Startseite > Gesundheit > „Die Maske soll unseren Charakter zerstören!“

„Die Maske soll unseren Charakter zerstören!“

Hat der irische Autor und Bürgerrechtler John Waters Recht, wenn er feststellt:

… Aber denken Sie auch daran, dass auf dem Höhepunkt dieser angeblichen Pandemie im April keine Rede von einer Maskenpflicht war. Im ganzen Mai, als die Zahlen ins Nichts abstarben, auch nicht. Auch im Juni war nicht von der obligatorischen Maskenpflicht die Rede, als es praktisch überhaupt keine Fälle gab. … Und der Grund dafür ist, dass sie sichtbare Beweise für ihren Terror brauchen. Sie müssen eine Sichtbarkeit des Terrors schaffen, den sie den Menschen einprägen wollen, und deshalb ist dies für sie so wichtig.

Das sind wirklich finstere Leute, mit denen wir uns jetzt befassen müssen. Dies sind Menschen, von denen wir früher dachten, dass sie welche von uns wären. Wir müssen anfangen, diese als fremde Wesen zu betrachten, als feindliche Wesen des irischen Volkes. Eindeutig ist das ihre Absicht, weil die Maske eine Möglichkeit ist, das sehr menschliche Gesicht der Person zu leugnen. Es ist eine Möglichkeit, die individuelle, einzigartige Menschlichkeit eines jeden Menschen wegzunehmen. Ihre Seele in Zombies zu verwandeln und diese in einen tierischen Zustand zu versetzen, damit wir uns nicht länger auf die Straße getrauen, als Tom oder Mick oder Mary oder mein Freund, meine Schwester, mein Bruder, aber stattdessen wie eine eiternde Masse von Bakterien und Viren, was eine Gefahr für meine Gesundheit darstellt, ohhhh. Ich muss aus dem Weg gehen. Dies ist, was sie aus den Menschen machen: Sie wollen den Geist der menschlichen Person zerstören, das Gewissen, das Bewusstsein, den Charakter. Das ist es, was dieses Projekt ausmacht.

Wir haben schon viel darüber gesprochen, dass gerade Menschen in den allerhöchsten Position ihr Gewissen ablegen müssen, oder aber Psychopathen sein müssen, damit sie Entscheidungen treffen können, die einem Teil der Menschheit viel oder sogar alles abverlangen.

Gerade kommt mein Frau völlig irritiert zu mir und sagt, dass die britische Regierung quasi aus dem Nichts entschieden hat, dass aus Spanien Heimkehrende für 2 Wochen in Quarantäne müssen. In Ischgl sei auch schon weider ein „Ausbruch der Infektionszahlen“ vermerkt. Inzwischen wissen wir, dass die angeblichen PCR-Tests gar nicht in der Lage ist, Infektionen festzustellen (hier). Ja, irgendwie kann ich mir immer mehr vorstellen, dass hier Feinde der Menschheit agieren, aber um was zu tun? Einen Grund zu haben, um das marode Finanzsystem zu resetten? Und dabei ein Chaos loszutreten, an dem am Ende eine Eineweltregierung steht?

Ein kleiner Ausblick aus Gray State vermischt mit heutigen ‚Sprüchen‘?

Dieses Video wird wohl schnell zensiert sein …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,
  1. Gerd Zimmermann
    Juli 29, 2020 um 1:45 pm

    Wenn ein Kind lesen gelernt hat und gerne liest, entdeckt und erobert es eine zweite Welt, das Reich der Buchstaben. Das Land des Lesens ist ein geheimnisvoller, unendlicher Erdteil. Aus Druckerschwärze entstehen Dinge, Menschen, Geister und Götter, die man sonst nicht sehen könnte. Wer noch nicht lesen kann, sieht nur, was greifbar vor seiner Nase liegt oder steht (…) Wer lesen kann, sitzt über einem Buch und erblickt mit einem Male den Kilimandscharo oder Karl den Großen oder Huckleberry Finn im Gebüsch oder Zeus als Stier, und auf seinem Rücken reitet die schöne Europa. Wer lesen kann, hat ein zweites Paar Augen, und er muss nur aufpassen, dass er sich dabei das erste Paar nicht verdirbt.“ — Erich Kästner, buch Als ich ein kleiner Junge war

    Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/erich-kastner/

    Den habe ich verstanden.
    Du auch ?

  2. Gerd Zimmermann
    Juli 29, 2020 um 2:43 pm

    Nur weil ich anders bin als die Anderen,
    bin ich nicht anders als die Anderen.

    Das legt in der Natur der Dinge,

  3. Gerd Zimmermann
    Juli 29, 2020 um 3:32 pm

    Du bist im Corona Strudel sagte sinngemäss hier jemand Martin.

    Deine Entscheidung es zu lassen oder über diese Krise,
    die ihre Schatten weit über 2022 hinauswirft zu sinnieren.

  4. Gerd Zimmermann
    Juli 29, 2020 um 9:16 pm

    @ Ego-Schaffe kann man immer zählen. Und zwar ohne Zähler.

    Gibt es Zähler und Nenner ?

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: