Startseite > Politik > Die ‚Wissenschaft‘ hinter der sozialen Distanzierung

Die ‚Wissenschaft‘ hinter der sozialen Distanzierung

Die herrschende Dummheit ist stets auch
die Dummheit der Herrschenden.

So schreibt der Philosoph Michael Schmidt-Salomon frei nach Marx in seinem Buch
Keine Macht den Doofen!: Eine Streitschrift

Ich habe gerade per E-Mail den Hinweis auf einen Artikel bekommen, der uns viel Licht auf die Herkunft des Social Distancing wirft, das uns unsere Regierungen weltweit unterworfen haben. Spontan habe ich mir ‚an den Kopf gefasst‘. Geht es euch auch so? Ich habe mir erlaubt, den Text durch den Übersetzer zu jagen und stellen ihm mal so ins Regal:

Die ‚Wissenschaft‘ hinter der sozialen Distanzierung

Die Welt wurde auf den Kopf gestellt mit drakonischen Regierungsbefehlen, die Kurve mit dem so genannten Social Distancing zu „verflachen“. Schulen sind seit Monaten geschlossen, Geschäfte wurden unfreiwillig geschlossen und Reisebeschränkungen haben 90 Prozent der Fluggesellschaften stillgelegt. Das Nettoergebnis ist, dass über 36 Millionen Amerikaner arbeitslos sind, und die Zahl steigt.

Jetzt erfahren wir, dass die ganze soziale Distanzierung, die die Nation gelähmt hat, aus einer sehr überraschenden Quelle kommt. Ein Artikel vom 2. Mai im Albuquerque Journal zeigt, dass die soziale Distanzierungshysterie NICHT auf wissenschaftlichen Erkenntnissen oder klinischen medizinischen Studien beruht.

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie erfahren würden, dass Ihre normale Lebensweise auf der Grundlage eines Computermodells, das von einer 15-jährigen Schülerin der New Mexico High School in Albuquerque namens Laura Glass erstellt wurde, völlig durcheinander geraten wäre?

Glass hat zusammen mit ihrem Vater Robert (einem Regierungswissenschaftler, der damals in den Sandia National Laboratories arbeitete) ein Computermodell für eine Wissenschafts- und Technikmesse im Mai 2006 erstellt. Robert Glass hatte an Computermodellen für das National Infrastructure Simulation and Analysis Center in Sandia gearbeitet und oft von zu Hause aus gearbeitet.

Ein Teil seiner Arbeit umfasste Computermodelle, die zeigen, wie Menschen im Alltag miteinander in Kontakt kommen. Laura Glass verwendete diese Daten, um zu projizieren, wie High-School-Schüler möglicherweise Infektionskrankheiten übertragen könnten. Ihr „Modell“ schlug vor, dass Oberschüler leicht riesige Teile einer Bevölkerung infizieren könnten, so dass ein Stoppen dieser Kontakte hypothetisch „Leben retten“ würde.

Miss Glass schien kein Verständnis für die Vorteile der Herdenimmunität zu haben. Sie schien nicht zu wissen, dass die meisten gesunden Menschen mit einem starken Immunsystem Viren auf natürliche Weise abwehren und Antikörper gegen künftige Infektionen aufbauen. Nach Ansicht verschiedener medizinischer Experten sollte die Herdenimmunität das Hauptinstrument zur Abwehr von Virusinfektionen sein, und nur Kranke und ältere Menschen sollten unter Quarantäne gestellt werden. Aber ich schweife ab . . .

Ein Anruf von Homeland Security

Ihre Bemühungen brachten ihr den dritten Platz in der Kategorie Medizin und Gesundheit der Wissenschaftsmesse ein.

Das wäre wahrscheinlich das Ende gewesen, wenn Robert Glasses Verbindungen zur Regierung nicht gewesen wären. Während die High-School-Zehntklässlerin Laura Glass ihr Ansteckungs-Computermodell erstellte, arbeitete die George-Bush-Regierung fieberhaft an Maßnahmen zur Bekämpfung des Bioterrorismus.

Irgendwie landete die Nachricht von Laura Glasses High-School-Wissenschaftsprojekt in den Händen des US-Heimatschutzministeriums. Sie kennen diese qualifizierten Flughafensicherheitsexperten, die in der Kunst des Abtastens von an den Rollstuhl gefesselten Großmüttern und des gruseligen Streichelns der Genitalien ihrer Opfer ausgebildet sind.

Glass erhielt einen Anruf vom Heimatschutzministerium mit der Bitte um ein Briefing für Minister Michael Chertoff. Das Weiße Haus von Bush hielt auf Kabinettsebene ein Briefing zur Bekämpfung des Bioterrorismus ab, und keine Idee war zu verrückt, um sie in Betracht zu ziehen. Glass‘ Briefing schlug vor, dass ganze Teile der Gesellschaft auf der Grundlage des Computermodells seiner Tochter abgeschaltet werden sollten.

Die Idee, im Falle eines Virusausbruchs riesige Teile der Nation abzuschotten, stieß auf erheblichen Widerstand. Doch schließlich machten die Centers for Disease Control im Februar 2007 soziale Distanzierung zur offiziellen Politik. Sie nennen sie Non-Pharmazeutische Interventionen (NPI), und dies ist das erste Mal, dass sie umgesetzt wurde, aber es wird sicher nicht das letzte Mal sein.

Die Abschaltung der gesamten Nation auf der Grundlage fehlerhafter Computermodelle ist jetzt also offizielle Regierungspolitik. Robert Glass ist jetzt im Ruhestand und genießt eine großzügige staatliche Rente. Er wurde für den Artikel telefonisch interviewt, während er sich in seinem zweiten Zuhause im Norden Idahos entspannte.

Mr. Glass philosophierte philosophisch über das Gemetzel, das sein und seiner Tochter durch das von ihm und seiner Tochter eingesperrte Computermodell angerichtet wurde. „Alles Neue ist schwierig“, sagte er. „Man muss die Menschen trainieren, dies gut zu tun, ohne auszuflippen und sich gegenseitig zu beschimpfen. . .”

Das lässt sich leicht sagen, wenn man jeden Monat eine fette staatliche Rente einstreicht. Genießen Sie ein umfassendes Gesundheitspaket, das alles von den kleinen Leuten bezahlt wird, die ausflippen und sich gegenseitig beschimpfen, während sie darum kämpfen, ihre Familien zu ernähren. Die Chancen stehen gut, dass diese Abriegelung erst der Anfang von vielen weiteren Machtergreifungen durch unsere zunehmend totalitären Oberherren ist – WENN wir es zulassen.

Die Ermittlung von Kontaktpersonen, die nichts anderes ist als die ständige Überwachung der Bürger in Echtzeit bei jeder Bewegung der Handlanger der Regierung, wird gerade jetzt durchgeführt. Ungeprüfte, unerprobte, möglicherweise tödliche Impfstoffe werden mit „Warp-Geschwindigkeit“ in die Produktion gebracht. Präsident Trump hat der Nation versichert, dass er das Militär autorisieren wird, den Impfstoff rasch im ganzen Land zu verteilen, sobald er verfügbar ist.

Der Verfassungsrechtler und Gast von Jeffrey Epstein (der uns versichert, dass er während der Massagen auf Lolita Island seine Unterwäsche anbehielt), Alan Dershowitz, sagt, dass der Staat die volle Autorität habe, jede Person zu impfen, die er für notwendig erachtet. Dies geht aus einem Video-Interview von Jason Goodman hervor, das am 16. Mai auf Youtube veröffentlicht wurde.

Unsere unveräußerlichen Freiheits- und Freiheitsrechte werden von einem totalitären Staat angegriffen wie nie zuvor. Da fallen mir die Worte von Thomas Jefferson ein.

Wenn die Regierung das Volk fürchtet, gibt es Freiheit. Wenn das Volk die Regierung fürchtet, gibt es Tyrannei.

Thomas Jefferson

Herr Jefferson sagte auch:

Der Baum der Freiheit muss von Zeit zu Zeit mit dem Blut von Patrioten und Tyrannen aufgefrischt werden. Es ist sein natürlicher Dünger.

Thomas Jefferson

Die politische Klasse hat eine Wahl zu treffen. Entweder sie ehrt den Eid, den sie alle geleistet haben, um die verfassungsmäßigen Rechte des Volkes zu wahren, oder sie muss sich den Konsequenzen stellen. Ich bete, dass sie um unser aller Willen die richtige Wahl treffen.

Autor: Jeff Harrismonday, veröffentlicht am 25. mai 2020 auf der Web-Seite des Ron Paul Instituts for Peace and Prosperity, The ‚Science‘ Behind Social Distancing

Foto: Wikipedia

Ronald Ernest „Ron“ Paul (* 20. August 1935 in Green Tree, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Arzt und Politiker. Er ist Mitglied der Libertarian Party und war zwischen 1976 und 2013 (mit Unterbrechungen) als Republikaner Abgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Paul war bei der US-Präsidentschaftswahl 1988 Kandidat der Libertarian Party und bewarb sich parteiintern um die republikanische Kandidatur zu den US-Präsidentschaftswahlen 2008 und 2012.

Wikipedia

Referenzen:

Social Distancing born in ABQ teen’s science project, Albuquerque Journal May 2nd, 2020

Disease Mitigation Measures in the Control of Pandemic Influenza, Biosecurity and Bioterrorism: Biodefense strategy, Practice and Science. Vol. 4, Number 4 2006

The 2006 Origins Of The “Lockdown” Idea, Jeffrey Tucker via The American Institute for Economic Research May, 18, 2020 (more)

Übersetzt mit der kostenlose Version von http://www.DeepL.com/Translator

Kategorien:Politik Schlagwörter: ,
  1. Martin Bartonitz
    Mai 27, 2020 um 11:10 pm

    Über die Auswüchse dieser Distanzierung schreibt Alexander von Schlaun auf Facebook:

    Krank! Was das mit Kinderseelen macht, die sich noch im Sozialisierungsprozess befinden, ist überhaupt nicht absehbar.

    Und spricht damit auf diesen Artikel an: Erste Schule testet Abstandswarngerät
    Die Mittelschule Lochau testet als erste Schule Österreichs das Abstandswarngerät „safedi“. Alle Schüler, Lehrer und Mitarbeiter werden mit dem Abstandswarngerät der Firma Heron ausgestattet. Sobald sich Personen zu nahe kommen, blinkt das Gerät und warnt den Träger.

  2. Martin Bartonitz
    Mai 27, 2020 um 11:11 pm

    Und was unsere Herrschenden sonst noch denken, was sie erreichen sollten:

  3. Mai 28, 2020 um 12:14 am

    Wenn wir eine Situation nicht ändern
    können, müssen wir uns selbst ändern.

    ― Viktor Frankl

  4. No_NWO
    Mai 28, 2020 um 12:21 am

    Der Bericht könnte eine Deckgeschichte sein. Zunächst ist allgemein zu wissen, wer den psychologischen Fakultäten der Unis die meisten Forschungsaufträge gibt. Seit dem Zweiten Weltkrieg bereits ist dies das Militär. Ein Schwerpunkt jener Forschung ist das Ruhighalten von Einwohnerschaften besetzter Länder. Wahrscheinlich ist lang schon bekannt, z.B. bei sozialen oder militärischen Gefangenen, daß erzwungener Abstand verunsichert und ängstlich macht. Naheliegend dann auch die Untersuchung, wie sich erzwungenes Abstandhalten auf das Immunsystem auswirkt. Was sich in Versuchen mit gesellig lebenden Tieren feststellen lassen dürfte. Seit langem weiß das Militär, daß die Widerstandskraft und Moral eines Feindes nicht etwa durch Töten am stärksten geschwächt wird, sondern durch Verwunden, zumal medizinische Behandlungen weit mehr materielle und personelle Ressourcen binden als Bestattungen.

    Solcherartige Überlegungen können natürlich nur dem kranken Hirn eines völlig paranoischen Verschwörungstheoretikers entspringen. Denn wieso sollte UNSERE Regierung etwas so Böses gegen ihr EIGENES deutsches Volk tun? Absolut undenkbar, man müßte dann ja zutiefst beunruhigt sein. Also wird das ganze Social distancing wohl eher doch jenem jungen Frl. Glass zu verdanken sein.

  5. Gerd Zimmermann
    Mai 28, 2020 um 2:22 am

    @ Zunächst ist allgemein zu wissen, wer den psychologischen Fakultäten der Unis die meisten Forschungsaufträge gibt. Seit dem Zweiten Weltkrieg bereits ist dies das Militär. Ein Schwerpunkt jener Forschung ist das Ruhighalten von Einwohnerschaften besetzter Länder.

    So, so.
    Ich fuhr einmal mit dem Zug von Berlin nach Moskau.

    Napoleon ist diese Strecke von Paris nach Moskau zu Fuss gegangen.
    Und wieder zurück.

    Nicht alleine, mit einen Heer.

    Wer schon einmal in Russland war,
    wird schnell darüber nachdenken, wie geht das.

    Und das ganz ohne Navi.
    Abgesehen davon habe ich seit Brest nur einen Wocksal in weiter Ferne
    gesehen.

    Keine Städte, keine Dörfer, nur Tundra.

    Das muss ja ein Spaziergang gewesen sein.
    Etwas weit, aber naja.

    Hätten die Russen 1m Gleis ausgebaut, Hitler hätte niemals vor Moskau
    gestanden,
    Denn die Deutschen kamen mit Panzern und nicht mit Schienen oder Ersatzbrücken
    für Züge.

    Der Rhein ist ja noch ok.
    Da kann man noch rüberschwimmen.

    Schwimme einmal mit einer Panzerarmee über den Dneper.

    Oh, oh.

    Irgend etwas stimmt da nicht.

  6. Gerd Zimmermann
    Mai 28, 2020 um 2:34 am

    @ Dummes Zeug.

    Ja,

    wenn Du genügend Dumme findest,
    die dir hinterherlaufen.

    Anscheinend wächst diese Spezis sehr schnell nach.

    Gut, rund 80 Mio unter einen Hut zu bekommen ist nicht einfach.

    Fragen wir den Hutmacher aus Alice.
    Macht er halt bunte Hüte.

    Jede Partei ihre eigene Hutfarbe.
    Und der Hutmacher grinst.

  7. henningnaturdesign
    Mai 28, 2020 um 3:33 am
  8. Mai 28, 2020 um 12:22 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  9. No_NWO
    Mai 28, 2020 um 10:51 pm

    Heute, 28.05., veröffentlicht: 28 Min. Interview Dr. Dietrich Klinghardt zur Einwirkung von Strahlung auf Zellbiologie und VERHALTEN. Zu letzterem Kernthese ab Min. 7:00 ==> Das 3G-Band (2,4 Ghz) macht sanftmütig (dazu Quellenangaben ab ca. Min. 5). 3G wird bei 5G-Anlagen weiterhin mitverwendet. Zellbiologisch gesehen, macht 3G Frauen UNFRUCHTBAR, zudem Angriff auf das Sauerstoffatom! Des weiteren sind auch im 5G-Band erhebliche Schäden zu erwarten. Leider sehr unschön und beklemmend, zumal gut belegt. Dennoch anschauen, denn — Wehren beginnt mit Wissen!

  10. Fluß
    Mai 29, 2020 um 10:29 am

    Danisch hat zwei wichtige Fragen aufgeworfen. Der Virtualität (WIRtualität) und der des Südpols:
    https://www.danisch.de/blog/2020/05/29/suedpol-gefunden/
    https://www.danisch.de/blog/2020/05/29/skype-akt/

    Letztens kam mir ja der Geistes-Blitz, der Frage, ob die Erde eine Kugel wäre, daß eine Kugel lediglich rund ist. Hat keine Markierung. Markierungen werden erst definert (also die Frage „Über wen oder was definiere ich mich“ wird gestellt.

    Eine Kugel ist immer rund und kann fixiert werden und Definitionen gelegt werden dafür. Dafür, wo was ist.
    Eine Kugel hat keinen Nord- und Südpol.

    Beim Skype-Akt“-Link geht es um verkaufte *Rechte am Körper mit 3D-Sicht.
    So eine Figur kann virtualisiert werden über ein Programm. Es kann also alles, was im TV gezeigt wird, ein riesengroßer Fake sein, da keine echter Mensch, sondern nur virtuelle Figuren.

    Ich kopiere raus:

    „““ Mir ging allerdings ein Gedanke durch den Kopf. Oder zwei, um genau zu sein.
    Schon seit Jahren gibt es einige wenige Leute (es ist wohl irre zeitaufwendig, da ordentliche Ergebnisse zu bekommen), die ihre Aktfotografie an Avataren machen. 3D-Modelle. Es gibt Anbieter von 3D-Modellen von Menschen, an denen man die Rechte erwirbt wie eine Software-Lizenz (was es ja auch ist). Da gibt es dann sehr viele Parameter, ob der dann einen dicken Bauch oder fette Muskeln hat, kann man per Schieberegler einstellen, Haarfarbe und so weiter austauschen. Das ist nicht wie eine Schaufensterpuppe, die aussieht, wie sie aussieht, sondern ein Modell, an dem man vieles einstellen und wählen kann. Man kann ganze Menschenmengen aus Leuten erzeugen, die alle alle unterschiedlich aussehen, aber auf demselben Modell beruhen. Halt mit unterschiedlichen Parametern. Kleidung, Frisuren und sowas kann man zukaufen wie bei einem Klamottenladen. Und damit dann Fotos, Videos und so weiter machen.
    Und dann gibt’s Leute, die machen damit Aktfotografie. Was je nach Körpermodell Aufpreis kostet. Weil die in der Grundkonfiguration nackt so glatt wie eine Barbie aussehen. Das Nackt-Geraffels ist Sonderzubehör, das kostet extra. Dafür hat man Optionen zur Auswahl.
    Und davon habe ich schon Fotos gesehen, die völlig echt wirken und von denen die meisten Leute gar nicht merken, dass das keine echten Fotos sind. Selbst mit Übung und Sachkunde muss man schon zwei- oder dreimal hinschauen, um es zu erkennen, wenn es wirklich gut gemacht ist.
    Geht auch nicht alles. Die haben zwar ein super Skelettmodell, aber ich habe schon welche gesehen, wo die Hautfalten eher nach Falten in einer Jacke aussahen. Aber schon nah dran.
    Nun überlege ich gerade, wie lange das noch dauert, bis man diese Video-Sex-Girls oder auch Aktmodels voll durchvirtualisiert, und das noch mit Spracherkennung koppelt, dass sie also macht, was man sagt, nur eben nicht mehr von einer Kamera aus irgendeinem Zimmer, sondern als KI-Prozess irgendwo in der Cloud.
    Wenn man das weiterspinnt, kann man eine moderne Spiellose Digitalkamera mit digitalem Sucher mit einer 3D-Brille für virtual Reality kreuzen und dem Fotografen eine normal erscheinende Kamera in die Hand drücken, die ihm im Sucher nur vorgaukelt, dass er da ein Model, eine Frau vor sich sehen würde, das Bild aber immer genau so rechnet, als würde man durch den Sucher schauen und das im Sucher auch so darstellt. Und immer, wenn man den Auslöser drückt, macht es zwar Klick, aber statt eines Fotos über den Sensors wird das Bild gerechnet und auf Speicherkarte abgelegt.
    Virtuelle Aktfotografie.
    Bin mal gespannt, wann wir das bekommen.
    Normalerweise hat man in den Model-Datenbanken Suchmasken, in denen man Größe, Alter, Umfang, Körbchengröße, Haarfarbe und so weiter eingeben kann und passende Models angezeigt bekommt. Künftig steuert dieselbe Maske dann die Parameter des Models.
    Digitalisierung eben. „““

    Und zwecks Corona-Virus nochmals das Video mit vielen Antworten (hab das Video nicht angeschaut, mach ich vielleicht mal).

    Da geht es ja mit um das Attest von Dr Jens Bengen.

  11. Fluß
    Mai 29, 2020 um 12:26 pm

    Die Sagrotan-Fürsorger zeigen wie Unfreiheit entsteht. Mit Datenschutz-Umgehung und
    Der Aufbau des Immun-Systems ist wichtig. Soll es runterfahren wERDEN, bekommt der Betroffene Interferon. Oder wie bei angeblichen Corona-Virus von einigen Politikern erwünscht: Der Abstand, und alle anderen außer sie selber als Politiker (Zweifler und Kompromiss-Eingänger, bleibt nix vom Versprochenem übrig, haben sich versprochen), sollen über den Abstand miteinander stark wERDEN.

    Politiker geben sich selber Immunität, so daß sie nicht belangt wERDEN sollen vom Volk.
    So viele Politiker halten den selbst gewünschten Abstand nicht ein. Sie nehmen Abstand von ihren gesprochenem geBOT.
    Da hilft auch keine Sendung über diese, wenn sie beispielsweise Geld veruntreuen, denn eines ist gewiss: Politiker sehen sich als immun gegen die eigenen verORDnunGEN.

    Auf Berluskoni schimpfen die, die es selber so machen.

    Sichtbar auch bei den Bewerbern bei ihrem Produkt, egal ab Politik, Lobbyisten. Antifa AN (an), ti (die) Fa (Firma, Familie, Finanzamt…) …
    Sie sind Energie-Vampiere.

    Auch in der BRD geht es um die gerichtliche Klärung, ob jemand eine Straftat vollzogen hat. Alles andere ist Verleumdung
    geFAHRen ist ja jeder mal, ob Bus, Bahn, Rad usw…
    Politiker bauen aufs Fahren, Passieren (von Orten…) …

    Etwas in jemanden reininterpretieren, davon Leben beWerber (tun beverben). Das tun auch Schauspieler, Buch-Autoren, Moderatoren, usw…. Sie brauchen Geld als Energie.

    Man muß sich also Abwehr-Zellen BILDen.

    Welches Image (bild) hat also jemand von sich und anderen, vor allem, wo Menschen sich seltenst begegnen wegen Entfernung, Promis, Buchschreiber (Medien).

    Und wo werden Bilder reinprojiziert?
    Beispielsweise bei Ärzten. Sie agieren anhand von Symptomen bzw. projizieren diese in andere und in Medikamente rein. Es ist also eine VorverURteilung.

  12. Fluß
    Mai 29, 2020 um 6:40 pm

    Und das auch nochmals:

    „““ Kawasaki Syndrom und SARS CoV 2 Wenn Kinder zur Risikogruppe werden May 14, 2020
    https://sciencefiles.org/2020/05/14/kawasaki-syndrom-und-sars-cov-2-wenn-kinder-zur-risikogruppe-werden/
    Selbst die Tagesschau hat zwischenzeitlich über eine vermeintlich “Neuartige Entzündung bei Corona” https://www.tagesschau.de/ausland/coronavirus-entzuendungen-new-york-101.html berichtet. Die neuartige Entzündung ist weit weg. Es gibt sie in den USA, vornehmlich in New York. Entwarnung für das europäische Festland, zumal die europäischen Fälle“““

    „““ Coronavirus Rätselhafte Blutgerinnsel bei Covid 19 Patienten
    https://www.kleinezeitung.at/international/corona/5806828/Coronavirus_Raetselhafte-Blutgerinnsel-bei-Covid19Patienten
    Knapp drei Wochen lang ist der kanadische Schauspieler Nick Cordero wegen Covid-19 auf der Intensivstation gelegen, dann mussten die Ärzte dem 41-Jährigen das rechte Bein amputieren. Durch ein Blutgerinnsel war das Bein abgestorben.
    08.25 Uhr, 29. April 2020
    Solche Thrombosen sind eine weitere Komplikation von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus, über die Mediziner in China, Europa und den USA berichten.
    „Ich hatte 40-Jährige auf meiner Intensivstation, die Blutgerinnsel in den Fingern hatten und es sah so aus, als würden sie sie verlieren“, sagt die Ärztin Shari Brosnahan vom Universitätskrankenhaus Langone in New York. Die einzige mögliche Erklärung für diese Gerinnsel sei das Sars-CoV-2-Virus. Bei einem der Patienten würden sogar beide Beine und Hände nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt, schildert die Intensivmedizinerin. Eine Amputation sei wahrscheinlich. „““

    Es gab also die Symptome schon, nur wird dann ein anderer Name angedichtet.

    Ich hab gelesen, daß es in Nord-Italien eine Meningokokken-Impfung gab (also eine gegen die Meningokokken, gehts speziell um die Gehirnhautentzündung). Gibt auch eine gegen Pneumokocken usw… Pneumokokken sagens ja schon, da geht es um den Lungen-Befall.

    Kinder und Erwachsene werden viel geimpft.

    Also welche Menschen eine Impfung hinter sich haben sind eine Informationssammlungspflicht. Machten Ärzte aber nicht. Impfungen machen krank, sind ja auch verschieden aufgebaut. Die Geimpften sollen sogar die Erkrankung bekommen für Antikörper-Bildung (gibts aktive und passive Impfung)

    Einige sagten auch, daß die Winterzeit prädestiniert ist für solche *erkältungsähnlichen Erkrankungen“. Ist ja auch klar. Ein Handy im Kühlschrank, da leert das Akku nicht so schnell, Lithium.

    Es geht also nicht darum, daß Menschen geimpft werden sollen, sondern umgekehrt müssen Geimpfte untersucht werden, denn das Impfserum greift an.

    Es gibt also viele Faktoren für Symptome.

    • No_NWO
      Mai 29, 2020 um 6:58 pm

      @fluss: „…, denn das Impfserum greift an.“ Ja, so war es schon bei der Spanischen Grippe; und so wird es auch bei der Spahn’schen wieder sein.

  13. Gerd Zimmermann
    Mai 30, 2020 um 9:15 am

    Außerdem: Es wird nicht mehr lange dauern und „der Arbeiter“ hat seinen Dienst getan.

    Nirmalo

    Das ist zwar aus dm Zusammenhang herausgerissen,
    trifft aber den Nagel auf den Kopf.

    Warum ?

    was schrieb Viktor Schauberger.
    Unsere sinnlose Arbeit.

    Was machen wir dann mit diesen Halbgöttern in weis ?
    Ich meine Ärzte, wenn sie nicht mehr benötigt werden, keine Pharmaindustrie.

    Was machen wir mit all den Wissenschaftlern,
    wenn es kein MMS mehr bedarf um Wehwechen zu heilen.

    Der Körper verfügt über Selbstheilungskräfte.

    Ein Arzt verschreibt uns irgendwelche bunte Pillchen,
    um die Symptome zu lindern.
    Ein Arzt, weis nicht um die Ursache unserer Krankheit,
    schon gar nicht fragt er danach.
    Der nächste bitte.
    Und am Mittwoch wird abgerechnet.
    Mit der Krankenkasse.

    Geld, natürlich.
    Wovon soll man sonst leben.

    Schon die Alten fragten sich:
    Wer ist der Geist in der Maschine.

    Die Antwort liegt doch schon in der Frage.

    Der Geist ist die Maschine.

  14. Fluß
    Mai 31, 2020 um 6:36 pm

    Nochmals Merkel, die sich ja zwecks Gesundheitsminister Jens Spahn (Bilderberger Treffen) impfen ließ, gegen Pneumokokken, bekam dann erstaunlicherweise den Corona-Virus nachgewiesen, beschuldigt wurde der Impfer, der angeblich Träger war.
    Ist Jens Spahn denn überhaupt gegen irgendetwas geimpft? Er als Pharmafirma-Freund. Und Bertelsmann-Sprecher.

    Gibt etwas über Jens Spahn:

    „““ Ein neues politisches Gesundheitsglanzstück…..
    https://leuchtturmnetz.wordpress.com/2018/02/27/ein-neues-politisches-gesundheitsglanzstueck 27. Februar 2018 von mariettalucia

    Unser Gesundheitssystem liegt schon am Boden, es ist kaum noch eine adäquate Versorgung aufrechtzuerhalten, und wenn nur deshalb, weil die Mitarbeiter tagtäglich am Limit arbeiten…..sowas bekommen die Patienten nicht mit, denn das medizinische Personal will sie ja nicht noch zusätzlich zu ihrer Erkrankung verunsichern.
    Ach ja, schon jetzt haben wir in den Kliniken eine zwei / drei Klassengesellschaft…..natürlich nicht offiziell, dafür muss man nach Innen schauen. Eines ist jedoch gerecht verteilt, auch ein Privatpatient muss warten bis der diensthabende Arzt zu ihm kommt in der Nacht und am Wochenende, denn ein Arzt des jeweiligen Bereiches ist allein für die Stationen als auch für die Ambulanzen zuständig…..nur die Visiten werden von Chef oder Oberärzten bei den Privaten getätigt. Für Regelpflege Klientel heisst es : warten, warten, warten….
    Wenn ich jetzt lese, dass ein Herr Spahn zum Bundesgesundheitsminister gekürt werden soll, dann ist das der Todesstoß für ein eh schon schwerkrankes System. Herr Spahn möchte übrigens die Zwangsimpfung einführen……ich denke mit dem Hintergrundwissen kann man folgende Aussagen mit anderen Augen betrachten.
    Wie die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel in den letzten Tagen verlauten ließ, soll der 38-jährige bisherige parlamentarische Staatssekretär im Finanzministerium und ehemalige gesundheitspolitische Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion Jens Spahn neuer Bundesgesundheitsminister werden.

    Damit schlägt die Bundeskanzlerin zwei Fliegen mit einer Klappe:

    Erstens kann sie so ihre Kabinettsverjüngung präsentieren.
    Zweitens bindet sie den rechtskonservativen Spahn, der sich als wortgewandter Kritiker ihrer Politik profiliert hat, in die Kabinettsdisziplin ein – getreu dem Modell des „Paten“
    “Halte deine Freunde nahe bei dir, aber deine Feinde noch näher“
    Hinzu kommt, dass der umtriebige Spahn über umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit der Pharma- und Medizinindustrie verfügt. Im Jahre 2006 gründete der damals 26-jährige Karrierist mit seinem Freund, dem damaligen Leiter seines Abgeordnetenbüros, Markus Jasper, sowie dem Lobbyisten Max Müller eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), über die er jahrelang an „Politas“, einer Lobbyagentur für Pharmaklienten, beteiligt war, obwohl er bereits ab 2009 dem Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages angehörte.
    Die Anteile an „Politas“ wurden zwar von ihm verkauft, was sicher ein neues Kalkül war um dem Verdacht der Lobby Beeinflussung zuvor zu kommen.

    Bis März 2015 war Spahn zudem Vorsitzender vom „Beirat Gesundheit“, einer Gesellschaft zum Studium strukturpolitischer Fragen, die Unternehmen und Verbände mit Abgeordneten und Vertretern der Bundesregierung zusammenbringt, um Gesetzesinitiativen vorzubereiten – rein zufällig ist der PKV auch hier ein bedeutendes Mitglied. Näheres dazu findet sich unter: lobbypedia.de – Jens Spahn

    Gemeinsam mit dem freidemokratischen Europapolitiker Jorgo Chatzimarkakis setzte sich Spahn im Jahre 2008 für eine Liberalisierung des Apothekenmarktes ein. Dass sich Spahn schon im Jahre 2008 als Anhänger neoliberaler Denkmodelle à la Milton Friedman zu erkennen gab, ist nur eine Fußnote in seiner aalglatten Karriereplanung.
    Herr Spahn Mitglied der „Deutschen Atlantischen Gesellschaft“, wo sich Politiker, Militärs, Vertreter der Rüstungsindustrie sowie Journalisten treffen, um für die NATO zu werben, die immer aggressiver auf den Schlachtfeldern der Welt in Erscheinung tritt…..
    Obige Auszüge entstammen folgendem link:
    Neueste Merkeleien – Jens Spahn als Gesundheitsminister „““

    „““ https://rp-online.de/leben/gesundheit/medizin/pneumokokken-impfung-wogegen-sie-schuetzt-und-wer-sie-haben-sollte_aid-49716733

    Im Zuge der Covid-19-Pandemie haben das Paul-Ehrlich-Institut und das Robert Koch Institut Lieferengpässe von Pneumokokken-Impfstoffen gemeldet. Konkret geht es um die Mittel Pneumovax 23 und Prevenar 13. Grund für die Engpässe ist die gestiegene Nachfrage zur vorsorglichen Impfung von gefährdeten Personengruppen. Wer aber gilt überhaupt als gefährdet und kann in diesen Tagen tatsächlich von einer Pneumokokken-Impfung profitieren?

    Pneumokokken gehören zur Bakterien-Familie der Streptokokken und werden per Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen. Ein großer Teil der gesunden Bevölkerung trägt Pneumokokken ohne jeglichen Krankheitswert in sich. „““

    Gefährlich wird es erst, wenn das Immunsystem eines Betroffenen nicht mehr richtig funktioniert. Dann sorgt die Kapsel des Bakteriums dafür, dass die Pneumokokken vom Immunsystem schlechter beseitigt werden können und es kommt zu einer Infektion. Dabei verursachen Pneumokokken bei Erwachsenen in erster Linie Lungenentzündungen, aber auch Mittelohr- oder Hirnhautentzündungen. Eine Pneumokokken-Impfung kann vor den genannten und teilweise schwerwiegend verlaufenden Erkrankungen schützen.

    Der Impfstoff ist ein sogenannter Totimpfstoff, da keine lebensfähigen Krankheitserreger mehr in ihm enthalten sind. Die Ständige Impfkommission (STIKO) des RKI empfiehlt darum allen Menschen über 60 Jahren und Säuglingen unter zwei Jahren sowie besonders gefährdeten Personengruppen eine Pneumokokken-Impfung. Als besondere Risikogruppen werden in Deutschland unter anderem Menschen mit einer chronischen Atemwegserkrankung (etwa Asthma), Diabetes Mellitus und Herzerkrankungen eingestuft. Weitere Indikationen für eine Impfung stellen alle Menschen dar, deren Immunsystem in irgendeiner Form eingeschränkt ist. Das können beispielsweise Patienten nach einer Organtransplantation sein, die immunsupprimierende Medikamente einnehmen müssen, sowie Patienten die an einer aktiven Krebserkrankung oder einer HIV-Infektion leiden.“““

    TOTimpfstoff, sagt alles. Geimpft bei Kindern unter 2 Jahren und Erwachsenen ab 60. Jahresalter. MRSA bedeutet Multiresistenter Staphylokokkus Aureaus. Da greifen die gängigen Impfstoffe nicht, also die welche auch prophylaktisch gegeben werden wie Penicillin.

    Im Text steht, die Pneumokokken gehören mit bei den Staphylokokken.
    Ich hatte ja schon gefragt, warum es über MRSA keine Infos mehr gibt.
    Alle Corona-Virus-Kanditaten und Covid-19 Kandidaten sollten auf Pneumokokken-Impfung getestet werden und auf MRSA.

    MRSA ist nicht automatisch tötlich. Es sind lediglich resistente Erreger (auf Penicillin usw., das Labor testet, welches Antibiotika stattdessen greift, es gibt immer ein AB, das greifen wird.)
    Covid-19 als angebliche Erkrankung gibt es ja nur, weil die Leute schon einen Lungen-Befall haben. Und da wurde garantiert auf MRSA getestet, wenn überhaupt ein Abstrich ins Labor ging.

    Ich hab auf einer Derma-Station (Haut) gearbeitet, da wurden ständig Abstriche gemacht.
    Wunden heilen oft nicht (bei aktuellem vorgeschriebenen Bundes-Ärzte-Kammer-Wissen), weil da ein MRSA drauf hockt. Hat so jemand dann auch noch beispielsweise HIV, dann kann es (auch mit Tabletten) sein, daß da das volle Hygiene-Programm greifen muß (Quarantäne).

    Jens Spahn hat ja schon die Ausbildung von Kinderkrankenpflege und Krankenpflege als nur eine eingestuft. Der Typ ist peinlich. Schwul und ohne Kinder, aber Pharma-affin.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: