Startseite > Gesellschaft, Gesundheit > Die Infektionstheorie konnte nie bewiesen werden, passt aber in das Kampfbild der Kali-Yuga

Die Infektionstheorie konnte nie bewiesen werden, passt aber in das Kampfbild der Kali-Yuga

Ich hatte zum aktuell stattfindenden Übergang aus dem spaltenden Kali-Yuga-Zeitalter schon einmal diesen Artikel eingestellt: Nach dem Wissen der alten Weisen sind wir wieder auf dem Weg in das goldene Zeitalter … Nun möchte ich Euch die Ansichten von Dr. Jens Fleischhut anreichen, der uns mit Blick auf diesen Übergang erklärt, wie es zur Infektionstheorie mit Viren als externen Krankheitserregern, die niemals bewiesen wurde, kam und wie wir aus dem Dilemma heraus kommen: das neue Paradigma versucht Erkrankungen ganzheitlich zu sehen, d.h. neben den materiellen ‚Übeln‘ auch die seelischen Konflikte mitzuberücksichtigen. Zu dem folgenden Vortrag ist auf youtube geschrieben:

…. Auch ist niemals der Nachweis von Viren mittels der Koch’schen Postulate gelungen. Dies ist wissenschaftlich auch vielfach festgestellt worden.(1) Im Gegenteil ist inzwischen durch die bildgebenden Verfahren der Hirnforschung (fMRT) eindrucksvoll nachgewiesen worden, dass die chronische Aktivierung von unerlösten seelischen Konflikten unterhalb der Bewusstseinsschwelle zu einer progressiven Schädigung von Organen, Knochen, der Funktionen des Skelettsystems, des Zellstoffwechsels und weiterer Körperfunktionen führt. Warum beharrt die etablierte Medizin dann noch auf der inzwischen als überholt geltenden Infektionstheorie durch eine Virusinfektion?

Diese Frage möchte ich auf drei Analyseebenen klären: auf der Oberflächenebene (Erscheinungsebene), der Tiefenebene (Deep State) sowie der Hintergrundebene (spirituelle Ebene). Dieser Ansatz ist vergleichbar mit der Analyse eines Theaterstücks. Auf der Bühne agieren Darsteller mit Handlungen und Worten (Oberflächenebene). Die Darsteller handeln nach Anweisungen des Regisseurs (Tiefenebene). Der Regisseur orientiert sich am Skript, das vom Autor oder einem Autorenteam verfasst ist (Hintergrundebene). Wir erleben zur Zeit das Theaterstück „Spiel des Lebens“, in dem nach den ersten drei Akten Lemurien, Atlantis, Satya Yuga (Matriarchat) nun der vierte Akt „Kali Yuga“ (Zeitalter der Spaltung) kurz vor dem Ende steht. Das Kali Yuga wird gekennzeichnet durch Lüge und Täuschung. Der Schlüssel für einen Übergang zum nächsten Zeitalter ist die Wahrheit. Der Übergang in den fünften Akt „Zeitalter des Wassermanns“ (Zeitalter der Freiheit) ist schon ersichtlich. …

vollständiger Text: https://kenfm.de/warum-beharrt-die-me

Für mich ist dieser kurze Vortrag sehr stimmig, und ja, es wird Zeit, unsere Gefühlswelt mit ins Zentrum der Genese zu stellen. Und da es uns bzgl. der aktuellen Pandemie-Panikmacherei besonders berührt, ab ins Regal:

Anmerkung:

(1) vgl. z.B. Engelbrecht, T.; Köhnlein, C.: Virus-Wahn. Schweinegrippe, Vogelgrippe, SARS, BSE, Hepatitis, AIDS, Polio. Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht. Mit Vorwort von Dr. med. de Harven, Pionier der Virusforschung und einem Beitrag von Robert. F. Kennedy Jr. über Impfungen, Quecksilber und Autismus. 2006 by emu-Berlags- und Vertriebs-GmbH, Lahnstein

Gerne auch nochmals den Hinweis auf diese Artikel:

Wie es dazu kam, dass die „Schulmedizin“ die Naturheilkunde verdrängte …

Reich werden – eine todsichere Anleitung …

  1. August 5, 2020 um 8:28 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Martin Bartonitz
    August 5, 2020 um 9:00 pm

    Auch Traugott Ickeroth sieht den gerade stattfindenden Übergang und empfiehlt, mit einer positiven Einstellung darauf hinzugehen, so dass wir quasi wie nach Schauberger betrachtet, davon angesogen werden:

  3. Gerd Zimmermann
    August 5, 2020 um 9:17 pm

    Martin
    so dass wir quasi wie nach Schauberger betrachtet,

    Ups

    Ich sauge Tula an und stosse sie gleichzeitig weg.

    Gute Idee.

    Aber nicht das Ziel.

    Wo ist SIE eigentlich.

  4. Martin Bartonitz
    August 5, 2020 um 9:44 pm

    Ein praktizierender Arzt zu den Infektionszahlen:

  5. Martin Bartonitz
    August 5, 2020 um 10:02 pm

    Martin Wolf auf Facebook:

    bei kali-yuga ist es gemaess den veden so, dass es erst am anfang ist. und das gegenmittel ist die lobpreisung der hoechsten persoenlichkeit Gottes. so wird es im srimad bhagavatam erklaert.
    d. h. wenn die menschen keine innere einkehr finden und sich weiterhin mit den lebensweisen beschaeftigen, zu denen Kali vor 5000 Jahren einen zugang bekam, dann wird das kali yuga intensiver.
    Kali durfte dort zuflucht suchen, wo gold gehortet wird, gluecksspiel ist, drogen konsumiert wird, prostitution ist und tiere geschlachtet werden.
    diese 5 orte bilden die grundlage des einflusses von Kali.
    und es genuegt nicht alleine sich von diesen dingen fern zu halten, sondern man muss sich dem lobpreisen Gottes zuwenden. (bhagavatam 2.17)

  6. Martin Bartonitz
    August 5, 2020 um 10:10 pm

    Inken Schweigert fassungslos:

    Folgendes hat sich gerade zugetragen 🤗
    Mein Mann und ich gehen Gassi mit unserem Hund. Weit und breit nur Acker und Wald. Auf dem Feldweg begegnet uns ein Paar mittleren Alters. Als wir auf gleicher Höhe sind, drängt sich die Frau an den Wegesrand und spricht zu uns:
    „Wenn Sie noch etwas rüber gehen, dann haben wir genug Abstand.“
    Ich gucke fassungslos zu ihr rüber und frage:
    „Das ist jetzt nicht ihr Ernst?“
    Sie antwortet mit erhobenem Zeigefinger:
    „Doch ☝️.“
    Der Weg ist ca. 4 Meter breit!
    Zur Erklärung, ich befinde mich freiwillig gerade im Söderland 🙈

  7. Martin Bartonitz
    August 5, 2020 um 10:18 pm

    Gedanken über den Bedarf an Ressourcen, und wer da schon wieder dran gewinnen wird …:

  8. August 5, 2020 um 10:48 pm

    hallo, danke für den Beitrag,

    nun, wenn man alles im ALLEM betrachtet, sieht man KLARER, darum hier einige ernste, wahre, deutliche Worte, KLARTEXT geredet, geschrieben, …..

    hallo, danke für den Beitrag,
    nun, das in der JUSTIZ der „WURM drinnen ist“, des „Pfeifen die Spatzen schon von Dach“,
    und das gilt nicht nur für die Justiz, sondern für den gesamten „STAATSAPPARAT“, ….
    Staatsdiener, dienen dem Staat, der Staat = das Volk, sollten Staatsdiener sich gegen die Menschen, das Volk stellen, und/oder gar gegen sie arbeiten, dann sind sie fällig,
    und das ist JETZT so,
    AMTSMISSBRAUCH, ist kein Kavaliersdelikt, ….
    genauso wenig, wie Verbrechen gegen die Menschlichkeit, grob fahrlässige Körperverletzung, in einigen Fällen grob fahrlässige Körperverletzungmit Todesfolgen,
    man hat uns vergiftet, absichtlich vergiftet, …..
    und das haben WIR bereits 2017 angezeigt, die Vergiftung erfolgte „schleichend“, durch AMALGAM, und div. andere Stoffe, die die „Giftmixer zusammengemixt haben“, …..

    hier nur kurz, ihr könnt alles selbst überprüfen:
    es gibt ein studie darüber, in fachkreisen ist sie bekannt, als die „Kieler Studie von 1997“, hier auch als PDF – https://genuine-homoeopathie.de/onewebmedia/Kieler-Amalgamgutachten.pdf
    AMALGAM, und daraus folgend die Quecksilbervergiftung, ist so ziemlich für alle Krankheiten der Neuzeit, in dieser jetzigen Zeit zuständig ….
    wie zb.
    Parkinson, Demenz, Gelenkserkarnkungen, Multiple Sklerose, ….
    und Leute, Freunde,
    wenn man das HOCHRECHNET, was da an AMALGAM bereits in die Erde, in das Grundwasser, …,
    net nur das Menschen, Schaden genommen haben, sondern auch die gesamte Umwelt, die gesamte Natur, die Lebensräume von Tieren, Fischen, Pflanzen, …., und die des Menschen, …..
    also,
    Man hat uns bewusst vergiftet!
    PUNKT. AUS. AMEN.
    Das ist Fakt, das sind die FAKTEN, und die Beweise liegen auf der Hand, nach irdischen Strafrecht ist das, „Verbrechen gegen die Menschlichkeit, es ist, fahrlässige Körperverletzung, und in einigen Fällen sogar, fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolgen…., mehrere Menschenrechtsverletzungen kommen noch dazu ….“
    So leute, Freunde, Wahrheitssuchende, Freunde der Wahrheit,
    JETZT seid ihr dran, denn die Anzeige besteht schon seit 2017, …..
    ihr könnt ALLES gerne überprüfen, doch im Grunde Eures Herzens, wisst ihr bereits, dass es bis zu den Himmenl stinkt, und die Himmeln haben es gerochen noch ehe es zum Stinken angefangen hat, ….
    und denkt JETZT alle mal nach,
    Wenn heute Staatsdiener, Angestellte des Volkes, Angestellte von UNS, von UNS Steuerzahlern, von uns direkten Steuernzahlern, sich gegen das Volk, die Menschen stellen, die Menschheit stellen, wem dienen sie dann, hm?
    Als bewusster Mensch und Christ in Christus Jesus,
    habe ich mich von allen kriminellen, korrupten Machenschaften, die in und auf dieser Welt, dieser Erde gemacht worden sind, gemacht wurden, und noch gemacht werden, distanziert, öffentlich distanziert, und wer WILL, kann das gerne nachlesen, im Artikel ZEUGENAUSSAGE – https://menschen21.wordpress.com/2020/06/23/zeugenaussage/

    ich empfehle ALLEN, allen Menschen, bewussten Menschen, allen göttlichen, sittlichen Wesen, die ähnlich und/oder gleich denken, die mit beiden Beinen im Leben stehen, dasselbe zu tun,
    sich keine Angst machen lassen, sondern mutig ihren eigenen, persönlichen, friedlichen, … Weg weiter zu gehen, und sich keine Angst machen zu lassen, sondern den Mut zu fassen, und zu seiner eigenen Meinung zu stehen, ….
    einfach, ehrlich, fair, klar, wahr, authentisch, liebevoll, friedlich, freundlich, respektvoll, wertschätzend, …, und echt gerecht.
    Liebe Leute, Freunde, Wahrheitsuchende, Freunde der Wahrheit,
    die Wahrheit ist relativ einfach,
    man hat uns über Jahre, Jahrzehnte, Jahrhunderte, Jahrtausende, ….belogen, betrogen, …., hintergangen, …beraubt, bestohlen, …., eingeschüchtert, verfolgt, …., gequält, gefoltert, …, und versklavt, …., mit dem ist JETZT Schluss.

    und Freunde, denkt daran:
    „….habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, sondern deckt sie vielmehr auf, dann kommt die Wahrheit ans Licht …..“
    und an das haben WIR uns immer gehalten.

    WIR, die WIR erkannt haben, wer WIR sind, erlauben niemanden uns zu schaden, so ist es JETZT, danke.
    in diesem Sinne, alles Liebe, im Namen Jesus Christus, und GOTT mit UNS!
    danke, Jesus, danke.
    ❤ love & peace ❤

    • August 6, 2020 um 11:29 am

      Ich bin zwar kein Christ, sondern Heide, gehe aber voll konform mit dem, was du schreibst.
      Amalgam ist das größte Gift der Menschheit. Wieso redet da keiner drüber? Meine Mutter war schon total vergiftet, hatte den Mund voll mit dem Zeugs, ist früh gestorben. Natürlich hat sie ihre Vergiftung vererbt – auch das ist bewiesen.
      Frage: wie geht man mit einer so dämlich-ignoranten Menschheit um, die alle diese Fakten völlig ignoriert?

  9. Martin Bartonitz
    August 5, 2020 um 10:52 pm

    Gedanken über den Bedarf an Ressourcen:

  10. Martin Bartonitz
    August 5, 2020 um 10:52 pm

    Mit denen kann man nicht reden!
    Doch, man kann.
    Um die über 10 000 Artikel zu schreiben, die ich für Zeitungen und Zeitschriften geschrieben habe, unter anderem für stern, Süddeutsche Zeitung, Tagesspiegel, NZZ, Vogue und viele, viele mehr, habe ich mit weit über 10 000 Menschen gesprochen. Mit unter anderem Obdachlosen und Prominenten, mit Landwirten und Handwerkern, mit Politikern und Psychiatriepatienten, mit Alleinerziehenden und Ehrenamtlichen.
    Und am Samstag, 1. August 2020 mit Demonstranten auf der Berliner Demo „Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“. Ich hatte mich auf eigene Faust zur Recherche entschlossen, weil ich seit Monaten Material sammle für eine größere, komplexere Geschichte, über die ich erst zu einem anderen Zeitpunkt mehr sagen kann. Als ich vor Ort war, wusste ich noch nicht, dass Dunja Hayali, dort selbst mit einem Kamerateam unterwegs, ihren Dreh abbrechen und resümieren würde: „Wenn man nachfragt, ist es auch falsch.“ Und: „Wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen als Presse.“
    Das impliziert, als würde „die Presse“ bei Corona-Demos grundsätzlich beschimpft und bedroht. Doch, nein, das wurde ich, und ich habe dreieinhalb Stunden mit zig Menschen gesprochen, kein einziges Mal. Und nein, ich bin von keinem abgewiesen worden, den ich befragt habe. Dabei gab ich mich stets als freie Journalistin zu erkennen, hatte mein Aufnahmegerät dabei, war aber anders als Dunja Hayali nicht mit einem Team und Kamera unterwegs und nicht als ZDF-Mitarbeiterin. Daraus folgere ich, dass nicht der Journalist „an sich“ ein Feindbild ist, sondern wie und in welchem Rahmen er auftritt. Ich kann mir gut vorstellen, dass Dunja Hayali, wäre sie alleine unterwegs gewesen – nur kann man das eben als TV-Reporterin nicht- , eine ihr wesentlich wohlgesonnenere Erfahrung gemacht hätte.
    Ich habe gelernt, alle Situationen, die sich mir ereignen, zur Selbstreflexion zu nutzen. Gerade die, bei denen ich versucht bin, das Gegenüber zu beschuldigen. Es ist immer leicht und außerordentlich bequem, andere als Idioten und Spinner abzustempeln und all den Ärger und die Wut auf sie abzuladen. Eine innere Abwehr, um sich davon zu befreien, dass man nicht verstehen kann – und nicht verstehen will. Und um sich, denn das gibt Sicherheit, in seinem eigenen Weltbild zu bestätigen. Zudem lenkt es von den eigenen Abgründen und Schatten ab, wenn ich alles „Böse“ auf die anderen projiziere. Psychologische Deutungen, die, wie ich weiß, nicht jedem liegen, von denen ich aber überzeugt bin.
    Ja, es tut mir weh, sogar sehr, wenn Journalisten mehr und mehr als Feindbild in der Gesellschaft gelten. Gerade in den letzten fünf Jahren habe ich erlebt, dass diese Tendenz zunimmt. Doch statt, siehe oben, in eine Hybris zu verfallen und zu sagen, ach, was für Spinner, die „Lügenpresse“ brüllen, die nehmen wir nicht ernst, plädiere ich dafür, dass Medien mit sich ernsthaft ins Gericht gehen und reflektieren, inwiefern sie zu dieser Stimmungslage beigetragen haben. Im obigen Fall wäre etwa das ZDF dazu aufgerufen. Noch fehlt es eklatant an gesellschaftlichen Vorbildern, die die Größe haben, Fehler öffentlich zuzugeben – die Stellen wären also noch zu besetzen.
    Diese Überlegungen schreibe ich auf, weil ich den Journalistenberuf „verdammt nochmal“ liebe. Jede Begegnung, jedes Gespräch bereichert mich. Es ist dies ein Beruf, der einen, so habe ich es erfahren, tiefe Weisheit lehrt – ein offenes Herz, einen offenen Geist – , vorausgesetzt man nimmt alle Menschen ernst, mit denen man redet, und man will nicht urteilen, sondern wirklich verstehen. Denn: jeder Mensch hat seinen guten Grund, warum er etwas tut und etwas anderes unterlässt. Und er hat jedes Recht dazu, auf das Leben so zu blicken wie er es tut. Eine Journalistin, die es gut machen will, öffnet sich für den Dialog – und zwar ohne vorgefertigte Geschichte im Kopf „wie es laufen soll“; ergo ergebnisoffen.
    In dieser Haltung also bin ich, wie sonst auch, am 1. August 2020 auf der Straße des 17. Juni in Berlin unter den Demonstranten unterwegs gewesen. Ich habe sehr viel Material gesammelt und gebe einige Auszüge nun an euch raus, ohne weiteren Kommentar, aber mit dem Verweis, dass ich hier nur einen Ausschnitt wiedergebe, der auf meiner Wahrnehmung basiert – es soll damit nichts behauptet werden. Möge es euch gelingen, die Szenen auf euch wirken zu lassen und zu versuchen, so wie ich es stets tue, die Perspektive des anderen, auch wenn er noch so sondersam aus eurer Sicht daherkommen mag, nachzuvollziehen – nicht zu verurteilen. Wenn das gelingt, ist viel geschafft. Lassen wir nicht zu, dass unsere Gesellschaft sich spaltet. Verweigern wir, klug genug, nicht den Dialog und unser Verständnis.
    Aus dem GALORE-Interview vom 11. Februar 2016, das ich mit der lebensklugen Juli Zeh geführt habe, dazu ein inspirierendes Zitat: „Wir haben, davon bin ich überzeugt, einen freien Willen, bis zum Schluss. Man müsste sagen, egal dann bin ich eben Christ oder dann bin ich eben Serbe, aber das ist egal. Und es ist auch egal, dass du ein Nazi bist, dann schreist du eben böse Sachen, und ich bin ein Linker, aber ich muss jetzt nicht gegen dich ankämpfen, sondern trete eben einen Schritt zurück. Wenige Menschen können das. Stattdessen neigen sie dazu, und zwar gerade in der Krise, sich umso fester an ihre Überzeugungen zu klammern. Und wenn sie sich angegriffen fühlen, ist das der Moment, wo es das Naturgewaltige bekommt, das Gefühl, man könne es nicht aufhalten.“
    Danke an euch alle.
    Eure Sylvie-Sophie / euer GRETCHEN, YouTuberin für den guten Dialog, mehr Infos hier: https://www.youtube.com/channel/UCdwmzhG6RDhGKZ94BxUSJ1g/videos
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Emma, drei Jahre, sitzt auf der Schulter ihrer Mama, mit einer roten Gerbera, die schon abgeknickt ist, sie trägt ein hellgelbes T-Shirt. Sie lächelt und sagt: „Die Blume schläft.“ Die Mama, ihr Kopf ist gerötet von der Hitze, heißt Johanna. Sie sagt über sich, sie sei Misanthropin. „Wir essen vegan, wir leben alternativ, ich werde lange schon als Spinnerin beschimpft. Jetzt mit Corona ist es mehr geworden.“ Warum sie hier stehe? „Wegen meiner Tochter. Sie soll eine gute Zukunft haben.“ Was sie ärgert? „Dass die Neonazis hier auch mitlaufen.“
    Er sei nicht links, nicht rechts, sagt Ralf. Er wolle seine Freiheit und weil er die will, wolle er keine Diktatur. Vor allem wolle er nicht, dass seine Kinder in einer Diktatur leben. „Das macht mich unglaublich wütend, wenn ich mir vorstelle, dass sie nicht so aufwachsen können wie ich.“ Immer Mundschutz, immer Abstand, das sei doch kein Leben. „Im Kindergarten sind die Räume inzwischen in Zonen aufgeteilt.“ Er trinkt aus einer Wasserflasche. Dann schüttelt er den Kopf. „In Zonen.“ Ihm ist anzumerken, wie nahe ihm das geht.
    Marie sieht aus wie eine Balletttänzerin, ist aber Sängerin. Mit dem Lockdown kamen, wie sie erzählt, die Depressionen. Die Aufträge blieben aus. Sie lebt jetzt von Hartz IV. „Die Regierung hat mein Leben versaut.“ Hätte die Regierung also anders handeln müssen? „Die haben doch keine Ahnung, was mit uns los ist, das ist denen egal.“ Also kein Lockdown? „Die machen was Bill Gates ihnen sagt, so ist das.“ Wie soll es weitergehen? „Vielleicht gar nicht. Manchmal denke ich, besser ich würde nicht mehr leben.“ Warum sie hier sei? „Möglich, dass es irgendwas bringt.“
    Er will seinen Namen nicht nennen, zieht aber kurz seinen Pass aus der Hosentasche – ein russischer Pass. „Ich bin Russe, beschütze aber mit meinen Kameraden das deutsche Volk.“ Welcher Gruppierung er angehöre? „Ich bin teilweise ein Arschloch, ein Nazi halt.“ Nach einer kurzen Pause fügt er an: „ADS habe ich auch, ich bin halt nicht normal.“ Warum er hier sei? „Weil ich gegen die Corona-Scheißregeln protestiere und weil ich mir keinen Chip implantieren lassen will von dem Amerika-Leuten.“ Er lacht. „Wenn mir einer einen Chip implantieren darf, dann nur Putin.“ Und Corona? „Das ist doch nur eine Grippe, die man umbenannt hat. Scheiß-Corona. Aber ich lasse nicht zu, dass Deutschland keine Grundrechte mehr hat.“
    Ralf und Maria kommen aus Gütersloh. „Anlass genug, um uns zu diskriminieren.“ Wurden sie diskriminiert? Nein, sagen sie, aber andere, die sie kennen, die schon. Ihr Anliegen? „Wir stehen hier für unser Grundrecht und gegen eine Gesundheitsdiktatur.“ Wovor haben Sie Angst? „Vor einer Impfung“, antwortet Ralf. „Ich sehe doch die Tagesthemen, ich sehe diesen Bill Gates, der sagt, er wolle sieben Milliarden Menschen impfen, ich meine, das sagt der doch nicht einfach so daher, ich muss doch diesen Mann ernstnehmen.“ Maria arbeitet im Kindergarten. „Das ist der Horror momentan für die Kinder, alles ist abgeriegelt, wie auf dem Gefängnishof.“ Sie hätte sich gerne einen Anwalt nehmen und klagen wollen, doch sie könne sich das nicht leisten. „Ich warte auf einen Corona-Untersuchungsausschuss, da wird sich zeigen, welche Fehler die Politiker gemacht haben.“
    Am Boden, auf einem kleinen Teppich, sitzt Susanna und meditiert. In den letzten Wochen habe sie viel geweint. „Das macht mich fertig, das alles. Dass die Menschen sich so anfeinden.“ Man müsse die Meinung des anderen ebenso würdigen wie die eigene. „Wir müssen einander zuhören.“ Weil sie daran glaubt, dass Verständigung und Frieden möglich ist, meditiert sie darüber. „Was man meditiert, wird Wirklichkeit.“ Wenn sie sehe, wer alles gekommen sei, hierher auf diese Demo, dann mache ihr das Hoffnung. „Hier sind alle versammelt, kunterbunt, und jeder von uns hat seine Würde.“ Jeder sei, und nun zitiert sie Albert Schweitzer, „das Leben, das Leben will, inmitten von Leben, das Leben will.“

    • August 6, 2020 um 11:32 am

      Ich rede auch mit allen. Auch mit Nationalsozialisten („Nazis“). Sie müssen nur einen anständigen Ton haben. Ich rede auch mit wirklich Linken, Kommunisten zb.
      Womit ich nicht mehr rede, ist, mit esoterischen Gutmenschen.

  11. Martin Bartonitz
    August 5, 2020 um 10:54 pm

    Eindrücke / Bilder von der Demo:

  12. henningnaturdesign
    August 6, 2020 um 6:52 am

    Vom krank sein zur Infektionstheorie:
    Ein Menschensohn kann das gute Gefühl in das Bewusstsein bringen.
    Dies ist die einzige Medizin, die Dich aus Deinen „derzeitigen“ Verwicklungen befreien kann.
    Das Wort „Medizin“ ist aus dem lateinischen“medicari“( = heilen ) abgeleitet.
    Ein wirklicher „Medicus“ ist der Heilende, „ein Heiler“ – ein Ganzmacher.
    Der Begriff „Medikament“ in seine Bestandteile „medicari“ und „mens“ = „das Denken, das Denkvermögen, der Geist, der Verstand“ zerlegt und wörtlich übersetzt, bedeutet: „Medicament“ = Heilen durch Denken! oder auch Die Gedanken, den heiligen Geist heilen! oder auch Das Bewusstsein heilen!
    Die Indigenen, Schamane nahmen Ayahuasca ein DMT* – haltiges Pflanzenextrakt, um in der Geistigen – Spirituellen Welt zu sehen, wie die heilige Ordnung der fliessenden Energien, wieder herzustellen ist.
    * DMT, ist ein halluzinogenes Tryptamin-Alkaloid aus N,N-Dimethyltryptamin, kurz DMT.

    Wie schrecklich dagegen, das von Dir „zum Heilen (?) bevorzugte .Welch eine perverse Wortkombination, „Anti“ bedeutet „gegen“ und „Bios„ bedeutet „Leben“ = „sind Antibiotika“ gegen das Leben gerichtet. Du wirst feststellen, dass sie in „nächster Zeit“ mehr Probleme in Deiner Welt aufwerfen werden, als sie letztendlich beseitigen.
    Louis Pasteur hat – bevor er, Deine raum-zeitliche Welt verlassen durfte – seine „Gedankenfehler“ selbst eingesehen und diese auf seinen Sterbebett widerrufen.
    „Nicht die Bakterien sind das wirkliche „Problem“ ( = das Vorgelegte ( die zu bestehende Prüfung)), sondern der ihnen zugrunde liegende Nährboden!“
    Dies waren die letzten Worte, die er in Unserer raum-zeitlichen Welt sprach.
    Doch diese Menschheit hat sie leider nicht begriffen und seine Entdeckungen zu einer riesigen Industrie ausgebaut, die euch immer mehr in eine Sackgasse geführt hat.
    Der wirkliche Nährboden aller Krankheiten ist euer „normales“ menschliches „Denken“. Jetzt seid ihr krank, jetzt habt ihr Neurosen und allerlei andere Krankheiten und die Ärzte können den Patientenstrom kaum bewältigen.
    Es gibt stets zu wenig Ärzte und es werden immer mehr
    Kranke und Krankheiten, je mehr Ärzte es gibt.
    Erkenne den Fehler!

    Ergebnisse energetischer Wandlungsprozesse und Grafiken

    Die Grundformen von Kräften / Verbrechen / Gewalt gegen das Lebendige
    https://www.academia.edu/33798114/Die_Grundformen_von_Kr%C3%A4ften_Verbrechen_Gewalt_gegen_das_Lebendige

    • August 6, 2020 um 11:33 am

      Gutes Gefühl in einem selber heilt kein schlechtes Umfeld. Das schlechte Umfeld ist Alles, die Krankheit nichts.

    • August 10, 2020 um 11:18 pm

      Henning: „Ein wirklicher „Medicus“ ist der Heilende, „ein Heiler“ – ein Ganzmacher.“

      Bei aller Liebe, Henning, aber das ist Quatsch.

      Es gibt keinen „Heiler“.

      Wahr ist: „Medicus curat, natura sanat.“

      Daß die Existenz bestimmte Menschen für
      Heilzwecke gebraucht, ist etwas anderes.

      Aber auch diese Menschen sind nicht die,
      die eine Heilung aus sich heraus bewirken.

  13. Axel
    August 6, 2020 um 7:07 am

    Es gibt da noch ein gesellschaftliches Tabu, das wir unbedingt angehen müssen: die HIV-macht-AIDS-Lüge.
    Vielleicht ist jetzt bald endlich(!) die Zeit dazu gekommen.

    Dieses Video von Claus Köhnlein (VirusWahn – Vortrag von Dr. med. Claus Köhnlein) von 2011 ist eines der wenigen, die das überhaupt mal thematisiert haben: https://www.youtube.com/watch?v=AGUDOcennvw

    AIDS ist der Zusammenbruch eines Immunsystems. Und dieser hat immer Gründe. Bei den Homosexuellen in der Szene von San Francisco war es der ‚Lebensstil‘ (man möge sich mal versuchen vorzustellen, wie dort ‚gefeiert‘ wurde) und die Droge ‚Poppers‘, die das Immunsystem starker und gesunder Männer ruiniert hat. Claus Köhnlein geht darauf näher ein.

    Die Pharma-Mediziner haben nach einem Virus als Ursache gesucht, keinen gefunden und trotzdem diese Lüge in die Welt gesetzt. Sie hatten auch gleich noch ein ‚Medikament‘ parat – AZT. Dieses – viel zu hoch dosierte – Gift hat dann diese Männer getötet (erinnert euch z.B an Freddy Mercury). Später wurde die Dosis stark reduziert und die Menschen überleben seitdem trotz(sic!) der ‚Medizin‘.

    Wir müssen endlich anerkennen, dass wir professionell manipuliert und belogen werden.

    Aber das wird hoffentlich bald vorbei sein! Wachen wir auf – kollektiv.

    • August 6, 2020 um 11:35 am

      Es gibt noch mehr dieser medizinischen Lügen. Die Fluorid-Lüge, z.B. Ich hatte mich vor Jahren damit mal beschäftigt. Endeffekt war: ich bin fest der Meinung, bei soviel medizinischen Lügen, daß das, was unter Codex Alimentarus verbreitet wird, zutrifft.

  14. Gerd Zimmermann
    August 6, 2020 um 11:31 am

    @ Staatsdiener, dienen dem Staat, der Staat = das Volk,

    Platon
    Der Staat

    Was er da schreibt versteht bis heute kaum ein Mensch.
    Platon schreibt der „Staat“ sollte von Wissenden geführt werden.

    Nur sind diese sehr dünn gesät

    Wissende sind Menschen die um Bewusstsein wissen,
    denn ohne das Bewusstsein würde es kein Universum geben,
    keinen Staat und keine Corona Viren.

    Corona ist nichts anderes als eine Wahrnehmung im Bewusstsein.

    Leider weis kein Prof Dr Dr der Medizin wie Wahrnehmung funktioniert.

    Schmerzen werden elektrisch übertragen bzw übermittelt.

    Auch und selbst Corona kann nur elektrisch wahrgenommen werden.

    Was ist ein Virus auf dem PC ?

    Corona wirkt halt nur im Menschen, elektrisch.

    Ein Staat wird elektrisch wahrgenommen, auch ein Universum.

    Was um alles in der Welt ist also Elektromagnetismus.

    Bewusstsein ist Elektromagnetismus.
    Das ist nicht schwer zu verstehen wenn man die Schöpfung versteht.

    ABER

    der Mensch fühlt sich so losgelöst vom Schöpfer
    das einige göttliche Wissenschaftler
    Einstein den Äther (Bewusstsein)
    und
    Hawking sogar Gott (Bewusstsein)

    weg erfunden haben.

    Solange der Mensch nicht zurück ins Bewusstsein findet
    Bewusstsein kann nicht erkranken, nicht einmal sterben,
    wird es Corona geben.

    Deshalb hat Platon; Der Staat geschrieben.
    Aber niemand hat verstehendes lesen gelernt, so scheint es.

    • August 10, 2020 um 11:31 pm

      Gerd: „Platon schreibt der „Staat“ sollte von Wissenden geführt werden. Nur sind diese sehr dünn gesät“

      Ja, das wäre schon nett, aber wohl
      das, was man „unrealistisch“ nennt.

      Kurzfristig machbar ist, daß man gesetzlich festlegt, daß jeder
      „Regierende“ gezwungen ist, sich weisen Beistand zu suchen.

      Also einen (von dir gehasssten 😉 Swami, zum Beispiel.

      Denn die weisen Männer haben keinen Bock auf auf politische
      Ränkespiele. Sie sind dafür nicht einfach dumm genug.

      Also muß man sie freundlich einladen.

      Vielleicht gibt es ja
      auch weise Frauen?

  15. Gerd Zimmermann
    August 6, 2020 um 11:37 am

    @ die HIV-macht-AIDS-Lüge.

    Axel

    HIV ist ein Erschöpfungszustand des Körpers der tödlich enden kann.

    Mehr kann und muss man dazu nicht sagen.

  16. Gerd Zimmermann
    August 6, 2020 um 1:17 pm

    @ Es gibt noch mehr dieser medizinischen Lügen.

    teuto

    ich denke die grösste Lüge wurde uns von Einstein serviert.

    Er erfand den Äther weg (Bewusstsein) das alles durchdringende
    und verbindende Etwas.

    Und dafür feiert ihn die Wissenschaft.
    Ich gehe nicht zu dieser Party.

    Die Relativitätstheorie ist doch nichts anderes als die Coronatheorie.

    Aber das Publikum ist doch

    BE GEIST ERT.

    Darauf kommt es doch an.

    Hinter der Bühne, dem Spiegel sieht es schon ganz anders aus.

  17. Martin Bartonitz
    August 6, 2020 um 10:11 pm

    Corona-PRESSEKONFERENZ IN SPANIEN 25.7.2020
    Unter Beteiligung von Hunderten von Fachleuten aus der ganzen Welt prangerte «Ärzte für die Wahrheit» an, dass die Covid-19 eine falsche Pandemie ist, die für politische Zwecke geschaffen wurde. Er forderte Ärzte, Medien und politische Behörden auf, die Operation einzustellen und die Wahrheit zu verbreiten.
    In einem Kontext großer Aufregung und weltweiter Erwartung wurde die Doctors for Truth Association auf einer Pressekonferenz am Samstag, dem 25. Juli, in Madrid vorgestellt. Die Gruppe unter der Leitung der Ärzte Natalia Prego Cancelo und Angel Luis Valdepeñas stellte eine direkte Verbindung zur außerparlamentarischen Kommission von Ärzten aus Deutschland, der Epidemiologengruppe aus Argentinien sowie Ärzten aus den USA und Argentinien her.
    Die Veranstaltung begann mit der Intervention von Heiko Schöning, Vertreter der Außerparlamentarischen Kommission zur Untersuchung des deutschen Coronavirus. Es gab Online-Interventionen von Fachleuten aus Argentinien und den Vereinigten Staaten. Es schloss mit einer Überprüfung der 4 grundlegenden Punkte des Aufrufs an die Regierung und die spanischen Behörden durch die Association Doctors for Truth.
    An der Präsentation in einem Veranstaltungsraum im Palacio de la Prensa in Madrid nahmen mehr als 400 Personen teil, darunter allgemeine und alternative Medien, Ärzte und Assistenten. Es wurden Daten, Zahlen, Analysen und Überlegungen veröffentlicht, die die Inkohärenz und Schädlichkeit der Maßnahmen hervorheben, die weltweit rund um den Covid-19 angewendet werden.
    „Dies ist eine Weltdiktatur mit einer sanitären Ausrede“, wurde am Ende des Treffens betont. Ärzte sind sich einig:
    Die Opfer des Coronavirus waren im vergangenen Jahr nicht zahlreicher als die saisonalen Grippetoten.
    Die Zahlen wurden durch Änderung der medizinischen Protokolle übertrieben.
    Die Beschränkung des Gesunden und der erzwungene Gebrauch von Masken haben keine wissenschaftliche Grundlage. Die als Covid-19 bekannte Krankheit weist kein einziges Infektionsmuster auf, sondern eine Kombination davon.“Es gibt gekreuzte toxische Muster“, sagte Angel Luis Valdepeñas. Er unterstrich am Ende des Treffens: „Wir müssen unseren Regierungen sagen, dass sie NIEMALS auftreten, um uns zu zwingen, uns impfen zu lassen oder es zu empfehlen.“ –

  18. Gerd Zimmermann
    August 7, 2020 um 7:38 am

    @ «Ärzte für die Wahrheit» an, dass die Covid-19 eine falsche Pandemie ist, die für politische Zwecke geschaffen wurde

    Das denke ich nicht wenn ich mir den Finanzkapitalismus betrachte.
    Aber Mrd werden verteilt.
    An wen denn ?

    Die Henkersmahlzeit bekommt der Henker selbst.
    Kapital zu Kapital.

    Nur Geld kann man nicht essen,
    maximal den A abwischen.
    Zudem erscheint Geld ohnehin meist nur binär.

    Der Zinseszins unterliegt der e-Funktion.
    Allen Beteiligten wird wohl klar sein, da kommt einmal
    das Ende der Fahnenstange.

    Da diese längst erreicht ist und die gesamte Welt sich
    bereits im freien Fall befindet ( 33 % Wirtschaftseinbruch in Amerika)

    muss einen Rettungsschirm basteln,
    kennen wir seit 2008,
    nur hat das Kind einen anderen Namen: Corona

    Um das sehen zu können muss man nicht BWL studiert haben.

    Wer sich jetzt total entspannt zurücklehnen kann,
    wird wissen was kommen muss.

    Und es wird kommen,
    was so sicher ist wie das Amen in der Kirche.

    Amen

  19. Gerd Zimmermann
    August 7, 2020 um 7:51 am

    Zehn % Wirtschaftseinbruch in Deutschland.

    Glaube nur einer Statistik die du selbst gefälscht hast.

    Jedes Jahr ein Wirtschaftswachstum von 3 %
    Macht in zehn Jahren wie viel ?

    Wer soll das konsumieren ?

    Die hungernden Tiere in Afrika ?

  20. August 8, 2020 um 8:14 pm

    Kontra „Die Aargauer Zeitung“ macht bekannt, dass diesen Freitag eine Pro und Kontra Disskussion zum Thema Corona-Massnahmen geplant ist. Es gibt eine offene Kommentarspalte von Disqus dazu. Dass dies überhaupt stattfindet ist schon mal ein Fortschritt:

    „Die für nächsten Freitag geplante Podiumsdiskussion in Aarau «Pro und Contra Corona-Pandemie» gibt schon im Vorfeld zu reden. Neben Regierungsrat Jean-Pierre Gallati und fünf Nationalräten treten nicht nur Corona-skeptische Komplementärmediziner und Impfgegner, sondern auch ein in Deutschland aktiver Verschwörungstheoretiker auf.“
    https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/corona-leugner-tritt-in-aarau-zusammen-mit-aargauer-nationalraeten-auf-138692933

  21. Gerd Zimmermann
    August 9, 2020 um 11:51 am

    @ Kontra „Die Aargauer Zeitung

    Aargau wirkt auf mich ziemlich langweilig, bis auf die Aare.

    Die geht ja dann eh den Rhein runter.

  22. August 9, 2020 um 10:25 pm

    Lieber Martin, nach dem Wandel – wer oder was möchtest du sein? Welche Position könntest / wolltest du angeboten bekommen?
    Jedenfalls machst du dich verdient in dieser zeit! Und beweist Intelligenz, Können, und – vor allem – Integrität!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: