Startseite > Gesellschaft > „Jetzt wäre auch die Chance, so etwas wie FUNKTIONSGERECHTIGKEIT einzufordern“

„Jetzt wäre auch die Chance, so etwas wie FUNKTIONSGERECHTIGKEIT einzufordern“

Aquarell Sonnenuntergang am See – gezeichnet von MiA, ein Geschenk an den Blog

Danke für diese tollen Denkansätze und frommen Wünsche: Zeit für eine neue Normalität. Sorry, dass ich so ein Spielverderber bin und nicht an ein „automatisches“ Umdenken bei Menschen glauben kann. Die Normalität wird einkehren und die, welche das Geld haben, werden auch weiterhin konsumieren, denn es könnte schnell an Wert verlieren und die Superreichen haben längst vorgesorgt und sind im Besitz etwa von Ländereien, Häusern, kostbaren Autos, Kunst, Gold, Edelsteinen – Geld ist für die nur Papier und wird nach Bedarf geschaffen, sei es von Notenbanken oder in der Derivaten Blase, die bald einmal platzen könnte und fast alle Volkswirtschaften mit echter Mehrwerterzeugung in den Abgrund reißt etc.

Dennoch werden auch die „Follower“ und Zeitgeisttrendreiter schnell wieder zurück zum früheren Konsum finden – so sie überhaupt noch können – und Geiz ist auch wieder geil. Wir, die „Alternativen“ haben es versäumt, einen Trend aus unserer persönlichen Einsicht zu machen, weil die niemals massen-attraktiv und für eine Mehrheit sein konnte, sondern immer nur für uns selbst. Erkennen Sie die Krux, sich selbst zu sein, ist nicht massen-attraktiv und meist sehr einsam und doch einzig erstrebenswert, wenn wir unser eigenes Leben erfüllen wollen, und nur so können wir auch wirklich mit anderen zusammen mehr als Meinungen austauschen, die auch ihre Aufgaben erfüllen und wissen, wer sie sind. Vor allem wenn wir doch alle in der alten Denkschule erzogen und gross geworden sind und deshalb gar keine Alternative kennen, die mehr als eine anmassende Meinung von Meinenden ist?

Wir wurden doch nur zu sozialem Gehorsam erzogen und nicht dazu, unser funktionales Konzept zum Wohl möglichst Vieler einzubringen. Wer macht denn heute schon, was er/sie wirklich gerne und gut kann? Wie soll man mit Ansätzen der Esoterik, Geister- und Geisteswissenschaften denn in der Lage sein, zu wissen, was richtig und was falsch ist? Gemessen an wem oder was? Erklären Sie einmal einem Reichen, warum Reichtum nicht gut sein sollte? Was ist Ihr alternatives Angebot denn ohne irgend eine Grundlage und nur auf Gefühlen und Vermutungen oder Halbwahrheiten basierend, auch wenn die noch so gut sind? Ohne Mass werden es andere immer anders sehen und mit einem Mass vielleicht die Ansprüche und ihre Gier, Sucht etc. auf ein verträgliches Niveau für alle zurückführen.

Es ist also dringend notwendig, eine Wissenschaft und Bildung zu fordern, welche einen Maßstab liefert und sich wie die Physik, aber persönlich relevant in Bezug auf das Leben möglichst vieler, exakt mit der Modellierung von Systemen auseinandersetzt. Warum soll ich zurückstecken, wenn es andere auch nicht tun? Die Friedfertigkeit z.B. der Bibel funktioniert mit dem bisherigen Denken nicht, wie wir eigentlich alle auch schon wissen sollten. Es funktioniert etwa nicht, die andere Wange hin zu halten, wenn etwas schlicht falsch ist und gegen das Leben vieler gerichtet ist, dann MUSS man trotzdem nach seinem Gewissen handeln!

Es geht also auch damit nur, wenn man die Grundlagen wirklich verstanden hat und den Teufel beim Namen kennt, beziehungsweise weiß, was an seinem Handeln teuflisch ist. Aber nicht umsonst hat Jesus die Händler aus dem Tempel geworfen… Tröstlich immerhin, es gab schon früher Bemühungen, etwas in unserem Denken zu ändern, nur die Bodenmannschaft hat leider total versagt und ist heute selbst ein Teil des Problems und hat es noch grösser gemacht, als es eh schon war. Darum müssen wir auch wieder damit beginnen, in uns selbst zu erfahren, was für uns richtig und falsch ist und dann genau das richtige TUN.

Erst wenn aber wir Menschen konkret, messbar und nachvollziehbar verstehen und auch klar ist, dass wir ein funktionales Konzept (DNA/DNS) sind und eines haben, werden die neuen Träume von der neuen Normalität real. Dazu aber muss man die Spiele in der geschlossenen, teuflischen Gesellschaft aufdecken und durchkreuzen können, nicht mit Gewalt, aber mit mehr Intelligenz und einem guten Wissen über Zusammenhänge, besseren Konzepten, Beziehungswahrheiten, Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten, (Lebens-) Aufgaben und damit auch die Exponenten (Wölfe im Schafspelz) dieser geschlossenen Gesellschaft, welche die Feinde jeder offenen Gesellschaft sind und sich natürlich bestens hinter Trittbrettfahrern, Politikern, Hochschulen, Instituten und vor allem den Medien und ihrer Rhetorik verstecken können.

Es hat ja auch keinen Zweck, weiterhin immer – selbst hier unter möglichen Freunden und Verbundenen zumindest im öffentlich geäußerten Geiste statt zu einer wünschbaren SYNERGIE, immer wieder nur

  1. Machtkampf,
  2. Konkurrenzkampf und
  3. bei gleicher Meinung – wie in den Parlamenten – zumindest Resonanz oder eben leider nur Verliebtheit zu ernten.

Hin zur wahren Liebe müsste man nämlich tatsächlich TUN, was dem LEBEN dient und weiterführend ist. Dazu muss man es erst GRUNDSÄTZLICH (zumindest im Modell) verstanden haben und MODELLIEREN können. Ohne gute Beispiele und sorgfältige Beobachtung geht das natürlich auch nicht und das ist meist sehr mühsam und aufwändig.

Wir sind seit Plato aber in der Absicht erzogen (genauer noch gehirngewaschen) worden, einem Kategoriefehler aufzusitzen und waren brave, angepasste Schüler, wollten keinen Stress und bekamen doch immer mehr davon (Seuchen, Kriege, Zerstörung, Vergiftungen, Krankheiten, Denk- die zu Humankatastrophen wurden) oder als Intellektuelle bestehen wir sogar auf diese falsche „Religion“, vor allem, wir zensieren ALLE Beiträge von solchen, die mehr als fromme und harmlose Wünsche zu bieten haben.

Dies nur, weil wir Wirklichkeit mit Realität oder eben leider zunehmend Virtualität sogar noch bewusst verwechseln, und gemäß dem ehemaligen Rektor der ETH Zürich eigentlich nur ein chemisch-physikalischer Prozess sind, den man gut mit künstlicher Intelligenz ersetzen könne. Also solchen Schwachsinn über Menschen und das Leben brauchen die Intellektuellen dringend, um sinnlos und unwesentlich in der Welt herum diskutieren zu können – nur damit die Diskussion weitergeht. Mögen wir Wege im Umgang mit der Wahrheit über die Realität finden, welche Ihrer Vision von Normalität eine Chance einräumen – wir hätten jetzt tatsächlich die Chance dazu, weil wir „too many to fail“ sind und Regierungen ja eigentlich von uns gewählt sind oder Firmen nur produzieren, wenn wir zur Arbeit gehen, Kranke nur gepflegt werden, wenn das Personal mitspielt etc. Jetzt wäre auch die Chance, so etwas wie FUNKTIONSGERECHTIGKEIT einzufordern, von denen, die man billig als „Helden“ preist, um sich mit ihrem Ruhm wieder selbst die Taschen zu füllen.

Roger Zamofing

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
  1. Mai 18, 2020 um 6:08 pm

    Verliere alles was du verlieren kannst.
    Dann musst du dir um nichts mehr
    Sorgen machen ― Samarpan

  2. Mai 18, 2020 um 7:18 pm

    Angepaßtheit wird doch als Liebe verkauft.
    Deshalb kann auch keiner mit Kritik umgehen.

  3. Mai 18, 2020 um 8:16 pm

    Roger Zamofing: „Erklären Sie einmal einem Reichen, warum Reichtum nicht gut sein sollte?“

    Einem Reichen kann man alles Mögliche und Wichtige erklären, denn er ist genau so wenig von der Weisheit abgeschnitten, wie du.

    Gegen Reichtum als solchem ist auch gar nichts
    zu sagen: Die Natur selbst strotzt vor Reichtum.

    Idiotisch ist bloß die perverse Akkumulation von Reichtum, der gar nicht mehr genossen werden kann und dennoch andere an der Teilhabe hindert.

    Aber das kann man ihm sagen. Er versteht das. Denn alle Qualitäten, die du an dir schätzt, sind auch in ihm vorhanden.

  4. Gerd Zimmermann
    Mai 18, 2020 um 9:00 pm

    @ Idiotisch ist bloß die perverse Akkumulation von Reichtum

    Akkumulation

    Mhhhhhh.

    Die Negation der Negation verstehe ich ja noch.

    Aber was ist perverse Akkumulation von Reichtum ?

    Ein kurze Erklärung, bitte.

    .

    • Mai 18, 2020 um 11:44 pm

      Wenn ich mehr Geld horte als ich zeitlebens ausgeben kann, wenn die Fläche meiner erworbenen Grundstücke so groß ist, daß ich sie nicht bewohnen oder anderweitig nutzen kann – aber gleichzeitig andere von der Nutzung ausschließe…

  5. Mai 18, 2020 um 11:00 pm

    Roger Zamofing: „Jetzt wäre auch die Chance, so etwas wie FUNKTIONSGERECHTIGKEIT einzufordern“

    Einfordern können wir alles – unabhängig davon, ob es Sinn macht:

    Es gibt keine
    Gerechtigkeit.

    • Mai 19, 2020 um 7:29 am

      Das vergessen die Forderer immer.
      Gerechtigkeit muß man sich schon selbst holen. Oder man gibt immer klein bei, das ist die andere Alternative.

  6. Mai 18, 2020 um 11:15 pm

    Vergleichbar… könnte man auch das unendliche
    Andauern angenehmer Liebesgefühle einfordern.

    Vom Wesenskern mal abgesehen: An der Peripherie, also im Aktionsfeld unterscheiden sich die Menschen in ihren Anlagen, Voraussetzungen, Bestrebungen, intellektuellen Kapazitäten, Neigungen, Energien…

    An der Balance können wir arbeiten, an einer Harmonisierung – wenn wir reif dafür sind. Das ist möglich.

  7. Mai 18, 2020 um 11:25 pm

    Konkret könnten wir beispielsweise die Erhöhung der Gehälter in Pflege- und anderen Bereichen prozentual an die Gehälter der Abgeordneten koppeln.

    Harmonisierung können wir erreichen,
    aber nicht eine Idee wie „Gerechtigkeit“.

  8. Gerd Zimmermann
    Mai 19, 2020 um 7:57 am

    @ Intelligenz = bezeichnet den nicht beschreibbaren „Geist“, der alle menschlichen und nichtmenschlichen Intelligenz-Module durchdringt und belebt.

    Jedes Atom im Universum mit Vornamen zu kennen ist Intelligenz.

    Das sprengt das Wissen aller Bücher dieser Welt.

    Intelligenz kann man nicht lernen, nur wissen.

    Ich komme mir nicht klein vor, gegenüber dieser alles belebenden Intelligenz,
    aber Hochachtung.

    Diese absolute Präzision der Umlaufbahnen der Gestirne.
    Diese Energiefreisetzung der grossen Bombe.

    Das alles hat der Mensch, oder fast alle Menschen, noch nicht verstanden.

    Den Ursprung von Materie kann man nicht in der Materie finden.
    Solange und soviel man sie auch untersucht.

    Der Ursprung von Materie ist geistiger Natur.
    Wie erkläre ich das meinen Kinde, wie das funktioniert.

    Das geht nicht, entweder die geistige Entwicklung ist so fortgeschritten
    das es keiner weiteren Erklärung bedarf, denn alles andere ist vergebliche
    Liebesmüh.

    Hier im Blog steht geschrieben wie ein Universum entsteht und wie es funktioniert.

    Aber niemand hört zu.

    Wer Augen hat der sehe,
    wer Ohren hat der höre.

  9. Gerd Zimmermann
    Mai 19, 2020 um 8:12 am

    @ Gerechtigkeit muß man sich schon selbst holen.

    Nein.
    Er meinte etwas anderes als er sagte:
    richtet nicht auf das ihr nicht gerichtet werdet.

    • Mai 20, 2020 um 9:19 am

      Ja und?
      Wir haben freie Meinungsäußerung. Nicht zu verwechseln mit Wahrheitsverkündung.
      Wer nicht fähig ist, nein zu sagen und sich abzugrenzen, wird gerichtet.

  10. Gerd Zimmermann
    Mai 19, 2020 um 8:38 am

    Betrachten wir die Gerechtigkeit anhand einer Wasserwelle.
    Sie entspricht eigentlich einer Oktave oder einer Sinusschwingung.

    Hat das Wellhoch recht und das Welltal kein recht ?

    Wie oft habe ich erklärt, eine Welle kann man exakt so beschreiben,

    plus 1 gleich Null gleich minus 1

    Nicht nur jede elektromagnetische Schwingung muss durch die Null durch.

    Die Null ist ein Punkt der absoluten Ruhe.
    Aus der Null kommt alles und verschwindet auch wieder darin.

    Wie viel wiegt ein Kilo Bewusstsein ?

    Null, oder ?

    Da haben wir ja schon einmal den Ursprung von bewegter Materie gefunden.

  11. muktananda13
    Mai 19, 2020 um 9:40 am

    Der Fisch fängt vom Kopf aus zu verfaulen, doch das Gemüse vom Rand aus.

    • muktananda13
      Mai 19, 2020 um 9:42 am

      Die Politiker bestimmen oft die falschen Gesetze, doch die Massen bestimmen ihre Politiker selbst.

  12. Tula
    Mai 19, 2020 um 12:13 pm

    Der Jubel des Planeten bringt die Schlüsselschlösser in Gang ~ Gaia-Portal ~ 19. Mai 2020

    Es ist lange her, seit wir das letzte Mal vom Gaia-Portal gehört haben…. und dieses neue Update scheint eine andere Art von Energiesignatur zu haben.

    Quelle: Gaia-Portal

    Der Jubel des Planeten setzt die Schlüsselschlösser in Gang.
    Schlösser öffnen sich.
    Dunkelheit zum Licht.
    Blindheit für das Sehen.
    Die Matrix wird enthüllt.

  13. Tula
    Mai 19, 2020 um 12:18 pm

    Der Weg der umfassenden Liebe

    Ich war viele Leben auf der Suche nach der großen und dauerhaften Liebe. Durch die Träume von meinen früheren Leben erkannte ich, dass ich immer falsch gesucht habe. Auf dem Weg der weltlichen Liebe (Mutter, Partnerin, Kinder) ist die große Liebe nicht dauerhaft zu verwirklichen. Weltliche Liebe beruht auf dem Ego und der Sucht. Sie ist begrenzt.

    Dabei kann das Herzchakra unermeßlich geöffnet werden. Das geschieht aber nur auf dem Weg des Karma-Yoga (Bodhisattva-Weg). Wir leben im Schwerpunkt aus dem Geben heraus. So fördern wir nicht unser Ego, sondern die Liebe. Den Weg des Gebens (Gutes tun) können wir in einer Beziehung oder auch alleine gehen. Wichtig ist nur, dass wir beständig an unserem eigenen inneren Glück (unserer Erleuchtung) arbeiten und gleichzeitig im Schwerpunkt im Geben leben. Das Geben muss nicht groß sein, aber es muss unser Schwerpunkt sein. Wichtig beim Weg der Liebe ist, dass die Liebe umfassend ist. Wenn wir unsere Liebe auf unseren Partner, unsere Kinder, unsere Gruppe oder unser Volk beschränken, ist es nicht der wirkliche Weg der Liebe. Er führt nicht in ein Einheitsbewusstsein.

    Swami Sivananda erkannte, dass das Leben in der Ruhe (Abgeschiedenheit) schon der halbe Weg der Erleuchtung ist. Das konsequente spirituelle Üben (Yoga, Meditation, Gedankenarbeit) bringt uns bis an das große Tor. Durch den Weg der umfassenden Liebe schreiten wir dann durch das große Tor ins Paradies (ins Land der Liebe und des Lichts). Als Weg dahin empfahl Swami Sivananda die Verbindung von Karma-Yoga (Gutes tun), Hatha-Yoga (Yoga und Meditation), Jnana-Yoga (tägliche Selbsterforschung) und Bhakti-Yoga (Meister-Yoga, Gebet, Mantra).

    Wenn wir als Yogis den Wunsch nach einer glücklichen Welt pflegen, dann wachsen wir dadurch immer weiter in den Zustand der Erleuchtung hinein. Das Geheimnis dieses Wunsches ist die spirituelle Verbindung von Innen- und Außenwelt. Wir sind geistig nicht getrennt von unseren Mitwesen. Ihr Glück färbt auf uns ab. Wer in sich das Ziel einer glücklichen Welt pflegt, erschafft dadurch das Fundament zu einer tiefen Positivität. Wenn wir jeden Tag allen Wesen um uns herum Licht senden, dann wird eines Tages das Licht unsere ganze Seele durchdringen. Wenn wir im Schwerpunkt für das Glück aller Wesen leben, dann belohnt uns das Leben mit der Erleuchtung. Das ist die Essenz des Bodhisattva-Weges.

    Auf dem Weg der umfassenden Liebe gibt es eine große Gefahr. Wir können uns überfordern. Wir können zu viel arbeiten und dadurch unsere Glücksenergie verbrauchen. Ein Karma-Yogi muss seinen spirituellen Weg mit den beiden Beinen Liebe und Ruhe gehen. Er muss im Gleichgewicht von Ruhe und Aktivität leben. Er muss immer auch gut für sich selbst sorgen. Sonst funktioniert der Weg des Karma-Yoga nicht. Sonst verbraucht er sich beim Karma-Yoga. Dann endet er nicht bei der Erleuchtung, sondern bei der totalen Erschöpfung.

    Wichtig auf dem Weg der Liebe ist das Egoopfer. Wir müssen ein Opfer erbringen. Wir müssen unser Ego auf dem Altar der Liebe opfern. Ohne ein Egoopfer gibt es keine Erleuchtung. Das Opfer muss groß genug sein, dass es sich als Egoüberwindung anfühlt. Und es darf nicht so groß sein, dass es uns überfordert und wir uns dadurch verspannen. Verspannungen blockiert die Energie. Liebe bringt die Energie zum Fließen. Sie motiviert uns. Sie treibt uns zum Handeln an. Und sie macht uns glücklich durch unser Tun. Auf dem Weg der Liebe sorgen wir gut für uns selbst (die eigene Erleuchtung, das eigene Glück), aber wir nehmen das Glück unserer Mitwesen wichtiger als unser eigenes Glück. So überwinden wir unser Ego und kommen in ein Einheitsbewusstsein.

    In allen großen Religionen gibt es den Weg der Ruhe und den Weg der Liebe. Der ursprüngliche Buddhismus lehrte den Weg der Ruhe. Später entwickelte sich der Mahayana Buddhismus, der den Schwerpunkt auf die Liebe legte (Dalai Lama, Thich Nath Hanh). Im Hinduismus gibt es den Weg der Ruhe (Patanjali) und den Weg der Liebe (Krishna). Im modernen Neohinduismus werden beide Wege miteinander verbunden (Ramakrishna, Sivananda, Sai Baba, Anandamayi Ma, Amritanandamayi Ma, Mutter Meera). Das Christentum kann man in das ursprüngliche Judentum (der Weg der Ruhe, Gott ist in der Stille zu finden) und die Lehre von Jesus (der Doppelweg der Liebe zu Gott und zu dem Nächsten) unterteilen. Allerdings gibt es auch im Judentum den Weg der Liebe (Rabbi Nachman) und im Christentum den Weg der Ruhe (Wüstenväter, Mönchtum).

    Im Yoga heißt es, dass ein Erleuchteter 100 mal glücklicher ist als ein normaler Mensch. Ein Erleuchteter auf dem Weg der Liebe ist 100 mal glücklicher als ein normaler Erleuchteter. Und auf dem Weg der Liebe ist Erleuchtung viel einfacher zu erreichen, weil wir von der Energie der Liebe getragen werden. Und uns alle erleuchteten Meister der Liebe unterstützen. Typischerweise wird der Weg der Liebe zu allen Wesen (Gutes tun, KarmaYoga) mit dem Gebet zu einem erleuchteten Meister (Bhakti-Yoga, Guru-Yoga) verbunden.

    Wenn wir im Glück leben und die dauerhafte große Liebe erfahren möchten, sollten wir uns als erstes mit einem spirituellen Vorbild der Liebe verbinden (Jesus, Buddha Amitabha, Krishna, die Göttin Tara oder die Göttin Lakshmi). Wir sollten uns jeden Tag mit unserem spirituellen Vorbild durch ein Gebet (Mantra, Lied, Meditation) und eine Visualisierung verbinden. Wir sollten uns selbst in unserem spirituellen Vorbild sehen. Wir sollten jeden Tag allen Wesen Licht senden, eine glückliche Welt wünschen und einem Wesen etwas Gutes tun. Und wir sollten unser persönliches Gleichgewicht von Ruhe, Liebe und Lebensfreude finden. Dann wird unser Weg gelingen.

  14. Tula
  15. Gerd Zimmermann
    Mai 19, 2020 um 12:42 pm

    @ Die Matrix wird enthüllt.

    Welche Matrix ?

    Enthülle einmal Bewusstsein.
    Da wirst du nichts zu sehen bekommen.

    Wissen ist nicht in der Materie zu finden,
    denn ein Gehirn denkt nicht,
    wie sollte auch so ein Gehirn denken können.
    Wenn es ohnehin erst einmal gedacht werden muss.

    Bewusstsein denkt.
    Alles was es weis.
    Damit nicht alles gleichzeitig geschieht hat das Bewusstsein
    Raum und Zeit ersonnen.
    Die Bühne des Lebens.

    In diesem Rahmen findet alles statt.
    Wir nennen das ein Universum.

    Dafür muss man nicht klug sein,
    um das erkennen zu können.

    Bewusstsein kann sich nicht ausdehnen,
    weshalb sich auch kein Universum ausdehnen kann.

    Hätte ich Physik studiert, könnte ich das nicht verstehen.
    Das Bewusstsein begrenzt ein Universum
    und nicht das Bewusstsein dehnt sich im Universum aus.

    Solche Gaia Deuter sollten eine Gaia Bibel schreiben.

    Die Erde erwacht.
    Wohin denn wenn die Erde ein interpretierter Planet ist ?

    Tula,
    werde endlich erwachsen.

  16. Fluß
    Mai 19, 2020 um 1:55 pm

    Letzendlich ist alles Werb-ung/VERBung.
    Werbung mit Konzentration/Fokus in einer WELT mit verschiedenen ZEIT-Kugeln und der SPIEGEL-ung.

    Das ist auch ersichtlich an den vielen verschiedenen Posten, wo Politik stattfindet.

    Kommune, Landtag, Bund …
    Schau ich in den Nachrichten wer ständig erwähnt wird, so ist dies gelenkte Werb-ung.
    Und wer re-agiert?

  17. No_NWO
    Mai 19, 2020 um 9:55 pm

    Was Roger Zamofing (noch) nicht weiß:

    1) Die Eliten sind genauso machtlos, wie wir.

    2) Volkswirtschaften „mit echter Mehrwerterzeugung“ gehören praktisch heute bereits endgültig der Vergangenheit an — denn Mehrwert kommt aus leiblich-händischer Arbeit in Warenproduktionen. Und NUR daher.

    3) Die Ware selbst bleibt immer das Ding, das es ist. Aber ihr „Wert“ verringert sich mit der immer mehr schwindenden Zeitmenge, die als leiblich-händische Arbeit im Zuge der Produktion in eine Ware „hineingesteckt“ wird. Mit dem Wert von Waren verringert sich auch jener Teil des Werts, der Mehrwert heißt. „Profit“ aber ist die geldliche Form von Mehrwert. Ergo sinkt mit der in Waren steckenden leiblich-händischen Arbeit auch der aus den Waren erlösbare Profit.

    4) Wegen dem unter dem letzten Punkt Angeführten optieren die Agenten und Charaktermasken des Kapitals (die „Spin-Doktoren“ in den von den Topeliten finanzierten Denkfabriken) nun – vollauf logisch – für eine globale Zwangsarbeits-Ökonomie. Das Überwachen und Strafen wird dort von digitalen Technologien ausgeführt, welche KI gesteuert sind. Die große Überzahl an nicht mehr profitabel verwertbaren Erdenbewohnern wird abgebaut — die Kostenlogiken eines Bauern mit überzähligem Tierbestand sind auch die des Kapitals. „Corona“ ist der bisher größte Schritt in Richtung globaler Zwangsarbeits-Ökonomie.

    5) Forderungen an die Topeliten, von dem unter dem vorhergehenden Punkt beschriebenen Projekt abzulassen, sind absurd, weil die Eliten realiter machtlos sind. Für moderne Gesellschaften gilt der Satz Nietzsches, in ihnen würden „Sklaven über Sklaven“ herrschen. Es herrschen die inneren Logiken und Maximen des Kapitals über ALLE, über Eliten wie Nichteliten.

    6) Das Kapital ist eine nichtmenschliche Wesenheit, ein automatisches Subjekt, welches sich Mensch, Natur und Welt erst unterwirft und dann mit wachsender Geschwindigkeit zerstört. (Die Natur jenes automatischen Subjekts ist durch dessen Menschenbild, und nicht durch Eigentumsverhältnisse bestimmt. Der Sozialismus war ein bürokratisierter Kapitalismus.)

  18. Gerd Zimmermann
    Mai 19, 2020 um 10:41 pm

    @ Was Roger Zamofing (noch) nicht weiß:

    1) Die Eliten sind genauso machtlos, wie wir.

    Wobei ich nicht im geringsten das Gefühl habe machtlos zu sein.

    Gut, ich gehöre nicht zu den Eliten.

    Ich manipuliere diesen Blog.
    Nicht in einer bösen Absicht,
    aber ich tue ES.

    Angenommen, ich wollte Tula manipulieren,
    wo wäre das Problem ?

    Lieber schaue ich doch zu,
    wie sie sich von Swamis manipulieren lässt.

    Alle Materie kann man manipulieren.
    Martin hat das studiert, nur nicht die Materie.

  19. Gerd Zimmermann
    Mai 20, 2020 um 7:41 am

    @ Der Freigeist kennt
    keinen Standpunkt.

    Das ist wohl wahr,

    ABER

    das kann nur ein Mensch verstehen, der diesen Satz lesen kann.

    ICH bin in allen Dingen
    ICH bin aber nicht die Dinge.

    mit dem lesen ist das halt so eine Sache.

  20. Gerd Zimmermann
    Mai 20, 2020 um 9:00 am

    Ein Freund von mir führt eine Apotheke.

    Immerhin, was da so rum kommt.
    Auch an Werbegeschenken.
    Ein neuer TV ist da locker mal drin,
    oder eine kleine Urlaubsreise.

    Da wollte ich aber gar nicht hin , sondern zum Studium.
    Biochemie.
    Das hätte ich niemals geschafft.
    Biochemische Ketten zu studieren.
    Von jeder Pharma.
    Trockenes Brot.

    Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker.

    Was er nicht weis, jede Pille wird im Körper elektrisch wahrgenommen.

    Wie funktioniert unsere elektrische Sinneswahrnehmung.
    Das hat mich interessiert.

    Das ist so einfach, dass man das jedem Kind erklären könnte.

    Polar.

    Die Polarität wechselt nicht mit 50 Hz.
    Sie wechselt in Lichtgeschwindigkeit,
    also mit 300 000 Bildern pro Sekunde.

    So ist unser Universum aufgebaut.

    Martin trägt für dieses Wissen einen Titel,
    verrät uns aber nicht sein Wissen.

    Bewusstsein ist Elektromagnetismus.
    Bewusstsein ist vollkommen neutral.
    Die Elektrizität zeichnet das Denken auf.
    Zuerst polar, dann dual.

    Das kann man alles herausfinden,
    aber an keiner Universität der Welt studieren.

    Immanuel Kant beschreibt das auf unzähligen Seiten.
    Kein Philosoph hat lesen gelernt.

    Das EINE, Bewusstsein, transzendiert sich,
    später in die Synthesis.

    Das kann man doch bei wirklichen Interesse alles herausfinden.

  21. Gerd Zimmermann
    Mai 20, 2020 um 1:23 pm

    @ „Jetzt wäre auch die Chance, so etwas wie FUNKTIONSGERECHTIGKEIT einzufordern“

    Nehmen wir doch einmal diesen Satz auseinander.
    Ich weis, er besteht nur aus Buchstaben.

    Gerhard, das englische Alphabet besteht aus den selben Buchstaben.
    Aber schreibe bitte in Deutschland auf deutsch.

    Damit hebst Du dich wenigstens nicht von der Allgemeinheit hier ab,
    was Du im Unterbewusstsein wohl vor hast.

    Kannst ja auch mal mit chinesischen Schriftzeichen probieren.
    Dann bist Du ein echter Exote,
    zwar nicht unter 1,4 Mrd Chinesen,
    aber immerhin.

    Chance.

    Münchhausens ergriff seine Chance
    und zog sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf.

    Hast nicht lesen gelernt,
    macht nix.

    FUNKTIONSGERECHTIGKEIT

    Was soll das sein ???

    Gerechtigkeit wird durch Gesetz definiert.

    Im Namen des Deutschen Volkes.

    Was soll das sein ???????
    Im Namen des Volkes.

    Das Volk verurteilt mich im Namen des Volkes.

    Habt ihr alle Corona,
    oder tragt ihr nur Mund und Nasenschutz,
    damit man euer Gesicht nicht mehr erkennt ?

    Im Namen des Volkes.
    Denn das Volk muss geschützt werden.

    Soviel zur

    FUNKTIONSGERECHTIGKEIT

  22. Mai 23, 2020 um 10:40 am

    Roger Zamofing macht den Verbal-Gigolo. Er gibt sich oberflächlich charmant – in manipulativer Absicht. Ob ihm seine Absicht bewußt ist, weiß ich nicht. Er redet viel ohne etwas zu sagen. Er zwingt den Leser, eine Menge gedrechselten Füllstoff aufzunehmen, will dieser in offener Haltung nach Essenziellem graben. Falls jemand wider Erwarten in dem Wörter-Haufen etwas Sinnvolles gefunden hat, bitte melden und zeigen.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: