Startseite > Gesellschaft > Befreie deinen Verstand

Befreie deinen Verstand

Tue ihn unter deine Füße!

Befreie deinen Verstand. Aller Irrtum muss weichen, aller Wahn untergehen. Wähle deine Waffen erst, wenn du verstanden hast, wer der Widersacher ist. Sodann gehe, ihn unter deine Füße zu tun!

Tust du es nicht, wird er es tun. «Tiefer Staat» wird er geheißen. Doch sein wahrer Name ist Herrschaft von Verbrechern, Tyrannei.

•••

Zitiert aus dem Buch Das System von Prof. Dr. Hand Herbert von Arnim

Befreie deinen Verstand

Was untergehen muss, sind die falschen Vorstellungen, die Illusionen. Vor allem jene eine und riesenhafte, die sichtbare Politik sei die Fabrik der Macht. Irrtum! Die Politik ist nur das Schaufenster der Macht. Welches hierzulande zudem noch von der Besatzungsmacht dekoriert ist. Letztere ist die hierzulande eigentliche Fabrik der Macht.

Wäre Deutschland souverän, bestünde die Fabrik der Macht jedoch allein aus den Abstimmungen der Interessen der drei gesellschaftlich maßgeblichen Apparate, die da sind:

• Staat (Verwaltung, öffentliche Dienste, Richterschaft, Streitkräfte und Polizeien)

• verbändische Arbeit (Gewerkschaften)

• verbändisches Kapital (Arbeitgeberorganisationen)

•••

In souveränen Staaten nun entscheiden zwei Faktoren über den Ausgang des Kampfs um Recht und Freiheit. Nämlich die Unabhängigkeit jener drei Apparate und das Gelingen ihrer Interessenabstimmungen. Auch unter den allergünstigsten Bedingungen bliebe es aber eine Illusion zu denken, das Volk sei die Fabrik der Macht. Demokratie kann nie mehr als Illusion sein, ein leeres Versprechen.

In seiner Eigenschaft als Öffentlichkeit kann das Volk aber eine Kontrollinstanz sein, welche der Erringung der Alleinherrschaft eines der Apparate über die beiden anderen wehren und auf diese Weise verhindern kann, dass aus einer das Recht respektierenden freiheitlichen Republik eine Tyrannei wird, die Herrschaft von Verbrechern.

Eine Tyrannei würde entstehen, sobald einer der Apparate die Loyalität des waffentragenden Arms des Staates ganz auf seine Seite ziehen könnte, Armee und Polizeien. Wer diese Loyalität auf sich vereinigen kann, erlangt diktatorische Gewalt.

Denn die Waffenträger sind das Fundament der Fabrik der Macht. Ein allerdings mit Geist beseeltes Fundament und so auch eines, das seine Wahl trifft für oder gegen die Republik. Weswegen sich der Kampf um Recht und Freiheit mitnichten an den Wahlurnen entscheidet. Er entscheidet sich an dem Geist einer Gesellschaft insgesamt. Und so auch an dem Geist all der vielen und jedes einzelnen in den Streitkräften und Polizeien.

Schauen wir mit diesem Wissen auf Deutschland, so heißt dies, daß die Frage, ob Republik oder Tyrannei sich für uns in den USA entscheidet. Denn die Loyalität der US-Streitkräfte, des stärksten bewaffneten Arms in der deutschen Gesellschaft, gehört allein den USA. Sie gehört einer USA, welche lange schon auf dem Wege in eine Tyrannei ist. Denn wie Robert F. Kennedy jr. am 28. und 29.08. in Berlin offen angesprochen hat, hat sich in den USA ein sogenannter Tiefer Staat gegen die Freiheit und Selbstbestimmung der demokratischen Republik USA verschworen.

Jener Tiefe Staat zielt nicht erst seit der Ermordung von John F. Kennedy auf den Machtgewinn über die drei Apparate und nun sogar auf die Zerschlagung des Nationalstaats USA. Und hofft, auf diese Weise die Loyalität der US-Streitkräfte sowie der US-Polizeien für sich zu gewinnen.

Es ist jenem Tiefen Staat zudem gelungen, sich mittels verbrecherischer Methoden einen dominierenden Einfluß auf die Politik nicht nur der USA, sondern auch aller anderen westlichen Nationalstaaten zu verschaffen. Deutschland steht als besetztes Land bereits seit Ende des Zweiten Weltkriegs schon unter maßgeblicher Einflußnahme jenes Tiefen Staats.

Weswegen sich in den drei großen gesellschaftlichen Apparaten Deutschlands ebenfalls Strukturen eines Tiefen Staates eingenistet haben! Unsichtbar, hinter den Kulissen, in der Anonymität der Apparate, stehen eides- und gesetzestreue Beamte, Richter und Funktionäre Seilschaften schwerkrimineller politischer und verbändischer Apparatschiks gegenüber, welche letzteren sich um bösartige elitaristische Weltanschauungen scharen und ihren Zusammenhalt aus verschiedensten Ausschweifungen bis hin zur gemeinschaftlichen Begehung von schweren Verbrechen gewinnen — indem sie sich gemeinschaftlich kompromittieren also. Was sie juristisch angreifbar und so zugleich von der Protektion der Besatzungsmacht abhängig bzw. zu willfährigen Handlangern des Tiefen Staats der USA macht.

Mit jenen Seilschaften aus kriminellen Beamten und Funktionären wuchert der Krebs von Faschismus, Irrationalität und Wahn. Könnten diese Seilschaften nicht mehr durch den § 146 GVG von der Politik juristisch gedeckt werden, würde im Gebälk der gesellschaftlichen Institutionen ein Heer von Asseln sichtbar, welches dieses Gebälk zernagt. Das ist der Feind.

Also Vorsicht, nicht gegen Windmühlen kämpfen wie z.B gegen Frau Merkel. Alle von Frau Merkel verfolgten Politiken und Agenden werden vom Tiefen Staat der USA diktiert. Insbesondere die deutsche und europäische Klima-Agenda (Agenda 2030) sowie die ruinösen Corona-Maßnahmen, welche beide zusammen der zentrale Hebel zur Unterwerfung Deutschlands und Europas unter die vom Tiefen Staat der USA angestrebte Neue Weltordnung sind. Der alleinherrschende Tyrann hierzulande ist der von seinen deutschen kriminellen Seilschaften in Staat, Arbeit und Kapital vertretene Tiefe Staat der USA.

Die Schlacht um Recht, Freiheit und Republik beginnt in den Apparaten und wird um letztlich die Loyalität der Waffenträger geführt. Da diese Schlacht nur geistig entschieden werden kann, würde ein Bürgerkrieg lediglich die Niederlage der Eides- und Gesetzestreuen anzeigen — eine geistige Niederlage von Wahrheit und Rationalität, von Freiheit und Recht sowie von Brüderlichkeit und Republik.

Also denkt nicht einmal daran, eine Waffe in eure Hände zu nehmen. Wer dies tut, gesellt sich zur anderen Seite, zum Tiefen Staat. Ein mit geistigen Waffen geführter Krieg kann nur mit geistigen Waffen gewonnen werden.

Befreie deinen Verstand. Aller Irrtum muß weichen, aller Wahn untergehen.

Euer No_NWO

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
  1. September 9, 2020 um 9:45 pm

    .
    Wie jeder selbst herausfinden kann, ist
    das JETZT grad mal ein Atemzug lang.

  2. September 9, 2020 um 9:58 pm

    .
    Bis der Vorhang fällt.

    Wir können auch schon früher hinter
    den Vorhang blicken ― bevor er fällt.

  3. Gerd Zimmermann
    September 9, 2020 um 10:23 pm

    @ Wir können auch schon früher hinter
    den Vorhang blicken ― bevor er fällt.

    Versteht keine Sau das Du damit die Schöpfung eines Universums meinst.

    Ob der Blick hinter den Vorhang oder hinter Spiegel.

    Sie konsumieren Werbung.
    Corona ist nichts anderes als Werbepause.

    Wer hat kein Handy ?
    Das ist ja schon Werbung für Konsum.

    Erreichbarkeit ist ideologische Kriegsführung
    und ihr zahlt Sold an den Netzbetreiber.

  4. Fluß
    September 13, 2020 um 1:40 pm

    Sich infizieren bedeutet nicht, daß man einen Infekt hat. DAS wird aber suggeriert.
    Ein positiver AIDs-Test (Hilfs-Test, übersetzt, aid heißt Hilfe) wird immer angeZWEIfelt, deswegen wird immer ein zweiter gemacht.

    Ein Hendrick Streeck läßt nun verlauten, daß es keine Übersterblichkeit gibt, deswegen sollte sich nicht nur auf die Infektions-Zahlen beschränkt werden.
    Er meint wohl eher, die Auflistung von angeblichen Infizierten, aber ohne Infekte.
    Mal davon abgesehen ist der Begriff Infekt sehr breitflächig angelegt, da es da um Symptome geht und Symptome konnen auch durch Umwelt-Gifte wie Strahlung erzeugt werden.
    In China (Schulen) sollen Kinder oft rausgehen (Weitblick für die Augen) und Atropin-Weitblick-Gabe und drinnen anderes Licht. So entsteht keine Kurzsichtigkeit, also keine Brille..

    Diese angebliche Pandemie zwingt Eltern und Kinder in die Kurzsichtigkeit. Digitalisierung genannt.

    „““ Corona-Maßnahmen: Alles nur mündlich!
    12. September 2020, 14:46

    Die Einschränkungen im Rahmen von Corona sind ein massiver Eingriff in die Grundrechte. Als jetzt ein Gericht versuchte, sie zu überprüfen, stellte sich heraus: Es gibt keine Akten dazu. Und in der Presse wird das kaum thematisiert.
    https://www.reitschuster.de/post/corona-massnahmen-alles-nur-muendlich/

    Da paßt auch der eine Text, wo Länder Geld bekommen, wenn sie einen auf corona-Virus machen. Machen aber nicht alle mit.

    Streeck:

    „““ https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-zahlen-aktuell-virologe-strategiewechsel-reiserueckerer-quarantaene-nrw-bayern-rki-statistik-r-wert-zr-90039242.html

    Corona in Deutschland: Bekannter Virologe fordert Strategiewechsel für die Pandemie

    Update vom 13. September, 10.44 Uhr: Es sei Zeit für einen Strategiewechsel im Umgang mit der Corona-Pandemie, sagt der Virologe Hendrik Streeck. Der Professor der Universität Bonn plädiert in einem Interview mit der Welt am Sonntag dafür, sich bei der Bewertung der Situation nicht allein auf die reinen Infektionszahlen zu beschränken. Denn die Zahl der positiv getesteten Personen in Deutschland und Europa steige zwar signifikant an. „Gleichzeitig sehen wir aber kaum einen Anstieg der Todeszahlen“, so Streeck.

    Er begründet seinen Vorschlag zum Richtungswechsel mit einer Neuinterpretation der Infektionszahlen. Zwar sollte man die Ansteckungsfälle weiterhin grundsätzlich so niedrig wie möglich halten, aber gesellschaftlich betrachtet seien symptomlose Infektionen nicht zwangsweise schlimm. „Je mehr Menschen sich infizieren und keine Symptome entwickeln, umso mehr sind – zumindest für eine kurzen Zeitraum – immun. Sie können zum pandemischen Geschehen nicht mehr beitragen“, führt der Virologe aus.

    Streeck betonte außerdem, dass niemand – kein Politiker, kein Virologie, kein Epidemiologe – den einen, richtigen Weg im Umgang mit der Pandemie kenne. „Wir können nur ausprobieren – und wir müssen auch Fehler machen dürfen“, schließt Streeck.
    Neue Corona-Regel für Reiserückkehrer in Deutschland scharf kritisiert – „faktisches Berufsverbot“

    Update vom 13. September, 8.36 Uhr: Wer aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss ab dem 1. Oktober in jedem Fall für fünf Tage in Quarantäne. Erst dann kann diese mit der Vorlage eines negativen Testergebnisses beendet werden, wie Bund und Länder beschlossen haben. Der Deutsche Reiseverband kritisiert die neue Regel scharf. Sie sei ein faktisches Berufsverbot für die Branche. „““

    Übrigens ist *Lauterbachs EX-Frau Epidemologin und sieht die Maßnahmen auch als kritisch, also kriminell, gegen das Grund-Gesetz.

  5. Gerd Zimmermann
    September 13, 2020 um 2:02 pm

    @ Sich infizieren bedeutet nicht,

    Fluss

    sich informieren bedeutet den Ursprung des Universums zu kennen.

    Bist Du darüber informiert ?
    Dann informiere dich.

    Jeder Mensch hat Zugriff auf diese Information.

  6. Fluß
    September 13, 2020 um 2:50 pm

    Mal etwas aus A. Petrov`s Pdf Die Erschaffung der Welt:

    “ Wozu sage ich das alles? Eben dazu, dass es verschiedene Realitäten gibt, einschließlich der verborgenen, geistigen, die in unser Bewusstsein hauptsächlich durch die Zirbeldrüse und die rechte Großhirnhemisphäre eindringen und unser Leben beeinflussen. Deshalb wissen Einige, und Andere „sehen“ im Sinne von Visionen. Aber das Wissen ist schwer fassbar, veränderbar, es verfeinert sich ständig, wird abgelehnt, ist ersetzbar… Und die Vision ist der irrationale Weg, der zum Ursprünglichen führt, zu dem, was es schon gab, sogar als es uns noch nicht gab. Und auf diesem Wege ist es nicht unbedingt nötig, die Anatomie zu kennen, um einen Menschen zu heilen. Es reicht aus, sich in die Position des Schöpfers zu begeben – und der Erfolg ist gewährleistet. Die Frage besteht nur darin, ob gewisse höhere Kräfte es zulassen, diese Position einzunehmen.
    Das Vakuum, das in der Übersetzung aus dem Lateinischen „Leere“ bedeutet, zeigt sich real nicht als ein leerer Raum, sondern als eine gewisse informative Umgebung, die in sich über 99 Prozent der Informationen des Universums trägt. Es gibt Gründe anzunehmen, dass neues Wissen sich wie ein Produkt aus der Wechselwirkung des Bewusstseins mit dem informativen Feld bildet, welches Wemadski als das Feld der Vernunft bezeichnete. Es entsteht der Eindruck, dass der Mensch ein psychophysisches Objekt ist. Er befindet sich in einem gewissen Strom der Formbestimmung zwischen Mikro- und Makrokosmos und ist sowohl Objekt als auch Subjekt des Transformationsprozesses.

    Die Wissenschaft kommt heutzutage, vor allem in den Bereichen der Physik, der Chemie, der Biologie, der Genetik, der Informatik und auch der Psychologie zu paradoxen Paradigmen, die früher noch als Gotteslästerung bezeichnet wurden: Zwischen dem Materiellen und dem Ideellen gibt es keine unpassierbare Barriere, das Eine kann mühelos in das Andere transformiert werden. Man kann sogar, in Zusammenhang mit der Entdeckung des Biocomputers, die folgende Behauptung aufstellen:

    Der Geist und der Gedanke werden unter bestimmten Bedingungen in ihrer direkten Einwirkung auf den Außenraum haptisch fühlbar. Die mentalen und physischen Prozesse haben keine realen Unterschiede – sie stellen lediglich verschiedene Zustände eines Ganzen dar. Die gedankliche Einwirkung auf materielle Objekte erwirbt langsam den Status einer wissenschaftlichen Tatsache.

    Aus dem oben Dargelegten folgt die Schlussfolgerung: Die Welt ist psychophysisch. Eine vom Bewusstsein abgespaltene, isolierte physische Welt gibt es nicht und kann es auch nicht geben. Am Anfang war wirklich das Wort. Aus dem Nichts kann etwas erschaffen werden und aus den virtuellen Prozessen kann körperliche Kraft entstehen. Eben deshalb bestehe ich darauf:

    Der mentale oder semiotische Raum des Menschen ist nicht nur die strukturierte Gesamtheit der persönlichen, geistigen, emotionalen, sozialen und historischen Erfahrung, die in seinem Bewusstsein und der Umwelt durch spezielle Projektionen als Hologramme gefestigt ist, sondern auch ein feinmaterieller Relaissender, der über Eigenschaften beliebiger Strukturen des Kosmos und des physischen Vakuums verfügt. Deswegen sollte die Evolution des Menschen als eine Realisierung der Potentiale, die in der Natur tatsächlich vorhanden sind, betrachtet werden.

    Und die Frage nach der wissenschaftlichen Weltanschauung in Zusammenhang mit dem Phänomen des Biocomputers ist nicht nur eine philosophische Frage. Es ist auch die Frage des Überlebens der Menschheit und die Suche nach alternativen Wegen seiner Entwicklung. „

  7. Fluß
    September 13, 2020 um 4:23 pm

    Danisch bekommt keine Info über FFF-Demo-Veranstalter, aber andere bekommen Info´s über Volks-Demo-Veranstalter (Populatur bzw. als rechts dargestellt).

    Und wie bei Reitschuster gesehen, wo eine Mainzer Anwältin die RECHTS-Lage einsehen wollte wegen der angeblichen Corona-Virus-Maßnamen und es keine Akte dafür gibt, zeigt sich, daß die BRD nicht dem Volk dient, sondern das Volk als Fußabtreter benutzt wird und als populistisch/rechts eingestuft wird.

    Es ist ja bekannt, daß die FFF-Kiddies Elite-Kinder sind und die Elite sieht sich nicht als Volk. Also unbedingte Bewußtseinsausdehnung gegenüber dieser Elite-Kinder.
    Unter diese Kiddies fallen auch viele in der Parteien-Politik, viele bei der Partei die Grünen. Die jetzigen Alten sind Elitepolitisch erst so weit hochgehievt worden.

    Danisch stellte auch fest, daß einige die Wahlmöglichkeit ab 16 Jahren wollen, gleichzeitig gelten Flüchtlinge erst ab 18. Lebensjahr nicht mehr als Kind. Daran ist auch erkennbar, daß eine Elite sich die Gesetze dreht und diese Elite das Volk verachtet.
    Und wenn Kinder kein Deutsch können, wenn Schulpflicht besteht, werden sie vor den Computer-Übersetzer geparkt.

    Reitschuster: https://www.reitschuster.de/post/corona-massnahmen-alles-nur-muendlich/

    „““ Die Mainzer Rechtsanwältin Jessica Hamed hat vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in Ansbach gegen die Einschränkungen im Zuge der Corona-Krise im Frühjahr geklagt. Sie bestreitet, dass diese verhältnismäßig waren: insbesondere die Eingriffe in die Bewegungsfreiheit, die Versammlungsfreiheit und das Recht auf freie Berufsausübung. Im Rahmen des Verfahrens kam nun Erstaunliches zu Tage: Laut Bayerischem Gesundheitsministerium sind keinerlei Akten zu den Entscheidungsprozessen vorhanden.
    Die Juristin klagt nun, es sei deswegen überhaupt nicht möglich, herauszufinden, auf welcher Basis die Beschlüsse ergingen. Damit sei eine juristische Überprüfung massiv erschwert. Denn es fehlen etwa die Angaben, auf Grundlage welcher Gefahrenprognose der Freistaat seine Entscheidung traf. Die Justiz könne nun auch gar nicht überprüfen, ob den Behörden überhaupt klar war, dass sie Rechtsgüter abwägen mussten. Und wie genau diese Abwägung ausfiel. Also warum etwa die Behörden zu dem Schluss kamen, dass die Gesundheitsgefahr schwerer wiegt als die Grundrechte.
    Das Bayerische Gesundheitsministerium machte über eine Sprecherin geltend, bei Verordnungen wie denen zur Corona-Pandemie gebe es keine Vorschrift, alles zu dokumentieren. Zudem habe damals Zeitnot geherrscht und der Forschungsstand ändere sich laufend.
    Juristen wundert diese Begründung. Tatsächlich sei zwar im Gesetz nicht vorgeschrieben, dass jede Verordnung in ihrer Entstehung bzw. ihre Gründe dokumentiert werden. Dies ergebe sich aber aus dem allgemeinen Prinzip der Rechtsstaatlichkeit der Verwaltung, so der Regensburger Juraprofessor Gerrit Manssen. https://www.br.de/nachrichten/bayern/staatsregierung-keine-akten-zu-corona-beschluessen,SA6NyUL
    Nur so sei es nämlich möglich, dass die Gerichte Verwaltungs-Entscheidungen überprüfen könnten.
    Verstößt Söders Regierung gegen die eigenen Richtlinien?
    Bayerns Gesundheitsministerium verweist lediglich auf Berichte des Robert Koch-Instituts, des Landesamtes für Gesundheit und Gespräche mit Medizinern. Für die Klägerin Hamed ist das nicht ausreichend. Ihrer Ansicht nach müssten die Entscheidungsprozesse transparent sein für die Bürger. Diese müssten nachvollziehen können, was genau die Grundlage für den Lockdown und das Aussetzen von Grundrechten war. Dazu müsse bekannt sein, wie Besprechungen genau verliefen, wie die Argumentation und die Abwägung ausfielen.
    Fast ebenso erstaunlich wie das Fehlen von Unterlagen für die massivsten Grundrechts-Einschnitte in der Geschichte der Bundesrepublik ist der Umgang der Medien damit. Man sollte davon ausgehen, dass sich Journalisten, die ihren Beruf ernst nehmen, auf so einen möglichen Fehler der Regierung stürzen. Genau das Gegenteil ist aber der Fall. Bis auf zwei Berichte. „““

    Danisch: https://www.danisch.de/blog/2020/09/11/ein-freitags-bettelbrief-von-kira/

    „““ Ich hatte doch im Blog beschrieben, dass mir die Berliner Polizei partout nicht verraten will, wer die Fridays for Future-Demo hier in Berlin beantragt hat.

    Was erstaunlich ist, weil ich ihnen in dem Punkt schon mit Hinweis auf eine Verwaltungsgerichtsentscheidung widersprochen habe, wonach sich der Veranstalter einer Demo selbst exponiert und in die Öffentlichkeit stellt, und deshalb die Polizei auf Anfragen herausgeben muss, wer Veranstalter ist.

    Finde ich auch etwas widersinnig, dass man eine Demo anmelden können soll, ohne das Dritte erfahren dürfen, wer da demonstriert. Immerhin muss ich auch ein Impressum vorhalten.

    Nachdem ich da über ein Jahr nichts gehört hatte und schon überlebt habe, ob mir die Sache eine Untätigkeitsklage wert ist, bekam ich diese Woche überraschend Post vom Justiziariat des Polizeipräsidenten in Berlin. Man wolle meinem Auskunftsersuchen nur teilweise entsprechen, weil die Angabe, wer die Demo angemeldet hat, ja ein personenbezogenes Datum ist, und man deshalb deren gegen meine Interessen abwägen müsse. (Insoweit richtig, aber die Rechtsprechung sagt halt, dass in solchen Fällen die Abwägung zugunsten des Anfragenden läuft.) Ohne jegliche Begründung behaupten sie nun, die Abwägung sei gegen mich verlaufen. Welche Gedankengänge dazu führen mögen, dass jemand, der die Demo am Brandenburger Tor mit Bühne und Fernsehen und Pi Pa Po veranstaltet, ein besonders starkes Interesse habe könne, dabei geheim zu bleiben, geben sie nicht zu erkennen.

    Und so teilt mir der Polizeipräsident unter Übersendung einer Kopie der Anmeldung, aus der die Namen entfernt wurden, mit, dass es eine Demo „Fridays for Future” gegeben habe – was ja aber schon Gegenstand meiner Frage war. Dazu eine Kostenrechnung über 5 Euro.

    Die verarschen einen nach Strich und Faden. Wir haben da ja jetzt so eine linke feministische Polizeipräsidentin. Deshalb läuft da auch nichts mehr ordentlich.

    Der Brüller ist ja, dass die Entscheidung eines anderen Verwaltungsgerichts, die ich zitiert habe, durchging, weil irgendwelche Journalisten irgendwo geklagt hatten zu erfahren, wer Veranstalter einer Pegida-Demo (oder sowas ähnliches, weiß nicht mehr genau, irgendwas, was als rechts/populistisch eingestuft wird), und da stellte man noch im Rahmen des „Kampf gegen Rechts” fest, dass der Veranstalter einer Demo gar keinen Anspruch auf Geheimhaltung hat, weil er sich durch die Demo ja selbst exponiert und in die Öffentlichkeit gestellt habe. Die Sache gehe ja von ihm aus. Ist ja nicht so, dass der da wider Willen von irgendwas erwischt wird. Geht’s aber um Fridays for Future, sieht man das plötzlich genau andersherum. Da muss jemandem, der am Brandenburger Tor eine Show abzieht, strengste Anonymität gesichert werden.

    Was ja auch insofern interessant ist, weil es Fridays for Future – zumindest zu dem Zeitpunkt, als ich damals angefragt habe, ich weiß nicht, wie es heute ist – rechtlich gar nicht gab. „““

  8. Gerd Zimmermann
    September 21, 2020 um 4:01 pm

    @ Bis der Vorhang fällt.

    Wir können auch schon früher hinter
    den Vorhang blicken ― bevor er fällt.

    Nirmalo

    dem ist wohl so.
    Wenn jemand im Kino des Lebens „Eintritt“ bezahlt hat,

    will er doch nicht vor Spielbeginn wissen wie der Film ausgeht.

    Der Regisseur weiss das und die Schauspieler proben ihre Rollen.

    Dem Einen sein Oscar ist dem Anderen sein Nobelpreis.

    Hier stand schon einmal geschrieben.
    Was haben ein BH und Applaus gemeinsam ?

    Beides nützt nichts, aber sie heben ungemein.

    Erhebe deine Sinne, dafür gibt es zwar keinen Preis

    ABER

    immerhin

    WISSEN

    kostenlos.

  9. Gerd Zimmermann
    September 21, 2020 um 4:27 pm

    @ Das gilt auch für die IT-ler
    und für viele Ingenieure.

    Dem ist wohl so.
    Erst als ich als Ingenieur die Hauptsätze der Thermodynamik an den Nagel
    gehängt hatte konnte ich die Elektrizität verstehen.

    Elektrizität ist etwas polares.

    Tesla erfand den Wechselstrom und die Tesla-Spule, eine Resonanz-spule.

    Lief unter den Decknamen Todesstrahlen.
    Damit kann man alles zerlegen, Gebäude, Panzer in seine Einzelteile usw.
    Kampfbomber vom Typ B 2, Atombomben, bla, bla, bla.

    Nähkästchen zu.
    Wo vor sollte ich Angst haben ?

    Doch nicht vor dem Militär der USA.

    Ein klitzekleiner EMP.

    Gravitation kann man nicht abschirmen.

    Ein EMP lässt sich von Gravitation nicht beeindrucken,
    oder Martin ?

    Sonst würde ja ein EMP, von der Sonne ausgelöst immer in die Sonne
    zurückfallen.

    Mein Gott, wo habt ihr Physik studiert.

  10. Gerd Zimmermann
    September 21, 2020 um 5:49 pm

    @ Sonst würde ja ein EMP, von der Sonne ausgelöst immer in die Sonne
    zurückfallen.

    Mein Gott, wo habt ihr Physik studiert.

    Das ist weder hässig, böse noch arrogant gemeint.

    Ein Faradayscher Käfig kann zwar einen Blitz ableiten,
    aber wohin verschwinden diese 100 Mio Volt ?

    Sie verschwinden nicht am Käfig, auch nicht in der Erde.

    Diese Energie gleicht sich polar aus.

    Tesla wollte diesen Potentialunterschied zur Kabellosen Energieübertragung nutzen.

    Abhängig von der Frequenz funktioniert das weltweit.

    Prof Meyl will davon nichts wissen.

    Egal ob Auto, Flugzeug, Schiff oder U-Boot,
    wenn Sender und Empfänger auf die selbe Frequenz eingestellt sind,
    wird dort etwas passieren.

    Prof Dürr erklärte das anhand eines Radios.

    Seine Fachkollegen haben nicht das Geringste davon verstanden.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: