der Eliten ist dann das CO2-Regime. Dieses würde dann ja den vollständigen Wechsel von einer Marktwirtschaft zu einer vollständig kontrollierten Planwirtschaft bedeuten. Wo liegt das Motiv dafür für die Eliten? Klar, vielleicht psychopatischer Machtwunsch. Aber als Ersatz für wegfallende Rendite? Deshalb einen direkter Wechsel vom Rautierkapitalismus zur zentralisierten Verwaltungswirtschaft? Das weltweit koordiniert? Mit Ausübung von vollständiger Kontrolle? Wie plausibel ist das?
            Sie konstruieren eine dystopische NWO. Eine faschistische Weltregierung, die vollständige Kontrolle ausübt bei der Meinungsbildung und dem was die Leute zu tun und zu lassen haben. Ein ‚1984‘ Szenario. Ich bin mal so optimistisch und hoffnungsvoll und stelle dem eine Utopie entgegen:
            Wie wäre es mit einer Weltregierung, die auf den Prinzipien der Menschenrechte basiert und im Rahmen einer parlamentarisches Demokratie funktioniert? Ein föderaler Zusammenschluss der heutigen Nationalstaaten. Als Wirtschaftsordnung die sozialen Marktwirtschaft. Dies hätte viele Vorteile: Multilaterale Übereinkünfte wären viel einfacher, Kriege unter Nationalstaaten ausgeschlossen, Migrationsbewegungen könnten besser gesteuert und unterbunden werden, durch bessere Resourcenverteilung und höhere Gerechtigkeit. Das Totschlagargument „Nachteil gegenüber anderen Standorten“ gegen Wirtschaftsregulierung für besseren Umweltschutz fällt weg. Meine Meinung nach kein schlechtes Zukunftsszenario und es wäre schön wenn dies eines Tages mal funktionieren würde. Und sage dazu: YES_NWO 🙂

          • Martin Bartonitz
            September 12, 2020 um 4:16 pm

            Stimmt, es es viel einfacher, die Menschen dorthin zu lenken, wo es den NWO-lern am nützlichsten ist, im Sinne ihres Menschenfarmings, das nun nicht mehr im Kleinen oder dann weltweit möglich wird, ohne dass abtrünninge Staaten hier stören würden … Nein, Entscheidungen gehören nicht in die Hände Weniger, sondern sollten eher in die Hände der Kommunen gegeben werden. Subsidiarität und Diversität statt maximale Gleichschaltung sollte eher zum Wohl der aller Menschen gehen, statt andersherum.
            Meine 2 Cent zum Thema der Neuen Weltordnung …

          • No_NWO
            September 12, 2020 um 11:23 pm

            Viele Menschen können nicht denken, sie labern und versuchen mit Prüfungs-Dummfug wie Haber-Bosch zu punkten. Jeder weiß von dem in WK2 hier in Deutschland entwickelten und genutzten Verfahren zur Kraftstoffherstellung aus Kohlenstoff. Hören Sie, guter Herr Giese, Sie haben sich ein für allemal disqualifiziert. Wahrscheinlich gehören Sie zur Fraktion fanatisierter Kleinbürger, die einem Öko-Führer hinterherlaufen und auch mal ein bißchen Diktator spielen möchten. Tun Sie, was Sie nicht lassen können. Aber Ihrem geistigen Elend mag ich nicht als Publikum dienen.

          • Karl-Heinz Giese
            September 12, 2020 um 11:42 pm

            Ja, Herr NO_NWO, Verstehe schon das Sie Frust bekommen, wenn Sie in eine Diskussion verwickelt werden, in der Phrasendreschen allein nicht wirkt und vielleicht mal kritische Rückfragen kommen. Schade, lässt es doch vermuten, wie brüchig ihre Beiträge sind. Damit ist jeglicher Austausch beendet.

            @Axel: Sorry, damit ist das Diskussionsniveau wieder im Keller.

          • September 12, 2020 um 11:52 pm

            Das Niveau konnte sich
            nicht lange halten, aber:

            Applaus, Applaus, Applaus… 🌿

          • September 13, 2020 um 12:07 am

            .
            Die Feindbilder, die man geschnitzt hat,
            möchte man sich nicht zerstören lassen.

          • Nick Mott
            September 22, 2020 um 3:32 pm

            Zum Thema Ammoniak als stickstoffbasierte Treibstoffalternative im Vergleich zu kohlenstoffbasierten Treibstoffen:

            https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/ange.201510618

          • Karl-Heinz Giese
            September 22, 2020 um 4:12 pm

            Danke für den Link. Ammoniak wäre als Stickstoffträger ein interessanter nicht fossiler Energieträger.
            Nur ging es hier ursprünglich um das Thema „abiotische Entstehung von Erdöl“ Auf Ammoniak ist der Thread nur abgedriftet, weil auf das Haber-Bosch-Verfahren verwiesen wurde, was aber keine Relevanz für die Entstehung von Öl hat.

          • September 22, 2020 um 5:38 pm

            Zitat unter dem Link: „Der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change) hat jüngst berichtet, dass anthropogene Ursachen mit einer Wahrscheinlichkeit von 95–100 % für den Klimawandel verantwortlich sind.“

            Ich gehe davon aus, daß wir Menschen nicht komplett für den Wandel verantwortlich sind, nur sind wir heute in der Lage, Zusammenhänge zu sehen, zu erkennen und zu verstehen. Und damit sind wir in der Verantwortung ― unabhängig davon, ob und wie wir sie wahrnehmen.

            Die Natur hatte uns für den Anfang etwas Sprit bereit gestellt, jetzt können wir intelligenter handeln, als einfach nur zu verbrennen.

        • September 12, 2020 um 5:40 pm

          @ „Würden alle nachgefragten Waren von Robotern produziert, und würden Roboter Roboter bauen, ließen sich Warenpreise nicht mehr rechnerisch bestimmen. Warenwert und -preis erstehen aus händischer Arbeit.“

          Warenwert und-Preis
          werden zugeschrieben.

          Kein Ding hat einen Wert an sich,
          er wird erst auf das Ding projiziert.

          Weder ein Metall, noch Dienstleistung, noch
          irgend ein Schein hat einen Wert an sich.

          Wir geben den Dingen den Wert,
          den wir in ihnen zu sehen glauben.

          Wasser hatte in unserer Umgebung vor 3 Jahren fast keinen Wert. Es war lebenswichtig, aber im Überfluß vorhanden. In weiteren 3 Jahren werden wir ihm wahrscheinlich einen weit höheren Wert beimessen.

          Selbst die derzeit teuerste Maschine der Welt
          hat keinen Wert, wenn sie nicht gebraucht wird.

          In der Welt der Dinge gilt:
          Keine Nützlichkeit = kein Wert.

          Wenn es uns gelingt, ohne Hände
          Arbeit nützliche Dinge zu produzieren:
          Fein. Dann haben wir die Hände frei…

          • henningnaturdesign
            September 12, 2020 um 6:08 pm

            Jeder Geldwert -egal welcher –
            – ob es die gesamte Geldsumme im öffentlichen Zahlungsverkehr ist, oder
            – ob es ein Preis zu einem Angebot ist, oder
            – ob es der Geldwert einer Zahlungsaufforderung ist, oder
            – ob es ein Vergleich von Werten in Geld ist,
            es ist immer eine Zahl ohne Bezug zum Leben der Würde und Ehre, die unverhandelbar und unveräusserlich ist, sowie unantastbar für jedes Leben.
            Wer das Leben mit seiner Würde und Ehre achtet, der Handelt nur in der Entscheidung in der Achtsamkeit von Würde und Ehre für das Leben und das Wohlergehen Aller Mit-Menschen zu agieren.
            Jedes Kaufen oder Verkaufen ist ein minimieren der Lebendigkeit am Leben von Würde und Ehre, weil der Bezug der Zahl vom Geld zum Leben verloren gegangen ist.
            Es braucht nur die Erkenntnis vom Geld – der Zahlen ohne Bezug zum Leben los zu lassen.
            Gerade jetzt in dieser Zeit wo Geldwerte extrem vernichtet werden, durch Schliessungen von Geschäften und Massenansammlungen.
            Das Geld ist am sterben. Die Würde und Ehre kommt zu den Menschen wieder zurück, wenn sie in ihrer Würde und Ehre handeln im Zusammenleben im Mit-Einander zum Wohlergehen Aller.

            Im Paradies der Wirklichkeit ist Alles für FREI
            https://www.academia.edu/39659944/Im_Paradies_der_Wirklichkeit_ist_Alles_f%C3%BCr_FREI

            Der unsichtbare Fehler beim Kaufen und Verkaufen. Der Betrug im Tausch durch die Täuschung
            https://www.academia.edu/40199187/Der_unsichtbare_Fehler_beim_Kaufen_und_Verkaufen_Der_Betrug_im_Tausch_durch_die_T%C3%A4uschung

            LEBEN AUF DER LEBENDIGEN ERDE
            https://www.academia.edu/41211627/LEBEN_AUF_DER_LEBENDIGEN_ERDE

            Geld regiert die Welt aber wie?

          • September 12, 2020 um 6:50 pm

            Henning: „Jeder Geldwert -egal welcher…)

            Lieber Henning,
            du hast mich scheint´s mißverstanden.

            Der Wert von etwas hat nicht
            zwangsläufig mit Geld zu tun.

            Nützlichkeitswerte sind
            nicht identisch mit Geld.

            🌻

            Daß die Art, wie derzeit mit Geld verfahren wird, nicht die weiseste ist, dem kann ich selbstverständlich zustimmen.

            Prinzipiell geht es auch anders.

            Und klar kann es auch Bereiche geben, wo dieser Maßstab (Geld) nicht gebraucht wird. Aber wenn er gebraucht wird, macht er einen guten Job. 😎 (Auswüchse mal nicht berücksichtigt)

            Dort, wo es ohne Geld läuft, läuft es oft über die Idee der Schuld und das ist wahrlich nicht die Edel-Alternative!

            Du kennst den Satz: „Du schuldest mir was!“ ?

            Der arme Kerl: BEDRÜCKUNG, bis er die vermeintliche Schuld irgendwann ausgeglichen hat. Da ziehe ich den sofortigen AUSGLEICH per Schein und Münze zu 100% vor, denn die Idee der Schuld ist grauenhaft.

            🌻

            Henning: „Jedes Kaufen oder Verkaufen ist ein minimieren der Lebendigkeit am Leben von Würde und Ehre, weil der Bezug der Zahl vom Geld zum Leben verloren gegangen ist.“

            Einspruch!

            Wir entscheiden, wie wir
            ein Tauschmittel nutzen.

            Es ist nur ein Tauschmittel.

          • No_NWO
            September 13, 2020 um 10:46 am

            Haben wir die Hände frei, werden wir dumm im Kopf (Hirnforschung). 😂😂😂

        • September 12, 2020 um 6:06 pm

          Martin: „Entscheidungen gehören nicht in die Hände Weniger“

          Du unterstellst den Händen Vieler den selben Grad an
          Wissen, an Sachkompetenz, an Intelligenz und… Reife.

          In dem Fall wäre dein Vorschlag zwar ok – aber unsinnig.

          Jeder sollte die MÖGLICHKEIT der Einbringung
          haben, dazu bedarf es der echten (!) Bürgerbeteiligung:
          https://nirmalo.wordpress.com/category/buergerbeteiligung/

          Aber niemand muß sich politisch interessieren müssen.

          • Martin Bartonitz
            September 13, 2020 um 5:14 pm

            Was sich immer wieder gezeigt hat, ist, dass die Weisheit der vielen in der Regel die der vermeintlichen Experten übertrifft.
            Interessant übrigens die Termiten. Die einzelene Termite scheint sehr dumm. Das Volk ist dagegen in der Lage ein optimales Klimatisierungssystem im Bau zu betreiben. Na so was …

  2. September 8, 2020 um 10:27 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    • Axel
      September 10, 2020 um 1:27 pm

      Haluise verzeih mir, dass ich deinen Reblog nutze, um ganz oben zu stehen.

      Wenn ich mir den ersten Beitrag (konjunktion) anschaue so sehe ich ein Muster, um uns zu manipulieren und alles Gesagte letztendlich abzulehnen.
      Ich denke, dass alles, was dort geschrieben wurde, wahr oder überwiegend wahr ist. Der Leser liest bis zum Ende und kommt aber dann zu der absoluten Bullshit-Theorie, dass Erdöl unbegrenzt aus dem Erdinnern käme.
      Am Schluss wendet sich der Leser also ab und alle Wahrheiten, die er bis dahin erfahren hatte, sind diskreditiert.
      Es ist sehr wichtig für uns zu erkennen, wenn wir manipuliert werden sollen!

  3. September 8, 2020 um 11:10 pm

    .
    Von einem bestimmten Alter an
    ist jeder Mensch
    für sein Gesicht verantwortlich.

    ― Albert Camus

    .
    Die Einen sagen: mit 40.
    Gerd sagt: mit 42, andere sagen: 7 x 7.

    Wer die die Verantwortung für sein Gesicht übernimmt,
    beweist hiermit die Geistige Reife des Erwachsenen (4).

  4. henningnaturdesign
    September 9, 2020 um 2:44 am

    Der Botschafter – der lebenden Erde – allen Leben – für ein Paradies auf Erden – sendet paradiesischen, gewaltfreien Frieden, erfüllendes Glück in Konsens, achtsame, harmonisch, zelebrierte Liebe, himmlische Seegenswünsche, zum Wohle aller, auf der Erde lebenden Wesen.
    Der Botschafter der Erde, im selbsternannten Auftrag, möchte Alle einladen, zur Informationsrunde: “Ewig Leben im harmonischen Paradies, aller sich Selbst gehörenden Energien“.

    Der Krieg – war Gestern
    Der Kampf mit energetischen, zerstörerichen Waffen, der Menschen gegeneinander ist der Krieg.
    Das DU und ICH im Kampf, getrennt von einen einheitlichen, harmonischen, energetischen, lebendigen WIR.
    Alle – oder der Grossteil der Menschen sind in aktiver Mit-Täterschaft am Leben minimierender Prozesse.

    Der Frieden – ist Heute
    Der Wettbewerb mit energielosen Werkzeugen und energielosen Worten ( Viren ), während der Pause von aktiven Krieg, wird der Frieden genannt.
    Das DU und ICH im Wettbewerb einer energielosen, ideologischen Geschäftswelt, getrennt von einen einheitlichen, harmonischen, energetischen, lebendigen dem sich schenkenden und helfenden WIR.
    Alle – oder der Grossteil der Menschen sind in passiver und aktiver, unbewusster, energieloser Mit-Täterschaft, am Leben minimierender Prozesse: Im unnatürlichen Prinzip: Arbeiten für Geld – anstatt bedingungslos zu helfen, sowie das Kaufen und Verkaufen – anstatt sich und andere zu beschenken und mit Freude, Achtsamkeit und Liebe zu bereichern.

    Das PARADIES – ist JETZT – in jeden MOMENT,
    im HIER und JETZT der zeitlosen EWIGKEIT
    Alle – oder der Grossteil der Menschen sind in aktiver, energetischer Mit-Schöpferkraft und Wächter am Leben.
    Das DU und ICH in energetischer, lebendiger, ganzheitlicher, harmonischer Einheit WIR, nebeneinander und miteinander, in der Mit-Schöpferkraft und als Wächter am Leben, in dem natürlichen, rein energetischen Prinzip: Schenken und Helfen – Andere und sich Selber zu beschenken und mit Freude, Achtsamkeit und Liebe zu bereichern, einzig durch bedingungsloses Helfen und Agieren, aus der Kraft des Herzen.

    La naturaleza nos da todas gratis.
    – Die Natur gibt uns alles kostenlos.
    Nature gives us all for free.

    La naturaleza no nos cobra ningún dinero.
    – Die Natur berechnet uns kein Geld.
    Nature does not charge us money.

    Todo lo que la naturaleza nos pide es que la protejamos.
    – Alle Natur verlangt von uns, dass wir die lebendige Natur schützen.
    All nature requires us to protect living nature.

    Todo los seres humanos somos parte de la naturaleza poderosa con su leyes cósmicas.
    Cosas muertas, términos imaginarios sin energía, números sin referencia, como personas en una ley estatal y en modelos de negocios con dinero libre de energía, es la corrupción y el asesinato progresivo, en la naturaleza con su vida viva.

    Wir Menschen sind Alle Teil der kraftvollen Natur mit ihren kosmischen Gesetzen.
    Tote Sachen – gedachte Begriffe ohne Energie – Zahlen ohne Bezug – wie Personen in einem Staatsrecht und in Geschäftsmodellen mit einen energielosen Geld – ist die Korruption und der schleichende Mord, an der Natur mit ihren lebendigen Leben.

    We humans are all part of the powerful nature with its cosmic laws.
    Dead things – imaginary terms without energy – numbers without reference – like persons in a state law and in business models with an energy-free money – is the corruption and the creeping murder, at the nature with its living life.

    Mehr Details in den Aufsätzen:
    Die Grundformen von Kräften / Verbrechen / Gewalt gegen das Lebendige
    https://www.academia.edu/33798114/Die_Grundformen_von_Kräften_Verbrechen_Gewalt_gegen_das_Lebendige
    Im Paradies der Wirklichkeit ist Alles für FREI
    https://www.academia.edu/39659944/Im_Paradies_der_Wirklichkeit_ist_Alles_für_FREI
    Sämtliche Virus-Existenzbehauptungen von höchster rechtlicher und medizinischer Sicht widerlegt. Der gewonnene Masern-Virus-Prozess von Dr. Lanka in allen Details und Betrachtungen.
    https://www.academia.edu/43940151/Sämtliche_Virus_Existenzbehauptungen_rechtlich_und_medizinisch_widerlegt
    Neu – Wasser hat ein Gedächtnis – WASSER IST LEBEN – MEHR als H2O
    https://www.academia.edu/42824918/Neu_Wasser_hat_ein_Ged%C3%A4chtnis_WASSER_IST_LEBEN_MEHR_als_H2O
    Der unsichtbare Fehler beim Kaufen und Verkaufen. Der Betrug im Tausch durch die Täuschung
    https://www.academia.edu/40199187/Der_unsichtbare_Fehler_beim_Kaufen_und_Verkaufen_Der_Betrug_im_Tausch_durch_die_T%C3%A4uschung
    Ergebnisse energetischer Wandlungsprozesse und Grafiken

    Leben auf der lebendigen Erde
    https://www.academia.edu/41211627/LEBEN_AUF_DER_LEBENDIGEN_ERDE
    Dokumentation Ewiges Leben in Wechselwirkung von Mensch und Pflanze
    https://www.academia.edu/36979065/Dokumentation_Ewiges_Leben_in_Wechselwirkung_von_Mensch_und_Pflanze

  5. Gerd Zimmermann
    September 9, 2020 um 6:44 am

    @ Ist das für Euch nachvollziehbar?

    Nein, nein und nochmals nein.

    @ Deine Zukunft als rechtloses Nutzvieh

    Wenn du dich als solches

    SELBST

    betrachtest, ist es

    DEINE

    freiwillige Entscheidung.
    Es gibt zwar keinen freien Willen

    ABER

    du hast immerhin die Wahlmöglichkeit.
    Du kannst zwar nicht deine Regierung wählen, aber
    sonst hast du mehr als 1001 Wahlmöglichkeiten.

    • September 9, 2020 um 9:25 am

      Hast du nicht. Hör auf, Unsinn zu verbreiten.

      • Nick Mott
        September 22, 2020 um 3:43 pm

        https://de.wikipedia.org/wiki/Die_T%C3%A4nzerin_(Animation)

        Der Grundirrtum liegt darin anzunehmen, dass ‚Wahlmöglichkeit‘ automatisch bedeutet exformative Veränderungen herbeiführen zu können, wo aber oft genug schon ein informativer Positionswechsel ausreicht.

        Bei dem Tänzerin-Beispiel wird nicht das Betrachtete verändert, sondern der Betrachtende ändert sich.
        Wenn ich also eine oppositionelle Position einnehme, ändere ich u.U. gar nichts.
        Wenn ich aber eine alternative Deutungsposition einnehme, ändert sich möglicherweise alles – wenigstens für mich.

        Wenn also tatsächlich so etwas wie eine ‚NWO‘ aktiv sein sollte, dann steht es mir selbstverständlich frei mich beliebig dazu zu positionieren bzw. durch einen Deutungswechsel die unveränderten Bedingungen, die mich vorher behindert, incommodiert haben – und durch meine geringen Wirkungsgrad auch unveränderbar bleiben – quasi ‚mental-alchemisch‘ zu meinem Vorteil zu wandeln und zu nutzen.

        Wenn ich natürlich darauf beharre, dass mein bevorzugtes Deutungsmodell in der Realität Entsprechung finden soll und dazu massive, wuchtige Räder sich nach meinem Wunsche drehen müssten, habe ich nur geringste Aussichten.

        Wähle ich aber die geistige Beweglichkeit, dann muss ich kein einziges großes Rad außerhalb meiner nach meinem Gutdünken zu drehen versuchen, sondern kann mit einer geringen Justierung eines kleinen Rädchens in meinem Kopf denselben Effekt erreichen…

  6. Gerd Zimmermann
    September 9, 2020 um 6:49 am

    @ Von einem bestimmten Alter an
    ist jeder Mensch
    für sein Gesicht verantwortlich.

    ― Albert Camus

    Ich übersetze kurz.
    Mit Gesicht ist natürlich Denke gemeint.

  7. Jon
    September 9, 2020 um 6:52 am

    Schaut Euch doch diese Erde an und was dieser arrogante und gleichzeitig dumme Mensch aus ihr gemacht hat. Wenn diese dumme Spezies weiter auf diesen Planeten lebt, so wie sie lebt, dann ist doch sowieso in Kürze schluss. Was gibt es da noch drüber zu reden? Es ist ein Fakt! Und dass so eine Agenda durchgesetzt werden kann, zeugt doch sehr von der Blindheit und Dummheit dieser Menschheit (gemeines Volk). Es geht zu Ende, außer Frage.

  8. Martin Bartonitz
    September 9, 2020 um 8:02 am

    „Warum haben die Regierungen der Welt diese völlig überzogenen Corona-Maßnahmen ergriffen und sorgen so dafür, dass die Weltwirtschaft abrupt zerstört wird? Geht vielleicht gar nicht um die Gesamtheit? Tatsächlich gibt es massenweise Hinweise auf eine zweite Agenda. Vom Weltwirtschaftsforum ist von der Notwendigkeit eines großen Resets zu hören, über den Anfang 2021 in Davos debattiert wird. Es geht im die Beschleunigung der Fokussierung von Geld und Macht auf die Wenigen, die uns schon heute heimlich führen.“

  9. September 9, 2020 um 9:28 am

    Hm ja, den Punkten, was diese Spezies Mensch auszeichnet, würde ich zustimmen, bis auf den Punkt „Unendliche Dummheit“.
    Die Eliten sind nicht dumm.
    Die Bevölkerung ist dumm (gemacht worden). Ob dieser Vorgang der Verdummung rückgängig gemacht werden kann, darüber ließe sich auch diskutieren. Es hat aber keiner der Mächte Interesse an einer intelligenten Bevölkerung weltweit.

  10. Gerd Zimmermann
    September 9, 2020 um 9:42 am

    Nicht nur an Manfred gerichtet der mir die Antwort geben wollte.

    Es geht um die 42.
    Eigentlich geht es um die Anzahl der Möglichkeiten.

    Man muss viel studieren um wenig zu wissen.

  11. Gerd Zimmermann
    September 9, 2020 um 10:02 am

    Lieber Manfred

    fx gleich Integral über
    so und so.

    Ein Architekt benötigt einen Nullpunkt, Einfügepunkt genannt.

    Sonst landet die geplante Dachrinne auf den Dach.

    Ein Physiker benötigt auch einen Nullpunkt
    nur nennt er diesen Urknall.

  12. September 9, 2020 um 10:30 am

    Nochmal zum Thema Medien und ihre Wichtigkeit:

    „US plutocrats conveniently control most of the world’s media and have a huge network of “charitable” foundations and affiliated NGO institutions all over the world. This network has been used for generations as a tool for influencing media, educational institutions, governments and international organizations, for social engineering and ideological control.
    […]
    Thus we can safely conclude that forces capable of organising worldwide media campaigns and influence the corridors of power do exist.
    […]
    Already in 1928, Edward Bernays, considered the father of public relations in America, wrote:
    .
    „In almost every act of our daily lives, whether in the sphere of politics or business, in our social conduct or our ethical thinking, we are dominated by the relatively small number of persons…who understand the mental processes and social patterns of the masses. It is they who pull the wires which control the public mind.”
    […]
    To organise a worldwide campaign changing life in the whole world, a force that deserves to be called a shadow government is needed. Theodore Roosevelt, who was US President from 1901 to 1909, informed the world that:
    .
    „Behind the ostensible government sits enthroned an invisible government owing no allegiance and acknowledging no responsibility to the people.”
    .
    He called this shadow government “the unholy alliance between corrupt business and corrupt politics.”
    […]
    we can conclude that the Plutocratic Influence Network was created for influencing education, public opinion and governments. It may even alter our most basic and private attitudes by making use of covert propaganda and fake social “research”. The plutocrats have huge resources and many thousands of trained professionals to perform these tasks. Therefore, they are very likely to have the appropriate tools required to create a false pandemic.
    […]
    One reason for a “pandemic” might be to extract benefits from the widespread economic disruption resulting from lockdowns. It is quite likely that the big companies will be able to swallow up their smaller competitors, who were often forced to close their doors by the local authorities.
    […]
    American billionaires are now nearly 20% richer than they were at the start of the coronavirus pandemic, according to a new report by the Institute for Policy Studies.
    .
    Pharmaceutical companies will be certainly interested in vaccination profits.
    […]
    Atomization of society, breaking up community solidarity, eroding all non-monetary connections between people, destroying family relations and weakening blood ties, is a long-standing plutocratic project. Now, using this fake pandemic, the plutocrats have gone even further, now they train us to see each other not as friend, not as brother, not even as a source of profit, but mainly as a source of mortal infection.
    .
    This message is conveyed not only verbally through the mass media; we are physically compelled to keep our distance, shamed into refusing our neighbor’s handshake, and threatened with fines for being seen without a mask. The physical aspect of social engineering is more effective than simple verbal brainwashing and it makes the social changes more permanent.
    .
    Physical restraint creates social habits that will be difficult to break in the future.“

    Quellen: https://dudeweblog.wordpress.com/aktuell/

    • Axel
      September 10, 2020 um 1:43 pm

      Der Dude macht einen prima Job – früher hatte er hier auch mitkommentiert.

      Traugott Ickeroth bietet uns seit 179 Tagen einen Liveticker an – mein täglicher Begleiter, um mental diesen Wahnsinn zu überstehen: https://traugott-ickeroth.com/liveticker/

  13. No_NWO
    September 9, 2020 um 10:40 am

    Mit Nietzsche gesehen, ist „Mensch“ der, welcher sich in der Kosmologie des Geist-Materie-Dualismus eingerichtet hat. Jene Kosmologie zeichnet sich durch Geringschätzung bis hin zu Verachtung des Materiellen aus, wobei unter das Materielle Mensch(!), Natur und Welt subsumiert sind. Dies die geistige Verfassung des abendländischen Menschen seit Plato, so Nietzsche.

    Platos «Der Staat» läßt sich vollauf als Blueprint der NWO lesen! Nicht zufällig so auch Nietzsches Diktum, das Christentum – welches in weltanschaulicher Nähe zu Platos Denken steht – sei „Sklavenreligion par excellence“. Und obschon säkularisiert, so Nietzsche, sei die Moderne mit ihrer Auffassung, Mensch, Natur und Welt seien materielle Maschinen, die „höchste Blüte des Christentums“. Und in der Tat hat das Kirchenkonzil von Nicäa dem Menschen Ende des 7. Jahrhunderts als Seinssubstanzen allein noch Leib und Seele zuerkannt, ihm die dritte Seinssubstanz aber, den Geist, abgesprochen. Logisch, da das Wesentliche des Geist-Materie-Dualismus ist, Geist und Materie als sich unversöhnlich befehdende Substanzen anzusehen — am Ende der Welt werde alle Materie – sprich: leiblicher Mensch, Natur und Welt – zerstört sein und der Geist, Sphäre des Göttlichen, allein übrigbleiben. (Das Materielle erklärt sich dann eine Schöpfung des Teufels!)

    Nietzsches Antidot gegen diesen Wahnsinn ist sein „Übermensch“. Aber wer oder was ist ein Übermensch. Mit Nietzsche gesehen, etwas höchst Simples: Wir alle, die wir uns aus dem Fühlen, Denken und Wollen des Geist-Materie-Dualismus gelöst haben. Wir Übermenschen sind die Überlebenschance der Spezies Mensch.

    Befreie deinen Verstand. Aller Irrtum muß weichen. Aller Wahn untergehen.

  14. Martin Bartonitz
    September 9, 2020 um 3:24 pm

    Noch ein Finanzexperte zu dem, was unsere Eliten an Agenda für uns vorsehen:

  15. Gerd Zimmermann
    September 9, 2020 um 9:56 pm

    @ Platos «Der Staat» läßt sich vollauf als Blueprint der NWO lesen!

    Veto

    Platon schreibt im
    Der Staat

    Der Staat sollte von Leuten geführt werden die die geistige Reife,
    Stufe 6, siehe Nirmalo erreicht haben.

    Die heutige Wissenschaft befindet sich noch im Kleinkindalter.
    Bei Nirmalo Stufe 2 genannt.

    Ich nenne die heutige Wissenschaft einfach nur Krabbelgruppe.

    Wie kann man MMS mixen ohne zu wissen wie Wasser entsteht.

    Alles Wasser der Erde im Urknall komprimiert.
    Manfred, ich würde mich schämen.

    • September 10, 2020 um 10:51 am

      Weder du noch Nirmalo noch sonst jemand aus der peace und Esoterik-Fraktion haben das Recht, zu behaupten, daß ihre Version von „geistig reif“, die einzig Wahre und deshalb auch gültige sei.

      Hört doch einfach damit auf, das zu behaupten. Kennzeichnet eure „Aussagen“ als „Meinung“ und gut ist.
      Meine Meinung: Eure Aussagen zeugen von geistig unreifen Menschen, die nicht fähig / willens sind, Realitäten anzuerkennen und sich deshalb in esoterischen Einheitsbrei flüchten. Der Schreiber „Zimmermann“ noch dazu in irgendwelche physikalischen Abstrusitäten, für die sich kein normal denkender Mensch interessiert, weil sie irrelevant sind fürs Leben.

      • September 12, 2020 um 7:14 pm

        .
        Geistige Reife
        als Spiegel einzubeziehen
        ist kein Muß, sondern ein Angebot.

        teutoburgswaelder: „Weder … Nirmalo noch sonst jemand … haben das Recht, zu behaupten, daß ihre Version von „geistig reif“, die einzig Wahre und deshalb auch gültige sei.“

        3 x 3 = 9 ist kein Naturgesetz, sondern bezieht sich auf ein Konstrukt des Adam Ries.

        Du brauchst dich auf das Konzept
        dieses Mannes nicht einzulassen.

        Daß heute Samstag sei, ist nicht objektiv der Fall, sondern gilt aufgrund einer „Vereinbarung“ auf das Konstrukt des Papstes Gregor des 13ten, namens Kalender. Ein ähnliches Konstrukt geht auf den Imperator Julius Caesar zurück.

        Es gibt viele nützliche Konstrukte die
        wir entweder nutzen oder nicht nutzen.
        Das Leben hängt nicht von ihnen ab.

        Will man das jeweiliges Verhalten eines Menschen, seine Entscheidung und vieles andere verstehen, ist diese 7-fältige Differenzierung der Geistigen Reife von großem Nutzen. Das gilt auch für das eigene Verhalten und Denken in einer konkreten Situation.

        Einiges kann ohne die Einbeziehung der
        Geistigen Reife gar nicht verstanden werden.

        Derzeit ist es so, daß Intelligenz, Klugheit und Erinnerung sehr geschätzt sind (siehe IQ-Test), aber Empathie, Weisheit und eben die Geistige Reife… teils nahezu unbekannt sind.

        Soll eine Gemeinschaft (oder eine Gesellschaft) langfristig gut leben können, müssen Weisheit, Reife und Empathiefähigkeit an bestimmten Stellen in einem bestimmten Maße wertgeschätzt werden.

        Das ist alternativlos.
        Und es ist möglich…

        Schließlich sind wir Menschen.

  16. Gerd Zimmermann
    September 9, 2020 um 10:10 pm

    @ des Geist-Materie-Dualismus

    Veto

    Es gibt keinen Geist-Materie_Dualismus

    Kant erklärt das sehr genau.

    Leider unverstanden.
    Von den möchtegern Professoren für Philosophie der
    heutigen Zeit.

    Von den möchtegern Physikern ganz zu schweigen.
    Aber den Job erledigte ja schon Dürrenmatt.

  17. Gerd Zimmermann
    September 11, 2020 um 9:55 am

    @ Deine Zukunft als rechtloses Nutzvieh

    So etwas kann nur ein Mensch sagen der nicht wiess was der Mensch ist.

    Der Mensch ist verkörpertes Bewusstsein.
    Wir leben in einen Zweiwegeuniversum.

    Die Theorie der Wissenschaft wir leben in einen Einweguniversum
    ist vollkommen unbegründet.
    Denn die Urknalltheorie ist bis heute noch nicht bewiesen.
    Auch keine Atommodelltheorie.

    Denken, nachdenken und nicht glauben was dir so alles erzählt wird.

    .

  18. Gerd Zimmermann
    September 11, 2020 um 10:26 am

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.

    – Salvador Dali

    Wer lesen kann sollte sich diesen Satz einmal durchlesen.
    Nur wenige Menschen wissen dass das was wir Leben nennen
    in Wirklichkeit nur ein Wachtraum ist.

    Bewusstsein schläft nie, der Grund warum wir die ganze Nacht träumen.

    Bewusstlosigkeit kann es nicht geben. Darum weiss kein Arzt.
    Nahtoderfahrungen sind ein Indiz dafür.
    Nahtoderfahrungen wurden schon wissenschaftlich untersucht, erfolglos.

    Tja, wer nicht weiss was Bewusstsein ist wird weiterhin
    bei Nebel, in Dunkelheit mit Stöckern nach dem Weg suchen.

  19. Gerd Zimmermann
    September 11, 2020 um 10:44 am

    Walter Russell schreibt in seinen Buch
    Fernstudienbuch Kosmisches Bewusstsein
    erhältlich im Genius Verlag, von Dagmar Neubronner dieses Buch.

    Kosmisches Bewusstsein, der Kosmos ist nichts anderes als das
    Wissen um die Alleinheit des Kosmos.

    Wer will schon um die Alleinheit und seine eigene Unsterblichkeit wissen.

  20. Gerd Zimmermann
    September 11, 2020 um 11:03 am

    Obwohl wir in der Gesellschaft Konstrukte wie Uhr und Kalender nutzen, gibt es keine Zeit. Sie „entsteht“ erst (bzw. die Idee von „Zeit“ wird erst dann gebraucht), wenn wir z.B. über unsere Augen Bewegung registrieren und in der Folge ein nicht-intellektueller Part des Verstandes „Bewegung“ interpretiert.

    Raum ist ebenfalls eine kognitiv konstruierte Idee, die auf der 3D-Ebene natürlich ihren Sinn hat – obwohl in Wirklichkeit gar kein Raum existiert.

    Bewußtsein kennt weder Masse, noch Bewegung, noch Physik, noch Raum und Zeit.

    Wir können das gut morgens beim Wachwerden, am Ende einer Traumsequenz beobachten: Wenn wir genau hinsehen, besteht das, was wir erzählen können, zu 98% aus Interpretation.

    Wir interpretieren das Traum-“Geschehen“ nach unserem Weltbild, nach unseren Vorstellungen und Werten, nach unseren Konditionierungen und nach unseren Erfahrungen in der Welt des Physischen:

    Aufgeschnappt bei Nirmalo

    Wie soll man diese Einfachheit einen Halbgott in weis, einen Titeltäger
    oder einen Würdenträger vermitteln.

    Fast unmöglich.

    Es sei denn dieser Mensch sucht seine eigenen Wurzeln.

  21. Gerd Zimmermann
    September 11, 2020 um 1:04 pm

    Das, was wir zu sehen glauben, ist eine – zumeist unbewußt ablaufende – Interpretation, ist unsere Deutung.

    Eine kleine, unbewußte Ecke unseres Verstandes produziert es – ob wir das wollen, oder nicht. Wir werden nicht gefragt. Nicht einmal mit einem vermeintlich starken Willen können wir gegen die Machenschaften „unseres“ Verstandes etwas ausrichten. Die Graphik zeigt es: Hier schiebt sich eine „Gestalt“ – in Form eines weißen Dreiecks in den Vordergrund, die gar nicht existiert. Der Verstand erschafft sie einfach… aus dem Nichts.

    Und das betrifft nicht nur die Nichtexistenz dieses weißen Dreiecks (und dem „darunter“). Unser Verstand macht das ständig so, ohne daß wir dagegen Einspruch erheben könnten, ja ohne daß wir es überhaupt bemerken:

    Aufgeschappt bei Nirmalo

    Veto

    Das was wir zu sehen oder zu hören glauben
    gehört in das Reich der Märchen.
    Nennen wir es Erwachsenenmärchen, eine Traumwelt.

    Die meisten Menschen leben in dieser Märchenwelt.
    Beispiel gefällig ? Martins Blog.
    In der Wirklichkeit existiert dieser Blog überhaupt nicht.
    Weshalb ich Martin auch frage, wofür diese Zensur.
    Er versteht meine Sprache nicht, die Sprache der Sprachlosigkeit.

    Denken ist sprachlos, fühlen ist Materie wahrnehmen.
    Das die Materie vor der Wahrnehmung gedacht werden muss
    ist bei Kant nachzulesen, wer lesen kann.

  22. Gerd Zimmermann
    September 11, 2020 um 1:58 pm

    Das was wir zu sehen oder zu hören glauben
    gehört in das Reich der Märchen.

    ABER

    in jeden Märchen steckt auch ein Funke Wahrheit.

    Und wenn sie nicht gestorben sind dann…….

    Ich hatte das Tula mitgeteilt,
    mir doch egal in welchen Leben ich sie wieder treffe.

    Spätestens wenn sie die Geistige Reife erreicht hat.

    Geistige Reife lässt sich nicht beim sezieren finden,

    ABER

    das wissen die Pathologen nicht.
    Auch nicht die Physiker.

    Leonardo da Vinci stellte den Menschen in der Würfel Kugel dar.
    Wer hat schon Wissen darum, was er sich dabei dachte.
    Nirmalo, Du, aber die Corona Anhänger garantiert nicht.

    Von wegen, der Mensch ist Nutzvieh.

    Corona ist eine kosmische Notwendigkeit.

  23. Gerd Zimmermann
    September 11, 2020 um 4:52 pm

    @ als „billig“ ist dieses Vorgehen nicht zu bezeichnen.

    Wieso ?

    solange es man Dir mit Profit verkauft.

  24. Gerd Zimmermann
    September 12, 2020 um 8:01 pm

    @ Selbst die derzeit teuerste Maschine der Welt
    hat keinen Wert, wenn sie nicht gebraucht wird.

    Cern bei Geneve.

    Erkläre das einmal Martins Fachkollegen.

    Sie haben das Gottesteilchen gefunden.

    Aber nicht Gott.
    Möge Martin niemals über so etwas nachdenken.

Comment pages
  1. September 12, 2020 um 12:53 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: