Startseite > Politik > Aufforderung an die Bundes- und Langesregierungen, die unsinnigen Maßnahmen zu beenden

Aufforderung an die Bundes- und Langesregierungen, die unsinnigen Maßnahmen zu beenden

Die folgende Anzeige sollte in der FAZ erscheinen und wurde in letzter Sekunde gestoppt (siehe). Ich unterstütze die Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V. (MWGFD) ebenfalls.

Kategorien:Politik Schlagwörter: ,
  1. Martin Bartonitz
    Juni 6, 2020 um 5:55 pm

    Barbara Jarnoth auf Facebook:

    „Mich berührt besonders der Satz: ‚wenn das letzte Kindergartenkind Angst vor Nähe hat“ …❗denn darum geht es hier bei dieser „Umerziehung“ was hier gerade in den Schulen und Kindergärten passiert.“

  2. Martin Bartonitz
    Juni 6, 2020 um 5:56 pm

    Norwegen geht voran:

    NORWEGEN GESTEHT FEHLER EIN! „Am Mittwochabend legte die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg im norwegischen Fernsehen ein erstaunliches Geständnis ab: Sie sei in Panik geraten. Einige, ja sogar die meisten der harten Massnahmen, die im Zuge des Lockdowns verhängt wurden, seien zu weit gegangen.“ Warum haben wir solche Leute nicht?

    Fundstelle: Norwegens Ministerpräsidentin gibt zu, aus Angst gehandelt zu haben und zu weit gegangen zu sein

  3. Martin Bartonitz
    Juni 6, 2020 um 5:58 pm

    Mittlerweile erlaubt sogar die Polizei ein dichtes Zusammenstehen in Massen wieder:

    Fundstelle: Ohne Corona-Abstand gegen Rassismus – Berliner Alexanderplatz platzt aus allen Nähten – Polizei im Einsatz

  4. Juni 6, 2020 um 5:58 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  5. Juni 6, 2020 um 6:01 pm

    .
    Jeder Mensch hat genau denselben Quell der Weisheit;
    jeder bringt ihn nur unterschiedlich zum Ausdruck.

    – Satyam Nadeen

  6. Juni 6, 2020 um 6:24 pm

    Tja, die sogenannte „Bundesregierung“ führt eine Agenda aus; anders kann man solch ein Verhalten nicht mehr deuten.

  7. Martin Bartonitz
    Juni 6, 2020 um 7:42 pm

    Nathalie Gazpacha Karg auf Facebook:

    ANGST…
    … haben viele um ihre Gesundheit (oder auch die der anderen 😇)…

    … und noch weit mehr
    Menschen haben Angst
    vor juristischen Konsequenzen
    und vor Schuldzuweisungen.

    Wir sind längst über den Punkt hinaus, an dem RATIONAL ABGEWOGEN wird,
    was als Maßnahme unter welchen Umständen tatsächlich sinnvoll ist.

    Die Diskussion wird leider so geführt,
    dass es für viele
    zu einer FRAGE DER MORAL GEWORDEN IST, OB MAN DIE MASKE TRÄGT ODER NICHT…

  8. Martin Bartonitz
    Juni 6, 2020 um 7:50 pm

    Armin Köhler auf Facebook:

    Ohne Viren gäbe es schlicht kein Leben

    Die moderne Forschung war vor 5 Jahren schon weiter. Karin Mölling erzählt spannend und einfach zu verstehen von den aktuellen Erkenntnissen. An ihrer Weiterarbeit üblich unter Forschern bestand kein Interesse.

    „Wir müssen aufhören mit dem Krieg gegen die Viren. Viren gibt es so viele wie Sterne im All oder wie Sand am Meer. Sie sind überall, auch in unserem Körper. Viren sind die Schutzhülle unseres Lebens vor allem auf der Haut, den Schleimhäuten, im Darm, im Geburtskanal, in unserem Erbgut.

    Die Viren werden die Menschheit nicht zerstören. Das machen die Menschen selber. Wir können diesen Krieg nur verlieren!“

  9. Martin Bartonitz
    Juni 6, 2020 um 8:03 pm

    Die DRECKIGE Wahrheit über die neuen RNA-Impfstoffe!

    • Juni 7, 2020 um 8:15 am

      Martin: „Die DRECKIGE Wahrheit…“

      Das ist Propaganda-Sprache.

      Es gibt keine „dreckige“ Wahrheit.
      So wenig, wie es eine „saubere“ gibt.

      Wahrheit kennt kein Adjektiv.

      Wahr oder nicht wahr – das ist alles.

  10. muktananda13
    Juni 6, 2020 um 9:15 pm

    Jedes Virus greift das Schwache am Leib und die Schwächen im Denken an.

  11. muktananda13
    Juni 6, 2020 um 9:23 pm

    Es gibt keine Maßnahme ohne eine Wegnahme.
    Und das ist meist die Freiheit.

    • Juni 7, 2020 um 7:57 am

      Dennoch werden Maßnahmen gebraucht.

      „Freie Bürger fordern freie Fahrt!“

      Dennoch werden Verkehrsregeln gebraucht.

      Diese schränken die Freiheit ein. Ja, das ist so.

      What the problem?

      • muktananda13
        Juni 7, 2020 um 11:31 am

        Jawohl ja.
        Jede Maßnahme braucht früher oder später Gegenmaßnahme.
        Das Alte braucht das Neue.
        Alte Anzüge passen nicht bei neuen Maßen.

        • Juni 7, 2020 um 2:15 pm

          Muktananda: „Jede Maßnahme braucht früher oder später Gegenmaßnahme.“

          Wenn du ein Klettergerüst für kleine Kinder baust (Maßnahme), braucht sie eine „Gegen“-Maßnahme? Früher oder später wird sie verschrottet werden, aber bis dahin kannst du sie noch etliche Male frisch anpinseln.

          Für die meisten Dinge im gesellschaftlichen Treiben wird ein FÜR gebraucht, nicht ein GEGEN.

          Auch FÜR Veränderungen braucht es Maßnahmen – vor allem Ideen.

          Die GEGNER machen es sich einfach: Sie brauchen sich nicht um das konstruktive FÜR zu kümmern. Ihre Energie erschöpft sich bereits in der Gegnerschaft.

          • muktananda13
            Juni 7, 2020 um 2:23 pm

            Dein Beispiel ist nicht relevant.
            Doch auch hiezu:
            brauchen Erwachsene Klettergerüste wie die Kleinkinder?
            Wie lange ist ein alter Anzug oder ein Rock tragbar?
            Lernst du noch Buchstabieren?
            Laufen?
            Sprechen?

            Welche Gegener denn?
            Jeder ist hier Mensch, ganz egal, was für eine Rolle er hier und jetzt scheinbar spielt!
            Und bevor jeder Mensch oder Tier ist, ist er Seele.
            Seele.
            Kannst du die Seele sehen?
            Das Bewusstsein?
            Das Licht?
            Jeder ist Licht. Alles Licht.
            Alles.
            Und alles hier ist ein Spiel zum Erwachsenwerden.
            Siehst du das?
            Wenn ja, verzichtest du auf jede Strafe und Härte, selbst für die, welche sie es benuzten.

    • Juni 7, 2020 um 8:08 am

      Als Fußgänger können wir uns
      im Gewühl chaotisch bewegen.

      Die kinetische Energie ist so niedrig, daß Kollisionen vermieden werden können. Falls nicht, richtet sie keinen großen Schaden an.

      Mit der Nutzung des Fahrrades steigt diese Energie. Erste Regeln werden gebraucht.

  12. Gerd Zimmermann
    Juni 7, 2020 um 12:24 am

    Guter Spiegel unserer Gesellschaft.
    Martins Fachkollegen haben sie schon auf die 16. zehnte Nachkommastelle
    berechnet.

    .

  13. Tulacelinastonebridge
    Juni 7, 2020 um 10:22 am

    Finde die Quelle des Glücks

  14. Martin Bartonitz
    Juni 7, 2020 um 11:32 am

    Barbara Jarnoth auf Facebook:

    ❗ Sehr sehr sehr sehr hörenswert – wenigstens die ersten 10 min bitte unbedingt anhören 🙏❗Klasse Interview bei Rubikon mit Franz Ruppert. Franz Ruppert ist ein deutscher Psychotraumatologe. Seit 2015 entwickelt er die Identitätsorientierte Psychotraumatherapie (IoPT). In den ersten 10 min beschreibt er eine Betrachtung, deren Sichtweise noch nie erläutert wurde. Die gesamten knappen zwei Stunden sind eine Bereicherung meiner „Erkenntniskiste“ !

  15. Martin Bartonitz
    Juni 7, 2020 um 1:44 pm

    Gewinne privatisieren und Schäden sozialisieren ist ein Leitkriterium für die Profitmaximierung:

  16. Martin Bartonitz
    Juni 8, 2020 um 9:40 am

    Wir brauchen keine Durchimpfung, da die meisten schon längst immun sind?

    Die britische Epidemiologin Sunetra Gupta schließt aus der Analyse des Verlaufs der Pandemie, dass viele Menschen, die dem Virus ausgesetzt waren, andere Arten von Immunität haben, die bei Antikörpertests nicht sichtbar werden – entweder aus genetischen Gründen oder aufgrund bereits bestehender Immunitäten gegen verwandte Coronaviren von Erkältungen.
    Die Implikationen davon sind tiefgreifend – es bedeutet, dass der Prozentsatz, der positiv auf Antikörper getestet wird, nicht unbedingt dem Prozentsatz entspricht, der Immunität oder Resistenz gegen das Virus aufweist. Die wahre Zahl könnte viel höher sein, so Gupta.

    Fundstelle: Herdenimmunität gegen Coronavirus erreicht? Hinweise mehren sich

  17. Martin Bartonitz
    Juni 8, 2020 um 6:28 pm

    Herrlich:

  18. Martin Bartonitz
    Juni 8, 2020 um 7:50 pm

    Deutschland und das Mega-Demo-Wochenende. Überall wird demonstriert. Wird es brennen? Oder gar schlimmer?

    In dieser Folge von MARKmobil betrachtet unser Reporter Mark Hegewald über die unglaublichen Unterschiede in der heutigen Demo-Kultur zwischen Ost- und Westeuropa. Manchmal sind sie so krass, dass es nur eine Erklärung geben kann: der einen Seite wird eine getürkte Realität vorgespielt. Welche der beiden Seite mag das wohl sein?

    Mark liefert einen aktuellen Überblick über das „Black lives matter“-Wochenende und verrät unter anderem auch, wo die Opposition zur Neuen Weltordnung (NWO) zu finden ist – und was sie fordert.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: